Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. November 2006, 15:22

eben gelesen.................

Die Kfz-Steuer soll neu geregelt werden und sich künftig am Abgasausstoß orientieren. Das kündigte Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) an. Auch beim CO2-Austoß der Industrie will der Minister in Zukunft stärker durchgreifen.


autos ohne kat zahlen ja eh schon mehr als die mit.....was kommt hier noch alles auf uns wenigverdiehner zu??? jetzt ist die moderne enteignung ohne kommunismus wie erwartet ja da...............schöne scheiße!!! was machen wir nun mit unseren alten karren....und geld für was neues auto mit kat ist auch keines da, und schon gar kein geld für teure werkstätten!!!!

2

Dienstag, 14. November 2006, 15:35

servus,

hier ein Link dazu, alles wird teurer Rund ums Fahrzeug

http://www.ace-online.de/index.php?dc=index&lc=13904&lo=ace&lg=de&ui=0&sn=9863532&si=e1d7e5d2f2cbf3c5f6c3f0c2e2d2f2c2e2dbefd8ec&r=8477246206

Hauptsache Angie und Kollegen können weiterhin auf unsere Kosten im A8 rumfahren .... ;-(

Clou

fegerle

unregistriert

3

Dienstag, 14. November 2006, 19:32

wie wär´s wenn wir uns ein domizil im kfz steuerfreundlicheren frankreich suchen würden !
8-(
fegerle
und vater kohl sagte ja schon das man uns den gürtel enger schnallen muß 8-( oder so ähnlich 8-)
- Editiert von fegerle am 14.11.2006, 19:37 -

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. November 2006, 19:59

es ist echt zum &wuerg2 mit diesen säcken.Leben fätt auf unsere kosten,und kriegen nich genug.

&aerger02 es kommt der Tag...
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Ottoluis

unregistriert

5

Dienstag, 14. November 2006, 21:02

Hallo liebe Freunde,
bin gerade mal am überlegen was so alles in der Zukunft abgeht.Den Luxus ein Womo zu betreiben oder zu besitzen wird wohl sehr teuer werden.Dank der Nebenkosten für so ein Hobby,was bestimmt viele Vorteile hat,geht irgendwann folgende Rechnung auf.
Wenige Camper werden bereit sein sich ein neues Wohnmobil zu kaufen das den heutigen Anforderungen an Abgasvorschriften entspricht.Ich denke eher das viele Leute sich ein altes Womo zulegen, dass sie sich auch leisten können,sprich ist zwar alt aber auch schön.Jeder hat seine eigene Vorstellung und Ideen.Beim Thema Kosten werden wir uns alle irgendwo Treffen egal ob das Womo täglich oder eher selten bewegt wird.Werden die Kosten für unser Hobby so teuer das man sich den alleinigen Besitz nicht mehr leisten kann springen viele davon ab.Ich denke mal das dann auch die Betreiber von Stellplätzen das merken werden.Nimmt man uns die Freiheit heute mobil zu sein und wir wollen oder können uns den Urlaub oder den Kurzurlaub nicht mehr leisten werden wir wohl zuhause rumlungern und träumen von all dem was wir jetzt schon kennen.Das entspricht nicht meiner Vorstellung!.So bleibt die Alternative der Verzicht auf unsere Freiheit,oder sparen für einen anderen Urlaub.Ich bitte auch um Beachtung unserer Haustiere die ja wohl im Wommo prima auskommen.Fazit:alle Lebensgewohnheiten einschränken und weiterhin das Hobby,oder alles aufgeben und dann???
also ich finds Sch...
werde mal überlegen was dann so geht, Steuer oder lieber leben
bis denne
Gruß Stefan

6

Dienstag, 14. November 2006, 22:09

Ich glaube, jetzt ist der Punkt erreicht, wo auch ich meinem Landtagsabgeordneten anfange, zu schreiben !

Die eine Steuer ist noch nicht voll ratifiziert, da drücken sie sich schon die Nächste aus dem Kopf. Und unsere Landesregierung ( NRW ) begrüßt es natürlich sofort - die sind ja auch ganz besonders pleite !

Aber erst richtig ärgern mich die Formulierungen, die unsere halbgaren Nachrichten-Fuzzys dazu wieder vom Stapel lassen. Da ist wieder von "Dreckschleudern" und "Spritschluckern" die Rede und am Ende des Rechenexempels steht natürlich wieder der bööööööse Geländewagen ganz klar als Verursacher allen Übels dieser Welt und somit gerechterweise als besonders abzockenswürdig da.

Klar, Nachrichtensprecher kommen ja auch alle grundsätzlich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Dreckschleudern und Spritschlucker waren vor 10 Jahren auch alle mal die Krönung der Automobiltechnik und die böööösen Geländewagen kaufen ja sowieso nur Schufte, die damit überall protzen und kleine Kinder plattfahren wollen - das sind ja nur ganz Wenige. Komisch nur, daß die Zuslassungszahlen von SUVs ständig steigen und selbst Firmen, die sich nie damit beschäftigt haben, auf einmal alle Eines im Programm haben müssen ( das verstehe ich allerdings selbst nicht, das sind doch garkeine Geländewagen - siehe Avatar :-O )

Was gibt es denn für Alternativen zu den bösen Dreckschleudern und Spritschluckern ? Haben wir auch nur ein vernünftiges alltagstaugliches Zero-Emission-Fahrzeug auf dem deutschen Markt ?

Und auch die neue Steuer ist wieder mal nicht verbrauchsorientiert. Ich bezahle die Steuer nach Herstellerangaben des CO2 Ausstoßes - nicht nach meiner tatsächlichen Fahrleistung, welche ich ja zu meinen Gunsten verringern könnte. Soll ich jetzt jedes Jahr rennen und mir den neuesten Wagen kaufen, um steuertechnisch up to date zu bleiben ?

Versteht es endlich, liebe Volksvertreter : Dafür hat außer Euch und Denen, die Euch bestechen, Keiner mehr die Koooohle !!!

Und wer sagt denn, daß davon nur PKW betroffen sein werden ? Ich habe in dem Beitrag davon nichts gehört.

&motz1

Bis die Tage, Ralph

Tauchteddy

unregistriert

7

Dienstag, 14. November 2006, 22:25

Ich sag's ja, Kfz-Steuer umlegen auf den Spritpreis ist das Einzig wahre. Aber das ist viel zu logisch und zu einfach, keine komplizierte Berechnung, keine Schwierigkeiten mit abweichenden Herstellerangaben ...

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 14. November 2006, 23:52

ich persönlich habe die faxen dieke!!!!!!!
seit jahren lohnkürzungen!!!
dazu immer in der öffentlickeit als arbeitzfauler arbeitzplatzbesitzer angeprannger !!!!
1995 hatte ich noch die möglichkeit mit meiner famile ferien brückentage für kuzurlaube mit den womo zu nutzen so 12tkm bis 15tkm in jahr waren drinn.
heute muß ich schon genau rechnen ob man am wochenende noch zu irgent ein treffen oder sehenswürdikeit fährt!!letztes jahr waren es noch 5tkm !!!
diese jahr werde ich nicht mal mehr die erreichen!!!
was nächstes jahr ist steht noch in den sternen??????
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

9

Dienstag, 14. November 2006, 23:53

eigentlich wollte ich mich ja 2007 selbständig machen..................ich werd mich hüten!! dann lieber 6 monate schwarzarbeiten,dann autos abmelden und ab in den süden..........in marokko und dem senegal bekomm ich noch was für mein geld.....und wenns für mein womo nicht mehr reicht.......dann thailand oder bali einfach...............da brauch ich mich dann nicht mehr über steigende pöl preise aufregen und diesel brauch ich am strand auch nicht mehr......jaja herr finanzminister.............da hilft auch keine werbekampangne mit doofsprüchen wie " du bist deutschland "..... nichts um die wirtschaft anzukurbeln!!!draufgeschissen!!!..............

Rennleitung

unregistriert

10

Mittwoch, 15. November 2006, 00:28

hmmm, ich werde mich hüten mein Womo zu verkaufen.
Wenn das Leben noch teuerer wird und der letzte Mittelstand mit mir abgerutscht ist, dann habe ich wenigstens noch was trockenes zu schlafen.

11

Mittwoch, 15. November 2006, 06:39

Zitat

Original von fegerle
wie wär´s wenn wir uns ein domizil im kfz steuerfreundlicheren frankreich suchen würden !
8-(
fegerle
und vater kohl sagte ja schon das man uns den gürtel enger schnallen muß 8-( oder so ähnlich 8-)
- Editiert von fegerle am 14.11.2006, 19:37 -


Gabs überhaupt n Gürtel der "Vater Kohl" gepasst hätte?? ;-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. November 2006, 11:47

...ja, um den Schädel, damit die "Birnenform" erhalten bleibt. :-O :-O :-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

fegerle

unregistriert

13

Mittwoch, 15. November 2006, 18:01

Zitat

Original von Ace11

Zitat

Original von fegerle
wie wär´s wenn wir uns ein domizil im kfz steuerfreundlicheren frankreich suchen würden !
8-(
fegerle
und vater kohl sagte ja schon das man uns den gürtel enger schnallen muß 8-( oder so ähnlich 8-)
- Editiert von fegerle am 14.11.2006, 19:37 -



Gabs überhaupt n Gürtel der "Vater Kohl" gepasst hätte?? ;-)
hmm

das man uns den gürtel enger schnallen muß
naja für'n helmut: am besten um den hals da hätt er am meisten gebracht!
:-O

14

Mittwoch, 15. November 2006, 18:51

Zitat

Original von fegerle

Zitat

Original von Ace11

Zitat

Original von fegerle
wie wär´s wenn wir uns ein domizil im kfz steuerfreundlicheren frankreich suchen würden !
8-(
fegerle
und vater kohl sagte ja schon das man uns den gürtel enger schnallen muß 8-( oder so ähnlich 8-)
- Editiert von fegerle am 14.11.2006, 19:37 -



Gabs überhaupt n Gürtel der "Vater Kohl" gepasst hätte?? ;-)
hmm

das man uns den gürtel enger schnallen muß
naja für'n helmut: am besten um den hals da hätt er am meisten gebracht!
:-O


Welchen Hals??? Der Sack hat doch den Saumagenkasten direkt auf den Schultern sitzen! 8_)

15

Mittwoch, 15. November 2006, 19:28

Zitat

Original von Tauchteddy
Ich sag's ja, Kfz-Steuer umlegen auf den Spritpreis ist das Einzig wahre. Aber das ist viel zu logisch und zu einfach, keine komplizierte Berechnung, keine Schwierigkeiten mit abweichenden Herstellerangaben ...


Richtig, auf dem ersten Blick recht einfach und logisch. Aber wenn's mal so kommt werden einige noch gaaanz große Augen machen und für vieles täglich mehr löhnen müßen auch wenn's auf den ersten Blick nix mit "Kfz- Spritsteuern" zu tun hat.

Mahnende Grüße
Appi 8o)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. November 2006, 19:30

He nun lasst mal, der Dicke ist raus , und Po..t
jetzt ne Jüngere

Die Ostpommerranze macht doch die Geschäfte
und mit der will ja wirklich keiner .

Aber den Gürtel brauch ich für den dicken Hals den ich mittlerweile von
dem Gegurke der Obrigkeit bekomme,
würd mich freuen wenn ich den mal wieder enger schnallen könnte , ohne
nach Luft ringen zu müßen

Q mit soooooonnn Hals
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

17

Mittwoch, 15. November 2006, 20:28

Zitat

Original von Tauchteddy
Ich sag's ja, Kfz-Steuer umlegen auf den Spritpreis ist das Einzig wahre. Aber das ist viel zu logisch und zu einfach, keine komplizierte Berechnung, keine Schwierigkeiten mit abweichenden Herstellerangaben ...



Jahahaaaaa - aber da würden ja einige Sachen ziemlich blöde auffallen - anschließend.

1. Wenn dann wirklich alle ihre Kilometer auf das Nötige beschränken würden, gäb´s wahrscheinlich deutlich weniger Steuereinnahmen - nichts können die im Moment weniger brauchen.
2. Die Autoindustrie würde richtig gefordert und hätte wahrscheinlich zudem noch schmerzhafte Einbußen hinzunehmen - da gäb´s dann auch weniger Weihnachtskörbchen für unsere geliebten Volksvertreter.
3. Würden sicher Viele auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen wollen - und müßten dann feststellen, wie beschissen es damit wirklich aussieht - das gäbe vielleicht Druck !

Ich glaube nicht, daß wir die verbrauchsorientierte Kfz-Steuer jemals erleben werden - ich sollte mir vielleicht ein Pferd halten und mein Dorf nicht mehr verlassen ?

Bis die Tage, Ralph

Tauchteddy

unregistriert

18

Mittwoch, 15. November 2006, 20:34

Na, Appi, dann erkläre mir doch mal, was richtig, fair und gerecht daran ist, dass der Opa mit einer Jahresfahrleistung von 8.000 Km für seine E-Klasse genauso viel Kfz-Steuern zahlt (egal, ob hubraum- oder abgasbasiert) wie der Vertreter mit einer Jahresfahrleistung von über 100.000 Km. Und das der Wohnmobilist mit einer Jahresfahrleistung von ... na, sagen wir mal, durchschnittlich 10.000 Km mehr Steuern zahlt als der LKW mit einer mehr als zehnmal so hohen Steuer? Wohlgemerkt, ich sage nicht, dass es für jeden billiger wird. Aber gerechter, umweltrelevanter und viel, viel einfacher. Übrigens würde dann auch der Luxusgeländewagenfahrer, der jetzt von Steuervergünsttigungen profitiert, endlich seinen Anteil zahlen. Es sind nämlich gerade die Bonzenschleudern, die am meisten von den diversen Rabatten abgreifen.
Versteht endlich, wer vorgibt, dem "kleinen Mann" helfen zu wollen, hat oft nur seine Pfründe im Sinn.

Tauchteddy

unregistriert

19

Mittwoch, 15. November 2006, 20:36

@Ralph
Alles keine Argumente gegen eine verbrauchsbasierte Version, oder?

20

Mittwoch, 15. November 2006, 20:53

Zersabbelt,

Umlegung KFZ Steuer auf Spritpreis.

einfach mal so in den Raum geworfen,

KFZ Steuer PKW 400 Euro
Laufleistung im Jahr 20 000 km
Verbrauch 10 Liter

dann kommen 20 Cent auf den Liter Sprit :-O das wäre doch ein Schnäppchen für Papa Staat denn die MwSt.kommt da noch drauf.

zahny