Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rostbekämpfer

unregistriert

1

Sonntag, 29. Juli 2007, 15:19

Also ich bin dafür ALLE Fahrzeuge nach Gewicht zu besteuern PKW, LKW, wasauchimmer. Und wenn es geht bitte nicht zu teuer.

Und die Leute mit Katalysator bekommen einen netten finanziellen Bonus miteingerechnet.

Also nach meinem Modell eine Besteuerung nach Gewicht und Emission.


Von den Steuern können dann vielleicht die Straßen wieder repariert werden. Denn dann zahlt man so viel für die Straßenabnutzung wie man eben durch das Gewicht des Fahrzeuges verursacht.

Aber da man derart heutzutage nicht mehr rechnet... weil es ja viiiel zu simpel wäre.... kann ich sowiso vergessen!

2

Sonntag, 5. August 2007, 16:09

Verbrauchssteuer! Sonst nix!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Tauchteddy

unregistriert

3

Sonntag, 5. August 2007, 22:31

@Schneckchen
Zustimmung.

@Rostbekämpfer
Das wird doch wieder ein bürokratisches Monstrum, was dir vorschwebt. Es gibt inzwischen Euro 1-5, wenn ich das richtig in erinnerung habe, du müsstest für alles extra Klassen einrichten. Nicht viel anders als das jetzige System. Und nicht gerechter.

Rostbekämpfer

unregistriert

4

Sonntag, 12. August 2007, 12:08

Verbrauchssteuer klingt auch ganz gut. Wenn man sich da ein mal auf die entsprechenden Werte geeinigt hat die für eine bestimmtes Fahrzeug gelten.

5

Sonntag, 12. August 2007, 18:07

wartet mal die Zeit ab, die Steuern bleiben und zu dem kommt in den nächsten Jahren noch die PKW-Maut. 8-(

Scrapdealer

unregistriert

6

Donnerstag, 23. August 2007, 02:27

Dabei wär´s doch so einfach:

Einfach die Steuer auf´n Sprit umlegen!
Wer mehr braucht, zahlt mehr und wer weniger oder sparsamer fährt, zahlt weniger...
Und die Jungs vom Finanzamt müssen nicht mehr ihrer Kfz-Steuer nachrennen, weil sie die bekommen, sobald man tanken geht...

Vor allem wen interessiert schon, was die Hersteller angeben? Entscheidend ist doch viel mehr, wie weit man´s Gaspedal durchtritt!! Bei meinem alten 5´er war z.B. von knapp 7 Liter (im Stadtverkehr!!) bis 17 Liter alles drinn!!

Nur, was machen dann die ganzen Vollstreckungsbeamten, die die Kfz-Steuer von den Zahlungsunwilligen und Zahlungsunfähigen eintreiben müssen???

Außerdem könnt man´s sich ja dann, falls man zu den Wenigfahrern gehören sollte, leisten seine alte Kiste weiterzufahren und ein wichtiger Grund für eine Neuwagenfinanzierung würde fehlen und man könnt es schaffen, sich nicht so schnell zu verschulden und unsere liebe Autoindustrie würde nicht auf Ihre Stückzahlen kommen und das würde ja Arbeitsplätze kosten und der Staat würde weniger Steuern einnehmen!! Allein schon durch den geringeren Umsatz der Autoindustrie... wodurch sich dann unsere Politiker nicht mehr so viele unkontrollierten (Fehl-)Ausgaben leisten könnten und sich der Staat zum Schluß generell nicht mehr so viele Politiker leisten könnte... Und die müßten dann alle normale Job´s annehmen und man stelle sich vor, die sitzen dann bei Aldi an der Kasse und geben einem laufend falsches Wechselgeld raus und müßten erst Stunden rumdiskutieren, bis sie einen abkassieren... Deutschland würde vor die Hunde gehen!! %-/

Also seit so lieb und zahlt lieber anstandslos Eure Steuern!! Bzw. wartet am besten, bis der Vollstreckungsbeamte vor der Tür steht!!
Man stelle sich vor: Jeder deutsche Autobesitzer müßte persönlich durch einen solchen Beamten abkassiert werden!! Was das an Arbeitzplätzen gäbe!! Da müßte man doch die Vollstreckungskosten und Mahnungsgebühren gerne übernehmen!! &klasse1

Bis denn, Scrapdealer :-P

Rostbekämpfer

unregistriert

7

Donnerstag, 23. August 2007, 10:30

Ja Scrapdealer!

Wobei bei noch höheren Spritpreisen noch mehr Leute versuchen würden, dies von der Steuer abzusetzen beim Finanzamt. So würde dort mehr Arbeit entstehen und die Abteilungen die früher die KFZ-Steuer bearbeitet haben könnten dann die Anträge bearbeite die sich auf die Absetzung der Spritkosten beziehen. Oder so ähnlich.
Aber was solls! Diese Vorschläge gab es alle schon aber wie will man einen so riiesigen Staatsapparat
davon überzeugen?