Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tauchteddy

unregistriert

121

Donnerstag, 11. Januar 2007, 13:29

Nein, ist er nicht, jedenfalls nicht in diesem Zusammenhang. Erinnert euch bitte, die harte Neuregelung ist beschlossen, verkündet und in großen Teilen umgesetzt. Einzig für Wohnmobile wurde die Durchführung (nicht etwa die Regelung) ausgesetzt. Es handelt sich also gar nicht um eine rückwirkende Besteuerung. Im Gegenteil, es ist m.E. sehr fair, das Jahr 2005 einfach unter den Tisch fallen zu lassen, die Benutzer ehemaliger Kombiantionskraftfahrzeug > 2,8t hatten solch' ein Glück nicht, die durften komplett nachzahlen.

122

Donnerstag, 11. Januar 2007, 13:35

@TT: als was läuft den dein Setra???

Grüße Domi

Tauchteddy

unregistriert

123

Donnerstag, 11. Januar 2007, 13:40

Wohnmobil. Mit H-Kennzeichen. Der Magirus: So.Kfz Löschfahrzeug. Mit H-Kennzeichen. Der Movano: früher >2,8t = 172€, jetzt PKW = 683€. Seit 1.5.2005. Warum?

124

Donnerstag, 11. Januar 2007, 13:46

Na, mich hätte interessiert wie die Steuer bei dem Setra angezogen hätten.
Lief der Movano früher als Womo oder Lkw, oder warum ist der jetzt so teuer geworden?

Grüße Domi

Tauchteddy

unregistriert

125

Donnerstag, 11. Januar 2007, 13:55

Der lief als Kombinationskraftwagen (PKW), war aber mit mehr als 2,8t gewichtsbesteuert. Mich hat die Touareg-Regelung eben voll erwischt.
Der Setra kostete nach Gewicht 779€, nach der Neuregelung (hubraumbesteuert) 4509€, nach dem ersten Kompromiss, also mit 20% Abschlag, wären es 3607€ gewesen. Nach der jetzigen Regelung wären es 970€.

126

Donnerstag, 11. Januar 2007, 14:50

Oh mein Gott... Der Setra ist ja zum Glück ein Oldi.

Grüße Domi

127

Donnerstag, 11. Januar 2007, 15:05

Zitat

Original von Tauchteddy
Nein, ist er nicht, jedenfalls nicht in diesem Zusammenhang. Erinnert euch bitte, die harte Neuregelung ist beschlossen, verkündet und in großen Teilen umgesetzt. Einzig für Wohnmobile wurde die Durchführung (nicht etwa die Regelung) ausgesetzt. Es handelt sich also gar nicht um eine rückwirkende Besteuerung. Im Gegenteil, es ist m.E. sehr fair, das Jahr 2005 einfach unter den Tisch fallen zu lassen, die Benutzer ehemaliger Kombiantionskraftfahrzeug > 2,8t hatten solch' ein Glück nicht, die durften komplett nachzahlen.


Lies doch nochmal den Titel vom Thread und sag mir dann nochmal ob der Inhalt meines Postigs hierfür interessant ist oder nicht! ;-)

"Gegen was soll denn dann überhaupt geklagt werden, wenn nicht gegen die rückwirkende Besteuerung und die Ungleichbehandlung zwischen echten und unechten Wohnmobilen"
Gruß, Charly

CharlieB

unregistriert

128

Donnerstag, 11. Januar 2007, 15:43

Steuern sind eben leider nie gerecht ...

LKWs schädigen das Allgemeingut um ein 1000faches als ein PKW
zahlen aber nur ein Allmosen dafür.

Pläne eine etwas fairere Besteuerung gab es, zB. über eine niedrige Grundsteuer
und der Rest über den Spritpreis aber da wäre auch wieder der nachteil
dass "Reiche" Leute sich spritsparende Neuwagen kaufen können und die "Armen"
die alten Spritschlucker fahren.

man kanns NIE allen recht machen,
das war schon immer so und wird immer so bleiben.

CB

Tauchteddy

unregistriert

129

Donnerstag, 11. Januar 2007, 18:46

Mach' dir mal keine Sorgen, die Gefahr, dass jemand meiner Tochter seinen fetten, 18l Super saufenden Benz gibt und dafür ihren Swift mit 6l Normalbenzinverbrauch nimmt, ist gering.

130

Sonntag, 28. Januar 2007, 17:01

20€ für die Klage,ein Fäßchen zum Erfolg.
mfg beutel

meckisteam

unregistriert

131

Dienstag, 6. Februar 2007, 18:06

50,00 für die Klage

Obwohl ich ja eigentlich nicht betroffen bin, wir zahlen keine Kfz Steuer dank einer 100% Befreiung ...

VG, Holger

Uwe / 2

unregistriert

132

Mittwoch, 7. Februar 2007, 07:19

Zitat

Original von meckisteam
Obwohl ich ja eigentlich nicht betroffen bin, wir zahlen keine Kfz Steuer dank einer 100% Befreiung ...


Hab ich da was verpasst? Wie habt Ihr das denn gemacht? :O

Tauchteddy

unregistriert

133

Mittwoch, 7. Februar 2007, 09:34

Vermutlich auf Grund einer Behinderung, also nicht wünschenswert. Dann lieber Steuern zahlen ...

meckisteam

unregistriert

134

Mittwoch, 7. Februar 2007, 10:43

Zitat

Original von Tauchteddy
Vermutlich auf Grund einer Behinderung, also nicht wünschenswert. Dann lieber Steuern zahlen ...

Stimmt. Meine Frau sitzt seit 10 Jahren nach einem Schlaganfall im Rollstuhl. Auf sie ist der Wagen zugelassen und daher zu 100 % Steuerbefreit. Wünschenswert ? Sicher nicht. Wir haben uns unser Leben aber so eingerichtet das es problemlos ist. Wir gehen zum Eishockey, wir fahren ganz normal auf Wochenendtouren oder in Urlaub ... nächste Woche geht der Karneval so richtig los ...
Alles kein Problem. Man ist nicht behindert, man wird behindert (z.B. durch fehlende Aufzüge o.ä.). Aber auch dafür finden sich Lösungen.

VG, Holger

Uwe / 2

unregistriert

135

Mittwoch, 7. Februar 2007, 11:58

Hmmm... wenn das so sein sollte, hätte ich ja mal wieder meine Qualitäten als Fettnapfsuchgerät bewiesen...

Ich ´wusste garnicht, dass man dann eine Steuerbefreiung bekommt - solch soziale Züge seitens des Staates sind ja in unseren Zeiten schon ziemlich ungewöhnlich.

Denen hätte ich eher zugetraut, dass sie bei Behinderung sogar noch 'ne Extra-Steuer erheben, die sie dann mit dem Bereitstellen behindertengerechter Einrichtungen begründen...

meckisteam

unregistriert

136

Mittwoch, 7. Februar 2007, 12:22

Wieso "Fettnapf-Suchgerät" ? Mal ganz ehrlich, warum sollte man nicht darüber reden ? Auf unserer Homepage findest du z.B. noch deutlich mehr als das was ich dir vorhin geschrieben habe. Da ist ja auch nichts dabei. Wenn jemand Fragen zu dem Thema hat wird er bei uns auch immer Antworten kriegen. Meine Frau ist z.B. vor ein paar Tagen in der Stadt von einem kleinen Kind richtig ausgefragt worden. Finde ich gut. So kann sich das Kind völlig unvoreingenommen eine Meinung bilden. Doof finde ich wenn man merkt das jemand super gerne Fragen stellen würde und sich nicht traut. Teilweise sprechen wir dann sogar die betreffende Person einfach an.

Zu den Vergünstigungen :
Wir haben eine Steuerbefreiung für das Auto, einen eigezeichneten XXL-Parkplatz vor der Haustür und fahren kostenlos mit Bus und (im Nahverkehr) mit der Bahn. Im Fernverkehr und beim fliegen kann ich als Begleitperson kostenlos mit, meine Frau zahlt (teilweise aber auch ermäßigt). Allerdings hat man halt oft (z.B. bei der Eisenbahn) das Problem der fehlenden Aufzüge/Rampen. Aber damit lernt man umzugehen.

So, zurück zum Topic. Wenn du noch Fragen hast können wir das ja per PN abkaspern. ;-)

VG, Holger

137

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:57

Mein Opa zahlt als schwer Krieggeschädigter auch keine KfzSteuer. Wenn einem schon die Jugend und Lebensqualität geraubt wurde...

Grüße Domi
P.S.: Aber dafür zahlen ja die WoMo-Fahrer jetzt doppelt

meckisteam

unregistriert

138

Mittwoch, 7. Februar 2007, 15:35

Zitat

Original von Domi
P.S.: Aber dafür zahlen ja die WoMo-Fahrer jetzt doppelt


Hm, nein ... die Womo-Fahrer zahlen dafür das sie Fahrzeuge fahren deren Problematik (Lkw-Fahrgestell, geringe Nutzung usw.) scheinbar vielen (weltfremden ???) Politikern völlig am Ar.... vorbei geht. Und sie zahlen dafür das sie einem in vieler Augen "elitären Hobby weniger reicher Personen" nachgehen. Ich denke einfach das da viele Jahre lang die Lobby-Arbeit vernachlässigt wurde.

Die Verknüpfung "weil Behinderte nicht zahlen müssen nun die Womofahrer doppelt zahlen" finde ich etwas bedenklich. ( :-O DAS war jetzt ein Fettnäpchen ! :-O )

Opa _Knack

unregistriert

139

Mittwoch, 7. Februar 2007, 15:56

^Ja,wer im Fettnäpfchen sitzt,der sollte nicht mit Glasbausteinen werfen......
ich z.B. zahle auf Grund einer Behinderung für meinen PKW "nur" 50 % Steuern.
Da wir etwas ländlich und ohne öPNV wohnen,muss ich für das Auto meiner Frau 100 % Steuern zahlen.
Nun haben wir auch noch eine volljährige Tochter,die bei uns lebt und jeden Tag zur Fachoberschule
Technik ca.30 km hin und zurück fahren muss,macht nochmal 100 % Steuern.
Frech und elitär wie ich nun mal bin,habe ich auch noch einen 27 Jahre alten Mercedes Kastenwagen
als WoMo zugelassen,und verlange dafür ungerechtfertigte Steuerprivilegien,mit denen unsere Regierung unter dem M gerade aufgeräumt hat.Böser Rentner!!! Wie kann er nur?Andere Leute können sich auch kein Wohnmobil leisten!! Wieso kriegt der mit 57 schon Rente??
Ganz einfach,weil der Idiot sich die Knochen kaputt malocht hat,deshalb.
Und was hat er nun davon? Keine Rentenerhöhungen seit 3 Jahren,aber jede Menge Preis- und Steuer-
erhöhungen.Tolle Wurst!!
Ich bin,könnte man vorsichtig sagen,mit der Gesamtsituation unzufrieden.SozialStaat? Sehr witzig!

klaus

140

Donnerstag, 8. Februar 2007, 16:13

Zitat

Die Verknüpfung "weil Behinderte nicht zahlen müssen nun die Womofahrer doppelt zahlen" finde ich etwas bedenklich. ( [lachend] DAS war jetzt ein Fettnäpchen ! [lachend]


Die Aussage war auch nicht ernst gemeint. ;-) Aber sowas kommt leider innem Forum immer anderst rüber.
Ich hoffe ich bin niemandem auffe Stiefel getreten?!

Grüße Domi :-)