Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Freitag, 2. Dezember 2005, 18:01

2005: Beibehaltung der Besteuerung nach Gewicht
ab 2006: Emissionsbezogene Besteuerung auf Basis des Hubraums wie Pkw, schrittweise Anpassung bis 2011 (unterschiedlich für leichtere und schwerere Wohnmobile, dauerhafter Abschlag ab 2011

Abschläge gegenüber der emissions- und hubraumbezogenen Kfz-Steuer für Pkw
So-Kfz Wohnmobil, >2,8 t - 3,5 t zul. GG
2006: -40 %
2007: -40 %
2008: -40 %
2009: -25 %
2010: -25 %
2011: -20 %
danach dauerhaft: -20 %

Abschläge gegenüber der emissions- und hubraumbezogenen Kfz-Steuer für Pkw
So-Kfz Wohnmobil, >3,5 t zul. GG
2006: -50 %
2007: -50 %
2008: -50 %
2009: -30 %
2010: -30 %
2011: -20 %
danach dauerhaft: -20 %

Das wurde bei den Camperlinern von Jens recherchiert

42

Freitag, 2. Dezember 2005, 21:55

Hallo,

ich glaub mir wird ganz anders. 4 l Hubraum Bj.86 und dann emissions- und hubraumbezogene
Steuer. ;-( ;-( ;-( ;-(
Da wird aus meinem Saisonkennzeichen eine urlaubsbezogene Zulassung. Da könnte der Staat
u.U weniger Geld wie bisher von mir bekommen.
Hab natürlich leicht reden - eigenes Grundstück, wo das Wohnmobil die restliche Zeit stehen
kann und außerdem fahr ich eh nur zweimal im Jahr für jeweils zwei bis drei Wochen weg.

Aber mal eine Idee: wie wäre es mit einem deutschlandweit auf eine bestimmte Zeit gemeinsamen Abmeldetag aller Wohnmobile?

:O :O :O

Würde das evt. eine gewisse Aufmerksamkeit mitsichbringen??

güßen ist mir vergangen

KlausM

43

Samstag, 3. Dezember 2005, 02:29

Ist eine ganz perfide Art und Weise jetzt den WoMos die Mäuse tröpfchenweise aus der Tasche zu ziehen. Wobei das schon schwallweise genannt werden könnte, denn selbst 50% sind ja schon beachtlich mehr als es vorher gewesen ist. Diese Methode hat ja schon bei der Ökosteuer funktioniert, dosierte Schmerzen, wobei die Ölmultis auch 'ne Menge getan haben, uns diesbezüglich abzuhärten. Ausserdem verteilt sich dann die Zahl derer besser, die sich vom WoMo trennen. Übelst.
Gut dass das noch nicht in Sack und Tüten ist.
Gruss vom
busnix

Feuerbär

unregistriert

44

Samstag, 3. Dezember 2005, 08:21

Danke für die exakte auskunft jetzt fehlt nur noch der Steuersatz zur Schadstoffklasse dann kann ich mir ausrechnen wann ich abmelden muß...

bei einem Steuersatz von 49,50 per angefangenen 100 ccm macht das

38 x 49,50 = 1.881,00 davon 50% ergibt 940,50 Euro Steuern per Jahr geteilt durch 12 Monate ergibt 78,37 Euro im Monat....!

Die Nachzahlung ist dann ab Mai 05 78,37x 10 (Mai 05 bis März 06)
783,70 abzüglich der bereits gezahlten Steuer von 305 eur ergibt 478,70 Euro ..... zuzüglich der Steuervorauszahlung von 940,50

Macht einen Betrag von 1.419,20 als Zahlbetrag für den nächsten Steuerbescheid......!

Damit ist mein Hobby beendet......!

Der Feuerbär steht zum Verkauf .......! Selbst wenn der Steuersatz etwas geringer ausfällt.....


Ich krieg grad das kotzen......!

Feuerbär

unregistriert

45

Samstag, 3. Dezember 2005, 08:32

Selbst wenn wir uns jetzt alle zu einem Stichtag zusammenfinden und unsere Fahrzeuge abmelden..... Bei 400.000 Womos wäre das für den Staat eine zu vernachlässigende Größe.....

Kriegen wir insgesamt 100- 300 fahrzeuge zum abmelden zusammen dann wird das keine Wirkung haben....!

Wir müssten schon mindestens 15 bis 30.000 Tausend Fahrzeuge zusammen bekommen um eine Wirkung zu erzielen ....

Ich glaub da nicht so recht dran.....! Obwohl ich mitmachen werde...!

Feuerbär

unregistriert

46

Samstag, 3. Dezember 2005, 08:36

Was sagt denn der ADAC dazu...???


Oder die Hersteller von Campingkram...???

Kann ich mein Fahrzeug wieder zurückbauen zum LKW...???

Wenn ich das Fahrzeug über ein Transportgewerbe anmelde und es als Werkstattauto ausrüste mit Rundumleuchten Wagenheber und Kompressor austatte dann darf ich wieder mit 90 rumjuckeln aber das ist wohl auch besser bei den Spritpreisen...

Abschläge gegenüber der emissions- und hubraumbezogenen Kfz-Steuer für Pkw
So-Kfz Wohnmobil, >3,5 t zul. GG
2006: -50 %
2007: -50 %
2008: -50 %
2009: -30 %
2010: -30 %
2011: -20 %
danach dauerhaft: -20 %

ODER AUFLASTEN AUF 7,6 TONNEN GESAMTGEWICHT:::: !!!!!!
Was zahlt man dann dafür.....??????
Da muß es doch einen Weg geben..!!???!!!
- Editiert von Feuerbär am 03.12.2005, 08:42 -
- Editiert von Feuerbär am 03.12.2005, 08:46 -

Tauchteddy

unregistriert

47

Samstag, 3. Dezember 2005, 08:53

Also, wenn ich es richtig verstanden habe, dann soll es für 2005 noch bei der alten Regelung bleiben, so dass zumindest die Rückzahlung entfiele. Ich habe übrigens für meinen Kleinbus gerade einen Nachzahlungsbescheid bekommen ... da lohnt es sich immer noch, ein Womo daraus zu machen. Ja, rückbauen, als LKW zulassen und dann wieder umbauen wäre meiner Meinung nach ein Weg. Du musst halt einen Prüfer finden, der es beim Umschreiben nicht so genau nimmt und du musst damit rechnen, dass das FA sich den Wagen ansehen könnte. Aber wenn er dann erstmal wieder LKW ist ...
Interessant wäre mal, ob man dagegen nicht klagen kann. Nicht wegen Vertrauensschutz oder so (die Klage würde jedes Gericht abschmettern, weil jemand, der einem Politiker vertraut, selbst schuld ist), sondern weil Wohnmobile nachweislich immer auf Nutzfahrzeuggestellen basieren. Mir fällt jedenfalls kein Womo auf Golf-Basis ein ...

Feuerbär

unregistriert

48

Samstag, 3. Dezember 2005, 09:38

Beim zurückbauen muß über die Hälfte der Bodenfläche als Transportraum zu erkennen sein....

obwohl das bei Sattelzugmaschinen auch nicht der Fall ist jedenfalls dann nicht wenn kein Auflieger drauf ist...

was ist denn mit den Fahrzeugen über 7,5 to. werden die auch wie PKW besteuert...? 8 Liter Hubraum macht dann 6500 Euro Steuern oder was...??? Ticken die noch...????

Von welchem Planeten sind die Überhaupt...????

ich geh ersma kotzen..!! 8-( 8-(

Feuerbär

unregistriert

49

Samstag, 3. Dezember 2005, 09:42

Jetzt hab ich s.....

werde selbst ein Finanzamt eröffnen und dann denen eine saftigen Bescheid schicken mit der Aufforderung eine Einzugermächtigung herzugeben und für ausreichend Kontodeckung zu sorgen...!!!

Was dann Kontodeckung und ausreichend heist werden die dann schon gewahr...!

Die blöden Gesichter will ich sehen...!!!

50

Samstag, 3. Dezember 2005, 09:47

Das Gewicht ist egal,WOHNMOBILE egal wie schwer werden dann in Zukunft nach Hubraum besteuert.
So ein schöner alter SETRA Bus mit 10 Liter Hubraum und WoMozulassung haue haue haue.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

51

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:04

"Aber mal eine Idee: wie wäre es mit einem deutschlandweit auf eine bestimmte Zeit gemeinsamen Abmeldetag aller Wohnmobile"


:-O ne gute idee,wie ich finde


was kostets denn,wenn ich ohne zulassung fahre ?kann doch nicht viel teurer sein
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

52

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:09

@Feuerbär
Wie kommste auf 49,50€/100ccm?

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:13

[cite]Sittinggun schrieb:
"Aber mal eine Idee: wie wäre es mit einem deutschlandweit auf eine bestimmte Zeit gemeinsamen Abmeldetag aller Wohnmobile"


:-O ne gute idee,wie ich finde


was kostets denn,wenn ich ohne zulassung fahre ?kann doch nicht viel teurer sein[/cite]

Moin Sittinggun

Die Idee ist gut und wurde auch schon diskutiert, aber zu dem Zeitpunkt waren zu wenig "Mitmacher" zu finden!
Das ist unser Problem! Was nützt es wenn 60, oder 100, oder max. 200 an und abmelden?

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:15

%-) ich wünsche mir ne insel %-)
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

55

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:18

und auf meiner insel könnt ihr dann eure fahrzeuge zulassen :-O
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

56

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:20

:-o oder ihr mietet dann die/eure fahrzeuge aus ;-)
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

57

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:24

da muß doch was gehen,


jäh,die busfreakinsel :)
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Feuerbär

unregistriert

58

Samstag, 3. Dezember 2005, 10:47

@ Telse....

Hab die Steuererhöhung für die nächsten Stufen wohl schon mitgerechnet.... aber hier nochmal mit 37 Euro....

und 3,9 Liter Hubraum ohne Nachzahlung....39 x37 Euro ergibt dann 1.443 euro geteilt durch 12 Monate 120.25 euro per Monat mit 50% rabatt 60 Euro und paar Cent mal 12 Monate sind 721 Euro per Jahr..abzüglich 6 Monate in denen das Fahrzeug nicht angemeldet ist macht dann 360 Euro per Jahr.....

Allerdings ist das eher schöngerechnet denn ich werde ein zweites Fahrzeug benötigen mit dem ich im Winter Fahren kann....

Das wird dann mindestens ein 12 Zylinder mit 6 Liter Hubraum und 25 Liter Superplus verbrauch.....bei ungefähr 450 PS.....!

Damit was in die Kasse kommt.....!


Mann bin ich sauer ..... !

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

59

Samstag, 3. Dezember 2005, 11:01

Hallo,
wenn es dabei bleibt wäre es an der Zeit Ideen zu entwickeln, das Hobby trotzdem weiterführen zu können. Die Idee mit der Klage finde ich nicht schlecht. Wenn ich es mir leisten kann mache ich gerne mit.
Einen Verein gründen, als Haus anmelden, zum LKW umbauen, als Schausteller, Werbefahrzeug, mit 25km/h Zulassung, 5km/h reduzierung,So lassen? Motor austauschen(Emision), Oldi,07er Kennzeichen, Im Ausland zulassen, Was ist am efizientesten für jeden ganz persönlich.
Ich werde versuchen einen Weg zu finden weiterhin meinem Hobby fröhnen zu können.
Viele Grüße
Pit

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 3. Dezember 2005, 11:05

...ich meine,

hier sind die Freaks gefragt, die in der Nähe oder im angerenzenden Ausland wohnen/leben.

Um zu klären, wie man über einen Verein allle Freaks-Busse im Ausland zulassen kann.

Na so in etwa jedenfalls...
%-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda