Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

shorthand

unregistriert

261

Mittwoch, 2. Mai 2007, 21:18

Hallo zusammen
In Rheinlandpfalz habe ich noch keinen Bescheid bekommen.
Überleg nun ob ich den Benz in Portugal auf meinen Schwager zulasse und dann halt mit fremder nummer fahre (bin dann halt Ausländer im "eigenen" Land !).
Früher nannten sich diese Gangster mal Wegelagerer heute Politiker die fürs Volk sind (oder vor Wahlen sei wollen).
Gruß Bernd

shorthand

unregistriert

262

Mittwoch, 2. Mai 2007, 21:33

Noch ein kleiner Nachtrag zur Womo-Steuer

Der Tüv-ler meines vertrauens hat mir mitgeteilt das es wohl auch eine Steueränderung bei Oldtimern geben soll, habe deshalb ersteinmal auf ein H-Kennzeichen verzichtet.

Gruß Bernd

Tauchteddy

unregistriert

263

Mittwoch, 2. Mai 2007, 22:53

Jaja, der Tüvler ... alles ausgewiesene Steuerexperten :-) Das Ding mit dem Ausflaggen ist bis zum Erbrechen durchgekaut worden, benutz doch mal die Suchfunktion.

264

Donnerstag, 3. Mai 2007, 00:36

Hallo Tauchteddy,

wieviel Hubraum hat dein Womo ? das Du Angemeldet hast ?

Tauchteddy

unregistriert

265

Donnerstag, 3. Mai 2007, 11:09

12l, wieso?

fritzchen

unregistriert

266

Donnerstag, 3. Mai 2007, 15:20

Hallo Zusammen,

ich hab heute meinen Steuerbescheid bekommen.
DB 711
Gesamtgewicht 6600KG
Hubraum 3972
Emissionsklasse 0620 SKL:S2
Rückwirkend wird die Steuer von 18.08.06-31.12.06 nachberechnet
Jährlich muss ich jetzt 470 Euro bezahlen.
Schöner Mist.
8-(

Macht Einspruch erheben wirklich Sinn ?

Gruß

Fritzchen

267

Donnerstag, 3. Mai 2007, 15:34

Zitat

Original von fritzchen
Hallo Zusammen,

ich hab heute meinen Steuerbescheid bekommen.
DB 711
Gesamtgewicht 6600KG
Hubraum 3972
Emissionsklasse 0620 SKL:S2
Rückwirkend wird die Steuer von 18.08.06-31.12.06 nachberechnet
Jährlich muss ich jetzt 470 Euro bezahlen.

Schöner Mist.
8-(

Macht Einspruch erheben wirklich Sinn ?

Gruß

Fritzchen


Hallo,

gegen die Rückwirkende Besteuerung auf jeden Fall!

Lies dich mal hier rein http://forum.camperline.de/ da gehts überwiegend um die neue WOMO-Steuer.

Ach übrigens ein herzliches Willkommen von mir &winke3

Gruß, Charly

fritzchen

unregistriert

268

Donnerstag, 3. Mai 2007, 16:14

Hier ein Vorschlag meines Steuerbetraters.
Kann man das wirklich so abschicken ?

Gruß
Fritzchen


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich gegen o.g. Bescheid form- und fristgerecht

Einspruch

ein und beantrage das Ruhen des Verfahrens.


Begründung:

Auch nach dem 01.05.2005 sind Wohnmobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 2,8 t bundesweit weiterhin nach dem zulässigen Gesamtgewicht und nicht nach dem Hubraum zu besteuern.

Bei meinem Fahrzeug handelt es sich um ein „Son.-Kfz-Wohnmobil über 2,8 t“.
Eine Kopie des Fahrzeugscheins liegt diesem Schreiben bei.





Mit freundlichen Grüßen

269

Donnerstag, 3. Mai 2007, 16:56

Zitat

Original von fritzchen
Hier ein Vorschlag meines Steuerbetraters.
Kann man das wirklich so abschicken ?

Gruß
Fritzchen


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich gegen o.g. Bescheid form- und fristgerecht

Einspruch

ein und beantrage das Ruhen des Verfahrens.


Begründung:

Auch nach dem 01.05.2005 sind Wohnmobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 2,8 t bundesweit weiterhin nach dem zulässigen Gesamtgewicht und nicht nach dem Hubraum zu besteuern.

Bei meinem Fahrzeug handelt es sich um ein „Son.-Kfz-Wohnmobil über 2,8 t“.
Eine Kopie des Fahrzeugscheins liegt diesem Schreiben bei.





Mit freundlichen Grüßen





Ich denke nicht!

Denn die Besteuerung ist zum einen ja immer noch Gewichtsbezogen und zum anderen hat sich ja die Besteuerungsgrundlage ja geändert.




Gruß Ulf

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

270

Donnerstag, 3. Mai 2007, 17:36

tach alle,

letztens € 347 abgebucht, so wie immer...

711er, allerdings 5900 kg.

gruß

klaus

271

Donnerstag, 3. Mai 2007, 18:16

Hallo,

heute kam der Steuerbescheid für meinen Bus; zuerst dachte ich an die Steuer wegen der Wiederinbetriebnahme, aber es ist der Nachzahlungsbeschluss.
vom 15.06.05 - 31.12.05 soll ich 115€ und
vom 01.01.06 - 12.11.06 soll ich 415€(115€ + 415€ = 530€) nachzahlen. &koppannewand

Ich habe ja fürs letzte Jahr bereits 297€ bezahlt(weil nicht das ganze Jahr angemeldet) und soll nun(530€ - 297€ = 233€) 233€ nachzahlen.

Leider hab ich vergessen bis wann die Nachzahlung rechtens ist... wars der 01.01.06???
Ich werd auf jeden Fall Einspruch erheben, weil ich weiß dass das nicht stimmt.

Grad nochmal gekuckt:
Die haben grade sogar unten als Erläuterung geschrieben, dass nach § 9 Abs. 1 Kfzsteuergesetz und § 2 Abs. 2b Kfzsteuergesetz ab 01.01.06(Drittes Gesetz zur Änderung des Kfzsteuergesetzes vom 21.12.06(BGBl. I Seite 3344), das Gesetz erst ab dem 01.01.06 gilt, berechnen mir aber ab dem 15.06.05!!!!!!!!!!&irre2

Grüße Domi

Feuerbär

unregistriert

272

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:34

Ich hab noch nichts gehört.... werde sogleich bescheid sagen wenn da was kommt---

Gruß ROLF

Tauchteddy

unregistriert

273

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:47

@Domi,
Dieser Steuerbescheid ist falsch, wie dein FA ja selbst darauf vermerkt hat :-) Trotzdem musst du dagegen Einspruch einlegen, auch ein falscher Steuerbescheid erlangt Rechtskraft, wenn kein Einspruch eingelegt wird. Das geht formlos, einfach schreiben dass du Widerspruch einlegst gegen den Steuerbescheid vom... und den Sachverhalt schildern, da braucht es keinen Stb für ... Wie man sieht, weiß der weniger als wir hier :-O

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

274

Donnerstag, 3. Mai 2007, 21:28

Moin Leute,

grundsätzlich Widerspruch einlegen, denn wird noch etwas an der rückwirkenden Erhebung gerüttelt, hat man nur dann ne Chance etwas zurück zu bekommen!

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

275

Freitag, 4. Mai 2007, 15:00

Hallo,

ich bin ja noch 20 Jahre jung und schreibe nun meinen ersten Einspruch gegen einen solchen Bescheid.
Kann ich das so lassen???

Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich, gegen den mir zugesandten Steuerbescheid, form- und fristgerecht Einspruch
ein und beantrage die Revision des Bescheides.


Begründung:

Das Kraftfahrzeugsteuergesetz vom 21.12.2006 (BGBl. I Seite 3344) gilt rückwirkend ab dem 01.01.2006. Somit ist für das Jahr 2005(in meinem Fall vom 15.06.2005 bis 31.12.2005) keine steuerliche Forderung möglich, obwohl das alte Gesetz am 01.05.2005 aufgehoben wurde. Das neue Gesetz sieht eine Besteuerung von So. Kfz. Wohnmobil nun nach Gewicht und Schadstoffklasse vor. Da dies in meinem Falle zu einer Verteuerung der KfzSteuer führte, können auch nur rückwirkend bis zum ersten geltenden Datum des neuen Gesetzes Zahlungen berechnet werden. Deshalb bitte ich Sie um gründliche Prüfung und um Zusendung eines überarbeiteten Bescheides.


Wäre froh wenn sich das mal der ein oder andere durchliest und eventuell richtigstellt.
Ich wäre sehr dankbar!!!!

Grüße Domi

276

Freitag, 4. Mai 2007, 16:10

Hallo Domi,

NEIN ! das kannst du so nicht lassen.

guck bitte einmal in die Rechtmittelbelehrung des Bescheides. Wollen sie einen Einspruch oder Widerspruch ?


Deine Begründung ist schlicht und ergreifend falsch. Das alte Gesetz ist nicht aufgehoben - das neue Gesetz gilt ab der Bekantgabe im BGBl. Auch im "alten" Gesetz wurde nach Gewicht und Schadstoffklasse besteuert. Guck einmal ins neue Gesetz wie da die Regelung für den Zeitraum bis und ab 01.01.2006 aussieht.


Geh einmal in dich, guck was du erreichen möchtest und pack dieses in zwei-drei Sätze, lasse (erst einmal) den ganzen juristischen Kram außen vor und du hast eine erste TOP-Begründung für deinem Wider-, Einspruch.

Steht da wirklich was vom Zeitraum 15.06.05 - 31.12.05 und Nachzahlung

Was ist der 15.06.05 für ein Termin, hast du da den Wagen angemeldet. Wie sieht den der (alte) Steuerbescheid aus, irgend ein Vorläufigkeits,- Prüfungsvermerk. Meldest du immer kpl ab oder Saisonkennzeichen.


Gruß Fido

277

Freitag, 4. Mai 2007, 16:21

Hallo Fido,

danke dass du dir das mal angekuckt hast. Naja ein wenig klüger bin ich noch als das Finanzamt :-) .
Der 15.06.2005 ist der erste Tag der Inbetriebnahme durch den neuen, dritten Eigentümer(mich ;-) ).
Der Bus lief dann weiter über die Jahresgrenze bis zum 12.11.2006.
Ich will mit meinem Schreiben nur, dass ich die 115€ die für das Jahr 2005 gefordert werden, von dem Bescheid gestrichen werden, weil diese eben nicht rechtens sind. Also ist das dann ja ein teilweiser Widerspruch, oder!?
Weiter steht in dem Schreiben, dass der Vorbehalt der Nachprüfung vom letzten Schreiben aufgehoben wird.
Ich glaube es ist am besten wenn ich den nachher mal kurz einscanne in der Brauerei.

Ich stell das nachher dann online. Bis später.

Grüße Domi

278

Freitag, 4. Mai 2007, 17:57

Hallo,

hab euch den Bescheid nun eingescannt, zur besseren Erklärung.
Ich will nur die 115€ nicht bezahlen, weil die ja von 2005 sind.
Hier mal der Bescheid:


Grüße Domi

279

Samstag, 5. Mai 2007, 07:08

Moin Domi,

Damals wurde für dein Auto gerechtnet:

( Emissionsschlüssel 00 oder 88) für jede angefangene 200 Kg, bis 2000 Kg 11,25 Euro - von 2000 bis 3000 Kg 12,02 Euro - über 3000 bis 4000 Kg 12,78 Euro.

10 * 11,25 = 112,50
5 * 12,02 = 60,10
3* 12,78 = 38,34
===================

Gesamt 210,94 Euro für's Jahr, da passen auch die 115 Euro für den berechneten Zeitraum.

Ich denke die Berechnung für 2005 ist OK !! Hätte mich auch etwas gewundert wenn es anders wäre.

Wenn ich zur Zeit einen solchen, nach neuem und altem Recht eigentlich richtigen Bescheid bekommen würde, würde ich kurz vor Ablauf der "Widerspruchfrist" Widerspruch/Einspruch gegen die rückwirkende Besteuerung einlegen.

Gruß Fido

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

280

Sonntag, 6. Mai 2007, 05:41

Moin Fido

Wieso kurz vor Ablauf der Widerspruchsfrist?

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)