Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. März 2007, 08:18

Kommt alle liebe Münchner - hier könnt Ihr mit den Machern von der Münchner ZONE diskutieren.

http://www.greencity.de/typo3temp/pics/f4fcf340c7.jpp

Die Umweltzone kommt!

Wem droht ein Fahrverbot?

Die Münchner Mobilitätskultur geht in eine neue Diskussionsrunde. Wir greifen diesmal das spannende Thema Umweltzone auf.

Donnerstag, 15. März 2007, 18:30 Uhr
Verkehrszentrum des Deutschen Museums
Theresienhöhe 14a, 80339 München
U4/U5 Schwanthalerhöhe, 10 Minuten zu Fuß oder Stadtbus 134

Die geplante Umweltzone in München nimmt Gestalt an. Vom 1. Oktober 2007 an soll das Gebiet innerhalb des Mittleren Rings für Fahrzeuge mit schlechten Abgaswerten gesperrt werden. Was seitens der Landeshauptstadt München und vieler Umweltverbände als ein wichtiger Beitrag zur Feinstaubbekämpfung gesehen wird, stößt in der derzeitigen Planung aber auch auf heftigen Widerstand, denn auch Autos mit altem G-Katalysator sind von einem Innenstadt-Verbot bedroht.

Wir wollen mit unserer Diskussionsveranstaltung die vielen Detailfragen näher beleuchten:
- Wer ist von der Umweltzone betroffen?
- Wer kann von Ausnahmeregelungen Gebrauch machen?
- Und welchen Beitrag leistet die Umweltzone zur Feinstaubbekämpfung?

Wir diskutieren mit:
Nikolaus Dezasse, ADAC Südbayern, München

Martin Hänsel,stellv. Geschäftsführer,
Kreisgruppe München, Bund Naturschutz

Dr. Günter Wegrampf, Leiter Umweltschutz,
Referat für Gesundheit und Umwelt, München

Diese Veranstaltung wird aus Mitteln des Referats für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München gefördert.
Eintritt zum Verkehrsmuseum: 3 Euro. Für Green City Mitglieder frei!

http://www.greencity.de/

2

Samstag, 17. März 2007, 18:44

Na und Gogo was hats gebracht (?)

3

Donnerstag, 22. März 2007, 08:29

Guckt mal...

Zum Thema Diskussionsrunde heute: also diese Umweltleute sind garnicht so verkehr: wenn man es richtig anstellen würde könnte man die sogar in unser Boot holen, weil sich viele ihrer Ziele mit unseren Decken. (Dies kam aber bei einem Privatgespräch mit Herrn Hänsel, 2. Vorsitzender des Bund Naturschutz nach der Veranstaltung heraus.

Anders die reinen Politiker: die Aussagen des Herrn Wegrampf (Leiter Umweltschutz, Referat für Umwelt und Gesundheit in MÜnchen) sind so unfassbar, unhaltbar und so flexibel gehalten daß man sich an nichts fest machen kann. Kernaussagen in etwa: es wird KEINE Ausnahmen geben, erst recht nicht für Oldtimer, weil man einem sozialen Härtefall schlecht vermitteln kann daß er nicht mehr fahren kann wenn andererseits Oldtimer unbehelligt eine Ausnahme bekommen. Die Stadt München wird die Umweltzone aber nicht einführen wenn G-Kat Fahrzeuge nicht ausgenommen werden, weil man es nicht verantworten kann Fahrzeuge "mit Ottomotor zu verbieten die keinen Feinstaub verursachen" (Anders Ottomotoren ohne Kat, weil die machen Feinstaub ???) Dieses Herausnehmen muß aber durch den Bund geschehen durch z.B. Änderung bei der Vergabe der Plaketten oder Einführung einer weiteren Plakette. Diese Herausnahme aber nur bis 2009.

Der Hammer waren m. E. zwei Äusserungen des o. g. Herrn:

Man hat sich vor Ausweisung der Umweltzonen beim Bundesverfassungsgericht schlau gemacht ob eine Ausweisung einer Fahrverbotszone klagerechtlichen Schritten von Betroffenen standhalten würde, und das würde sie, daher sieht man den Klagen gelassen entgegen, weil sie eh keinerlei Chance haben bzw. abgewiesen werden !!!

Man geht davon aus daß die Ausweisung der Fahrverbotszone keiner meßbaren Verbesserungen herbeiführen wird, weil die Fahrverbote nur eine von 33 Maßnahmen sind. Leider greifen die anderen 32 Maßnahmen aber erst in den nächsten Jahren und auch erst dann wird es meßbar zu einer Verbesserung kommen. Was allerdings genau diese Maßnahmen sind wurde bis auf Lkw-Transitverbot und Fahrverbote Stufe 2 in 2009 nicht näher erleutert. Aha.

Dann war da noch der Herr vom ADAC der aber auch keine wirkliche Hilfe für uns ist, weil er die Umweltzone komplett gekippt haben will, weil sich daß eh alles von alleine regelt wenn die alten Autos "auf den Schrott kommen". Wobei ein geiler Spruch schon von ihm zu hören war: auf die Frage eines Umweltgrüneneaktivisten was der ADAC dann machen will, damit die 10 jährige Tochter vor Feinstaub geschützt wird sagte der nur "zunächst soll sie nicht rauchen" Huahuahua...

Alles in allem eine Veranstaltung in der ich nach 10 Minuten sehr sauer war aufgrund falsch dargestellter Tatsachen und falscher Zahlen (60 % des Feinstaubes kommen vom Auto !) Wir Aktivisten der Initiative Old- und Yountimer in München waren auf jeden Fall in der Mehrzahl und haben uns auf die verschiedenen Äusserungen entsprechend gerührt !


Ach ja 2010 sind Motorräder (Roller usw.ohne Kat auch verboten!! )

Dann muss ich meine Heimat verlassen... schade

Helmut

Tauchteddy

unregistriert

4

Donnerstag, 22. März 2007, 12:23

Zitat

Original von goggo
eines Umweltgrüneneaktivisten was der ADAC dann machen will, damit die 10 jährige Tochter vor Feinstaub geschützt wird sagte der nur "zunächst soll sie nicht rauchen" Huahuahua...

Wer darüber lacht, der hat nichts gerafft ...

5

Donnerstag, 22. März 2007, 20:33

Und was sagt die Presse dazu goggo oder hat keine Zeitung darüber geschrieben

6

Freitag, 23. März 2007, 09:30

Zitat

Original von Urban
Und was sagt die Presse dazu goggo oder hat keine Zeitung darüber geschrieben


Es ist zum Kotzen die Presse hat anscheinend einen Maulkorb bekommen...

Helmut

Tauchteddy

unregistriert

7

Freitag, 23. März 2007, 16:34

Schon mal daran gedacht, dass die vielleicht einfach nicht interessiert waren am Thema?

8

Sonntag, 25. März 2007, 08:34

Moin Helmut,


Zitat

Original von goggo

Zitat

Original von Urban
Und was sagt die Presse dazu goggo oder hat keine Zeitung darüber geschrieben


Es ist zum Kotzen die Presse hat anscheinend einen Maulkorb bekommen...

Helmut



Medien ? Maulkorb ?

In welchem Jahrhundert bist du denn hängengeblieben :-) :-)

Gruß Fido