Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dieter123

unregistriert

1

Samstag, 13. September 2008, 13:00

seit 2005 muss man ja bei der zulassung eine einzugsermächtigung für die steuer zustimmen.
(voraussetzung für die zulassung)

meine kfz-steuer wird jetzt fällig aber meine bankverbindung hat sich geändert.
bin ich dazu verpflichtet die neue bankverbindung anzugeben, oder kann ich auf eine schriftliche aufforderung warten.

habe beim finanzamt angerufen und haben mir eine neue einzugsermächtigung zugesendet,
darin steht...
sollten sie sich zur teilnahme entschließen, senden sie bitte die einzugsermächtigung ausgefüllt und unterschrieben an das finanzamt.

muss ich nun einer einzugsermächtigung zustimmen oder nicht? fallen gebühren an, oder keine ahnung säumniszuschläge?

bisher haben sie einfach eingezogen ohne schriftliche aufforderung.

Limeskiste

unregistriert

2

Samstag, 13. September 2008, 13:45

Zitat

Original von Dieter123
seit 2005 muss man ja bei der zulassung eine einzugsermächtigung für die steuer zustimmen.
(voraussetzung für die zulassung)

meine kfz-steuer wird jetzt fällig aber meine bankverbindung hat sich geändert.
bin ich dazu verpflichtet die neue bankverbindung anzugeben, oder kann ich auf eine schriftliche aufforderung warten.

habe beim finanzamt angerufen und haben mir eine neue einzugsermächtigung zugesendet,
darin steht...
sollten sie sich zur teilnahme entschließen, senden sie bitte die einzugsermächtigung ausgefüllt und unterschrieben an das finanzamt.

muss ich nun einer einzugsermächtigung zustimmen oder nicht? fallen gebühren an, oder keine ahnung säumniszuschläge?

bisher haben sie einfach eingezogen ohne schriftliche aufforderung.


Sehr witzige Frage das :)

Warum willst du denn auf eine Mahnung oder evtl. anfallende Rückbuchungskosten warten (?) :O
Schick den die Einzugsermächtigung und gut ist, an dein Geld kommen die eh immer
Wenn du nicht zahlst legen sie dir den Bus still und sperren dein Konto :-O
Wenn du den Einzug verzögern willst weil derzeit etwas leer in der Kasse, da gibt es andere Tricks :-O

Gruß

Limeskiste

nunmachabermal

unregistriert

3

Samstag, 13. September 2008, 13:51

Zitat

Original von Limeskiste
.... an dein Geld kommen die eh immer
Wenn du nicht zahlst legen sie dir den Bus still und sperren dein Konto :-O
....


Stimmt, ist einem Freund von mir passiert. Der hat 4 Autos und beim Umzug einen Zahlungstermin übersehen/vergessen.
Als er tankte und mit EC-Karte zahlen wollte gab es lange Gesichter.

Gruß Nunmachmal

Tauchteddy

unregistriert

4

Samstag, 13. September 2008, 13:54

Wie sollen sie denn sein Konto sperren, wenn sie es nicht kennen? Und in welchem Kaff muss man denn eine Einzugsermächtigung bei der Zulassung erteilen? In Berlin nicht, habe es gerade wieder bar erledigt.

Limeskiste

unregistriert

5

Samstag, 13. September 2008, 14:32

Zitat

Original von Tauchteddy
....Und in welchem Kaff muss man denn eine Einzugsermächtigung bei der Zulassung erteilen?
...


In wohl allen Käffern ausser Berlin ;-)

Hier mal für Bayern und Schleswig-Holstein

In Hessen wars ebenfalls so und ich denke in allen andern Bundesländer auch :)

Gruß

Limeskiste
- Editiert von Limeskiste am 13.09.2008, 14:37 -

Tauchteddy

unregistriert

6

Samstag, 13. September 2008, 14:59

Tja, da sieht man, dass es vorteilhaft ist, in einer Großstadt zu wohnen :-) Was macht eigentlich jemand, der kein Konto hat? Und auch keins bekommt?
- Editiert von Tauchteddy am 13.09.2008, 15:06 -

Wohnort: Rantrum

Beruf: Rentner

Fahrzeug: MB L508D UPS-Auto H-Kennz

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 13. September 2008, 16:01

Moin,moin,
also ich wohne in Schleswig-Holstein.
Dort muss man schon bei der Zulassung eine Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer abgeben.
Als in diesem Jahr die Steuer abgebucht werden sollte, war gerade keine Deckung auf dem Kto.
Noch bevor ich Geld einzahlen konnte um die Steuer per Überweisung zu bezahlen, hatte das Finanzamt ALLE auf meinen Namen laufenden Konten bei ALLEN Kreditinstituten gesperrt. ( Die brauchen also für so was gar keine aktuelle Kto-Nr. )
Ich musste mir erst Bargeld besorgen, dann auf ein bestimmtes Konto des Finanzamtes beider Sparkasse eine Bareinzahlung vornehmen, mit dieser Bestätigung wieder zum Finanzamt und erst dann haben die die Kontopfändung aufgehoben. Bis dahin kommt man überhaupt nicht an seine Gelder auf den Koten, selbst dann nicht, wenn dort Guthaben drauf ist und man von dort die Steuer ans Finanzamt überweisen will. Nix geht mehr, bis die Pfändung wieder aufgehoben ist.
Ich kann nur den Rat geben, entweder kurz vor der Fälligkeit die Steuer zu überweisen
( Das Finanzamt sendet grundsätzlich keine Rechnungen mehr ) oder schnellstens die neue Kto-Verbindung mitzuteilen.
Signatur von »Schwarzfuss« TM

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 13. September 2008, 16:18

moin
das mit konto nicht gedekt is mir pasirt, hatte ich vergessen das die noch abbuchen wolten.
kam dan nen schrieb das ich das dan bitte überweisen soll oder den beigefügte einzugsermächtigung zurück senden soll.
also ne mahnug wirt da nicht gleich kommen,jedenfalsnicht im schwalm eder kreis.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieter123

unregistriert

9

Samstag, 13. September 2008, 16:20

mhm.. also ich finde das nur einfach nicht lustig.
kann ja nicht an alles denken, versicherung hat auch eine einzugsermächtigung aber ich werde ein paar wochen vorher darüber informiert.

finanzamt bucht einfach ab ohne info.

was mich stutzig macht muss ich eine einzugsermächtigung geben, weil da ja steht ob ich mich dazu entschließe.
also muss ich nun oder nicht?

Wohnort: Rantrum

Beruf: Rentner

Fahrzeug: MB L508D UPS-Auto H-Kennz

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 13. September 2008, 16:55

Zitat

was mich stutzig macht muss ich eine einzugsermächtigung geben, weil da ja steht ob ich mich dazu entschließe.

[hr]
Also genau weis ich das nicht, ob man grundsätzlich die Einzugsermächtigung abgeben muss, wenn sich die Kto-Verbindung ändert.
Beim Anmelden MUSSTE ich eine Einzugsermächtigung abgeben, sonst wollte die Zulassungsstelle den Wagen nicht umschreiben.
Aber ich denke das Finanzamt will ja nur die Steuer kassieren und das möglichst ohne großen Aufwand. Dazu ist die Lastschrift ja angebracht. So wie Du das oben schreibst, verstehe ich das so, dass das finanzamt auch zufrieden wäre, wenn Du die Steuer einfach pünktlich überweist. Dann musst Du aber jedes Jahr selber daran denken,die Steuer pünktlich abzusenden. Sonst gibt es Säumniszuschläge und Pfändung. Hierbei uns sind die ziemlich rigoros !
Signatur von »Schwarzfuss« TM

11

Samstag, 13. September 2008, 22:06

Tach Dieter,

hatte etwa das gleiche Problemchen. Dach einem Bank-Wechsel habe ich die neuen Kontodaten beim zuständigen Finanzamt telefonisch angegeben. Erst war auch alles i.O. Später bekam ich allerdings eine Zahlungsaufforderung incl. Mahngebühr, da das FA nun doch wieder vom alten Konto abbuchen wollte...
Hintergrund war folgender: als ich die neuen Kontodaten dem FA telefonisch mitteilte gab ich die Steuernummer eines Fahrzeugs an. Da ich aber mehrere Fahrzeuge unterhalte kam bei der nächsten Forderung die Zahlungsaufforderung. Der FA-Mitarbeiter war wohl zu blöde, faul oder sonstwas und glich die Daten der anderen Fahrzeuge nicht ab.
Ich denke das ist bei uns in NRW überall so.

Deshalb: Finanzamt anrufen - Kontodaten angeben - falls mehrere Fahrzeuge vorhanden ==> darauf hinweisen!!!

Ansonsten wird dir garantiert auch eine Zahlungsaufforderung incl. Mahngebühr ins Haus flattern. Wenn Du dann noch zu spät reagierst geht´s mit der Kontopfändung ganz schnell. Du weist ja: die wollen nur unser bestes... 8-(

Grüße, Robert.
Signatur von »Rob« bus-community.de

Tauchteddy

unregistriert

12

Sonntag, 14. September 2008, 11:20

Dann leben wir Berliner tatsächlich auf einer Art "Insel der Glückseligen". Die haben es hier zwar gern, wenn du eine Einzugsermächtigung erteilst, aber du musst das nicht tun, du kannst auch die Steuer für das erste Jahr (oder Halb- bzw. Vierteljahr) bar bezahlen. Die verschicken auch noch regelmäßig Erinnerungen, allerdings mit dem Hinweis, dass diese Erinnerung freiwillig versandt wird und dass man keinen Rechtsanspruch darauf hat. Ob es einen Hinweis auf die demnächst erfolgende Abbuchung gibt, weiß ich nicht, vielleicht kann ein Berliner mit Einzugsermächtigung was dazu sagen?

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 14. September 2008, 13:59

in Oldenburg wollen die auch eine Einzugsermächtigung. Und wenn du irgendwas nicht bezahlt hst Hundesteuer oder sonst irgenwie Stadtmäßig irgend etwas, dann bekommst du hier kein Auto angemeldet.

Grüße

Pit

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 14. September 2008, 18:38

Moin,
in Duisburg mußte auch beim anmelden die Einzugsermächtigung unterschreiben.
Steuern abbuchen klappt ganz hervorragend. Bei Rücküberweisung fehlt denen dann aber die Kontonummer und man bekommt nach ca. 6 Wochen einen Verrechnungsscheck.
Grüße Herbert

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 17. Oktober 2008, 11:28

Moin,

bei der Anmeldung muß man mW bundesweit eine Einzugsermächtigung nterschreiben. Die kann man aber jederzeit wiederrufen und per Hand überweisen.
Außerdem schaut das Straßenverkehrsamt bei der Zulassung nach, ob noch Steuerschulden offen sind. Wenn ja, gibts keine Zulassung! So jedenfalls mein Wissen.

Andi

Lasterlaube

unregistriert

16

Freitag, 17. Oktober 2008, 16:59

Zitat

Original von AndiP
Moin,

bei der Anmeldung muß man mW bundesweit eine Einzugsermächtigung nterschreiben. Die kann man aber jederzeit wiederrufen und per Hand überweisen.


Genau (!) Mache das auch immer so. Karre anmelden und die unterschriebene Einwilligung umgehend wieder kündigen. Da kannst Du selber entscheiden wann Du zahlst. Sollteste aber schon im Rahmen der Frist machen, ansonsten siehe oben ;-(

Zitat

Außerdem schaut das Straßenverkehrsamt bei der Zulassung nach, ob noch Steuerschulden offen sind. Wenn ja, gibts keine Zulassung!

Genau das ist der Grund warum die den Schwachsinn eingeführt haben.

Gruss, Jürgen

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 17. Oktober 2008, 17:50

Moin,
in hamburg mußt du bei einer Neuanmeldung
auch die Eizugsermächtigung abgeben.
Wer glaubt das dem FA irgend ein Konto
vor selbigem sicher ist, der irrt gewaltig :-O
Alles eine Frage der Zeit. 8-)
@ TT, ihr Berliner seid eben etwas ganz besonderes ;-)
Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Opa _Knack

unregistriert

18

Freitag, 17. Oktober 2008, 20:00

Hallo,
nicht nur Stadt Oldenburg,auch im Landkreis Oldenburg wird das so gehandhabt:Keine Einzugsermächtigung,keine Zulassung.Irgendwelche steuerschulden,keine Zulassung bevor
die beglichen sind.
So wird mit dem mündigen Bürger umgegangen,demnächst wird uns noch vorgeschrieben, wen wir wählen dürfen..........und ob wir noch wählen dürfen (müssen?)

Grüsse,vom steuerschuldenfreien Klaus ;-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 17. Oktober 2008, 23:39

...es ist doch eigentlich völlig Banane wen Du wählst, Sie treten Dir danach so oder so in den Allerwertesten. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

20

Samstag, 18. Oktober 2008, 15:56

Übrigens schauen die nur, ob man Kfz-Steuer-schuldenfrei ist :-O

Grüße vom nicht-steuerschuldenfreien Holger :-)