Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 6. Januar 2007, 18:12

Zitat:
CIVD fordert Sonderregelungen für Reisemobile
(red) (civd) Durch die sogenannte "Kennzeichnungsverordnung" wird eine emissionsbezogene Kennzeichnung von Kraftfahrzeugen eingeführt werden. Mit einer Plakette gekennzeichnet werden alle Fahrzeuge mit einer Euro-Einstufung ab Euro 2 (Pkw) oder Euro II (Lkw) und höher. Auf dieser Basis werden sogenannte "Umweltzonen" diskutiert, in denen Städte und Gemeinden Fahrverbote für nicht gekennzeichnete Fahrzeuge verhängen sollen. Gut 220.000 Reisemobile wären unmittelbar und direkt durch die Einrichtung solcher Umweltzonen betroffen. Der CIVD fordert daher, dass für betroffene Reisemobile geeignete Ausnahmeregelungen gefunden werden.

"Sollten bereits für die Jahre 2007 und 2008 angedachte Regelungen ohne Sonderregelungen für Reisemobile durchgesetzt werden, dann käme dies einer Zwangsstilllegung gleich," gibt Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes, CIVD zu bedenken. "Nicht einmal Urlaubsfahrten aus den Umweltzonen heraus wären dann noch möglich. Darüber hinaus werden erhebliche Verluste bei der regionalen Camping- und Reisemobilwirtschaft entstehen, wenn Fahrverbote deren Zugang unmöglich machen. Der Caravaning Industrie Verband fordert daher die Nutzbarkeit auch von älteren Reisemobilen nicht unverhältnismäßig einzuschränken."

So müssten die konkreten Luftreinhalte- oder Aktionspläne der Kommunen geeignete Ausnahmen für Reisemobile vorsehen. "Da in der Kennzeichnungsverordnung keine Ausnahmen vorgesehen sind, müssen Ausnahmen in die regionalen Umsetzungen nach umfassender Konsultation aller beteiligten Kreise vorgesehen werden. Langfristig sollte eine Änderung der Kennzeichnungsverordnung angestrebt werden," so Sternberg weiter.

Über 50 Prozent des Reisemobilbestandes verfügen über eine Euro-Einstufung niedriger als Euro II. Diese gut 220.000 Fahrzeuge sind unmittelbar und direkt durch die Einrichtung von Umweltzonen betroffen. Das hohe Durchschnittsalter von Reisemobilen ist bedingt durch die robuste Konstruktion verbunden mit geringen Jahreslaufleistungen (ca. 10.000 km). Das Durchschnittsalter beträgt zur Zeit rund zwölf Jahre.



13.12.06


gefunden auf http://www.camping-channel.de/news_view.php3?id=1748

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 6. Januar 2007, 20:36

wollen wir mal hoffen das sich da was tut!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Tauchteddy

unregistriert

3

Samstag, 6. Januar 2007, 21:55

Wird der Civd von Politikern geleitet? So einen Unsinn habe ich sonst vorzugsweise von unseren "Volksvertretern" gelesen ... &koppannewand

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 6. Januar 2007, 22:56

Hi Holger,

kannst Du uns mal näher erläutern, was Dich an der Meldung des CIVD (Caravaning Industrie Verband e.V.) stört?
Ich finde den Vorschlag nämlich ganz und gar nicht unsinnig ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

5

Sonntag, 7. Januar 2007, 11:09

Er ist kompletter Blödsinn. Weshalb soll es eine Sonderregelung für Wohnmobile geben? Für PKW treffen diese Argumente doch genauso zu. Also muss es dann - wenn man gerecht sein will - auch eine Sonderregelung für PKW geben. Und was bedeutet das? Dass diese ganze Regelung einfach abgeschafft wird. Wie realistisch ist es, dass die Regierung plötzlich sagt "stimmt, Leute, ihr habt Recht, das war Unsinn, wir lassen es".

6

Sonntag, 7. Januar 2007, 11:09

altbekannte Argumente, die nun hoffentlich ein Gehör finden.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Januar 2007, 19:15

...wen mans genau nimmt, ist die ganze Feinstaubverordnung das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben steht. Weil die 9% oder sagen wir mal pauschal unter 10% Feinstaub die dem Verkehr zugeschrieben werden, ja wohl das Feinstaubproblem nicht lösen werden. Wenn wir uns also einig über den Schwachsinn dieser Verrordnung sind, dann kann ich den Vorstoß des CIVD nur gutheißen. Außerdem wird die Sonderregleung für Wohnmobile doch deutlich begründet

Das die Verordnung zu PKW´s so nicht umgesetzt wird, ist jetzt schon zu erkennen. Es wird dort mit Sicherheit noch Sonderregelngen für Fahrzeuge mit Euro 1 (geregelter Kat) geben.

Also entspann DIch, ist besser für die Nerven
:-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

8

Sonntag, 7. Januar 2007, 19:26

Ich bin entspannt, Helmut. Es ist nur ein wenig ärgerlich, dass selbst jemand wie du, der weiß, dass die ganze Feinstaubverordnung Unsinn ist, Ausnahmen das Wort redet. Ausnahmen, die derartigen Unsinn nicht beseitigen, sondern zementieren.
Kapierst du das wirklich nicht? In dem Moment, wo ich eine Ausnahme fordere, sage ich doch gleichzeitig "aber für den Rest der Fahrzeuge ist das völlig in Ordnung"

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Januar 2007, 19:35

...also ich glaube das diese Verordnung kommt egal, was dagegen argumentiert wird.
Die Frage ist nur wann...

Nun, sie aus der Welt zu schaffen halte ich (und Du, wie Du weiter oben selbst geschrieben hast) für nicht möglich. Ergo wird sie durch Sondergenehmigungen "erträglich" gemacht.

Das ist zumindest meine Einschätzung. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

10

Sonntag, 7. Januar 2007, 20:18

Hallo Busfreaks,
habe mir vor etwa 2,5 Jahren einen alten 608er, Bj. 1980 gekauft. Da er mir innen nicht so gefallen hat, wurde erstmal alles zerlegt. Dabei stellte ich fest, dass er optisch zwar ganz gut aussah, aber nun kamen erst die richtigen Schäden zum Vorschein. Das Fahrzeug mußte praktisch fast komplett restauriert werden.

Auf der Suche nach Informationen und Tipps kam ich zu den Busfreaks. Habe viele gute Hinweise und Tipps aus diesem Forum entnehmen können und öfter reingeschaut. Habe meinen 608er nun fast fertig restauriert, also viel Zeit und Geld investiert. Da ich mir auch gerne andere Projekte anschaue, konnte ich feststellen, dass ich nicht der einzige bin, der sein Womo verschönert und dementsprechend liebt. Es ist für mich das Schönste mit meinem 608er rumzufahren und alles das auszuprobieren, was man in letzter Zeit montiert oder ertüftelt hat. Ich und meine Familie sind mit ganzem Herzen Camper.

Da ich in Berlin-Neukölln wohne, genau an der Grenze zu der geplanten Umweltzone werde ich langsam nervös wie es in naher Zukunft weiter geht. Nach nun erfolgter Erhöhung der KfZ-Steuer, Strafsteuer für keinen Partikelfilter, extrem teuren Dieselpreisen kommt nun wahrscheinlich noch ein Fahrverbot in Berlin hinzu. Auch in anderen großen Städten werden Umweltzonen eingeführt. Auch in Vorarlberg (Österreich) sind schon Umweltzonen eingericht worden.

Nun gibt es zwei Gruppen von Womo-Besitzern. Einmal solche wie wir, die eine alte Schluppe fahren, die mit viel persönlichem Einsatz versuchen sie wieder fit zu machen und so preiswert (oder auch nicht)ein Womo zu besitzen, aber welche mit alter zuverlässiger primitiver Technik versehen sind. Oder die neuen Modelle, direkt vom Händler wo alles perfekt ist, auch die Abgastechnik. Reparaturen können in der Regel nur noch mit teurem Spezialwerkzeug durchgeführt werden.

Der Hauptunterschied besteht im Umstand, dass unsere alten Schluppen nicht so teuer in der Anschaffung sind und viele Reparaturen selbst und preiswert durchgeführt werden können. Die anderen Womos sind sehr teuer in der Anschaffung und Wartung. Da ich nur normal verdiene, konnte ich meinen lang gehegten Traum vom eigenen Womo nur realisieren, weil ich es selbst instand setzte und ein altes preiswertes kaufte . Ich denke vielen geht es ähnlich. Laut Civd etwa 220000 Haltern.

Da ich auf jeden Fall meinen 608er weiterfahren möchte, habe ich in den letzten Wochen versucht, einen Rußpartikelfilter zu erhalten bzw. zu kaufen. Die Grundaussage von fast allen: \"gibt es nicht und wird es nicht geben\". Einige wenige taten so, als ob es möglich wäre. Damit sich die Entwicklungskosten lohnen, müßten sich mehrere Fahrer vom gleichen Typ zusammenschließen. Ob diese Aussage korrekt ist, kann ich nicht sagen. Aber auch mit Filter kann man nur maximal Stufe 1 erhalten. In fast allen Medienberichten wird so getan, dass sich die Stinker mal eben für etwa 700,- € einen Filter kaufen und dann war es das. Die Realität sieht aber anders aus. Fast alle Fahrzeuge können aus technischen Gründen nicht umgerüstet werden. Nach meiner Recherche auch Womos mit neuerem Baujahr. Praktisch alle alten Womos können dann nur noch teilgenutzt werden und Ihr könnt davon ausgehen, dass die Umweltzonen auch in anderen Städten mehr und mehr eingerichtet werden. Die Industrie freut sich natürlich darüber, hoffen Sie doch neue Womos zu verkaufen, aber ich und bestimmt auch viele andere können sich ein Neues nicht leisten.

Aus diesem Grund habe ich mich gestern als Busfreak-Teilnehmer angemeldet, um in der Zukunft auch mitreden zu können. Ich hoffe, dass vielen bewußt wird, dass ihre alten Womos in naher Zukunft nicht mehr viel Wert sein werden, wenn nicht die geplante Verordnung geändert wird. Nach meiner Meinung ist es sehr wichtig den Civd zu unterstützen, da er erkannt hat, dass auch er indirekt betroffen ist, wenn z.B. weniger Gäste auf den Campingplatz kommen. Auch den Befürworten dieser Regelung sollte bewußt gemacht werden, dass Womos nur geringe Kilometerleistungen aufweisen und in der Regel nicht zum Stadtbummel genutzt werden. Viele Womos haben hinten Fahrräder oder Mopeds drauf.

Ich möchte hiermit alle auffordern die etwas wissen bezüglich Rußpartikelfilter, Ausnahmeregelung oder auch was sonst immer, dies hier im Forum mitzuteilen und/oder sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Tauchteddy

unregistriert

11

Montag, 8. Januar 2007, 08:05

Zitat

Original von Flummi
Auch den Befürworten dieser Regelung sollte bewußt gemacht werden, dass Womos nur geringe Kilometerleistungen aufweisen und in der Regel nicht zum Stadtbummel genutzt werden.

Soso, Womos fahren also in der Regel nicht zum Stadtbummel in die City? sehe ich genauso, man bleibt am Stadtrand und fährt mit Öffentlichen, dem Roller oder Fahrrad in die Stadt, schon weil es anstrengend ist, mit so einem Riesenteil in einer unbekannten Stadt rumzukurven.
Und wofür brauchst du dann eine Ausnahmegenehmigung, die dir erlaubt, dort hin zu fahren, wo du gar nicht mit dem Womo hin willst??
Du wohnst an der Grenze zum Verbotsbereich? Und da kannst du dein Womo nicht ein oder zwei Querstraßen weiter abstellen, sondern brauchst eine generelle Sonderegelung für ca. 220.000 Wohnmobile?
Kapiert ihr denn wirklich nicht, dass es diese permanenten (Forderungen nach) Ausnahmeregelungen sind, die die Regierung immer wieder zwingen, neue Restriktionen zu erlassen?

12

Montag, 8. Januar 2007, 12:01

Gerade weil ich eben oft nicht auf Autobahnen an oft auch interessanten Städten vorbeifahre sondern auch gerne Landstraßen benutze fahre ich dann durch die entsprechenden Städte auch durch, ich finde das eigentlich nicht anstrengend und wenn ich auf der Durchfahrt was interessantes sehe, dann finde ich meist auch immer eine Parkmöglichkeit in der Nähe.
Gerade das macht doch die Freiheit des mobilen Reisens aus das ich ich eben so flexibel Reisen kann. Wenn das nun Eingeschränkt wird, dann wird ein Wohnwagen gezogen von einem PKW mit entsprechender Euro Norm wieder interessanter. Damit darf ich dann durch alle Städte fahren und sowieso überall hin obwohl unter Umständen 15 Meter lang, preiswerter als ein Womo ist das auch.....nur eben nicht so schön so, so entspannend wie das Reisen mit einem Wohnmobil.
Ein neues oder fast neues Wohnmobil käme für mich nicht in Frage. Das was ich mir leisten könnte wäre mir zu klein und zu eng und hätten auch zu wenig Komfort. Ich habe eben keine Lust mehr mit 80 Liter Wasser zu knapsen und jeden 2. Tag verzweifelt eine Sanistation zu suchen um Fäkalien und Abwasser zu entsorgen.
Also ich hoffe das es vielleicht Ausnahmegenehmigungen fürs mobile Reisen gibt, weil Einschränkungen werden kommen, das sieht man ja leider in anderen Regionen in Europa.
Übrigens das ist eine Sache die auch noch nicht geklärt ist.
Es gibt keine Vereinheitlichung in Europa über das in Deutschland demnächst benutzte Plakettensystem....wie sieht es dann mit Ausländischen Fahrzeugen aus....schließlich kann man doch nicht erwarten das sich jemand für einen Besuch in einer Stadt extra zum TÜV begibt um sich eine Plakette zu besorgen.
Ich glaube das ist schon wieder so ein unausgegorener Schnellschuß über den man gar nicht richtig nachgedacht hat.

Tauchteddy

unregistriert

13

Montag, 8. Januar 2007, 23:25

Zitat

Original von Urban
Gerade weil ich eben oft nicht auf Autobahnen an oft auch interessanten Städten vorbeifahre sondern auch gerne Landstraßen benutze fahre ich dann durch die entsprechenden Städte auch durch,

Du fährst dann auf der Landstraße durch Berlin. &rotflvvl Oder auf der Landstraße durch München. &rotflvvl &rotflvvl Meinetwegen auch einfach auf der Landstraße durch Stuttgart. &rotflvvl &rotflvvl &rotflvvl
Hey, Urban, die Rede ist nicht von Hintertupfingen, wo ich gern mal mit dem Wohnmobil durchfahre, weil ich gerade auf der Landstraße reise statt zu rasen. Die Rede ist von den Innenstädten großer (zumindest größerer) Städte. Ich versuche, diese Innenstädte zu meiden ... Selbst mit dem PKW.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 8. Januar 2007, 23:39

...stimmt Holger,

die B 5/1 führt von Ost nach West quer durch Berlin. Die B 96 von Nord nach Süd... &winke3
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

15

Montag, 8. Januar 2007, 23:43

Und das sind die Straßen, die du einem Ortsunkundigen mit 'nem Düdo empfehlen würdest, um Berlin zu passieren?? Die B1/B5? Stop an go auf der Frankfurter Allee? Wer das auf der Durchreise mit 'nem Düdo erlebt hat, der ist anschließend für die Fahrverbotszonen ... :-O
Nebenbei bemerkt steht das B in der Straßenbezeichnung nicht für Landstraße ... dafür gibt es L. Und solche haben wir innerhalb des Stadtgebietes meines Wissens nicht &baeh3

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 8. Januar 2007, 23:45

...naja, wie sonst? - Fliegen?

Oder soll der Jenige sich auf der A10 in den Stau einreihen?
:-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

17

Montag, 8. Januar 2007, 23:46

na klar, ich dachte, Düdo fahr'n is' wie wennze fliechst ...

18

Freitag, 9. März 2007, 01:36

Zitat

Original von Tauchteddy
na klar, ich dachte, Düdo fahr'n is' wie wennze fliechst ...


Was ist los mit euch jungs? wir werden enteignet und ihr fetzt euch hier auf nebenschauplätzen, die so gar keinen interessieren!
220.000 womos die nicht mal mehr das blech wert sind aus dem sie bestehen.
klar muss die forderung nach einer sonderregelung unterstützt werden - und damit unterstütze ich sicher nicht das bereits en detail in seiner sinnhaftigkeit widerlegte Gesetz. Das wird kommen. Das scheint recht sicher.
ich habe einen 12 jahre alten super T4 sonder kfz womo. leider hat vw keinen nachrüstsatz für mein fahrzeug. wie für fast alle T4 übrigens. Alle t4 ADE - das beste auto das ich je hatte und das soll jetzt auf den schrott und wie ich höre, bin ich nicht ganz allein in dieser lage - schlappe 220.000 plus etliche t4 normal zugelassenen, teilen das schicksal der enteignung per gesetz.
also - die frage ist nicht, ob ich mit dem fahrrad in die stadt fahren will und wo irgendeine bundesstraße verläuft. die frage ist auch nicht, wie verhalte ich mich im urlaub. wie wahrscheinlich mehrere busbesitzer habe ich nicht noch einen stadttwingo vor der tür stehen - sondern habe einen bus, weil er klein genug für die stadt und groß genug zum reisen ist
also
was kann man tun?
hat irgendjemand einen konstruktiven vorschlag?
gibt es eine möglichkeit mit eiern zu schmeissen? wenn ja wo?
ich hab eier - jede menge.
kann man eine petition stellen?
gibt es einen verband, an den man sich wenden kann?
wenn irgendwer etwas weiß - bitte!!!
ich hab kein geld für ein neues auto - und auch keine lust urlaub mit der s-bahn zu machen (schulpflichtige kinder etc - also auch keine kerngesunden flugreise-urlaube möglich)
und - ich brauch ein auto zum arbeiten.
und - das sieht bestimmt nicht nur bei mir so aus.
gruß
sabean

19

Freitag, 9. März 2007, 07:06

Hallo,

eines kann ich jetzt mal gar nicht verstehen, es wird immer davon geredet das sein wohl gehegtes und auch geliebtes individuell gestaltetes Womo zu verschrotten, also jetzt mal im ernst. Wenn man hier im Forum etwas liest stellt man fest das eine vielzahl der Leute die einen alten Hobel fahren gewillt sind einen Kat oder einen Filter nachzurüsten. Das sagt mir doch das viele den Sinn eines solchen Teils einsehen.
Das Problem ist halt das es nicht für jedes Fahrzeug einen Filter oder Kat gibt ( noch nicht ).

Was können wir tun ------>
Also mein Vorschlag:

Wir können nur gemeinsam etwas bewirken indem wir geschlossen auftreten.
Wir erstellen eine Datenbank mit Fahrzeughaltern die gewillt sind Ihr Fahrzeug mit einem Filter versehen zu lassen.
Dieses ist natürlich an den Fahrzeugdaten gebunden. Wenn diese Liste eine richtiges Volumen bekommt kann man das einem Entwickler an die Hand geben.
Um die Filter für unsere alten Eisen entwickeln zu lassen. Wenn das Volumen des Auftrages stimmt werden wir vielleicht etwas erreichen können.
Wenn jetzt jeder als Einzelperson bei seiner Fachwerkstadt nebenan nachfragt wird man wenig Erfolg haben.
Ich für meinen Teil würde mich bereit erklären einen Teil der dahinter stehenden Arbeiten zu leisten.
Nein ich vertreibe keine Filter und mein Freund hat keine KFZ Werkstadt die entsprechne Filter entwickeln. Ich bin nur einen von 220000 die noch ohne einen Kat oder Filter auf den Strassen unterwegs sind.

Ach so mit Eiern werfen bringt uns auf keinen fall an die SKII :-O

das alles ist als Idee zu verstehen und bedarf noch dem Feinschliff und konstuktiver Gedanken anderer.

Stefan
- Editiert von Panman am 09.03.2007, 10:29 -

ivecosurfer

unregistriert

20

Freitag, 9. März 2007, 08:35

Hi,
ich wollt auch was zu dem Theme sagen.Mein Daily ist immerhin Bj.2000,hat Kat und SKL2. Trotzdem wollt ich ebenfalls
Partikelfilter nachrüsten.Ist aber nix zu bekommen. War bei meinem lokalen Busspezialist und der sagte mir,egal was ich
nachrüste,besser wie SKL3 wir das Auto eh nicht eingestuft.Was soll der ganze Mist? Man wird mit einer Strafsteuer belegt
weil man nicht nachrüstet,kann aber gar nicht,weil es nix zum nachrüsten gibt. Wegelagerei oder was!?
Ich nutze den Bus übrigens wie der T4 Fahrer als Rundumsorglosfahrzeug,sprich Kurzstrecke,Urlaub,Wowa ziehen,surfen gehen und und............... 8-(