Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 29. November 2012, 22:56

Es wird alles kurz und klein diskutiert ohne Ergebnis! Manchmal denke ich, es wird dann am heftigsten argumentiert, wenn ein anderer möglicherweise einen Vorteil erlangt, der dem Einen verwehrt blieb.


deiner meinung nach soll eine falsche aussage also einfach unkommentiert stehenbleiben ?
( obwohl du ja selbst ausdrücklich nach einem gegenbeweis gefragt hast :O )

mir ist es ganz egal wer warum einen vorteil erlangt,
allerdings finde ich, dass aussagen auch belastbar sein sollten,
irgendwer sonst der das liest,
verläßt sich ansonsten vieleicht mal auf sowas dahergesagtes.



Dann soll er halt nen alten rotzigen Roller billig auf sich zulassen und dann im Keller vergessen.


nen roller,(solang er denn zulassungspflichtig ist und nicht als zulassungsfreies kleinkraftrad betrieben wird )
ist durchaus akzeptabel im sinne der versicherungsbedingungen.


gruß
roadrunner

22

Freitag, 30. November 2012, 08:11

Also. ich glaube das die einzelnen Versicherungen das alles unterschiedlich handhaben. Am Besten ist es vor Abschluss des Vertrages sich bei der gewählten Versicherung für jegliche Eventualitäten zu erkundigen, um auf der sicheren Seite zu sein. Meine Versicherung akzeptiert als Erstfahrzeug nur einen PKW. Kein Motorrad, Kein LKW, kein sonstiges.
In diesem Sinne, widmen wir uns wichtigeren Sachen.

Gruss
Alex

Queenie

unregistriert

23

Freitag, 18. Januar 2013, 15:01

du willst doch jetzt nicht im Ernst einen Todesfall mit einem "kaputten" Auto vergleichen, oder? Denke das da ein enormer Unterschied zwischen Sachgüter und Menschen besteht, auch bei Versicherungsfällen!
EBEN! Ein Alltagsfahrzeug oder Erstafahrzeug IST ja Bestandteil des Vertrages!



Ich habe in dieser Angelegenheit gepostet, weil ich seit 5
Jahren einen Oldtimer, ohne Alltagsfahrzeug, für 256 Euro (Haftpflicht und
Vollkasko), versichert habe. Das sogar bei der größten deutschen Versicherung.
Nach Auskunft meines Versicherungsagenten, ist das juristisch alles in Ordnung
und abgesichert. Ich dachte vielleicht könnte ich jemand damit helfen.


Menschen und Sachen haben jedenfalls eines gemeinsam. Sie können von heute auf morgen vollständig von dieser Welt verschwinden. Wenn dies vertraglich nicht geregelt ist, dann ist es für diesen Vertrag ohne jegliche Bedeutung.


Natürlich kann ich damit leben, dass jemand anderer Meinung ist, aber was mich ziemlich ratlos hinterlässt ist folgendes. Dreimal habe ich hier schon gepostet, dass in meinen Vertrag, nichts von einem Alltagsfahrzeug steht, nirgendwo, nichts in den Sondervereinbarungen und auch nicht in den
Allgemeinen Vertragsbedingungen. Trotzdem schreibst du:

EBEN! Ein Alltagsfahrzeug oder Erstafahrzeug IST ja Bestandteil des Vertrages!


Ich komme mir vor wie in einem falschen Film. Woher weißt du das eigentlich besser als ich?
Die einzige Deutung die ich habe ist, dass du einer der Schlaumeier bist, die von nix ne Ahnung
haben, aber alles erklären können. Das bringt mich doch dann dazu, hier nicht mehr zu posten, es ist mir einfach zu blöd. Du wirst sicher sagen, dass das auch sicher besser ist.


Da bin ich einmal 100%tig deiner Meinung.

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 18. Januar 2013, 17:04

Menschen und Sachen haben jedenfalls eines gemeinsam. Sie können von heute auf morgen vollständig von dieser Welt verschwinden.

vollständig?nein! im universum geht nix verloren
aber mal im ernst.ich stimme dir in der sache völlig zu

wenn ein erstfahrzeug nicht vertraglich geregelt ist,das heißt schriftlicher vertragsbestandteil ist,erlischt natürlich nicht der versicherungsschutz wenn z.b. nach einem unfall oder durch eine erstfahrzeug"pause" das erste fahrzeug abgemeldet wird bevor das neue erstfahrzeug angeschafft wird.
nicht umsonst behalten sich verschiedene versicherungen vor nur dann einen oldtimer zu versichern wenn das erstfahrzeug auch bei ihnen versichert ist.so behalten sie die kontrolle darüber!
und ich fände es wirklich schade queenie wenn du diesen zersabbelten thread zum anlass nimmst hier nicht mehr teil zu nehmen.auch kontroverse diskussionen habe ein gutes.sie polarisieren und könnten dazu dienen sich eine meinung zu bilden oder sogar eine voreingenommene meinung zu überdenken.
in diesem sinne
roll on und lass dich nicht ärgern

  • tomtom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 18. Januar 2013, 20:57

Kennt jemand eine Versicherung, die mir eine KFZ-Haftpflichtversicherung für mein Bremer-Wohnmobil mit H-Kennzeichen anbieten, ohne dass ich zusätzlich ein "Alltagsfahrzeug" nachweißen muss?

Alle Versicherungen die ich bisher gefragt habe, unter anderem auch die vielbeschworene "Alte Leipziger" in Aachen (Hr. Madau) möchten meinen Bus nämlich nur versichern, wenn ich denen neben dem Bus noch ein Alltagsfahrzeug nachweisen kann...

Im Moment ist der Bus als normales Wohnmobil bei der Cosmosdirekt versichert und das kostet mich bei 70 Prozent doch immerhin knapp 300 Euro im Jahr...
Um den ganzen Wortgefecht noch eins draufzusetzen:

Wir sind bei besagter Leipziger und haben Anfang Januar für unser 3,50 to mit H auch 313 Euro bezahlt (Im zweiten Jahr). Glaube die Preisersparnis ist die Versicherungstücken und ungeklärten Haftungsfragen nicht wert,
Vergleich doch mal die Preise, ich denke am ehesten spart man an der Steuer mit dem H (180 statt 450 Im Jahr) und nicht an der Versicherung (Zumindest wenn als Wohnmobil versichert, als LKW macht eine H-Versicherung durchaus Sinn....)

26

Samstag, 19. Januar 2013, 08:04

Moin,

da ist aber irgendwas nicht richtig, 313 Euro für ein "H" bei der alten Leipziger? Außerdem kostet das "H" 191 Euro Steuern.

Kann es sein, daß Du eine Vollkasko hast? Denn mein Düdo kostet dort mit Teilkasko 180 Euro, mein C303 der nur 3,3T hat kostet ebenfalls das Gleiche.

27

Freitag, 10. Mai 2013, 08:36

Hab´ grade nochmal mit den Maddaus telefoniert,

ein reine Haftpflicht kostet 157 Euro und das vorrausgesetzte Alltagsverzeug:

- Darf kein Motorrad sein
- Muss dem Versicherungsnehmer gehören und auch auf diesen angemeldet sein.

Blechmann

unregistriert

28

Freitag, 10. Mai 2013, 09:37

Macht euch doch nicht so'n Stress... :)

Bin seit Jahren bei der Itzehoer, erst mit dem Transit (sogar als LKW zugelassen, macht auch nicht jede Oldtimerversicherung mit) und jetzt mit dem 123er.

Wie vorher schon geschrieben wurde...

- definitiv kein Erstfahrzeug erforderlich
- keine Garagenpflicht
- keine Kilometerbegrenzung
- kein Mindestalter
- Prozente spielen keine Rolle
- kein Gutachten oder Fahrzeugmindestwert
- ...außer man möchte eine Teil- oder Vollkasko, dann zahlt die Itzehoer den Gutachter, der dann zu einem nach Hause kommt. :)

Alles in allem war ich immer Top zufrieden auch mit der netten und persönlichen Beratung. Teuer sind die auch nicht. Haftpflicht beim Transit lag so bei 78 € mein ich, und für den Benz mit Teilkasko (berechnet auf 5000 € Fahrzeugwert) sind es momentan knapp 130 € im Jahr.

Viele Grüße
Jonas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blechmann« (10. Mai 2013, 09:43)


Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 11. Mai 2013, 09:10

EINSPRUCH euer Ehren

es ist schwieriger geworden ein " WOHNMOBIL " als Oldtimer zu versichern , nein besser gesagt , zu versichern schon aber nicht damit in den Urlaub zu fahren !!!!!!!!!!!! habe von div. Versicherungen so eine Antwort bekommen ( eine davon die ADAC-Assekuranz , bei der man sogar eine schrifltiche Verzichtserklärung abgeben sollte , dass man das WOMO -NICHT- für den Urlaub nutzt !!!! ) das Fahrzeug wäre nur für Veranstaltungen -Oldtimertreffen etc. Nutzbar :T :=- %-/

oder eben bei anderen Versicherungen pauschal ab 300,- € aufwärts , mit Gutachten usw.
zuzüglich ein zugelassener PKW ( Motorrad zählt nicht )
früher waren spezielle Oldtimertarife günstiger ( heute ist das Augenwischrei ) normal Versichert ohne TK geht es ab 175,- € los , da benötigt keiner mehr die OldtimerVS , ist das ein Dschungel geworden #irre2

gibt man denen die Daten - dann rebelliert deren EDV, weil das Fahrzeug über 30 Jahre alt ist , #tocktock und die Sachbearbeiter Kollabieren auch dabei #hetz von 15 VS haben sich 3 ( in Worten DREI ) zurückgemeldet , die ein evtl. Interesse bekundeten bzw. von den 15 waren 8 definitiv sehr teuer
Internetvergleiche sind nutzlos , da die Fahrzeuge ( unsere Busse - ) nicht im Bestand sind oder die Kennziffer nicht einzugeben ist

also ist es doch nicht so einfach mal eben eine günstige VS zu finden , ( übrigens Hr. Madau hat sich auch nicht gemeldet ) scheint ein technisches Problem zu geben bei den VS und die ABs und Mailfächer sind voll #aufkopp

oder eben Vorvatertag -und Nachvatertag und Montag bis Freitag sowieso anstrengend #aerger02

das mal zu den Dienstleistungen in der Republick #freunde

aber es geht auch anders , ( einfach versichert bei , dann doch wieder dem ADAC ) und schon ist alles kein Problem #jippie1

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

30

Montag, 13. Mai 2013, 16:05

Bin seit Jahren bei der Itzehoer, erst mit dem Transit (sogar als LKW zugelassen, macht auch nicht jede Oldtimerversicherung mit) und jetzt mit dem 123er.
Alles in allem war ich immer Top zufrieden auch mit der netten und persönlichen Beratung. Teuer sind die auch nicht. Haftpflicht beim Transit lag so bei 78 € mein ich, und für den Benz mit Teilkasko (berechnet auf 5000 € Fahrzeugwert) sind es momentan knapp 130 € im Jahr.
Viele Grüße
Jonas
Komisch,

habe grade bei der Izehoer angerufen, die haben mir gesagt, dass deren günstigster Wohnmobil H-Kennzeichen Haftpflichtbeitrag bei 290 Euro im Jahr liegt....

Blechmann

unregistriert

31

Montag, 13. Mai 2013, 17:35

wieso komisch?

32

Montag, 13. Mai 2013, 17:54

Weil ich nach deinem Post mit irgendwas zwiachen 78 bis 130 gerechnet hätte? :)

Da zahle ich ja 45 Euro mehr als aktuell bei Kosmos direkt ohne spezieller Oldtimervariante :)

33

Montag, 13. Mai 2013, 20:23

Vielen Dank für deinen konstruktiven Beitrag, aber selbstverständlich darf immer gelacht werden :-)

Maschinist, guck´ dir doch einfach mal den letzten Beitrag von "Blechmann" in diesem Thread an, dort nennt er genau diese beiden Zahlen....warum sollte er dies tun? Aus grober Boshaftigkeit mir gegenüber?

Natürlich ist mir klar, dass sowas schon unfassbar günstig wäre, aber muss ich deswegen jetzt hier veralbert werden, nur weil ich mich auf Quellen von einem anderen User hier berufe?

Wäre halt toll, wenn wir hier über meine Anfrage sprechen könnten und nicht über irgendwelche Dinge, die damit nichts zu tun haben...

Wohnort: edertal

Fahrzeug: mb206d mb406

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 13. Mai 2013, 20:34

hallo
bin bei der generali für 92 eur
im jahr nur haftpflicht.
nr vom makler ist 0201 894110
gruß fidel

Blechmann

unregistriert

35

Dienstag, 14. Mai 2013, 10:06

Moin,

hm, also meine Zahlen stimmen schon. Keine Ahnung warum ein Womo soviel teurer sein sollte. Aber ich bin auch kein Versicherungsmathematiker und beschäftige mich in meiner Freizeit auch nicht mit durchschnittlichen Unfallzahlen und Schadenshöhen...
Wie gesagt, die Konditionen sind ansonsten top, und mit der Beratung und persönlichen Betreuung bin ich auch durchweg sehr zufrieden gewesen bisher. Ist halt kein Direktversicherer.
Der Vorteil einer H-Zulassung ist für mich ganz klar die günstige Steuer und die Umweltzone. Der meist günstigere Versicherungspreis ist natürlich auch ganz fein, aber für mich nicht ausschlaggebend.

Und nochmal kurz zu "billig bringt's nicht..." ...seh ich generell genauso, nur dass das im Fall der Oldtimerversicherung der Itzehoer wirklich nicht zutrifft. Die holen sich das Geld woanders wieder rein. Normale KFZ-Versicherungen sind dort ca. 1/3 teurer als z.B. bei der admiral-direkt (welche übrigens auch eine Tochter der Itzehoer ist).

Ich würd nochmal nachhaken, und vielleicht mal direkt fragen warum das Womo soviel teurer ist als PKW- und LKW-Oldtimer, und ob das so seine Richtigkeit hat.

Viel Glück! :-)

Blechmann

unregistriert

36

Dienstag, 14. Mai 2013, 10:11

Achso, und Herr Maschinist... super Beitrag. #klasse1

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB L 409 Benziner Kurz&Hoch mit H-Kennzeichen

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 3. Juli 2014, 15:20

Oldtimerversicherung OHNE bzw. KEIN Alltagsfahrzeug

Moin zusammen,

bei welcher Versicherung ist Queenie denn versichert?

Ich bin nämlich schon seit Tagen damit beschäftigt, eine Versicherung zu finden, die meinen Oldtimer als Oldtimer versichert auch wenn KEIN Alltagsfahrzeug vorhanden ist.

Noch habe ich keine gefunden!
:L

Danke für eine Antwort,
viele Grüße
Zaklina

markossa613

unregistriert

38

Freitag, 1. August 2014, 02:13

Moin, bin selbst bei der HUK und zahle einiges unter 300 im Jahr, ohne das die Karre speziell als Oldtimer versichert wäre. Daher brauch ich da kein Erstfahrzeug. Viell. hilft das ja weiter?

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 4. August 2014, 06:47

Moin, bin selbst bei der HUK und zahle einiges unter 300 im Jahr, ohne das die Karre speziell als Oldtimer versichert wäre. Daher brauch ich da kein Erstfahrzeug. Viell. hilft das ja weiter?

Moin, bin selbst bei der HUK und zahle einiges unter 300 im Jahr, ohne das die Karre speziell als Oldtimer versichert wäre. Daher brauch ich da kein Erstfahrzeug. Viell. hilft das ja weiter?

Genau so hat man es mir auch gesagt und so werde ich es auch machen #winke3
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu