Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »southwind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Januar 2010, 08:23

Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

didi(HAS)

unregistriert

2

Mittwoch, 6. Januar 2010, 09:13

Hallo Gert,

sieh es doch Positiv.

So schafft man Parkplätze -für die die es sich leisten können- und bekommt noch Geld dafür. 8-(

Gruß didi(HAS)

  • »southwind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2010, 09:44

Zitat

Original von didi(HAS)
Hallo Gert,

sieh es doch Positiv.

So schafft man Parkplätze -für die die es sich leisten können- und bekommt noch Geld dafür. 8-(

Gruß didi(HAS)


Moin,

wenn das so einfach zu verstehen währe:-O
Mich betrifft das eben auch, da ich Freiberufler
bin und einen "alten" VW T3 fahre BJ 90, habe
ich leider keine Möglichkeit mir einen modernen
"Stinker" zu zulegen. Es fehlt einfach das Kapital.
Natürlich habe ich an meiner persönlichen situation
selber Schuld, nur ändert das nichts an der
schleichenden Enteignung.
So wir mir, wird es vielen Anderen auch gehen, nur
haben wir keine Lobby.
Umweltschutz muss sein,keine Frage, aber doch nicht so.
In HH wird ein Kohlekraftwerk gebaut, das nicht gerade
Lavendelduft in die Umwelt bläst.
Leider sitzen die, die diese Gesetze schaffen, so weit
von der Basis weg, ohne finanzielle Probleme oder
Zukunftsängste, wie denen, denen sie den Boden unter
den Füßen wegziehen.
Aber ich will nicht weiter rumjammern, ich habe nur
kein Plan für die Zukunft, derjenigen denen es wir
mir geht. Ich brauche meinen Bus, um überhaupt noch
ein paar Taler zu verdienen. Ich will nicht untätig
zu Hause rumsitzen und frustriert auf den nächsten Tag
warten und das Leben an einem wie durch eine Scheibe
vorbei rauscht.
In diesem Monat wird in HH entschieden ob es die große
Umweltzone geben wird.

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

4

Mittwoch, 6. Januar 2010, 09:53

In Hannover hatten wir im Jahr 2008 und 2009 mehr Tage mit bedenklichen Feinstaubbelastungen als in den Jahren vor Einführung der Umweltzone, obwohl weniger Stinker auf den Straßen unterwegs waren. Den Nutzen zweifle ich daher schon an. Allerdings hat die Stadt mehr als 500.000,- EUR an Bußgeldern kassiert!

Nur weiter mit dem sinnlosen Aktionismus!

Viele Grüße

Jan

5

Mittwoch, 6. Januar 2010, 10:16

Hamburg hat aber jetzt etwas für die Umwelt getan.
Schiffe, die in HH auf Reehde liegen oder im Hafen verweilen, haben die Auflage bekommen, schwefelarmes Schweröl zu nutzen. (Statt direkt an den Stromkreis angeschlossen zu werden).
Ob es das bringt?
Ferner überlegt Herr v. Beust ja immer noch, ob HH auch eine Umweltzone bekommen soll.
Versprochen zur Wahl: Hamburg bekommt keine Umweltzone.

Und wenn doch, finde ich, dass alle \"alten Stinker\" vor dem Elbtunnel abgefangen werden sollen. 8-) 8-) :-O :-O Richtung egal.

Raubrittertum der Moderne (!)

@ Jan, genau das ist es. Feinstaubproduzenten sind die Neufahrzeuge durch höhere Drücke.
Altfahrzeuge binden Feinstaub (auch, wenn sie ihn ebenfalls produzieren).
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

6

Mittwoch, 6. Januar 2010, 11:00

Tja,

im EU Feinstaubgesetz steht nirgens geschrieben,daß sich die Feinstaubmaßnahmen nur auf KFZ beziehen sollen, da ist Deutchland einzigartig.

Nimm Stuttgart, da gibts demnächst wieder ein Durchfahtsverbot für LKWs über 3,5t und, die Großbaustelle Stuttgart 21,wo 100derte von LKWs den Dreck kreuz quer durch die Stadt karren.

Ich hatte ein längeres Gespräch mit einem DEKRA Ingineuer,alle wissen das die "ALTEN STINKER" nicht den großteil vom Feinstaub erzeugen,deshalb wir er mit den Fahrverboten auchnicht wesentlich weniger.

Eine unwirksame Maßnahme wird nicht Wirkungsvoller wenn man sie Verschärft.

7

Mittwoch, 6. Januar 2010, 11:25

wenn ich den artikel lese geht mir glatt der hut hoch &koppannewand !!!aber es ist so!!!
mich auf dem land bedrifft das ganze eigendlich nicht,aber es regt mich total auf !!!
wenn ich daran denke das vor meiner haustüre eine umweltzone (der name alleine schon)eingerichtet wird und ich mit meinem flip nicht mehr nach hause fahren dürfte halte ich das für eine katastrope und eine einschränkung meiner menschenrechte!!!!
es ist wie es ist,es soll wohl eine 2 klassen gesellschaft geben,und dies ist nur ein weiterer versuch dazu!!!

aber jetzt genug aufgeregt &winke2 grußi maddin &winke2

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Januar 2010, 11:43

gestern bei Wiso :

Berlin hat nur einen Rückgang von 3 % der Feinstaubbelastung und feiert es wie die Rettung und durch die Verschärfung wird es bestimmt noch besser :O

eine Berliner Rechtsanwaltskanzlei hat als Firmenfahrzueg eine Berliner Wanne schöner ex Polizeibus
und bekommt regelmäßig Knöllchen wegen der Fahrverbotszone
die Gesetzeslage erlaubt aber nur bei fahrenden Fahrzeugen ein Ordnungsgeld !!!
nicht bei geparkten - da gibt es eine Lücke ,d.h. wer an einem geparkten Fahrzeug ein Knöllchen bekommt , weil er keine grüne Plakette besitz für das Fahrzeug
braucht das Knöllchen nicht zu bezahlen, da er ja nicht gefahren ist ( der Entenpapst ist auch davon Betroffen ) und es ist nur der Fahrer dafür Haftbar zu machen , nicht der Halter ! also : Ihr als Halter stellt das Fahrzeug mehreren Personen zu Verfügung , die damit fahren und wisst nicht wer zu dem Zeitpunkt das Fahrzeug bewegt hatt und in diesem Fall kann der Halter die Zahlung verweigern .

Es wird auch kein Nachweis gefordert sprich Fahrtenbuch auferlegt !

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Januar 2010, 11:57

Moin,

ist doch schoen wenn die angeblichen "Stinker" den Parkraum fuer die angeblichen "Saubermaenner" belegen, aendern kanns keiner den wegfahren darf man ja ohne Strafe nicht ;-)

Gruss Dieter
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Januar 2010, 13:30

Moin !
Stelle gerade den Antrag um drinnen Parken zu dürfen.
Generell 100.-Euro pro Antrag !
Zusammen mit der Steuererhöhung macht es dann glatte 600.- Euro pro jahr.
Dachte mir,ich verkaufe jetzt jeden Monat ein Teil vom Bus,dann kann ich mir das ja eine Weile leiste.............


micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. Januar 2010, 13:41

Dat is doch dat,watt ich sage!
Da haben die "Oberen" den Bürger angehalten,ihre Fahrzeuge um - und nachzurüsten mit Partikelfilter damit sie
die rote Plakette bekommen und jetzt: &baeh3 &baeh3 &baeh3 HÄHÄ,reingefallen,mein lieber Bürger - wir lassen
deine Karre nich mehr inne Stadt!!!Die ist ja GEMEINGEFÄHRLICH!!!!!!

Mich kotzt die ganze Umweltpolitik nur noch an!!!!! &wuerg3
Die Kraftwerke blasen ungeschoren Unmengen an CO2 aus,die Holzkamine,gerade hier in der Nachbarschaft,miefen so
erbärmlich mit ihrer ungefilterten,unvollkommenen Verbrennung,das Du kaum noch Luft bekommst und wenne wieder inne Wohnung bist,stinkste,als wärste inne Aalräucherei gewesen - das ist alles ok ??????????

Den Mercedes,den die Frau da hat,würde ich liebend gern gegen meine ach so moderne Ford-Elektronikkarre eintauschen!!!

Aber ist immer so - dort,wo am wenigsten Widerstand und Protest zu erwarten ist,nämlich beim einfachen autofahrenden Bürger,
wird fleißig abkassiert!!! &flop &flop &flop

Ich möchte einmal aus Berlin diesen einen Satz hören,davon träume ich schon lange und ich warte sehnsüchtig darauf!!!

Er lautet: "Einnahmen aus der Landwirtschaft habe ich keine mehr!
Mit dem Tod meines Mannes ging das letzte Rindvieh vom Hof...!"

Schönen Tag noch! &winke3
Mausebär! ;-) ;-)

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Januar 2010, 14:04

P.S.
Ja Gert,wie Du richtig schreibst - Du bist auf den Wagen angewiesen.
Hab doch schonmal von dem Steinmetz geschrieben,der den 608 Kipper mit Kran hat!
Der ist,Dank Wuppertaler Dummweltzone,jetzt gezwungen,den technisch noch einwandfreien Wagen zu verschrotten!

Ein neues Fahrzeug kostet ihn,durch den Spezial-Umbau mit dem Kran,so ab 70 000 Euro aufwärts!
Allgemein ist die Auftragslage im Steinmetz-Handwerk,mehr als mau - wie will der Mann je die neue "moderne"
Karre refinanzieren?
Wenn er Pech hat,kann er sein Geschäft zumachen,muß seine Leute entlassen!

Und das ist er beileibe nicht alleine!
All die kleine Gewerbetreibenden können sich keine neuen Nutzfahrzeuge leisten,die in der Folge nach der Anschaffung
Unsummen an Wartung und Reparaturen kosten!
Ein Beispiel: Stadtwerke Wuppertal - Neuanschaffung Mercedes Atego oder wie die Dinger heißen!
Un - alle Nase lang steht der Karren in der Werkstatt-Scheibenbremsbeläge dauernd runter,Bremsscheiben im nu
verschlissen,Elektronikprobleme und und und!

Ein kleiner Betrieb steht da rasch vor dem Konkurs!
Pleitenbeschleunigungsmaßnahmen,diese Umweltzonen!

Ich habe fertig!

Sparkassenmobilist

unregistriert

13

Mittwoch, 6. Januar 2010, 14:27

hmmm... keine Lobby??

nunja .. wenn ich hier so lese und mir die Abstimmung auf der Seite ansehe denke ich mal es gibt schon ein Lobby
Nur niemand der sie leitet....

ALSO... Freiwillige vor :-)

Der Transporter

unregistriert

14

Mittwoch, 6. Januar 2010, 14:48

Und Klaus Brandner (SPD) hat seiner Zeit
einen Magierus Feuerwehr ca. Bj.´60 als Blickfang für
seinen Wahlkampf genutzt und fährt damit lustig durch die Gegend,mit H-Kennzeichen und
die wollen dann Umweltpolitik machen,ich lach mich kaputt &rotflvvl

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:44

Moin an alle,
auch wir wohnen in einer sogenannten Umweltzone die jetzt nur noch mit gelber oder grüner Plakette anzufahren ist. Allerdings gibt es auch bei uns den Fehler in der Gesetzgebung, wonach keine Halterhaftung möglich ist. Parken in der Umweltzone ist also zumindest nach Widerspruch folgenlos möglich. Nur beim Fahren möglichst nicht erwischen lassen. Aber auch hier gibt es offizielle Ausnahmen. So ist der sehr schön gelegene Womo-Stellplatz am "Kuhirten" trotz Umweltzone, da fast direkt in der Innenstadt, auch für Womos ohne Plakette und ohne H regulär zu erreichen.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

nordtruck

unregistriert

16

Donnerstag, 7. Januar 2010, 23:30

kann keine enteignung feststellen.denn man behält ja sein auto......

ferner ist doch bekannt was da auf uns zukam,die gesetzgebung hat sich rechtzeitig geäußert.

benziner fahren ist die einfache lösung.wer unbedingt diesel fahren will,muss halt drauf achten das er einen euro 5 hat.

Sparkassenmobilist

unregistriert

17

Freitag, 8. Januar 2010, 00:28

ich bleib dabei

Umweltzonen sind Käse... und nur für den Umsatz geschaffen.... ich fahre H ,.... mir könnte es eagel sein... ist es aber nicht!!

Also wehrt euch....

ich mach sicher mit,... denn bald schon kommt der Katalysator füt Kamine im Eigenheim,... für die Motorsäge un das Moped,...

Peter

18

Freitag, 8. Januar 2010, 00:48

Moin Peter,

mir könnte es auch egal sein, Womo hat H, die anderen Fahrzeuge grün, ich komme überall hin........,
doch von was (?) Wir machen da garnichts an der Sache, die da oben bestimmen und wir tanzen.

LG der Kalle

  • »southwind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 8. Januar 2010, 06:51

Moin,
@Peter, ich denke das ist eine schwierige Nummer, denn um etwas zu bewegen
benötigt man doch eine breite Masse Bürger. Und dafür geht es uns
noch zu gut.

@Nordtruck, dann hast Du ja auch sicher eine Lösung wie ich an das Geld für
ein Euro 5 Fahrzeug komme ;-)

@ Kalle, Solidarität tut in dieser Welt echt gut.

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 8. Januar 2010, 10:25

Zitat

Original von southwind
@Nordtruck, dann hast Du ja auch sicher eine Lösung wie ich an das Geld für
ein Euro 5 Fahrzeug komme ;-)


Gerd, ein Benziner mit Euro 2 (oder sogar Euro1?) reicht für ne grüne Plakette. Genau deshalb habe ich meinen Volvo als Benziner gekauft, und nicht als Düsel.


Andi