Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DySuRiE

unregistriert

1

Donnerstag, 10. April 2008, 18:14

laut Berliner Zeitung hat der ADAC eine Musterklage gegen die Umweltzone ein:

Zitat Berliner Zeitung:

Mit Musterklagen von Berliner Bürgern will der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) die für die Umweltzone verhängten Fahrverbote kippen. Gestern wurde die erste von rund einem Dutzend Klagen beim Verwaltungsgericht eingereicht, sagte der Anwalt und ADAC-Syndikus Ralf Wittkowski der Berliner Zeitung. Er vertritt unter anderen Rentner, die sich neue Autos nicht leisten können, und Wohnmobilbesitzer.

[hr]

Würde gerne unterstützend mit einwirken habe aber nicht so recht eine Idee wie... Ihr vielleicht ?

DySuRiE

2

Donnerstag, 10. April 2008, 19:24

Moin

Hach ja, klagen....Zeit und Geld verplempern und letztlich kommt nix dabei raus.
Es geht auch anders. Hier in Bremen hat eine Firma ganz klar gesagt: Kommt die Umweltzone, wandern wir ins Umland ab.
Nun sind sie im Bremer Senat fürchterlich am rödeln, denn die Firma soll ja bleiben. Das wäre doch auch ein Weg....;-)

Grüße
Appi 8o)

db319didi

unregistriert

3

Donnerstag, 10. April 2008, 19:56

Hallo
Denke auch dass die Version von Appi mehr bringt. Gerichtsurteile werden ja des öfteren bei Nichtgefallen einfach ignoriert. Nur muss die betreffende Firma schon was grösseres sein. So ein 3-4 Mann Betrieb bewegt da auch nicht viel.

Gruß
Dieter

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. April 2008, 20:49

...da die Argumente für die Umweltzonen aud tönernen Füßen stehen,

gebe ich jeder Klage eine gute Chance.

Insofern ist beides gut und richtig. &klatschen1
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

5

Donnerstag, 10. April 2008, 21:36

ich hab keinerlei Vertrauen mehr in unsere Gerichte...keinerlei. Und selbst wenn wirklich einmal ein Urteil gegen den Staat verhängt wird, was solls............ wird doch einfach ignoriert ;-(

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. April 2008, 22:08

Also was die Politik da für einen Umweltzonenblödsinn verzapft ist schon sehr bedenklich, aber noch bedenklicher ist ein ?Erpressungsversuch? zu dem sich Hachez (die Firma hier in Bremen) hat hinreissen lassen. Gegen diesen Blödsinn müssen Argumente her, und wenn die nicht beachtet werden, wird geklagt, nur so gehts.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Tauchteddy

unregistriert

7

Freitag, 11. April 2008, 16:23

Erpressungsversuch? Das so zu nennen ist wohl etwas daneben, oder? Die werden sich schon Gedanken gemacht haben, so ohne weiteres wandern die nicht ab. Und wenn sie zu dem Schluss kommen, dass die Kosten und Behinderungen, die durch einen Umzug entstehen, geringer sind als die durch die Umweltzone, dann ich das einfach eine unternehmerische Entscheidung.

elcalimero

unregistriert

8

Freitag, 11. April 2008, 16:44

ich find es traurig das nur der adac so etwas macht und nicht alle automobilclubs und vorallem das das alles so spät kommt.es ist doch schon lange bewiesen das nicht der autoverkehr der hauptverursacher von feinstaub ist und schon gar nicht alte diesel oder benzinfahrzeuge.

es gibt im übrigen auch ein benziner der feinstaub verursacht.es ist der benzin direkteinspritzer einer großen deutschen automarke.so wurde das jedenfalls auf meinem au lehrgang gesagt.

und was die co2 diskusion anbelangt kann ich nur sagen je besser ein motor verbrennt um so mehr co2 ensteht dabei.kat fahrzeuge erzeugen mehr co2 als fahrzeuge ohne.im kat werden andere gase in co2 umgewandelt.ein problem beseitigt und ein neues ensteht.

ich jedenfalls finde es gut das jetzt endlich mal was passiert.schliesslich kann sich nicht jeder ein neues auto leisten bzw will so ein hässliches kompliziertes teil fahren.

nunmachabermal

unregistriert

9

Freitag, 11. April 2008, 17:24

Zitat

Original von DySuRiE
laut Berliner Zeitung hat der ADAC eine Musterklage gegen die Umweltzone ein:

Zitat Berliner Zeitung:

Mit Musterklagen von Berliner Bürgern will der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) die für die Umweltzone verhängten Fahrverbote kippen. Gestern wurde die erste von rund einem Dutzend Klagen beim Verwaltungsgericht eingereicht, sagte der Anwalt und ADAC-Syndikus Ralf Wittkowski der Berliner Zeitung. Er vertritt unter anderen Rentner, die sich neue Autos nicht leisten können, und Wohnmobilbesitzer.

[hr]

Würde gerne unterstützend mit einwirken habe aber nicht so recht eine Idee wie... Ihr vielleicht ?

DySuRiE


Ja, die können die Umweltzonen ruhig abschaffen, es haben ja alle eine Plakette gekauft. Bringen tun die Umweltzonen eh nichts. In Stuttgart war lange Zeit ein Durchfahrverbot für LKW, jetzt ist Stuttgart Umweltzone und alle LKWs fahren wieder durch. Alle paar Monate eine komplett neue Beschilderung, die werden unsere Kohle schon verbraten.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: salzhemmendorf

Fahrzeug: LT 28 , Suzuki GN 400

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 11. April 2008, 17:29

und was die co2 diskusion anbelangt kann ich nur sagen je besser ein motor verbrennt um so mehr co2 ensteht dabei.kat fahrzeuge erzeugen mehr co2 als fahrzeuge ohne.im kat werden andere gase in co2 umgewandelt.ein problem beseitigt und ein neues ensteht.

Vom Prinzip kann ich dir da zustimmen, bloß daß die anderen Gase (Kohlenmonoxyd, Kohlenwasserstoffe, Stickoxyde) IMHO problematischer für Mensch und Umwelt sind als CO2.

Wenn man den CO2-Ausstoß verringern möchte geht das nur über geringeren Verbrauch. 1 Liter Diesel erzeugt eine bestimmte Menge CO2, egal ob Vorkammerdiesel oder Pumpe-Düse Turbo-TDI, beim Benziner ist das analog, wobei dort die anderen Gase deutlich riechbar sind, wenn kein Kat vorhanden ist.
Signatur von »chadris« Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Henry Ford

Lonestar

unregistriert

11

Freitag, 11. April 2008, 17:31

....daß die geplanten Umweltzocken, ähm Umweltzonen, durchgesetzt werden ist denk ich nicht mehr zu stoppen. Andere europäische Länder werden folgen. Würde mir auch lieber eine andere Zukunft wünschen (mit meinem BUS ;-) ).
Der ADAC hat sich viel zu lange nicht drum gekümmert, jetzt ist es schon 5 nach 12!
Was die jetzt machen ist meiner Meinung nach nur Populismus, jedoch besser als weiterhin nichts zu tun 8-(
Bevor die Bundesregierung die Fahrverbotszonen wieder aufhebt, würden uns eher noch weitere "Sanktionen" auferlegt. Möglichkeiten gibt es massig, natürlich auch im Nahmen der Umwelt.....

Gruß vom mobilen Luftverpester 8-)

elcalimero

unregistriert

12

Freitag, 11. April 2008, 17:47

das stimmt das die anderen gase problematischer sind und das eine reduzierung nur über den verbrauch möglich ist auch.nur dazu sollten z.b. die autos wieder leichter werden anstatt sie mit irgendwelchem technischen mist noch schwerer zu machen.und dadurch würden sie auch wieder bezahlbar werden. trotz leichterer materialien wiegt z.b ein neuer corsa 400kilo mehr als der corsa a und verbraucht auch nicht viel weniger als der alte kostet aber mehr als das doppelte.und zuverlässiger ist der auch nicht ganz im gegenteil.

ich bin lkw-mechaniker und kann duraus sagen das die alten vw-man 8.150 erheblich besser laufen als die neuen man tgl. leider ist das nicht nur bei den lkws so.reparaturfreundlicher sind die alten auch.

das was die herren und damen politiker vorhaben ist mit verbrennungsmotoren so nunmal nicht zu machen.sie erzeugen nunmal schädliche gase und erzeugen ruß.die sollten wenn dann der industrie mal nen vernünftigen ansporn geben um sich über vernünftgie und bezahlbare alternativen gedanken zu machen.denen wird nur honig ums maul geschmiert und der kleine mann darf brav bezahlen.zum ko..... ist das

Feuerbär

unregistriert

13

Samstag, 12. April 2008, 07:28

Als Vision haben die Urheber der Umweltzonen eher eine massive Citymaut vor Augen..... allerdings verstehn sie schon das es bei Privatleuten nichts mehr zu holen gibt wenn es mit dem Spritpreis weitere beschleunigungen gibt.

Wenn das Geld aus den Einnahmen der Plaketten für ein ordentliche Wasserreinigung der Strassen verwendet werden könnte, dann wäre das Problem gelöst. Der Feinstaub würde im Wasser gebunden und durch die Abwässerkanäle abfliessend beseitigt.

Die Reinigung wäre auch nur dann nötig wenn eine Smoglage es erfordert.

Politik und gesunder Menschenverstand schliessen sich wohl irgendwie gegeneinander aus....


Das Problem ist 2000 Jahre alt....

IFA-Henrik

unregistriert

14

Samstag, 12. April 2008, 10:02

Wenn auch vielleicht nicht ganz zum Thema, aber was hat Hachez als Schokoladenhersteller mit der Umweltzone zu tun? Mit Autos haben die doch nix am Hut. Allerdings stand (oder steht immernoch?) ja lange Zeit der MB Vario mit der Aufschrift Luftmessung direkt dort vor der Tür. Ich hoffe allerdings auch, dass in Bremen keine Umweltzone eingeführt wird, meine Freundin wohnt gleich bei Becks und Hachez um die Ecke und da würde ich auch weiterhin gerne mit meinem Barkas hinfahren. 8-( Der Entenladen dort in der Nebenstraße wäre wohl auch angesch... wenn sie die Zone einführen.

In Hannover denkt man übrigens darüber nach den ganzen Quatsch wieder abzuschaffen habe ich gestern bei Radio FFN gehört. Läßt einen hoffen, aber bis sich da was bewegt wird wohl so oder so noch viel Zeit vergehn.

15

Sonntag, 13. April 2008, 15:57

Zitat

Original von IFA-Henrik
Wenn auch vielleicht nicht ganz zum Thema, aber was hat Hachez als Schokoladenhersteller mit der Umweltzone zu tun? Mit Autos haben die doch nix am Hut.


Moin

Was meinst du wie Hachez ihre Waren beliefert bekommt bzw wie sie ihre Schokolade aus der Umweltzone schaffen? ;-)
Übrigens denken wohl die Mehrzahl der Schausteller auch darüber nach, nicht mehr nach Bremen zu kommen. Nochmal extra abkassiert zu werden um sich auf den Freimarkt zu stellen lohnt wohl nicht so ganz für sie. :-) Ich finde es nur klasse...Boykott der Städte mit Umweltzone. ;-) :-O

Grüße
Appi 8o)

elcalimero

unregistriert

16

Sonntag, 13. April 2008, 18:45

das finde ich auch.ein boykott könnte eventuell was bringen,genauso wie viele klagen gegen diesen unnützen umweltmist.
das es nichts bringt ist ja denke ich bewiesen

IFA-Henrik

unregistriert

17

Sonntag, 13. April 2008, 23:51

Ok, dass bei Hachez ne Menge Warenverkehr herrscht ist klar, ich war jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass die einen stets modernen Fuhrpark haben und es ihnen somit egal sein könnte ;) .

18

Montag, 14. April 2008, 09:01

Ich will mein Haribo überall!

Fänd es wirklich klasse, wenn die Firmen einig wären und einfach nichts mehr liefern würden 8-)
Soll dann aber nicht nur Hachez sein :-O
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Oranienburg

Fahrzeug: 711 D, CBR 1000F

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 21:04

Wie ist denn da jetzt der Stand??
Wann wird denn da ne Entscheidung erwartet??


MfG Locke
Signatur von »Locke711« Mal verliert man, und mal gewinnen die anderen ;-)

Lessybande

unregistriert

20

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 10:06

abwarten......... nun soll in bayern ersteinmal das rauchverbot gelockert werden.
aller anfang ist schwer :-O

gruss thorsten