Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bobby« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. August 2006, 14:48

...habbich gerade bei den Busfans entdeckt und dachte, dass solltet Ihr alle lesen.: [URL=http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5854194_REF1,00.html]Aus ARD Tagesschau [/URL]
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

2

Montag, 28. August 2006, 15:23

Ach Helmut, das ist leider der selbe alte Hut wie alle anderen Entscheidungen in dieser Sache. Immer wird nur entschieden, dass nichts entschieden wird. Es ist keine Entscheidung in der Sache. Die wird erst irgendwann von Bundesfinanzhof gefällt, und der ist an keine "Meinung" untergeordneter Gerichte gebunden.

3

Montag, 28. August 2006, 18:28

Hier hast Du es ausführlich
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/fgs/duesseldorf/j2006/8_V_2091_06_A__Verk_beschluss20060629.html

4

Donnerstag, 31. August 2006, 15:25

Also:
ich finde es erschreckend, dass wieder die SUV-Klientel der Zahnärzte, Anwälte, und andere sozialgeschickte , die auch anderweitig kaum von der Steuerkeule getroffen werden wie der gemeine Arbeitnehmer, per Rechtshilfe obsiegte. Von Womos noch nicht mal ein Sterbenswörtchen. Die Nutzungslage und die Herkunft von SUV ist dabei wirklich PKW -näher als die der Womos. Das ist an den PKW -Derivaten , die wie Pilze aus dem Boden schiessen wunderbar nachvollziehbar.
Regards
Rei97
- Editiert von Rei97 am 01.09.2006, 08:11 -

Tauchteddy

unregistriert

5

Donnerstag, 31. August 2006, 17:18

Und ich finde es erschreckend, wie leicht manche den Politikern auf den Leim gehen. In dem Moment, wo du sagst "für die ist es gerecht, aber für uns nicht", spaltest du eine größere Gruppe in zwei (oder mehr) kleinere. Proteste kleinerer Gruppen sind natürlich viel leichter zu ignorieren als Proteste großer Gruppen.

6

Freitag, 1. September 2006, 08:10

Zitat

Original von Tauchteddy
Und ich finde es erschreckend, wie leicht manche den Politikern auf den Leim gehen. In dem Moment, wo du sagst "für die ist es gerecht, aber für uns nicht", spaltest du eine größere Gruppe in zwei (oder mehr) kleinere. Proteste kleinerer Gruppen sind natürlich viel leichter zu ignorieren als Proteste großer Gruppen.

Also:
nein, es ging nicht darum das altbekannte ' divide et impera' gutzuheissen, sondern zu erkennen wo die Lobbyinteressen in unserem Staat sitzen.
Wäre ja daraufhin denkbar, dass die SUVs ungeschoren davonkommen, wir aber PKW Steuer zahlen werden. Schon sorum gedacht?
Regards
Rei97

7

Freitag, 1. September 2006, 12:38

Zitat

Original von Rei97
Also:
nein, es ging nicht darum das altbekannte ' divide et impera' gutzuheissen, sondern zu erkennen wo die Lobbyinteressen in unserem Staat sitzen.
Wäre ja daraufhin denkbar, dass die SUVs ungeschoren davonkommen, wir aber PKW Steuer zahlen werden. Schon sorum gedacht?
Regards
Rei97


Das stimmt schon, aber um es mal mit den Worten unseres Alt-Alt-Kanzlers zu sagen : "Was zählt, ist das, was hinten rauskommt !"

Wenn Sie jetzt die Steuererhöhung für SUVs etc. zurückgenommen haben, kann ich mir absolut nicht vorstellen, wie sie eine Steuererhöhung für Wohnmobile noch verkaufen wollen. Mit welcher Begründung ?

Die Steuererhöhung für Wohnmobile ist bis jetzt ja noch nicht umgesetzt worden, wenn man von einigen vorwitzigen örtlichen Finanzämtern absieht, und ich glaube, nach derzeitiger Lage wird sie es auch nicht.

Aber warum bloß bin ich irgendwie so garnicht beruhigt ? :-O

Bis die Tage, Ralph

  • »Bobby« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 1. September 2006, 12:40

...naja,
die Entscheidung vorm Oberfinanzhof (owdSh) steht ja noch aus. Also abwarten und positiv denken ist die Devise
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

9

Freitag, 1. September 2006, 12:45

Zitat

Wenn Sie jetzt die Steuererhöhung für SUVs etc. zurückgenommen haben, kann ich mir absolut nicht vorstellen, wie sie eine Steuererhöhung für Wohnmobile noch verkaufen wollen. Mit welcher Begründung ?


Sollten wir nicht erstmal abwarten was der Bundesfinanzhof sagt, weil das zählt und nix anderes!!!
Und am besten sollten wir den Bundesfinanzhof über camperline.de auch noch mit Petitionen zumüllen damit die blicken was abgeht.
Grüße Domi

10

Freitag, 1. September 2006, 14:32

Zitat

Original von Ralph

Zitat

Original von Rei97
Also:
nein, es ging nicht darum das altbekannte ' divide et impera' gutzuheissen, sondern zu erkennen wo die Lobbyinteressen in unserem Staat sitzen.
Wäre ja daraufhin denkbar, dass die SUVs ungeschoren davonkommen, wir aber PKW Steuer zahlen werden. Schon sorum gedacht?
Regards
Rei97


Das stimmt schon, aber um es mal mit den Worten unseres Alt-Alt-Kanzlers zu sagen : "Was zählt, ist das, was hinten rauskommt !"

Wenn Sie jetzt die Steuererhöhung für SUVs etc. zurückgenommen haben, kann ich mir absolut nicht vorstellen, wie sie eine Steuererhöhung für Wohnmobile noch verkaufen wollen. Mit welcher Begründung ?

Die Steuererhöhung für Wohnmobile ist bis jetzt ja noch nicht umgesetzt worden, wenn man von einigen vorwitzigen örtlichen Finanzämtern absieht, und ich glaube, nach derzeitiger Lage wird sie es auch nicht.

Aber warum bloß bin ich irgendwie so garnicht beruhigt ? :-O

Bis die Tage, Ralph


Überleg mal was die uns schon alles ohne gescheite Begründung verkauft haben! Am Ende wirds vieleicht ne Vergnügungssteuer oder ähnliches. Nachdem was in den letzten Monaten alles gelaufen ist traue ich unseren Polit-Hannseln alles zu und auch unsre Unternehmer machen zum Teil schon mit! Wir waren heute Morgen im Drogeriemarkt, ratet mal ob da die Preise noch beim Alten sind oder ob da schon ne Erhöhung zu verzeichnen ist die der neuen Mwst. entspricht?

LG Ace

11

Samstag, 2. September 2006, 10:57

Zitat

Original von Ace11

Wir waren heute Morgen im Drogeriemarkt, ratet mal ob da die Preise noch beim Alten sind oder ob da schon ne Erhöhung zu verzeichnen ist die der neuen Mwst. entspricht?

LG Ace


Stimmt, stimmt - ich erinnere mich dunkel an die Euro-Umstellung. :-O

Aber, tatsächlich ist das Ganze erst spruchreif, wenn der Bundesfinanzgerichtshof sich dazu geäußert hat. Also warten wir´s ab.

Bis die Tage, Ralph