Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 21. April 2007, 00:55

Aktueller Stand Thema Feinstaub in Berliner Umweltzonen und KfZ-zulassung am Nebenwohnsitz:

Ich war heute auf der KfZ-Zulassungstelle und wollte für meine Bus ein Saisonkennzeichen mit anderem Zeitraum haben. Dabei habe ich mehrere Dinge gelernt:

1. Zulassung am Nebenwohnsitz nicht mehr möglich:
Ab dem 1.3.07 kann man sein Fahrzeug nur noch am Hauptwohnsitz zulassen, auch wenn das Fahrzeug seinen regelmäßigen Standort am Nebenwohnsitz hat. Die bisherige Regelung ist auslaufend. Das bedeutet, der Bestand wird nicht angetastet, aber jede Zulassungsänderung für am Nebenwohnsitz gemeldete Fahrzeuge zieht eine Ummeldung zum Hauptwohnsitz nach sich. Das kann, wie in meinem Fall geschehen, Übeles für die Prämien bei der Haftpflichtversicherung bedeuten. Bei mir (Fahrzeug mit LKW-Zulassung) steigt der Jahresbeitrag um mindestens 400 Euro (komme mir keiner mit WoMo-Zulassung, die neuen Kriterien sind der Hammer, selbst ein Tisch muss jetzt fest installiert sein und eine Spüle mit Wasseranschlluss ist Pflicht). Wer sein Fahrzeug bisher auf dem Land gemeldet hat, sollte sich also genau überlegen, ob er wirklich was ummelden möchte.

2. Feinstaub - nichts Neues nur Ärgerliches, kein Einfahren in die Zone ohne Plakette:
Ich hab die Damen natürlich auch zu diesem Thema befragt. Sie waren sehr nett und hilfsbereit. Ich habe ihr mein Problem geschidert, dass ich mitten im Zentrum von Berlin wohne, also innerhalb des S-Bahn-Rings. Sie haben alles zusammengetragen, was im Amt auffindbar war und das Ergebnis ist sehr ärgerlich: Derzeit wäre es meinem LT Bj. 97 (er bekommt keine Plakette und einen Nachrüstsatz gibts auch nicht) nicht gestattet in die Zone einzufahren. Tritt die Umweltzone so wie es jetzt für Berlin gilt in Kraft, darf ich nichtmal mehr zu meiner Wohnung fahren. Ich muss am S-Bahn-Ring parken und mit der Bahn nach Hause fahren. Nichtmal Gepäck ein- und ausladen ist erlaubt.

Das in Zusammenhang mit Punkt 1 ist eine echte Frechheit. Erst werde ich gezwungen mein Fahrzeug in Berlin anzumelden und dann darf ich dort gar nicht fahren. Irgendwie verstehe ich das System nicht mehr. Ich habe gar keine Chance mein Fahrzeug am Meldeort zu benutzen... Besser sie hätten es gleich stillgelegt und in die Schrottpresse geworfen, denn fahren ist ja irgendwie nicht mehr

Wohnort: salzhemmendorf

Fahrzeug: LT 28 , Suzuki GN 400

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. April 2007, 07:11

Irgendwie verstehe ich das System nicht mehr. Ich habe gar keine Chance mein Fahrzeug am Meldeort zu benutzen... Besser sie hätten es gleich stillgelegt und in die Schrottpresse geworfen, denn fahren ist ja irgendwie nicht mehr

Dreh den Spieß doch einfach um, verlege deinen Hauptwohnsitz aufs Land.
Signatur von »chadris« Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Henry Ford

Tauchteddy

unregistriert

3

Samstag, 21. April 2007, 10:54

Ich nehme an, da ist das System angreifbar. Wenn du dort, wo das Fahrzeug gemeldet werden muss, es gar nicht nutzen darfst, dann muss die Anmeldung dort, wo die Nutzung erlaubt ist, möglich gemacht werden. Allerdings muss man so etwas einklagen, mit dem Risiko, dass der Ricjter sagt "mir doch egal".