Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

341

Mittwoch, 26. September 2007, 16:30

@Tauchteddy, angenehmer kann man das nicht formulieren. &blume1 Sogar die Bildzeitung berichtete darüber. Dazu gibts in BRD und darüber hinaus sogar nen schicken pauschal gültigen Satz Miss Heinz "unwissenheit schützt vor Strafe nicht" schöne Grüsse Andrea

Miss Heinz

unregistriert

342

Mittwoch, 26. September 2007, 17:09

Zitat

Original von Tauchteddy
In Deutschland leben ca. 82 Millionen Menschen, nimm mal an, dass davon mehr als die Hälfte volljährig ist. Was meinst du kostet es, jedem einzelnen jedes einzelne Gesetz zur Kenntnis zu bringen? Entschuldige, aber so blöd kann man nicht sein, so etwas zu erwarten, oder? Das Gleiche hast du doch z.B. im Strassenverkehr, du als Verkehrsteilnehmer bist verantwortlich dafür, dass du auf dem neuesten Stand bist. Es wird alles publiziert, in Tageszeitungen, in Radio und Fernsehen ... Wer sagt, er hat nichts mitbekommen, der ist selber schuld.

Wieso jedem einzelnen? Ein Satz im Vordruck für den Bescheid - oder eine Auskunft am Telefon, wenn denn Bürger schon mal anrufen....das kostet keine 5 min Zeit INSGESAMT - habe selber 3 Jahre Büroerfahrung in einer Globalen Firma! Also, das mit dem "blöd" habe ich nicht gelesen, und auch wenn "Dummheit nicht vor Strafe schützt": Mein netter Brif an das FA wegen der 12,50 hat bewirkt, daß sich die Herrschaften dafür entschuldigt und mir gemäß $227 Abgabenordnung (muß ich mir jetzt etwa das Gesetzesbuch kaufen, um herauszufinden, was darin steht??) die Säumniszuschläge erlassen haben. Da interessiert mich der Inhalt des Paragraphen nicht mehr.
Also, ich drücke allen die Daumen, daß Ihr auch "gut" aus der Steuergeschichte rauskommt. Ich jedenfalls akzeptiere das ganze so wie es ist.
Grüße, von Birgit

"Gib dem Kaiser, was dem Kaiser, und "Gott", was "Gott" gehört." (aus einem alten Buch)

Miss Heinz

unregistriert

343

Mittwoch, 26. September 2007, 17:20

Zitat

Original von Andrea
@Tauchteddy, angenehmer kann man das nicht formulieren. &blume1 Sogar die Bildzeitung berichtete darüber. Dazu gibts in BRD und darüber hinaus sogar nen schicken pauschal gültigen Satz Miss Heinz "unwissenheit schützt vor Strafe nicht" schöne Grüsse Andrea

Hallo, Andrea,
ja, den Satz kenne ich. Ich bin aber ein Trotzkopf und lasse mich nicht zwingen, mein knappes Geld für irgendwelche Sabbelblätter auszugeben oder gar mich vom Fernsehen oder Radio vollsülzen zu lassen. Soll ich etwa im Ernst mir die BILD antun - nee, so weit kommts mit mir nicht. Und in meiner ACV-Zeitung, da stand bisher nichts konkretes - sondern immer nur Spekulationen...außer, ich hab mal eine Ausgabe übersehen und entsorgt. Ich finde es z.T. unmöglich, allem hinterherzurennen, mich ständig über dies und das zu informieren - das gibt es wichtigeres im Leben.
Allseits gute Fahrt,
Birgit

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

344

Donnerstag, 27. September 2007, 12:31

Hallo zusammen,

Gesetze werden in den entsprechenden Gesetzblättern (Bundesgesetzblatt, Landesgesetzblatt) veröffentlicht und erlangen dadurch Gültigkeit. Ob der Einzelne das liest (und auch versteht) oder auch nicht, hat keine Relevanz. Es geht lediglich darum, dass er die Möglichkeit bekommen muss, dies zu tun.
Irgendwelche Veröffentlichungen in anderen Medien wie z.B. die Blödzeitung oder auch TV sind für die Behörden nicht rechtsverbindlich.

So mein Wissenstand ;-)

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

345

Donnerstag, 27. September 2007, 12:33

Zitat

Original von Herbert
Hallo zusammen,

Gesetze werden in den entsprechenden Gesetzblättern (Bundesgesetzblatt, Landesgesetzblatt) veröffentlicht und erlangen dadurch Gültigkeit. Ob der Einzelne das liest (und auch versteht) oder auch nicht, hat keine Relevanz. Es geht lediglich darum, dass er die Möglichkeit bekommen muss, dies zu tun.
Irgendwelche Veröffentlichungen in anderen Medien wie z.B. die Blödzeitung oder auch TV sind für die Behörden nicht rechtsverbindlich.

So mein Wissenstand ;-)

Grüßle
Herbert


Und wer Internet hat, kann sich auch ohne Printmedien informieren.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Tauchteddy

unregistriert

346

Donnerstag, 27. September 2007, 17:52

... im Fall von Miss Heinz geht es wohl auch eher darum, nichts gewusst zu haben wollen ...

347

Donnerstag, 27. September 2007, 19:52

Das ist wohlmöglich!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

shorthand

unregistriert

348

Samstag, 10. November 2007, 20:49

Hurra mein Finanzamt lebt !!!!
Habe "endlich" meine Kfz-Steuererhöhung bekommen. Dachte schon sie würden mich vergessen.
Kann nur sagen "Die spinnen die Römer".
Werde jetzt ein H-Kennzeichen beantragen der Prüfer sagt es ist kein Problem weil mein Dicker schon 32Jahre auf dem Buckel hat.

Miss Heinz

unregistriert

349

Samstag, 10. November 2007, 23:17

Zitat

Original von Herbert
Hallo zusammen,

Gesetze werden in den entsprechenden Gesetzblättern (Bundesgesetzblatt, Landesgesetzblatt) veröffentlicht und erlangen dadurch Gültigkeit. Ob der Einzelne das liest (und auch versteht) oder auch nicht, hat keine Relevanz. Es geht lediglich darum, dass er die Möglichkeit bekommen muss, dies zu tun.
Irgendwelche Veröffentlichungen in anderen Medien wie z.B. die Blödzeitung oder auch TV sind für die Behörden nicht rechtsverbindlich.

So mein Wissenstand ;-)



Grüßle
Herbert


genau, und wenn das dann alles auf chinesisch steht, sollen wir auch wissen, was los ist.
Ich finde, wenn der Staat was von uns will, dann kann er uns auch fairerweise rechtzeitig informieren. Das ist Utopie, ich weiß. In jeglicher Hinsicht werden Informationen dem Bürger vorenthalten - wieso nicht auch hierbei? Ich WILL dem ganzen nicht hinterherlaufen und suche mir lieber Schleichwege, um für mich zurecht zu kommen.
- Editiert von Miss Heinz am 10.11.2007, 23:25 -

Miss Heinz

unregistriert

350

Samstag, 10. November 2007, 23:31

Zitat

Original von shorthand
Hurra mein Finanzamt lebt !!!!
Habe "endlich" meine Kfz-Steuererhöhung bekommen. Dachte schon sie würden mich vergessen.
Kann nur sagen "Die spinnen die Römer".
Werde jetzt ein H-Kennzeichen beantragen der Prüfer sagt es ist kein Problem weil mein Dicker schon 32Jahre auf dem Buckel hat.


Hallo, Shorthand
denke daran, daß Du Deinen Bus auch zeitgemäß her- und einrichtest, damit er wie vor 32 Jahren aussieht. Sonst kann er evtl. nicht als Oldie gelten - so war es bei einem Freund von mir.
Grüße, von Birgit

351

Montag, 12. November 2007, 09:13

bin neu in dieser Runde,weil hab nach 4 jahren endlich mal wieder mein womo angemeldet,und möchter endlich mal wissen
was das gerät für mich an steuern kostet(womo 608D 3,7liter). Da mit man mal auf dem laufenden bleibt,bin die letzten jahre nicht dazu gekommen. würde mich über antworten freuen. 8-) &winke2

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

352

Montag, 12. November 2007, 18:34

Zitat

Original von knappe
bin neu in dieser Runde,weil hab nach 4 jahren endlich mal wieder mein womo angemeldet,und möchter endlich mal wissen
was das gerät für mich an steuern kostet(womo 608D 3,7liter). Da mit man mal auf dem laufenden bleibt,bin die letzten jahre nicht dazu gekommen. würde mich über antworten freuen. 8-) &winke2


Moin,
guggst Du hier: Steuertabelle

Gruß
telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

353

Dienstag, 20. November 2007, 18:41

Moin,
ich denke die KFZ Steuer wird in naher Zukunft unser aller, kleinstes Problem sein. Wenn der Rohölpreis weiter so steigt und unsere Damen und Herren in Berlin, weiter so die Umweltdaumenschrauben anziehen, werden wir über die KFZ Steuer als dann das kleinste Übel schmunzeln. Auch andere Schweinereien sind nicht mehr ausgeschlossen.
Mit grübelndem Gruß
Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Sailforester

unregistriert

354

Sonntag, 9. Dezember 2007, 18:11

Zitat

Original von dicker dapper
[cite]Urban schrieb:[br]Und dann noch : Fahrradsteuer,Rollersteuer,Beischlafsteuer,Urlaubssteuer,Bootssteuer,
Ballonsteuer,Segelflugzeugsteuer,Tauchsteuer,Waldbenutzungssteuer,Loipensteuer,Skisteuer,Sonnensteuer,Atemluftsteuer,Selbstreparatursteuer,Freundschaftssteuer, Bustreffensteuer,Schwimmsteuer,Nichtrauchersteuer, Nichttrinkersteuer,Milchsteuer,Kaninchen und Taubensteuer,usw,usw[/cite]

Das ist alles gar nicht so weit hergeholt. In Niedersachsen gibt oder gab es zumindest Pläne der Landesforstverwaltung eine Benutzungsgebühr (Maut) für Waldwege und Kletterfelsen einzuführen. So sollten auch z.B. die landesweit etwa 60 Waldkindergärten eine Jahresgebühr von 250 Euro zahlen!!!

Viele Grüße
Matthias:-):-):-)
Farbtext

In Niedersachsen gibt es als Nachfolger der alten Landesforstverwaltung seit 2005 die Niedersächsischen Landesforsten (AÖR).
Die Waldwegemaut ist eine Totalente, gibt`s nicht!

Gruß

Holger

Busumbauer Uwe

unregistriert

355

Dienstag, 11. Dezember 2007, 16:07

Ich habe da "Meiner Klugheit dank" kein Problem
mit den Steuern für meinen WOWA(Bus), weil grünes
Kennzeichen und somit Steuerfrei &erlebehoch

356

Dienstag, 11. Dezember 2007, 16:29

Hallo Uwe,


Zitat

Original von Busumbauer Uwe
Ich habe da "Meiner Klugheit dank" kein Problem
mit den Steuern für meinen WOWA(Bus), weil grünes
Kennzeichen und somit Steuerfrei &erlebehoch



Wie man in Deutschland legal ein Wohnmobil mit grüner Nummer bewegt bleibt aber dein Geheimnis oder ? :-= :-)


Gruß Fido

Busumbauer Uwe

unregistriert

357

Dienstag, 11. Dezember 2007, 16:38

Eigentlich ist das kein Geheimnis, denn
das ist völlig Legal und kann fast Jeder
auch machen.

Schnüffelt mal im Netz rum, wer grüne
Kennzeichen bekommt, dann findet Ihr
das recht schnell selbst raus.
Wer dann noch Fragen hat, per PN

Tauchteddy

unregistriert

358

Dienstag, 11. Dezember 2007, 16:40

Das würde mich auch interessieren. Ansonsten - Respekt, sehr schön geworden und extrem schnell umgebaut.

359

Dienstag, 11. Dezember 2007, 17:37

Hallo Uwe,

und wie machst du dem Tüv und dem Finanzamt klar, dass du Schausteller bist ;-)

Grüße Domi

Busumbauer Uwe

unregistriert

360

Dienstag, 11. Dezember 2007, 18:52

Dem TÜV ist das wurscht und das FA
muss ja die Gesetzgebung beachten,
denn seit 2 Jahren sind in diesem
Gewerbe auch Wohnmobile enthalten.

Außerdem habe ich mehrere Firmen
wo die Einkommensteuer gemeinsam
veranlagt werden, unter anderem
auch das Schaustellergewerbe.

Also wo liegt das Problem ?
Meine gesamten LKW´s sind GRÜN.