Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Crazy_AT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. November 2012, 22:23

Unter oder über 7,49t ?

Ich plane eine Vergrößerung meines "Fuhrparks" (der bisher nur aus dem kurzen 508 besteht). Da mir mehrere verschiedene Fahrzeuge gefallen, muss ich mich entscheiden. Und da kommt mir eine Frage in den Sinn.
Hat es Vorteile, einen LKW mit H-Zulassung unter 7,49 t zuzulassen? Oder ist es mit H ziemlich egal?
Ich fahre jedes Jahr ein wenig in Europa herum. Gibt es außerhalb Deutschlands Vor- oder Nachteile?
Eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80km/h stört mich nicht, schneller bin ich jetzt auch nicht unterwegs.

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. November 2012, 17:45

Du kommst mit mehr als 7,5 nicht mehr überall durch weil gesperrt für Fzg ab 7,5 To. Sonst wüsste ich nichts was dagegen spricht,so alle Fahrer den entsprechenden Führerschei haben.

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 9. November 2012, 17:54

Hallo Crazy,

also die Frage: unter oder über 7,5t hab ich mir noch nicht gestellt!

Für mich (als Ösi!) ist die Greze bei 3,5t von der ASFINAG (österr. Mautges.) gezogen worden.
Alles was drüber ist, wird anständig zur Kasse gebeten (Wien - Salzburg und Retour = 600km = 130 €!!)
Das gleiche gilt in fast allen angrenzenden Ländern (Slowakei, Tschechien, Ungarn Koration, Slowenien, Schweiz etc.) - in den meißten Ländern halt nicht so unverschämt teuer wie in Ö.

Für mich ist damit die Frage: unter oder über 3,5t

Und der von diver angesprochene Aspekt der Fahrverbote - na bei uns sind die meisten mit 3,5t begrenzt, wobei das WoMo's meist nicht betrifft - aber wenn Fahrverbote, dann ab 3,5t

Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 9. November 2012, 18:29

und die Fahrverbote gelten explizit nicht für WOMOS? In F machen die KEINE Ausnahme.Das Schlid steht mittlerweile an einigen Stadtkerngrenzen.Hat mich aber auch nicht gestört ;-)

  • »Crazy_AT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 9. November 2012, 18:42

Sind die Mautgebühren für Oldtimer auch so hoch? Also wenn der LKW ein H-Kennzeichen hat?
Ich nehme mal an, Durchfahrtbeschränkungen wegen dem Gewicht gelten auch für "H-Träger".

Ich frage deswegen, weil einer meiner Wunschkandidaten nämlich ein Magirus wäre, da gibt es den 130D und den 170D. Der 130er wiegt leer ca. 6,5 t und lässt sich somit noch einigermaßen realistisch ablasten. Der 170er hat einen größeren Motor und wird wohl schwerer sein, dann wirds mit dem Ausbau eng.
Und da frage ich mich, wenn der alt genug ist, um mittels H-Kennzeichen sich billig zulassen zu lassen, dann könnte ich mir die Mühe mit der Ablastung auch sparen und lade alles ein, was ich denke mitnehmen zu müssen.

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 9. November 2012, 18:54

klares ja, in Österreich werden die Oldtimer sogar noch höher zur Kasse gebeten, da diese nach Schadstoffklasse gestaffelt sind und Dein Oldi wohl Klasse 0 haben wird - leider
heir der Link: http://www.asfinag.at/maut/tarife

ich würde es auch so sehen - wenn schon über 3,5t, dann aber richtig und ich brauch mir keine Sorgen mit der Zuladung oder auch mit einer Wiegekontrolle zu machen.

Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)