Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. November 2004, 19:21

Hey,
in mehreren Threads,der letzten Zeit,ging ganz deutlich hervor das bisweilen Schwierigkeiten bestehen,zu erkennen,ob nun ein Teammitglied für das Team oder ganz Privat schreibt(!)
Richtig(?)
Mein Vorschlag wäre
1.das Wörtchen Team vom Namen zu trennen
2.eine Art Teamstempel ähnlich des \\\"Mod ät Work\\\" zu gestalten,
der immer dann eingesetzt wird,wenn die Meinung des Teams
vertreten wird.

Vorteil:
Die Teammitglieder könnten so ihre eigene Meinung in Beiträgen darstellen und die User würden ganz klar den Unterschied zwischen Team und Privat erkennen(!)

Is nur so nen Gedanke von mir...:),
da dazu geneigt wird alles in einen \\\"Pott\\\" zu stecken;-)

Gruß Bine:-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. November 2004, 19:24

Hi Bine,

suuuper Idee....
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wanderdüne

unregistriert

3

Dienstag, 23. November 2004, 19:31

Sehr gute Idee. Ich hatte sowieso den Verdacht, das man sich als Teammitglied eher einer Form von \"political corectness\" unterwerfen muss und irgendwie eine \"Teammeinung\" vertreten muss?
Schreit mich nur nieder, wenn ich mal wieder was falsches geschrieben habe:-O

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. November 2004, 19:35

Moin,
na ja warum nicht, obwohl die Moderatoren ja auch Menschen und vor allendingen Busfreaks sind, ihre Meinung oder ihr eingreifen oder verschieben auch immer von persöhnlichen Gefühlen und Überlegungen geleitet werden wird. Für mich persöhnlich stellt es kein Problem dar. Dennoch finde ich den Vorschlag interessant und sicher auch durchführbar.
Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

5

Dienstag, 23. November 2004, 19:43

Hallo Biene,

tolle Idee :-) gibts schon ne Weile und wird bei richtig offiziellen Sachen auch genutzt.

Hilft aber nicht wirklich, für mich gibt es da nämlich keinen großen Unterschied. Benehmen und ein gewisses Grad an Vorbildfunktion erwarte ich generell.

Zum besseren Verständnis ein Beispiel:
Schau dich mal in deinem Umfeld um. Stell dir einen Polizisten in Privatklamotten vor, der sich total daneben benimmt. Was kommen für Reaktionen? Es ist egal, ob er Uniform trägt oder nicht - er wird auch in seiner Freizeit der Polizist bleiben.
(nicht das es jetzt heißt, ich würde ein Teami mit der Polizei vergleichen, das Beispiel funktioniert mit wohl allen Berufen, die im öffentlichen Interesse stehen).

Aki
mit 0,15% Stimme

Busfreaks-Team

unregistriert

6

Dienstag, 23. November 2004, 19:51

Hi Bine,

ist ganz einfach !!

[:mod:]Für Mitteilungen in Nachrichten benutzen wir diese \"MOD-Umrahmung\" uten am Ende der Nachricht kann mn auch gleich sehen wer da eingergirffen hat (müßte jetzt hier auch zu sehen sein) [/:mod:]


1. Offizielle Teammitteilungen werden dem User \"Busfreaks Team\" auferlegt Beispiel hier

2. Andere Nachrichten kennzeichnen wir deutlich im Text das es sich um eine Teammeinung oder Teamentscheidung handelt, wie zum Beispiel hier

Alles andere ist erst einmal als ganz private Meinung, Stellungnahme des Benutzers zu sehen


Danke für deinen Vorschlag!!

Gruß Fido
- Editiert von Busfreaks-Team am 23.11.2004, 19:58 -

7

Dienstag, 23. November 2004, 20:04

Servus, Aki.

[cite]tolle Idee :-) gibts schon ne Weile und wird bei richtig offiziellen Sachen auch genutzt.
[/cite]

Da steige ich nun nicht ganz durch... Soweit ich Bine verstehe, regt sie an, das Wörtchen \"Team\" unter dem Nick, ähnlich der vormaligen \"Gelegenheitsdiesler\", fallen zu lassen und den Schreiber als \"ganz normalen Menschen\" auszuweisen. Nur, wenn ein Teammitglied in Vertretung des Teams spricht, soll und darf dann eine deutliche Kennzeichnung gemacht werden.

Das gibt es - seit ich \"hier\" bin - nicht, und das macht ja den Binenstich so wertvoll: Weg mit den Insignien, runter mit dem Amtskappel, dann kriegt niemand einen Minderwertigkeitsanfall, weil er sich im voraus schon unterlegen fühlt.

[cite]
Stell dir einen Polizisten in Privatklamotten vor, der sich total daneben benimmt. Was kommen für Reaktionen?
[/cite]

Das sehe ich ganz nüchtern: Wenn\'s eine strafbare Handlung wäre -> Staatsanwalt.
Wenn er einfach \"die Sau raushängen läßt\", warum nicht, solang es keinem weh tut?

Wobei \"total daneben benimmt\" immer im Kontext der Zeit zu sehen ist. In den Sechzigern war das Küssen in der Öffentlichkeit, auch bei Ehepaaren, \"total daneben\". In den Fünfzigern galt es noch als sehr unfein, auf der Straße zu rauchen. In den Neunzigern gilt es schon als unfein, während der Loveparade keinen Geschlechtsverkehr auszuüben.

Für alle diese Fälle hat Herr Knigge eine Patentregel:
Wenn sich jemand ganz offensichtlich daneben benimmt, so ist es nicht geeignet, sich ebenso daneben zu benehmen. Darunter fällt neben der Unterlassung der gleichartigen Tat auch das sich Erheben und auf den Umstand hinweisen.

Wenn sich ein Bulle mit angelegtem Stern daneben benimmt, dann sieht\'s anders aus, denn er handelt ja als Verteter der Hoheitsgewalt mit Gewaltmonopol. Wobei die privat lustigen Bullen auch im Dienst immer die angenehmen waren, soweit mich das persönlich betroffen hat.

Und genau darauf läuft der Binenstich hinaus: Wenn\'s amtlich wird, Stern raus, Text politisch korrekt abfasssen, eventuell von einem anderen Teammitglied (Vier Augen Prinzip) gegenzeichnen lassen, und fertig.

8

Dienstag, 23. November 2004, 20:13

[cite] Aki schrieb:.....
Hilft aber nicht wirklich, für mich gibt es da nämlich keinen großen Unterschied. Benehmen und ein gewisses Grad an Vorbildfunktion erwarte ich generell. [/cite]

Ein gewisses Maß an Benehmen,Toleranz,Respekt......erwarte ich auch von jedem.
Vorbildfunktion....naja....also dat is mir etwas zu schwamming bzw. nicht definierbar....
Denn,ich glaube jeder hat so seine eigenen Vorbilder,die nicht mit denen anderer übereinstimmen müssen.Oder(?)
Folgerichtig....kann für mich eine sogenannte Vorbildfunktion noch lange nicht mit dem eines anderen übereinstimmen....

[cite]Zum besseren Verständnis ein Beispiel:
Schau dich mal in deinem Umfeld um. Stell dir einen Polizisten in Privatklamotten vor, der sich total daneben benimmt. Was kommen für Reaktionen? Es ist egal, ob er Uniform trägt oder nicht - er wird auch in seiner Freizeit der Polizist bleiben.
(nicht das es jetzt heißt, ich würde ein Teami mit der Polizei vergleichen, das Beispiel funktioniert mit wohl allen Berufen, die im öffentlichen Interesse stehen).

Aki
mit 0,15% Stimme[/cite]

Hier kann ich dir absolut nich folgen.....
Beruf bzw.Geschäft sollte man immer von Privaten trennen(!)Oder(?)
Ein Polizist,wie in deinem Beispiel,der sich privat total daneben benimmt(was immer das auch heißen mag)....macht dieses ja nun PRIVAT,also muß er das was er tut auch nur vor sich selbst rechtfertigen.

Oh,Mann dat is mir zu kompliziert.....

Besseres Beispiel:
Wenn einer unserer Fahrer sich privat unter Alkohol ans Steuer setzt ist das SEINE Angelegenheit...setzt er sich aber an das Steuer unseres LKW´s unter Alkohol ist das UNSERE Angelegenheit.....

Hoffe das ist verständlicher:-)

Außerdem geht es hier um das bessere Verständnis,WANN ein Beitrag eines Teammitglieds Privat geschrieben wurde und WANN es die Meinung des TEAMS vertritt(!)

So war jedenfalls mein Vorschlag:)

Gruß Bine;-):-)

Neuling

unregistriert

9

Dienstag, 23. November 2004, 20:15

Klasse Beispiel Bine, sehr verständlich

10

Dienstag, 23. November 2004, 20:16

@norbert

;-)vielen Dank.....
genauso sehe ich das auch.....

Gruß Bine:-);-)

11

Dienstag, 23. November 2004, 20:25

[cite]Busfreaks-Team schrieb:[br]Hi Bine,

ist ganz einfach !!

[:mod:]Für Mitteilungen in Nachrichten benutzen wir diese \"MOD-Umrahmung\" uten am Ende der Nachricht kann mn auch gleich sehen wer da eingergirffen hat (müßte jetzt hier auch zu sehen sein) [/:mod:]


1. Offizielle Teammitteilungen werden dem User \"Busfreaks Team\" auferlegt Beispiel hier

2. Andere Nachrichten kennzeichnen wir deutlich im Text das es sich um eine Teammeinung oder Teamentscheidung handelt, wie zum Beispiel hier

Alles andere ist erst einmal als ganz private Meinung, Stellungnahme des Benutzers zu sehen


Danke für deinen Vorschlag!!

Gruß Fido
- Editiert von Busfreaks-Team am 23.11.2004, 19:58 -[/cite]


Das habe ich schon verstanden:-)

Nur leider ist es trotzdessen nicht immer ersichtlich bzw.wird von sehr,sehr vielen in ein Topf geworfen...die meisten sehen das Wort Team unter dem Nick und Schlußfolgern dann fälschlicherweise das dies die Meinung des Teams ist(!)
Denkt mal an die ....Diskussionen der letzten Tage(!)
Immer wieder mußte darauf hingewiesen werden,das dieses oder jenes nur die Meinung des Teammitglieds ist.Oder(?)

Also streicht doch das Wort TEAM unter dem Nick...so daß auch der letzte kapiert das,dies nich eure Gesamtmeinung is....;-):-)

Wer sich für die Teammitglieder intressiert kann ja die Teamliste anklicken!

Gruß Bine;-):-)

Würde vielleicht auch gerade bei den Gästen,die euren Stempel bzw.Umrandung nich kennen,mehr Licht in die Sache bringen!

12

Dienstag, 23. November 2004, 20:34

Hi Norbert,

lies bitte nochmal rück. Biene hat ua. den Vorschlag eines Mod-at-Work-Stempels gemacht. Ich denke, Fido hat das zwischenzeitlich ausführlicher erläutert.
[cite]Das sehe ich ganz nüchtern: Wenn\'s eine strafbare Handlung wäre -> Staatsanwalt.
Wenn er einfach \"die Sau raushängen läßt\", warum nicht, solang es keinem weh tut?
[/cite]
Anscheinend leben wir in unterschiedlichen Kulturkreisen. Hier in der Gegend (sehr dörflich) gibt es noch absolute \"no`s\" für Leute des öffentlichen Lebens. Dazu gehört zB. auch die Tochter des Bürgermeisters.

Vielleicht hat es auch einfach was mit der Kinderstube zu tun, dem persönlichen Umfeld und der daraus gewachsenen Einstellung. Um das im Forum zu verdeutlichen: ich kann nicht mit Mod-Stempel einen perversen Witz löschen und direkt darunter als Privatperson selbst einen reinstellen. Das paßt in meinen Augen nicht. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Einstellung.

Aki

Volkmar

unregistriert

13

Dienstag, 23. November 2004, 20:47

[cite]Aki schrieb:[br]

Anscheinend leben wir in unterschiedlichen Kulturkreisen. Hier in der Gegend (sehr dörflich) gibt es noch absolute \"no`s\" für Leute des öffentlichen Lebens. Dazu gehört zB. auch die Tochter des Bürgermeisters.
[/cite]

Moin Aki,

das kapier ich nicht, meint das, die Tochter des Bürgermeisters darf bestimmt Dinge
nicht tun weil sie eben Tochter des Bürgermeisters ist?

[cite]
Vielleicht hat es auch einfach was mit der Kinderstube zu tun, dem persönlichen Umfeld und der daraus gewachsenen Einstellung. Um das im Forum zu verdeutlichen: ich kann nicht mit Mod-Stempel einen perversen Witz löschen und direkt darunter als Privatperson selbst einen reinstellen. Das paßt in meinen Augen nicht. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Einstellung.

Aki[/cite]

mit so extremen Beispielen kommen wir hier nicht weiter, in dem Fall würde
ich sagen die Person leidet an einer Form der Schizophrenie und die kann man
nicht in einem Forum behandeln. Der Alltag sieht hier doch etwas einfacher aus
und da finde ich den Vorschlag von Bine sehr sinnvoll. Man kann es doch mal
ausprobieren, wenn\'s nicht klappt kann das wieder zurückgebaut werden. (Hach wieder
so ein schönes technisches Beamtendeutschword) Der Punkt ist übrigens schon im
Nachbarthread über die Moderation angesprochen worden ;-)

Grüßle Volkmar

14

Dienstag, 23. November 2004, 20:49

[cite]Aki schrieb:[br]Hi Norbert,

lies bitte nochmal rück. Biene hat ua. den Vorschlag eines Mod-at-Work-Stempels gemacht. Ich denke, Fido hat das zwischenzeitlich ausführlicher erläutert.
Aki[/cite]


@aki...
um das Mißverständnis gleich im Keim zu ersticken.....
ICH habe den Vorschlag eines Teamstempels gemacht....der immer dann eingesetzt werden sollte,wenn es sich um die GESAMTMEINUNG des Teams handelt.....
Dieser Stempel sollte eben nicht so eingesetzt werden wie der \"Mod at Work\"!!!!

1.der Teamstempel um z.B. eine Stellungnahme abzugeben...etc...

2.der\"Mod at Work\"stempel um Themen zu verschieben,Ermahnungen auszusprechen.....

Ich hoffe,ich habe den Unterschied etwas verständlicher dargestellt(!)

Denn wozu etwas erfinden,was es schon gibt;-)

Gruß Bine:-)

15

Dienstag, 23. November 2004, 21:06

@Bine: ok.

@Volkmar:
[cite]das kapier ich nicht, meint das, die Tochter des Bürgermeisters darf bestimmt Dinge
nicht tun weil sie eben Tochter des Bürgermeisters ist?
[/cite]
jepp - hier ist das so.

Aki

16

Dienstag, 23. November 2004, 21:08

Servus, Aki

[cite]lies bitte nochmal rück.
[/cite]

Nun ja, nachdem Bine meine Interpretation ihres Textes in Bezug auf deinen Kommentar bereits positiv quittiert hat, nehme ich mal an, dass ich weit genug oben zu lesen begonnen habe.

[cite]
Anscheinend leben wir in unterschiedlichen Kulturkreisen. Hier in der Gegend (sehr dörflich) gibt es noch absolute \"no`s\" für Leute des öffentlichen Lebens. Dazu gehört zB. auch die Tochter des Bürgermeisters.
[/cite]

Also das Kaff hier hat 1006 Einwohner, der nächste größere Ort, Oberstaufen, ist 12 km entfernt, tiefstes Allgäu/Bregenzerwald, und der Bürgermeister hat keine Tochter, soweit ich weiss. Ich komme aus Graz, bin also eine Stadtpflanze am Lande. Da mir der Bürgermeister des Nachbarortes seine Tochter (sehr hübsches und gescheites Mädel übrigens) auch schon vorgestellt hat, kann meine Kulturauffassung so schlimm nicht sein...

Schlechter Geschmack bleibt schlechter Geschmack, da gehe ich d\'accord. Aber drüber aufregen? No, ich halte den Rest der Welt für mündig, sich selbst einen Reim zu bilden. Alles andere ist moralinsauer, und wenn du nach diesem Begriff mit der Funktion oben suchst, findest du mein Statement dazu auch gleich.

Nö, Aki, Landleben muss den Horizont nicht verengen, im Gegenteil, der Horizont wird weiter, wenn nicht so viele Häuser davor stehen...

17

Dienstag, 23. November 2004, 21:09

Hi Bine,

wie war das ? wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder so.

Ich hab\'s gerafft !!

[cite]
1.das Wörtchen Team vom Namen zu trennen
2.eine Art Teamstempel ähnlich des \\\"Mod ät Work\\\" zu gestalten,
der immer dann eingesetzt wird,wenn die Meinung des Teams
vertreten wird.
[/cite]

Dürfte kein Problem sein zumal Punkt 1 eigentlich schon \"in Arbeit ist\".

Cu Fido

18

Dienstag, 23. November 2004, 21:43

@ fido



&klasse1

Gruß Bine;-):-)

19

Mittwoch, 24. November 2004, 08:10

Hallo Bine,

gut, dass du das angeregt hast, ich bin sowas von dermassen dafür, das TEAM unter dem Namen auszublenden!!
Gruss Regine (Privat);-)

20

Mittwoch, 24. November 2004, 08:13

ups, das ging ja schnell :-O
Is ja schon wech, wunderbar

Regine