Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. Juli 2009, 14:31

Hallo,

ich habe einen Mercedes 207 Kombi mit Hochdach der original als Wohnmobil ausgebaut ist. Der Mercedes wird am Freitag 30 Jahre alt, damit könnte ich ja ein H Kennzeichen beantragen, Dadurch könnte ich mir die hohe Wohnmobilsteuer sparen (207 hat keine Emissionsklasse) Ich weiß das ich dabei zum TÜV müsste.

Mein Problem ist aber das ich schwer Nachweisen kann das der Wagen mindestens 20 Jahre als Wohnmobil schon umgebaut wurde. Die Einrichtung könnte zwar aus dieser Zeit sein aber ich kann es eben nicht belegen. Das weitere Problem ist das der Wagen vor 2 Jahren neu Lackiert wurde.

Er ist zwar in einem sehr guten Zustand aber habe ich so überhaupt eine Chance das H Kennzeichen zu bekommen ???

VG Matthias

2

Dienstag, 14. Juli 2009, 14:39

Chance hast du immer, wenn der Zustand orginalgetreu ist, will heißen eine neue Lackierung die es schon früher bei dem Baujahr gab (also keine Doppeleffekt Lackierung in Perlglanz) ist möglich (auch in anderer Farbe als Orginal ist möglich).

Ausbau sollte innerhalb der ersten 10 Jahre ab Bj gemacht werden, wobei es hier Stimmen gibt die eindeutig sagen manche TÜV stört es nicht, hauptsache es sieht "altertümlich" aus.

Auf hoher See und bei Gericht (und beim Tüv) biste in Gottes Hand, alles kann passieren, versuch also dein Glück :-)

Du mußt nicht erst zum TÜV, du brauchst zuerst ein Gutachten was dir jeder Gutachter erstellen kann.

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juli 2009, 15:17

Hi,

Zitat

der original als Wohnmobil ausgebaut ist


verstehe ich das richtig, der Wagen war schon immer Wohnmobil? Von Anfang an? Wurde er eventuell sogar von einer Firma ausgebaut? Wenn das also ein Orginalausbau und nichts nachträglich eingebautes ist, wird ein kulanter TÜVer das auch erkennen und entsprechend begutachten. Ein weniger kulanter TÜVer könnte z.B. eine Bescheinigung des Ausbauers fordern, vielleicht kannst du sowas bekommen.

Es soll auch schon gereicht haben, auf die Baujahre der Gaskomponenten (Heizung, Kühli usw.) auf den Typenschildern hinzweisen um damit nachzuweisen, dass der Ausbau älter als 20 Jahre und zeitgemäß ist.

Mein Tip: Fahr einfach mal hin zum TÜV und frag, die sagen dir dann schon, was sie gerne hätten. Falls das nicht machbar ist, fahr zu nem anderen ;-)

LG Christian

pannkooken

unregistriert

4

Dienstag, 14. Juli 2009, 15:19

Ich hab das H mit dem alten damals auch eingetragen gekriegt, obwohl ich nur umbau nach 12 Jahren beweisen konnte. An der Truma war ein Typenschild von 1980, das war dann in den ersten 11 Jahren und das reichte ihm dann. Versuch macht kluch und zur Not ein paar Prüfer abklappern...

Tipp: Ich bin vorher mal zum "unverbindlichen Gespräch" vorbeigefahren, da wurde mir gesagt, was einer H-Zulassung im Wage stand. Die fünf, sechs Sachen geändert und gut dann hingefahren und H bekommen

toi toi toi