Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. Februar 2008, 16:47

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich mal über einen interessanten Artikel gestolpert:

http://www.g-o.de/wissen-aktuell-7792-2008-02-12.html

Ergebnis:
Alte LKW-Diesel sind durch den groben Staub weniger schädlich für Menschen,
als moderne LKW-Diesel, deren feiner Staub tiefer in die Lunge kommt.

mfg Jesus

PS: Es leben die Feinstaubzonen...der Grobstaub bleibt draussen :O

Tauchteddy

unregistriert

2

Mittwoch, 13. Februar 2008, 17:04

Mal sehen, was die Pressestelle des Umweltsenators (oder ist es eine Senatorin?) in Berlin sagt.

3

Mittwoch, 13. Februar 2008, 17:27

:-O :-O :-O

Tach,

solche Studien gibts schon lange, nur will sie niemand Glauben noch Veröffentlichen.

Veröffentlich wird wie allgemein bekannt, die alten Stinker töten duch Ihren Feinstaub Menschen, und das kommt an und ist von der Politik so gewollt,
OB RICHTIG ODER FALSCH die wenigsten kümmerts 8-(

Mach mal der Bevölkerung klar daß der Neuentwickelte und Schadstoffarme Superdieselmotor mit Euro 5 den sie gerade erworben hat die größte Feinstaubschleuder ist und nichtmehr in die Umweltzone Einfahren darf 8-)

zahny

4

Mittwoch, 13. Februar 2008, 17:35

Hamburg hat Wahlen, ich werde es mal bei unseren am Platz stehenden Politikern zeigen.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Februar 2008, 18:02

Hi Uli,
dann nehm lieber das Original mit

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

6

Mittwoch, 13. Februar 2008, 18:05

Danke, hab ich sofort ausgedruckt und nun wollen wir mal ....
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Tauchteddy

unregistriert

7

Donnerstag, 14. Februar 2008, 08:48

Frau Dittmar, die Leiterin der Pressestelle der Umweltsenatorin, hat seit eben eine zweite mail im Postfach:

Hallo Frau Dittmar,

da fällt mir doch gerade noch dieser Link in die Hände ... Aber ich bin sicher, Sie kennen den längst? Was hat der Senat jetzt geplant, wie werden wir künftig vor den hochmodernen Giftschleudern geschützt und wann entschuldigt sich die Umweltsenatorin offiziell bei den die Umwelt schützenden Altdieselfahrern?

Mit freundlichen Grüßen

Holger Hennig

8

Donnerstag, 14. Februar 2008, 09:40

Hallo ,

ähnliches Schreiben hab ich unserem Umweltbürgermeister der Stadt Stuttgart zukommen lassen

zahny

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Februar 2008, 11:05

Hi Freaks, die liebe Fr. Dittmar hat schon wieder Post bekommen.

--------------------

Hallo Frau Dittmar,

als Pressesprecherin von Fr. Lompscher halte ich Sie für die geeignete Ansprechpartnerin für mein Anliegen.

Ich bin Besitzer eines über dreißig Jahre alten Wohnmobils und gehöre mit zu der Gruppe von Bürgern, die durch die unsägliche Feinstaubzone aus der Berliner Innenstadt ausgesperrt wurden.

In der Anlage nun ein interessanter Bericht dessen Aussage für sich selbst spricht.

Mich würde hier nur interessieren, ob Fr. Lompscher sich jetzt auch für unsere alten Fahrzeuge stark macht, da, wie interessierte Menschen schon seit mindestens ein Jahr wissen, der Grobstaub aus ungefilterten Dieselmotoeren weit weniger gefährlich ist, wie durch Ihre Behörde behauptet. (Als Rechtfertigung für Ihre "Umeltzohne")

Wir als Besitzer und Geschädigte dieser Maßnahme werden uns anstrengen, diese Tatsachen möglichst schnell, möglichst umfangreich allen Medien zugänglich zu machen.

Feinstaubzone, eine Politposse?

MfG

Gez. H. P. - Gramsch

Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

10

Donnerstag, 14. Februar 2008, 11:40

Klasse, ich habe mit abgewandeltem Text für HH an:
Ingrid Cords - SPD
Rüdiger Kruse - CDU und Christian Maas - GAL
geschrieben. Wir haben Wahlen.
Mal sehen, wie überfordert sie sind.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

11

Donnerstag, 14. Februar 2008, 12:00

@ Bobby
habe Deinen Brief auf Köln umgewandelt und an den Oberbürgermeister geschickt.
Falls eine Antwort kommt stelle ich die hier rein

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. Februar 2008, 12:21

oha zahny, da schick ich dann doch gleich noch meinen Senf nach Stuggi hinterher 8-) - wohin genau ging dein Schreiben denn?
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

13

Donnerstag, 14. Februar 2008, 13:38

Tach,

ich hab das mal an

Landeshauptstadt Stuttgart
Umweltbürgermeister Matthias Hahn
70161 Stuttgart

gesendet

zahny

14

Freitag, 15. Februar 2008, 08:58

herzlichen Dank für den Hinweis. Eigentlich haben wir Grüne tatsächlich die Einrichtung einer Umweltzone wie in Berlin zum Ziel - im Lichte der Pressemitteilung der MPG muss man über deren Ausgestaltung jedoch sicher neu nachdenken. Wichtig erscheint mir, dass man die "Diesel-Vielfahrer" in der Stadt wie Taxen, Busse, Kurier-Transporter usw. so umweltfreundlich wie möglich umrüstet. Wir schlagen z.B. ein 1000-Taxen-Programm zur Umrüstung der Taxen auf Erdgas vor. Nach dem Vorbild Londons sollten m.E. auch hocheffiziente Elektroautos gefördert werden.
Beste Grüße

Soweit die GAL-Bürgerschaftsfraktion
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

dobby280

unregistriert

15

Mittwoch, 20. Februar 2008, 14:33

hallöchen
es gibt die möglichkeit über eure austelle eine bescheinigung zuholen das euer fahrzeug nicht nachrüstbar ist
diese beim landratsamt zulassungsstelle abzugeben und weiterhin in grünen zonen zufahren so ist das in reutlingen
allerdings ist das schreiben auf 1 jahr begrenzt.
dobby280

Tauchteddy

unregistriert

16

Mittwoch, 20. Februar 2008, 14:49

Geht hier in Berlin auch, aber mit Einschränkungen. So muss z.B. das Fahrzeug bereits vor dem 1.3.07 auf den jetzigen Halter zugelassen gewesen sein.

17

Sonntag, 24. Februar 2008, 14:34

Hallo, habe ich gerade im Telse-Tröt gefunden. in welchem er diesen Link postete:

http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/3309.pdf


Da steht als Maßnahme gegen Feinstaub:

6.3.5 Stufenweise Angleichung der Mineralölsteuer von Diesel an Otto-Kraftstoff
Die steigende Attraktivität von Diesel-Pkw, bedingt durch die technische Entwicklung sowie
zusätzlich begünstigt durch eine geringere Mineralölsteuer auf Diesel, hat in den letzten Jahren zu einer starken Zunahme der Fahrleistungen von Diesel-Pkw geführt. Die Bundesregierung
strebt daher eine Änderung des Mineralölsteuergesetzes (MinÖStG) an. Die Mineralölsteuer
auf Dieselkraftstoff soll stufenweise an den Steuersatz von Ottokraftstoff angeglichen werden.
Mit einer Angleichung der Mineralölsteuer erhöhen sich die Betriebskosten bei Diesel-Pkw und
die Kostenattraktivität gegenüber Otto-Pkw verringert sich. Als Folge kann es zu einer Verschiebung der Pkw-Neuzulassungen hin zu Otto-Pkw kommen. Der Anstieg der Preise für
Dieselkraftstoff würde zusätzlich zu einer Abnahme der Fahrleistungen von Diesel-Pkw im Privatverkehr führen.
Gegenüber dem Referenzszenario kann die Maßnahme im Jahr 2010 zu einer Minderung der
Partikel-Emissionen aus dem Abgas um 0,08 kt PM2,5 führen. Im Jahr 2020 beträgt das Minderungspotenzial noch 0,06 kt PM2,5.

War mir neu, oder hat das hier schon einer gepostet?
Signatur von »Matz« Viele Grüße
Matz

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 24. Februar 2008, 17:27

..das Dieselmotore eine deutlich besseren Wirkungsgrad haben und damit im Verbrauch günstiger sind, spielt hierbei offensichtlich keine Rolle. 8-(
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 24. Februar 2008, 18:53

Nee,Bobby,tut es auch nicht!!!
Das ist von Oben alles schon beschlossene Sache und wird auch durchgezogen!

Und zur Schädlichkeit von Dieselrußpartikeln möchte ich noch anmerken:
Mein Vater war seinerzeit LKW-Fahrer in einem Betrieb der Textilindustrie und fuhr,als ich etwa
2 Jahre alt war,noch einen Mercedes Hauber LKW mit geschlossenem Kasten,so einer,der noch die
Scheinwerfer auf den Kotflügeln stehn hatte und Begrenzungsstangen seitlich mit Chromkugeln drauf!

Kurz und gut-wenn Vattern startete stellte ich mich mit Vorliebe vor die Auspuffmundung und ich muß
sagen,für mich roch der Dieselqualm nicht unangenehm und ich rieche das Abgas älterer D-Motoren immer noch gern!

49 Jahre später erfreut sich meine Lunge bester Gesundheit,obwohl ich damals erhebliche Mengen
Rußpartikel eingeatmet haben muß,denn ich hab oft am Benz-Auspuff geschnüffelt!!

Wenn natürlich Wissenschaftler Mäusen oder Ratten hundertfach höhere Dosen an Dieselruß einatmen lassen
kann ich immer Krebs erzeugen,doch das würde sicher auch mit einfachem Staub passieren!

Für mich war und ist und bleibt der Dieselmotor die beste und wirtschaftlichste Verbrennungskraftmaschine!!! &klasse1

Gruß und schönen Abend wünscht Mausibär!!! ;-) ;-) ;-)