Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

flatuscerebri

unregistriert

1

Dienstag, 20. September 2005, 21:01

Heute kam die Teuererklärung: 421eus8-(8-(8( bin dann sofort zum Tüv und hab um 1 Tonne abgelastet:L und direkt auch die neuen Racingschluppen eintragen lassen 8,5R17,5 8-)hat dann auch direkt 50eus gekostet aber jetzt spar ich ja auch 90?
Otto

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. September 2005, 07:53

Hallo Otto, trotzdem noch Widerspruch gegen den Steuerbescheid einlegen, sonst bekommst du evtl. die zuviel gezahlten Steuern NICHT zurück

Teile uns doch mal die Berechnungsgrundlage für dein Mobil mit, dann kann ich schauen mit welcher Methode jetzt abgezockt wird , siehe auch AKTIONEN im Forum
oder Camperline.de
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Limeskiste

unregistriert

3

Mittwoch, 21. September 2005, 08:35

Moin Quietschi,

Das ist der ganz normale Kurs für ein 608 der nicht abgelastet ist ;-)
Zahlte für meine 7,5to auch 500 EUR vor 4 Wochen.
Also jetzt mal nicht in Panik verfallen :-O

Gruß

Limeskiste

4

Mittwoch, 21. September 2005, 10:35

siehe www.kfz-steuer.de ...

Gruß Mick&benzBerlin

Frieder-

unregistriert

5

Mittwoch, 21. September 2005, 10:57

Mir wurden heute für meinen Tabbert auf 207d 185 € angebucht.

flatuscerebri

unregistriert

6

Mittwoch, 21. September 2005, 13:44

[cite]Quietschi schrieb:[br]Hallo Otto, trotzdem noch Widerspruch gegen den Steuerbescheid einlegen, sonst bekommst du evtl. die zuviel gezahlten Steuern NICHT zurück

Teile uns doch mal die Berechnungsgrundlage für dein Mobil mit, dann kann ich schauen mit welcher Methode jetzt abgezockt wird , siehe auch AKTIONEN im Forum
oder Camperline.de
Rainer[/cite]

Moin Rainer
(mail Dir noch wenn ich genaueres zu den Fligersitzen sagen kann)
Naja mein Alien läuft ja noch als Verkaufswagen zumindest steuermäßig weswegen ich mich noch 2 Jahre (wg. Vollabnahme) zurücklehnen kann:-O
Otto

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. September 2005, 14:46

[cite]Limeskiste schrieb:[br]Moin Quietschi,

Das ist der ganz normale Kurs für ein 608 der nicht abgelastet ist ;-)
Zahlte für meine 7,5to auch 500 EUR vor 4 Wochen.
Also jetzt mal nicht in Panik verfallen :-O

Gruß

Limeskiste[/cite]
Nun tut mal nicht so, demnächst sind dann 1200,- € fällig
mal sehen ob Ihr dann immer noch so ruhig seid !
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Limeskiste

unregistriert

8

Mittwoch, 21. September 2005, 15:00

Moin Quietschi,

Es wären bei mir sogar fast 2200 EUR wenn die Steuer so
kommt wie geplant.
Deshalb sollte man aber nicht bei jedem Steuerbescheid
gleich panisch werden ;-)
Ob und wann die Steuererhöhung kommt kann hier keiner voraussagen
und wenn sie da ist kannst eh nixmehr dagagen tun.
Ausser das WoMo auf LKW Ummelden und mit den einschränkungen leben.

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. September 2005, 21:18

Moin,
vielleicht ist das ja die Lösung aller Probleme;-);-)
Herbert und Leonie

oder die Sparlösung

Feuerbär

unregistriert

10

Mittwoch, 21. September 2005, 22:18

Hat das denn schon geklappt mit den geoßen Schluppen und ist der effekt den wir besprochen hatten eingetreten......??

Schreib mal was dazu das Interessiert hier ziemlich viele.....!


Gruß ROLF....

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. September 2005, 22:43

Moin Norbert,

[cite]Limeskiste schrieb:[br]Moin Quietschi,

Es wären bei mir sogar fast 2200 EUR wenn die Steuer so
kommt wie geplant.
Deshalb sollte man aber nicht bei jedem Steuerbescheid
gleich panisch werden ;-)
Ob und wann die Steuererhöhung kommt kann hier keiner voraussagen
und wenn sie da ist kannst eh nixmehr dagagen tun.
Ausser das WoMo auf LKW Ummelden und mit den einschränkungen leben.

Gruß

Limeskiste[/cite]

klar kann keiner sagen, ob und wann die Steuererhöhung kommt.

Aber zu sagen "keine Panik", sprich "nix tun" und "wenn die Steuer da ist, kannste eh nix mehr gegen machen" ...

... wenn wir uns wie die Opferlämmer verhalten, dann wird uns logischerweise der Kopf abgeschlagen ... Leute, die keinen Widerstand leisten sind der Politik eh am liebsten ;-) Aber trotzdem kann jeder einzelne etwas ausrichten - dessen sind sich bloss erschreckend viele Leute nicht bewusst.

Da gibt es einen schönen Spruch, der sowohl im positiven als auch im negativen Sinne gut passt:

"Keine Schneeflocke in der Lawine wird sich je verantwortlich fühlen" :)

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

12

Mittwoch, 21. September 2005, 23:11

Hallo,

Steuererhöhung für WoMo wirds nicht geben die ist vom Tisch.

So hat mir das ein Bekannter erzählt der eigentlich 110% ist,

sein WoMo (DB 613) wird Gewerblich mit Hänger genutzt,deshalb hat er sogar eine Ausnahmegenehmigung vom Sonntagsfahrverbot.

Es ist ERSCHRECKEND wie wenig WoMo Besitzer bescheid wissen.

Jetzt ist einer mehr

zahny

Tauchteddy

unregistriert

13

Mittwoch, 21. September 2005, 23:15

[cite]zahny schrieb:sein WoMo (DB 613) wird Gewerblich mit Hänger genutzt,deshalb hat er sogar eine Ausnahmegenehmigung vom Sonntagsfahrverbot.[/cite]

Entweder ist es ein LKW, dann hat eine Ausnahme vom Sonntagsfahrverbot Sinn, denn nur für LKW gibt es eins. Dann hat er aber kein Womo-Steuer-Problem. Oder es ist ein Womo, dann hat er wie alle auch das drohende Steuerproblem, aber er braucht keine Ausnahme ... Was denn nun?

Limeskiste

unregistriert

14

Mittwoch, 21. September 2005, 23:39

Moin Josch,

Panik ist nicht gleichzusetzen mit nichts tun. ;-)

Natürlich gibt es die möglichkeit auch nach neuem Steuergesetz
zu demonstrieren, Peditionen einzureichen usw.. oder über Brüssel was zu versuchen.
Ich wär auch der letzte der nicht dabei mitmachen würde.
Habe nie gesagt das man es nicht versuchen solle
Es wird irgendwann eine neue Steuerregelung kommen für WoMo's das ist sicher,
nur glaub ich wird keiner solang warten und als schön die Steuer zahlen bis dann vieleicht irgendwann was geändert wird.
Wenn es morgen eine neue Steuer für WoMo's gibt
und übermorgen der Steuerbescheid im Briefkasten liegt
dann heisst es erstmal bezahlen oder ab/ummelden.

Genauso wie die Deustchen Weltmeister sind im nichtstun bei solchen sachen wie der WoMo-Steuer,
genauso sind sie auch Weltmeister im blinden Aktionismus.
Bestes Beispiel sind unsere Politiker.

Wenn hier einer schreibt das er für VW T3 auf einmal 700 EUR bezahlen soll
dann versteh ich jedes Aufschreien nur deshalb wegen jedem "Normalen" Steuerbescheid
genauso zu brüllen halt ich eben für Panik.



Gruß

Limeskiste

15

Donnerstag, 22. September 2005, 01:35

Durch das Hick-Hack was jetzt durch diese Patt Wahl entstanden ist werden wir noch länger in der Ungewissheit leben was uns die Steuer noch beschert.
Bei camperline haben einige Ihre Abgeordneten und auch die Hersteller angeschrieben.
Irgendwie hört man da raus das der Vorschlag (der neue immer noch beschissene Vorschlag) des CIVD immer mehr bei den Politikern ins Gespräch kommt.
Gerade für Halter von älteren Fahrzeugen ein schlag ins Gesicht.
Spätestens ab 2012 wird die volle Dröhnung verlangt, spätestens dann sind unsere älteren Womos nix mehr Wert.
Deswegen dürfen wir nicht nachlassen im Kampf gegen den Steuerwucher.
Bei der nächsten Aktion gegen den Steuerwucher hoffe ich das mehr Leute mitmachen als in Düsseldorf.
Was sind schon ein paar Liter Diesel und ein Wochenende Aktion, die kann man doch riskieren gegen den Steuerwucher.
Wenn unsere Herren Politiker sich gefunden haben und sie uns dann abkassieren wollen dann muß eine Aktion kommen...am besten in Berlin.....

ride safe
Urban

Feuerbär

unregistriert

16

Donnerstag, 22. September 2005, 07:54

Ham wa ja gesehen wie viele Womodriver sich beteiligt haben.....

Ich Denke das es im Augenblick keinen Konkreten Anlass gibt..... zum rumdemonstrieren..... muss erstmal eine neue Regierung her um dann auch richtig loszulegen........ Denke das die Länderfinanzminister die letztlich die Kohle einsacken wollen schon irgendwann wieder anfangen Druck zu machen.....

Deswegen finde ich es richtig wenn jeder der einen Steuerbescheid für nicht in Ordnung hält das SOFORT meldet damit geklärt wird was da passiert..... !

Es gibt jetzt eine neue Kraft in der Opposition die dieses Thema bestimmt aufgreift wenn wir es dorthin melden......... Es muß aber Hand und Fuß haben und darf nicht nur heiße Luft sein......



Gruß ROLF.....

17

Donnerstag, 22. September 2005, 08:46

Hallo Tauchteddy,

für (!)GEWERBLICH (!)genutzte Fahrzeuge gelten da verschärfte Vorschriften.
zahny

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. September 2005, 09:10

Moin,
also ich werde stoisch weiter meine (Camperline) Flyer verteilen und jedem die Situation erklären. Ich höre nicht eher auf bis alles in trockenen Tüchern ist. Aber ... wie soll ich es sagen. Man sollte vielleicht auf dem Come together die Flyer ebenfalls verteilen.
Die Resonanz hier finde ich schon etwas merkwürdig. Und Leute erreichen und zu überzeugen die keinen Internetanschluß haben ist wohl ungleich schwerer.
Herbert

Tauchteddy

unregistriert

19

Donnerstag, 22. September 2005, 17:01

[cite]zahny schrieb:[br]Hallo Tauchteddy,

für (!)GEWERBLICH (!)genutzte Fahrzeuge gelten da verschärfte Vorschriften.
zahny[/cite]

Hm, da würden mich die entsprechenden Paragraphen interessieren ... in STVO und STVZO wird nicht unterschieden zwischen gewerblich und privat ... auch ein privater LKW unterliegt dem Sonntagsfahrverbot und ein (auch gewerblich genutztes) Womo nicht. Es könnte natürlich sein, dass er seinen LKW zum Womo ausgebaut hat, ihn aber weiter als LKW laufen lässt. Aber dann hat er ja nicht unser Steuerproblem.

flatuscerebri

unregistriert

20

Sonntag, 25. September 2005, 09:53

[cite]Feuerbär schrieb:[br]Hat das denn schon geklappt mit den geoßen Schluppen und ist der effekt den wir besprochen hatten eingetreten......??

Schreib mal was dazu das Interessiert hier ziemlich viele.....!


Gruß ROLF....[/cite]

Hi Rolf,
ne hatte nicht den berauschenden Geschwindigkeitseffekt, leider. Alien fährt zwar schneller manchmal schafft er 95, das führe ich aber eher auf die bessere Spritversorgung zurück. Allerdings bin ich in letzter Zeit auch nicht mehr auf der Bahn gewesen um meine Geschwindigkeit an den Brummikollegen zu messen. Ich denke das mit den grösseren Schluppen der Tacho neu eingestellt werden muss denn aktuell kann er ja nicht mehr zeigen als sonst..
By the way kommste nach Oberuntermelsung??
LiGru Otto