Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 1. Februar 2009, 12:20

Das war doch logisch ;-)
Emsi müsste das bestätigen oder beurteilen können. Eigentlich müssten die Preise alle gestiegen sein. Und auch die Schrotthändler müssten mehr nehmen können.

Grüße

Pit

Zitat

Original von Schneckchen
Gestern in der Zeitung: Durch die erhöhte Nachfrage an Fahrzeugen (besonders Kleinfahrzeugen) ist mit einer Preiserhöhung seitens der Hersteller zu rechnen.

Ich fass es nicht!

42

Sonntag, 1. Februar 2009, 14:49

Was ist daran logisch, Pit.
Erhöhte Nachfrage ist nicht immer gleich Preissteigerung.

Die Halden werden endlich leerer 8-) .
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 1. Februar 2009, 17:06

Moin,
ich finde das auch logisch.
Warum sollte denn der "kleine Mann" vom Staat € 2500 bekommen ohne dass die fetten Bonzenärsche noch dicker werden.
Grüße Herbert

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 1. Februar 2009, 17:36

hallo alle.

nein, automatisch wird kein auto mal einfach teurer....

ab morgen hat vw ne aktion, zusätzlich zur prämie.

und die aktion finden selbst vw-händler gewaltig, die sonst mal nen 1000er an werbekostenzuschuss abgelehnt bekommen haben.

leute, kauft sharan, inkl prämie habt ihr dann ca 7500 !!!!

unser ( mein) problem ist, beispiel hyundai i10, angeboten an händler und die " kollegen " für xxx euro.

vor 3 wochen noch..., heute ( sonntag ) 1700 netto mehr....

ich bin heilfroh, das ich am 22-23.12ten im ausland war, habe mir da noch fords gesichert, die ich jetzt zu ganz normalen und nicht überhöhten preisen meinen händlerkunden anbieten kann, und mit sicherheit...., von 10 bleiben mir 2 als dauerhafte kunden erhalten....

gruß

klaus

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 1. Februar 2009, 17:46

Zitat

Original von Roger
Der indische Automobil-hersteller Tata will Ende 2008 das billigste Auto der Welt anbieten. Wie dieses dann aussehen soll ist aber noch völlig unklar. Der erste Prototyp wird voraussichtlich auf der Auto Expo in New Delhi im Januar vorgestellt. Sicher ist, dass es sich dabei um einen viersitzigen Viertürer handelt, der einen kleinen Motor mit einer Leistung von gerade einmal 30 PS im hecklinks trägt. Ein Diesel und ein Benziner werden von Tata angeboten, beide haben cirka 0,7 Liter Hubraum. Zunächst werden jährlich 250.000 Stück produziert, später soll auf eine Million aufgestockt werden. Kaufen wird man das 1.700-Euro-Auto aber voraussichtlich nur in Indien, Malaysia, Latein-Amerika, Osteuropa und Afrika können. In Westeuropa ist das kleine indische Auto nicht geplant, Ursache sind Abgas- und Sicherheitsnormen. Ich bin mehr als gespannt, wie das Auto dann tatsächlich aussieht. Mal sehen, ob es sich nicht einfach um ein Moped mit zwei Extra-Reifen und einer Plane als Dach handelt.http://www.tatamotors.com/


hallo, sollte er in osteuropa verkauft werden, dann auch ohne probleme hier !!

gruß

klaus

Da wuerde man doch einen Gewinn machen, wenn man das Teil importiert.
einen Importeur gibt es
Name: Nissho Motors Espana S.A.
Address: C/ Alcala 55 - 1º izda
28014 Madrid
Country Code: 34
City Code: 91
Telephone: 6601814
Fax: 1457403
oder
Name: Melian Italia Srl
Address: Via Nazionale 52
39040 Salorno (Bz)
Italy
Country Code: 39
City Code: 0471
Telephone: 888400
Fax: 888401
Gibt es Abgasnormen bei der Abfrackpramie ?

46

Sonntag, 1. Februar 2009, 18:14

Zitat

Original von Emsi
moin.

und noch nen nachteil der prämie:


in GANZ europa gibts keine polo mehr !!!!!!

der einkaufspreis eines hyundai i10 hat sich innerhalb von 10 tagen um netto 1500 euro erhöht !!!!!! und das direkt vom importeur und nicht von einem ausländischem händler.

in ca 2 wochen haben wir importeure KEINE fahrzeuge mehr.


Moin,

den letzten beissen immer die Hunde, dich als Importeur, den kleinen GW Händler, uns Kfz.- Aufbereiter usw..
Die letzten vier Monate haben wir schon Verlust geschrieben, habe gerade den Januar Abschluß gemacht..., satte -13,94%.

Die Verwerter lachen sich eins, holen die Fahrzeuge bei uns kostenlos ab, schlachten sie aus wie bisher, gut OK, geben auch Ihren Verwertungsnachweiß ab, aber geändert hat sich doch für den Verwerter nicht viel, außer mehr und leichtverdienter Kohle. Kann halt nur das Fahrzeug nicht mehr komplett verkaufen.

Uns fehlen die Aufbereitungen für diese Fahrzeuge, was aber noch schlimmer ist..., ich hatte meinen Passat und meinen Golf damals zum Inzahlungspreis bekommen, d.h., die Zeiten sind heute vorerst vorbei.

Wenn ich dann sehe das wir einen ganz seltenen 4 Türer Polo zum Abwracken in Zahlung nehmen dann kommen mir die Tränen. 8-( 8-( 8-(

Wir sind das Volk !

Leider hat das Volk nichts mehr zu sagen, leider geht das jedem einzelnen am A.... vorbei Leider.

In diesem Sinne

LG aus dem Siegerland
der Kalle und sein Marlies 8-(

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 1. Februar 2009, 18:45

hallo kalle, ich kann dich verstehen.

wir haben zwar in ca 20 tagen 18o autos verkauft, aber !!!!!!was machen wir ab märz ???

ok, die kosten sind drin.

ich werd mich aber in ca 2 wochen nur noch mit fahrzeugen beschäftigen, die jenseits der 18000 euro liegen.

denn, es muss auch danach noch was geben !!

48

Sonntag, 1. Februar 2009, 19:47

Zitat

Original von Grenzländer


Wenn man mal alle Ungenauigkeiten dieser Stichprobe außer acht lässt, so kann man grob sagen das die Abwrackprämie nur für 25% aller Autos vor BJ2000 wirtschaftlich interessant ist. :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O


...und von diesen 25% haben 35% den Wagen noch kein Jahr auf ihren Namen zugelassen und kommen somit nicht in den Genuss der Prämie. Weitere 50% haben nicht mal eben ca. 7500,- flüssig für einen Neuwagen, 10% haben noch gar nichts mitbekommen von der Aktion.
Also bleiben von der Gesamtsumme lächerliche 1,25% übrig. &winke2

49

Sonntag, 1. Februar 2009, 20:18

Zitat

Original von liner1

Also bleiben von der Gesamtsumme lächerliche 1,25% übrig. &winke2


Und ob diese 1,25% ihre treue, alten Autos abgeben wollen und sich irgendwelche, immer an elektrischen Mängel leidenden, Neufahrzeuge zuzulegen,...???

Ich würde es nicht machen, gehöre aber zu den 50% ;-)

L.G.
Gunnar

50

Sonntag, 1. Februar 2009, 21:05

Zitat

Nen Ford Ka brauch nach 6 Jahren schon ne neue Auspuffanlage, weil die weggegammelt ist. Nach 10 Jahren fällt die Kiste auseinander.


Moin,

mein Kumpel arbeitet auch bei Ford in der Direktannahme. Was ich da schon über die KA's gehört hab... dieses Auto ist keinen Heller wert! Wenn ich nach 5-6 Jahren hinten am Einfüllstutzen ein komplett neues Blech einschweißen muss, weiß man gleich was das für ein Auto ist. Ob die ganz neue Generation besser geworden ist? Ich denke nicht.

Grüße Domi

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 1. Februar 2009, 22:57

...das Problem ist seit mindestens zwanzig Jahren bekannt. Man kann einen Automarkt nur einmal sättigen. Wenn dann alle mindestens ein (besser noch einen Ersatz- bzw. Zweitwagen)Auto haben ist Schicht.

Wenn dann noch ausgerechnet deutsche Hersteller den PS- und Abgas Dornrößchenschlaf schlafen, muß das so enden. Statt diesen Autowahnsinn zu beenden und andere Zukunftswirtschaften zu fördern nuckeln unsere Politiker weiter an der Autoboom-Milchflasche und versuchen, dass ohnehin folgende Desaster mit dieser lächerlichen Abwrackprämie noch ein wenig hinaus zu schieben.

Was denkt Ihr alle denn, wie lange dieser "Miniboom" anhält? Zwei Monate, ein halbes Jahr?

Ich kann darüber nur lachen.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

52

Sonntag, 1. Februar 2009, 23:47

Moin Helmut,

spätestens bis zum 31.12.2009

aus dem Siegerland
der Kalle und sein Marlies

Opa _Knack

unregistriert

53

Montag, 2. Februar 2009, 01:00

kalle,so lange reicht die Kohle nicht, die die Regierung dafür vorgesehen hat.... 8-(


Grüsse,Klaus, der nicht dran denkt, seinen 95er space wagon zu verschleudern,ätsch Frau Merkel!!!

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 2. Februar 2009, 10:45

Grundsätzlich ist der Gedanke die Wirtschaft anzukurbeln ja gar nicht so schlecht. Des Deutschen liebstes Kind das Auto haben sich die Politiker gedacht. Wir machen es einfach etwas atrktiver, also im Preis um 2500€ billiger und schon ist alles wieder etwas besser. Betriebswirtschaftlich kann ich diesen Gedanke ja auch nachvollziehen ;-) Aber Volkswirtschaftlich ist das ganze leider nicht zu Ende gedacht. Ein Schnellschuß wie wir ihn nicht anders kennen von unserer deutschen Politik. Es wird eben gerne mal aus der Hüfte geschossen 8-) Sie ist einfach nur Kontraproduktiv.
Wer trägt denn die Wirtschaft, es ist doch der Mittelstand. Wer wird gefördert? Es sind die ganz großen die provitiren.
Was für Probleme gibt es denn noch?
Familien sollen gefördert werden...Was für ein Auto benötigen denn Familien mit 3 Kindern? Bestimmt keinen Kleinstwagen. Was wird gefördert %-/

In den Schulen funktionieren die Heizungen nicht usw....

Bei aller Anstrengung positiv zu Denken fehlt mir leider der aha effekt....

Viele Grüße

Pit

Opa _Knack

unregistriert

55

Montag, 2. Februar 2009, 15:36

Pit,
wie soll man auch positiv denken, wenn man von einem wesen regiert wird,dessen Mundwinkel nur nach
oben zeigen, wenn man es auf den Kopf stellt?
Oder hast Du das teil schon mal lächeln oder lachen gesehen? Ich nicht!
Es ist aber auch so, dass wir hier in diesem unserem Lande wirklich nichts zu lachen haben!!!
Das Konjunkturpaket soll die notleidenden deutschen Autohersteller unterstützen?Wie soll das gehen, wenn alle für ihre Verschrottungsprämie Dacias,Hyundais,Citroens usw kaufen, sind das
deutsche Autobauer? Oder gibts jetzt nen neuen Mercedes oder Opel oder BMW...VW...Audi usw.
der durch die lächerlichen 2,5 kEur. erschwinglich geworden wäre für mich( 730,-Eur.Rente)??
Nö, da MUSS ich ja mein altes Auto weiterfahren...
Grüsse,Klaus

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 2. Februar 2009, 15:45

...ich kann an den "neuen" Autos traditionell nichts finden. Meistens brauche ich so 10Jahre, bis ich mich an das "Aussehen" neuer Autos gewöhnt habe.

Und diese Beobachtung von Klaus kan man garnicht oft genug heraustellen. Da es keine erschwinglichen (geschweige denn preiswerten) deutschen Autos gibt, muß man sich im Ausland eindecken.

Aber man kann diese "Maßnahme" eh durch nichts "rechtfertigen"

Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

57

Montag, 2. Februar 2009, 16:32

Hallo zusammen,

irgend so ein französicher Autobauer wirbt jetzt für seine Karren mit der "Umweltprämie".
So ein Schmarrn &koppannewand
Die Umwelt hat nun wirklich nix von der Abwrackprämie.
Bei einem Auto so zwischen 13000 und 14000 Euro hat der Staat die Abwrackprämie übrigens wieder über die Mehrwertsteuer reingeholt.

Für Fahranfänger dürfte es allerdings in nächster Zeit düster aussehen wenn alle erschwinglichen Fahrzeuge
bis 3000.- €uro verschrottet wurden.

Glücklicherweise gibts auch noch ein paar vernünftige Menschen die sich durch solche Bauernfängerei nicht zu solchem Unfug verleiten lassen.

Gruß

Charly

Rennleitung

unregistriert

58

Sonntag, 15. Februar 2009, 21:13

So, in den vorigen Beiträgen wurde ja viel wahres geschrieben.
Aber: Wie bescheuert muß ich sein wenn ich meinen 18 Jahre alten Toyota der mir auf dem freien Markt noch 300€ bringt nicht gegen die Abwrackprämie eintausche?
Als jemand der ohne die nötige Umweltplakette hier in der Gegend bald nirgendwo mehr hinfahren darf?
Mein Toyota hat in letzter Zeit so seine Mucken bekommen (darf er in dem Alter auch)und hat mich erst ca. 300€ für Auspuffteile, Zylinderkopfdichtung, Zahnriemen und Kühler gekostet.
Woher weiß ich das nun Ruhe ist mit dem Teilesterben ?
Jetzt kommt es für manche hier noch dicker: Ja, ich habe gesündigt und einen Dacia Sandero gekauft, abzüglich der Prämie für 9100€. Kann ich was dafür das unsere deutschen Hersteller das nicht auf die Reihe bekommen und ich für gleiche Ausstattung und (jetzt lehne ich mich ganz weit aus dem Fenster weil das mein zweiter Dacia ist und ich weiß was ich rede ) und gleiche Qualität und einer Zuverlässigkeit die manchen bei den nächsten Pannenstatistiken die Augen öffnen wird wesentlich weniger Geld bezahlen muß ?
Übrigens bleibt von dem Geld für das Auto jetzt und in Zukunft genug in Deutschland hängen, zumindest spricht in meinem Autohaus kein einziger Rumänisch..
Sorry, aber da muß ich sagen das mir da mein Geldbeutel in dem Fall am nächsten stand.
Zu welcher Zielgruppe gehöre ich jetzt: Bonze, Osteuropäer oder Rentner ? Egal welche ihr tippt, es stimmt nicht.
- Editiert von Rennleitung am 15.02.2009, 21:19 -

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 15. Februar 2009, 22:04

Hallo Rennleitung,
hier brauch sich keiner rechtfertigen ;-) Glückwunsch zu deinem neuen Auto :-)

@ alle
das Problem ist auch dass die Kriese ja nicht nur die Autoindustrie betrifft. Eine Senkung der Mwst. für Esswaren von 7 auf 2 Prozent wäre ein Lösungsansatz gewesen für den ich mich auch eingesetzt hätte ;-) Es könnte doch so einfach sein..........

Grüße

Pit 8-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 15. Februar 2009, 23:11

...ich sehe das Problem in der Kurzsichtigkeit dieser Maßnahmen.

Da werden jetzt ein paar Autos mehr verkauft und was ist dann?
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda