Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mr.Digger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. Februar 2007, 19:12

Abend Freaks,
droht jetzt doch noch eine Verschärfung der "H"-Zulassung?
Hier klicken

Wenn das so kommen sollte, dann kann ich nächstes Jahr die Prüfung auf "H" für meinen Düdo vergessen. Ich könnte 8-(
Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

Tauchteddy

unregistriert

2

Montag, 26. Februar 2007, 20:10

Auch hier wieder - warum fordert der DEUVET nicht die naheliegende Abschaffung der Kfz-Steuer und deren Umlage auf den Mineralölpreis? Damit wäre auch dieses Problem gelöst ...

3

Dienstag, 27. Februar 2007, 15:04

Hallo ,

genau das ist es was eine wirklich effektive Lösung darstellen könnte. Die Kfz-Steuern auf die Spritpreise umlegen.
Wenn man dann mal nachrechnet wie viele Beamte ( Nichtsteuerzahler ) sich täglich mit der Kfz-Steuer beschäftigen und diese einzutreiben und zu verwalten dann kommen schnell sehr hohe Zahlen ( Mitarbeiteräqivalente nennt man das in unserem Konzern ) herum.
Dieses Personal könnte sich um wirklich wichtigere dinge kümmern.
Daher würde auch der Aufschläge auf die Spritpreise geringer ausfallen da die Beamte sich nicht darum kümmern müssten.
Dann ist auch jeder ( fast jeder ) bestrebt ein sparsames Auto zu fahren. Und wenn ich mich recht entsinne ist das doch ein angestrebtes Ziel der ganzen Aktionen.

Ich kann nur von meinem Beispiel ausgehen, Ich fahre im Jahr runde 30TKm mit meine Astra 2.2DTI dieser hat einen verbrauch von derzeit 5,6l / 100Km.
Das bedeutet das ich ein recht sparsames Auto im vergleich zu anderen Karossen fahre. Aber die Steuer bezieht sich immer auf die 2.2l was längst nicht bedeuten muss das man auch viel verbraucht.
Ach ja das Womo, gut warum muss ich pro Jahr 440Euro bezahlen wenn ich doch nut 2000-5000Km fahre, wenn dafür der Diesel teurer wird ist das doch ok.

Achso hat jemand eine Zahl wieviel Steuern derzeit auf den Spritpreisen liegen ?

Auch das Thema Wechselkennzeichen steht noch im Kleingedruckten.

Sorry hatte jetzt nicht viel mit dem H-Kennzeichn zu tun .

Muße ich mal loswerden

Tauchteddy

unregistriert

4

Dienstag, 27. Februar 2007, 15:23

Auch Wechselkennzeichen wären - zumindest von der steuerlichen Seite gesehen - plötzlich unproblematisch. Was wiederum den Oldtimerfahrern zugute kommen würde. Oder Wohnmobilisten.

508-Reisender

unregistriert

5

Dienstag, 27. Februar 2007, 15:37

ab wann soll das kommen? wollt doch mein im April/Mai zum Oldie machen...