Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Januar 2006, 14:40

HI
Tut mir leid Euch die Laune Heute zu verderben.
Das Arrogante Geschwafel des Herrn Sternberg vom CIVD bei Promobil läßt die Galle überkochen

http://promobil.de/sixcms/detail.php?id=70540

Tauchteddy

unregistriert

2

Freitag, 6. Januar 2006, 15:08

Hm, nach deiner Ansage hatte ich Schlimmeres erwartet ... Sei ehrlich, der Mann hat nicht völlig unrecht.

3

Freitag, 6. Januar 2006, 15:29

Hallo Tauchteddy,
also ich finde das ist schon starker Tobac mit welcher Arroganz Herr Sternberg über Selbstausgebaute Womos spricht, die Kaufklientel gehört zu den bessergestellten denen die höhere Steuer nix ausmacht ?(sagt Sternberg)??? Die gesamte Vorstandsriege von diesem Verband ist laut eigener Aussage auf der Düsseldorf Messe (Hans Holger hat einfach mal gefragt)keiner in Besitz eines Wohnmobils.
Das sind Laien...die haben überhaupt keine Ahnung von Camping oder vom Womofahren....
Und diese Laien sind Schuld an dem jetzigen Steuerdebakel, durch deren Vorschlag haben die Politiker plötzlich diese Abschlagsgeschichte beschlossen.
Trotz der Abhängigkeit der Wohnmobilzeitungen von den Herstellern und auch vom CIVD muß man Promobil echt loben das die Fragen doch ziemlich kritisch ausvielen.
Promobil hat wohl gemerkt das weniger Wohnmobile auch weniger Leser bedeuten kann.

4

Freitag, 6. Januar 2006, 16:52

JA JA,der Haufen Besitzer EXTREM aussergewöhnlicher WoMos die häufig
alte LKWs mit viel Hubraum zum WoMo umbauen die schreien wiedermal besonders laut.

Warscheinlich haben die lange Haare sind unrasiert und leben sowiso von Sozialhilfe.

Der Mann hat recht:

wie können wir es wagen die Rechtmäßigkeit des neuen Steuergesetzes anzuzweifeln.

Es kommt immer auf die Sichtweise an,

zumal in Aussicht gestellt wird das wir als "PKW" im LKW Überholverbot irgendwann überholen dürfen.

&ohschreck

So jetzt könnt Ihr weiterschreiben,über Steuerrecht,Verkehrsrecht,Ignoranz,Unwissendheit und und und....

zahny

Tauchteddy

unregistriert

5

Freitag, 6. Januar 2006, 16:59

Versuch das mal realistisch zu sehen. Der sagt, Womo machen nur ca. 0,6% aller Fahrzeuge in D aus. Davon wiederum gehört nur ein kleiner Teil zu den selbst ausgebauten und davon dann ein paar (kaum mehr als 'ne Handvoll im Vergleich zum Rest der Kfz) mit großen Motoren. Und sein Argument, dass große alte Mercedes-Diesel auch keinen Abschlag bekommen, ist doch auch nicht von der Hand zu weisen. Ein 123er Benz mit 3l Diesel ist teurer als der Hymer meiner Freundin mit seinem 2,3l Motor. Das ist Fakt. Auch sein Argument, dass man unglaubwürdig wird, wenn man von allem die Vorteile will, sich also nur die Rosinen rauspickt, ist korrekt. Oder hat sich hier irgend jemand beschwert, als für Womo bis 7,5t 100Km/h eingeführt wurde? Oder als für große Womo die SP wegfiel? Es gäbe noch vieles dazu zu sagen, aber da soll jeder mal selbst drüber nachdenken. Nur Maximalforderungen zu stellen bringt uns nicht weiter. Man muss das schon realistisch sehen und darf richtige Argumente anderer nicht einfach ignorieren, nur weil sie einem nicht in den Kram passen.
Wegen dieser ganzen Sachen bin ich ja ein Verfechter der Kfz-Steuer-auf-Spritpreis-umlegen Idee. Das wäre m.E. die einzige wirklich gerechte Lösung für alle, egal ob PKW, SUV oder Womo.

6

Freitag, 6. Januar 2006, 18:37

Er hat auch vergessen zu erwähnen das ja fast 1 zu 1 der erste, versaubeutelte,Vorschlag des CIVD jetzt umgesetzt wird.

Die Erkenntnis das die Abschläge viel größer sein müssen kam dort schlicht zu spät1


Also nochmals "DANKE" :-(

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. Januar 2006, 19:22

Mönsch Kinners

Der Vergleich mit einem Hubraumstarken PKW hinkt absolut, weil der wird in der Regel wesentlich mehr genutzt!

Hier mal ein Beispiel, ich nehm mal unseren 814er:

Steuer Neu Wochen
100% | 80% |20% | 52 | 1 | 7
2275 | 1820 | 455 | 1820 | 35 | 245

Erklärung:
Ich teil die 1820 € durch 52 Wochen, kommt also 35€ pro Woche bei raus. Genutzt wird es etwa 7 Wochen, also 35€ x 7 = 245€!

@ Tauchteddy: Ich hab mich von Anfang an gegen die 100 km/h ausgesprochen, das hab ich auch den Politikern kundgetan, denn es ist ein Widerspruch den ich kurz erklär:

Vor ein paar Jahren wurde für Kfz über 3,5t der jährliche TÜV eingeführt. Begründung: Die Fahrzeuge sind besonders gefährdet, jetzt kommt 100km/h nur für Womos! Begründung ist das die Fahrzeuge sicherer geworden sind....blabla.
Gerade Womofahrer sind absolute Wenigfahrer, also unerfahren mit Ihren Kisten. Außerdem sind die Fahrzeuge Gewichtmäßig meist voll ausgereizt. was soll der Quatsch?

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

8

Freitag, 6. Januar 2006, 19:29

Tauchteddy

Axso,
und was picken D I E raus die sich solche Gesetze ausdenken ?

Welcher DÜDO lässt sich über längere Strecken ungestraft mit 100km/h treiben ? und wenn dann nach 3 km Bergab 100 km aufm Tacho stehen kommt das LKW Überholverbot.

Bremsenprüfung ist weggefallen dafür musste jedes Jahr zur HU

Du kannst nur Maximalforderungen stellen danach kommen die Äbschläge von selbst.

und ein DÜDO oder sonst was immer ist als LKW geboren und trägt nun eine Wohnungseinrichtung mit sich rum,wird er deshalb zum PKW ?

Ein LKW mit 10 t Gesamtgewicht zahlt auch mehr Steuer als einer mit 8 t Gesamtgewicht


Herr schmeiß Hirn vom Himmel

9

Freitag, 6. Januar 2006, 20:06

So, und nu bekommen die Politiker auch noch ihr Fett!

Umweltschutz!
Ich könnte kotzen wenn ich das höre.
Durch die Hubraumbesteuerung sollen wir dazu genötigt werden schdstoffärmere Fahrzeuge zu kaufen, bzw. umzurüsten.
Was passiert denn wenn wir statt 80km/h 100km/ fahren? Richtig der Spritverbrauch steigt! Also auch die CO² Belastung!
Wieso haben die Politiker in den Anfängen der Umweltschutzgedanken die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen nicht reduziert? Das hätte sich sofort auf die Umweltbelastung ausgewirkt.
Ich bezahl also höhere Steuern weil viele Bundesbürger wie die Wilden durch die Gegend rasen können!

Gruß
Telse

Weia war wohl rausgeflogen :-O
- Editiert von Telse am 06.01.2006, 20:06 -

Feuerbär

unregistriert

10

Freitag, 6. Januar 2006, 20:11

Also wer denn hier für höhere steuern plädiert.....DER KANN SIE JA ALS SPENDE KENNZEICHNEN::::!!!!!

Wird bestimmt gern genommen..... Jedenfalls kann ich nicht nachvollziehen wieso hier Äpfel mit Birnen verglichen werden..... Unsere Fahrzeuge sind bestimmt nicht schädlicher oder Umweltbelastender als andere nur das Sie nicht täglich im Einsatz sind....

Es ist immer wieder die gleiche Frage.... halbvoll oder halbleer...... jeder mag das mit seinem eigenem Kontostand abstimmen.....

11

Freitag, 6. Januar 2006, 20:55

Umweltschutz,

wieviel Schadstoff entsteht bei der Herstellung eines neuen WoMos ???

Ists da nicht besser die alten Karren zu hegen und zu plegen.

zahny

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 6. Januar 2006, 21:05

Die ganze Ökobilanz* haben die Politiker sicher nicht drauf!

Gruß
Telse

*Ökobilanz ist die gesamte Energie die etwas zur Herstellung, Betrieb und Verwertung benötigt.
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

13

Freitag, 6. Januar 2006, 22:04

Nö Telse,

du Zahlst mehr Steuer weil schwere Geländewagen LEGAL zum LKW umgeschrieben werden konnten (und z.Teil auch weiterhin als LKW laufen)

du zahlst mehr Steuer weil z.B der CIVD sagt wer ein WoMo hat,hat Kohle

du zahlst mehr Steuer weil sich DA OBEN nicht wirklich EINER Gedanken macht.

WoMos sind laut CIVD nur 0,6% der Zulassungszahlen also Unbedeutend und das Arbeitslosengeld die die Aktion kostet zahlt eh eine andere Kostenstelle.

Das mit der Steuer bekommen die die jetzt ein WoMo kaufen ja auch erst nach dem ersten Abbuchen der KFZ Steuer mit und danach ist das Teil Unverkäuflich


Neuseeland wärs,aber NOCH bin ich hier zuhause

zahny

Tauchteddy

unregistriert

14

Samstag, 7. Januar 2006, 10:03

[cite]884 schrieb:
und ein DÜDO oder sonst was immer ist als LKW geboren und trägt nun eine Wohnungseinrichtung mit sich rum,wird er deshalb zum PKW ?[/cite]
Erklär' mir doch bitte mal, was ihr immer mit PKW habt. Was hat das denn mit einem PKW zu tun?? Es geht doch nicht um PKW-Besteuerung, sondern um Hubraumbesteuerung. Und Hubraum hat ein Düdo, oder?

[cite]Herr schmeiß Hirn vom Himmel[/cite]
Ja, aber pass' bitte auf, dass du nicht schon wieder mich triffst ... ;-)

15

Samstag, 7. Januar 2006, 11:46

Hallo Tauchteddy

PKW deswegen weil die Politik mit Ihrem neuen Gesetzesentwurfs Wohnmobile als PKW einstufen, weil so die Begründung....Wohnmobile dienen zur Personenbeförderung....

Falsch sagen wir Wohnmobile sind LKW die in erster Linie eine Wohneinrichtung transportieren.
Außerdem müßten Reisebusse dann auch als PKW eingestuft werden.
Allein daran sieht man wie absurd es ist Wohnmobile anders zu besteuern als LKW

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 7. Januar 2006, 12:21

ALSO DIE WOMO ZULASSUNG WIEDERUFEN UND EINEN LKW DRAUS MACHEN WAS ER GELADEN HAT IST JA EGAL: ABER DAS LAUFT JA WIE IMMER DAS DIE DIE DAS GELD HABEN NOCH WELCHES VON DEN ARMEN BEKOMMEN !
WER SICH EIN NEUES AUTO LEISTEN KANN BEZAHLT WENIGER !!WER NICHT FINNAZIRT DIE STEUERGESCHENKE FUR DIE REICHEN!!!!!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Tauchteddy

unregistriert

17

Samstag, 7. Januar 2006, 14:31

Tut mir leid, Urban, aber die Borniertheit und der Tunnelblick, den ihr anderen vorwerft, das beides habt ihr doch auch. Ein Wohnmobil ist also ein LKW? Aha, und warum darf es dann (bis 7,5t) 100 Km/h fahren, muss nicht zur BSU und nicht zur SP? Bleibt doch mal auf dem Teppich, so lange so argumentiert wird, wie man es in den Foren immer wieder liest - bis hin zum Aufruf zu hemmungsloser Gewalt - so lange fällt es den Politikern natürlich leicht, diesen Protest als spinnert abzutun.

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 7. Januar 2006, 15:52

Tut meir leid Tauchteddy
Wenn es mal LKW war dann ist und bleibt es ein LKW, für den weiterhin die StVO für LKW's gilt, der jährlich zum TÜV muß, jährliche AU.... Soll ich weiter machen? Rosinenpickerei ist das!

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Tauchteddy

unregistriert

19

Samstag, 7. Januar 2006, 16:25

[cite]Telse schrieb:
Tut meir leid Tauchteddy
Wenn es mal LKW war dann ist und bleibt es ein LKW, für den weiterhin die StVO für LKW's gilt, der jährlich zum TÜV muß, jährliche AU.... Soll ich weiter machen? Rosinenpickerei ist das!

Gruß
Telse[/cite]

Na, dann gibt es ja auch kein Problem, dann ist er als LKW zugelassen und wird wie bisher nach Gewicht besteuert, oder?

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 7. Januar 2006, 18:42

Hi Tauchteddy
So kommen wir hier nicht weiter.
Wieso Rosinenpickerei?
Wenn ich ein Fahrzeug habe das wie PKW besteuert wird möchte ich auch die gleichen Rechte nutzen, und das kann ich mit nem 7,5 Tonner nu mal nicht.
Der Vergleich mit dem Benz Deiner Freundin hinkt deswegen.
Aber ich schlage vor wir machen mit den Rosinen hier mal schluß. ;-)

Zitat

Wegen dieser ganzen Sachen bin ich ja ein Verfechter der Kfz-Steuer-auf-Spritpreis-umlegen Idee. Das wäre m.E. die einzige wirklich gerechte Lösung für alle, egal ob PKW, SUV oder Womo.

Wollen wir hoffen das die Geschichte weiterverfolgt wird.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)