Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »grüner_pirat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Juli 2009, 11:29

MOin !
Nachdem ich über 1000.- Euro nachzahlen sollte,habe ich nochmal alle Steuerbescheide
rausgesucht.Da ich 2008 einen Neuen/alten (also falschen) bekommen habe,habe ich genau das muniert
und siehe da,die Nachzahlung wird wegen Fehlern das Amtes zurückgenommen.Nun zahle ich nur
die erhöhte Steuer ab 2009.
Es lohnt sich also, wenn ihr auf solche Kleinigkeiten achtet,denn auch eine Behörde
darf nicht alles !

rebellische Grüße

micha xxx.

ps.ein kleiner Sieg yippie
- Editiert von grüner_pirat am 23.07.2009, 12:00 -
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 24. Juli 2009, 07:54

Moin Moin !

Zitat

.Da ich 2008 einen Neuen/alten (also falschen) bekommen habe


ÄHHH ... Wie... ???
Kannst du das bitte mal genau erklären ?? Woran erkenne ich was ??

Danke !
MfG Volker

  • »grüner_pirat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 24. Juli 2009, 10:52

moin !
wie die meiten hier wartete ich auf die steuerhöhung für womos.2007 kan eine
steuerbescheid mit der neuen hohen summe.der briefe war laut datum so spät abgeschickt,dass
ich keinen widerspruch hätte einlegen können.also angerufen,neuen bescheid bekommen,aber
mit der alten summe und einer gutschrift(kicher).den scheck habe ich nicht eingelöst.
habe brav weiter,auch 2009,die alte summe bezahlt und sollte nun wieder die erhöhung bekommen.
habe widerpruch eingelegt.nun kam aber nur die androhung der zwangsabmeldung.da habe ich angerufen
denn : ertens muß der widerspruch wenigstens bestätigt werden,dann tauchten in der mahnung
summen von 2008 und 2009 auf ,die für 2jahre zu hoch,für 3 jahre richtig gewesen wären.
ich wies darauf hin,dass ich 2008 einen neuberechneten steuerbescheid mit dem alten preis bekommen hätte und es nicht mein fehler sei.das der scheck hier noch liegt etc.ist noch so eine sache.
so geht es nicht,außerdem ist mir keine ratenzahlungsmöglich eingeräumt worden usw.
nun wird alles neu berechnet und durch den falschen bescheid in 08 muß ich nur für 09
nachzahlen.
klaro ?

nette grüße micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

4

Freitag, 24. Juli 2009, 15:44

Auch wenn es da um (meistens) viel kleinere Beträge geht, lohnt sich grundsätzlich auch ein skeptischer Blick auf Bußgeldbescheide. Bei meinem VW Bus "LKW geschlossener Kasten" war die AU schon eine Weile abgelaufen und ich bekam in einer Marbacher Straße ein Knöllchen deswegen. Auf dem Knöllchen stand aber Marbachstraße und "PKW".

Weil das ja nicht schaden kann, schrieb ich freundlich zurück, dass ich keinen PKW mit dem amtl. Kennzeichen DÜW-undsoweiter besäße und in meinem Leben auch noch nie in der Marbachstraße in Hmhmhm gewesen sei. "Daher bitte ich Sie, das Verfahren gegen mich einzustellen."

Was soll ich sagen, ein paar Tage später kam dann ein Schrieb, dass das Verfahren gegen mich eingestellt sei. Später erfuhr ich, dass sogar einer der beiden Fehler völlig ausgereicht hätte, das Verfahren gegen mich einzustellen. Die können nämlich nicht - mal so und mal so - gleichzeitig mehrere Varianten angeben. Also dass es z.B. auf dem einen Bescheid ein PKW und auf dem nächsten ein LKW ist oder er eben einmal in der Marbachstraße stand und danach gleichzeitig in der Marbacher Straße.

Darauf hat sogar der ADAC schon mal hingewiesen...


Ach ja, bevor jetzt einer mit mir schimpft: Ja, ich weiß dass ich an meine Pflichten (AU, HU, Steuer, Haftpflicht etc) gebunden bin und das Knöllchen völlig rechtens bekommen hatte. Aber hey - ich hab einen Fehler gemacht, die auch. Gleicht sich also aus... ;-)