Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Olonso« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Drochtersen

Fahrzeug: MB 611 BMW R1100R Skoda Fabia Kombi

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. Mai 2014, 22:12

WOMO oder LKW ?? was ist besser?

Moin liebes Forum,

Noch stecke ich ja voll im Umbau oder Ausbau, aber ich stell mir öfters die Frage was ich mach wenn mein Womo fertig ist.
Wo ist der Vorteil als Womo, oder ist es als LKW doch billiger und besser?

Was überseh ich dabei?

Zur Zeit läuft er als LKW das heist für mich. da Euro2. knapp über 200Tacken an den Staat und. weil ich schon viele Jahre vorher eine LKW Zulassung hatte, ca 430€ Versicherung. Das sind rein die Fakten, Nach meinen recherchen müsste ich aber für das gleiche Fahrzeug als Womo ca 420Teuronen für den Staat berappen und bei der Versicherung so ca 650Teuros.

Den einzigen Vorteil den ich als Womo habe dürfte. ich darf 100km/h auf der Autobahn fahren und am Wochenende einen Anhänger ziehen. Da meiner aber nur knapp über diesem Tempo als Endgeschwindigkeit liegt werd ich das wohl nicht ausnutzen, immer Vollgas ist auch nicht das ware.

Alles andere gilt doch insgesamt für alle Fahrzeuge gleich bis 7,5t, sprich Überholverbot für LKW. im Stau hinten anstellen und solche Geschichten.

Die einzige Frage die ich mir noch stelle was sagt die Versicherung wenn im Kasten Fenster sind. denn Ladung in einem LKW wird nicht weiter beschrieben, ob ich Altpapier fahre oder ein Bett mit anderen Möbel.

Ich bin drauf und dran die LKW Zulassung zu lassen, wie sind Eure Angemeldet, welche Erfahrungen habt ihr gemacht, mach ich da ein Denkfehler?

Vielen Dank bei euch für das mitdenken.
Signatur von »Olonso« "Fotografie ist der einzige Trick des Menschen, die Zeit zu überlisten, bevor sie im Abgrund des Vergessens verschwindet".

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. Mai 2014, 22:32

Versicherung geht bei spitzeln Wohnmobil Versicherung deutlich billiger , und der ADAC bringt dir dein Wohnmobil nach Hause oder zur Werkstatt einen LKW nicht . Der gute Mann bei TÜV könnt auch der Meinung sein das es kein geschlossener Kasten mehr ist usw. das Finanzamt wird auch nicht gerne betrogen .

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 5. Mai 2014, 23:02

wen du da schon nen feste wohneinrichtung eingebaut hast die du da nicht mal eben mit ein paar handgriffen wider raus bauen kanzt und fileicht noch diewerse fenzter einbaust oder schon eingebaut hast wird mit LKW schwirig vor alem wens FA mal genauer nachschaut.

hier ist auch einer der einen alten pferde transporter hat. damit er das gute schätzchen übers H bekommt hat er mim tüv geredet und nun mus er seine einrichtung so montiren das er sie jederzeit wider ausbauen kann. also am boden fest schrauben mit x schrauben so das es eben rückbaubar ist. so hat sein tüv kein problem damit den pferdetransporter pferdetransporter zu lassen und im sein H zu geben.

also fileicht mal schlau machen beim tüv.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Mai 2014, 07:46

Tach,

ich würde vielleicht eine Trennwand bauen, die man hinter die Vordersitze schrauben kann. Zum TÜV dann immer reinschrauben. Dann fragt der nicht.
Interessant ist Wohnmobil eigentlich nur wegen der Versicherung. Als ich mir diese Frage mal gestellt hab waren die LKW-Versicherungen alle so um die 1000 Euro. Ach so: wenn Du Leute hinten mitnehmen willst wird das in einem LKW nicht legal gehen (außer §21 zur Ladungssicherung, oder auf dem Weg zur Baustelle :) ).

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

the cat

unregistriert

5

Dienstag, 6. Mai 2014, 07:57

In Österreich und Frankreich gelten LKW schilder nicht für Wohnmobile meines Wissens- DAS wäre ein Vorteil

  • »Olonso« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Drochtersen

Fahrzeug: MB 611 BMW R1100R Skoda Fabia Kombi

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 08:57

Wenn das mit den Verkehrsregeln von LKW und Womo im Ausland tatsächlich unterschiedlich gesehen bzw das für Womo nicht gilt wäre das auf jede Fall ein Argument für das Umschreiben.
Sitzplätze sind in Fall nicht so entscheidend ich bau mir meine Sitzbank wieder in die Doka und hab wieder 7 eingetragene Plätze.
Und ein FA hat bei mir noch nie ein Fz kontrolliert.
Signatur von »Olonso« "Fotografie ist der einzige Trick des Menschen, die Zeit zu überlisten, bevor sie im Abgrund des Vergessens verschwindet".

Wohnort: Dechow

Beruf: Bootsbauer

Fahrzeug: MB 407

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Mai 2014, 09:18

Also Geldtechnisch dürfte sich nix ändern, meine Schwester fährt einen 406 als womo und ich einen 407er als Lkw (seid gestern auch so. Kfz womo). Steuer u. Versicherung waren +- 20euronen identisch.

8

Dienstag, 6. Mai 2014, 10:35

Geldtechnisch hast Du sicher recht, das die Steuer steigt, wenn Du auf Womo umschlüsselst, bei meinem alten MB 913 sollte es um 500 Euros hoch gehen. Die Lösung war dann eben die LKW umschlüsselung.

Die Bedenken mit dem TÜV sind in dem Sinn berechtigt, dass du zumindest einen Weg finden musst, das Auto erst einmal als LKW anzumelden. Meine inzwischen zehnjährigen Erfahrungen mit den Tüvern ist, dass letztlich doch nie jemand reinschaut...Es ist aber sicherlich eine Grauzone, in die Du dich da bewegen würdest.

Viele Grüße vom So. Kfz Pferdetransporterfahrer, in dem nur noch für Playmobilpferde Platz ist...

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Mai 2014, 14:02

Noch stecke ich ja voll im Umbau oder Ausbau, aber ich stell mir öfters die Frage was ich mach wenn mein Womo fertig ist.
Wo ist der Vorteil als Womo, oder ist es als LKW doch billiger und besser?

#winke3

Es tut mir ja leid das so sagen zu müssen das ich so manche Diskussion hier nicht immer so ganz nachvollziehen kann 8-( wen ich das richtig verstanden habe baust du einen Kastenwagen zu einem Wohnmobil um (?) in einem Wohnmobil sind dann auch in der regle Heizung ,Kühlschrank ,Herd, Toilette Wasser usw. also wo ist das Problem den Kastenwagen dann als Wohnmobil zuzulassen (?) und die Versicherung wird es dir auch danken wen dir die Karre mal Kaputtgefahren , Gestohlen wird oder Abbrennt.

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:15

also ich mal bei meiner versicherung ( R&V ) angerufen haben um zu fragen wie das läuft wenn ander menschen meinen bus fahren,
ob ich die eintragen lassen muss usw ( beim pkw is das ja so .. )
dann hat mir der freundliche herr am tel gesagt :

" achso sie haben ja einen lkw bei uns versicher... ja dann is das egal wer den fährt, alle sind damit versichert !! "

das find ich schon ziehmlich angenehm
... wenn also freunde mal meinen lkw fahren, ....

weis nich wie das mit womo ist .....

#winke3 jonas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:52

Wir hatten damals unseren DAF 400 als LKW laufen. Das Finanzamt Osnabrück wollte damals Fotos vom Innenraum bzw. der Ladefläche haben um die Kiste als LKW einzustufen. Wir hatten den Wagen dann so ausgebaut, dass die Einbauten innerhalb einer Stunde komplett rausgenommen werden konnten.

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Mai 2014, 16:09

#winke3 #winke3


also ich mal bei meiner versicherung ( R&V ) angerufen haben um zu fragen wie das läuft wenn ander menschen meinen bus fahren,
ob ich die eintragen lassen muss usw ( beim pkw is das ja so .. )
dann hat mir der freundliche herr am tel gesagt :

" achso sie haben ja einen lkw bei uns versicher... ja dann is das egal wer den fährt, alle sind damit versichert !! "

das find ich schon ziehmlich angenehm
... wenn also freunde mal meinen lkw fahren, ....

weis nich wie das mit womo ist .....

#winke3 jonas

#winke3

Jeder kann mit jedem Fahrzeug fahren (den passenden Führerschein vorausgesetzt ) es sei denn du gibst bei deiner Versicherung eine gewisse Person oder Personengruppe an die mit dem Fahrzeug fahrt , und selbst dar gibt es wider ausnahmen .

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Mai 2014, 16:25

Wir hatten damals unseren DAF 400 als LKW laufen. Das Finanzamt Osnabrück wollte damals Fotos vom Innenraum bzw. der Ladefläche haben um die Kiste als LKW einzustufen. Wir hatten den Wagen dann so ausgebaut, dass die Einbauten innerhalb einer Stunde komplett rausgenommen werden konnten.

Gruß, Hucky

#winke3

Wir hatten damals ........ 8-)

Ich hatte damals einen LP 813 Sparkasse der war kurz bevor ich ihn gekauft hatte vom Finanzamt in Köln mit Brief und Siegl als Sonder KFZ Büromobil anerkannt worden (!) aber das Finanzamt in Lüdenscheid interessierte das gar nicht , für die war das ein LKW oder entgegen kommend ein Wohnmobil obwohl er noch nicht ausgebaut war .

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Mai 2014, 16:44

Wir hatten damals(...)
vom Finanzamt in Köln mit Brief und Siegl als Sonder KFZ Büromobil anerkannt worden (!)
aber das Finanzamt in Lüdenscheid interessierte das gar nicht , für die war das ein LKW


moin,

alles schnee von gestern.

heutzutage ist das finanzamt an die verkehrsrechtliche einstufung der prüforganisation gebunden
und kann nix mehr rummäkeln.

problem ist und bleibt ne kontrolle unterwegs oder unfall.
fällt dort auf, das ein als lkw zugelassenes fahrzeug als womo unterwegs ist
(nutzungsänderung), dürfte es schnell mal ne meldung geben.
dann hat man ne steuerhinterziehung am hals.

gruß
roadrunner

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Mai 2014, 17:25

"Damals" war Anfang 2010 bis Mitte 2013 ... 8-) :-)

Mit dem DAF hätte ich bei Kontrollen das Diskutieren angefangen und notfalls die Karre komplett leergeräumt. 2 Leute – halbe Stunde Arbeit. :D :-O

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 6. Mai 2014, 17:32

"Damals" war Anfang 2010 bis Mitte 2013


die änderung des kraftstg. (§2) erfolgte zum 01.01.2013.

gruß
roadrunner

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:11

"Damals" war Anfang 2010 bis Mitte 2013 ... 8-) :-)

Mit dem DAF hätte ich bei Kontrollen das Diskutieren angefangen und notfalls die Karre komplett leergeräumt. 2 Leute – halbe Stunde Arbeit. :D :-O

Gruß, Hucky


#winke3

Da baut einer einen Kastenwagen zum Wohnmobil um und stellt die frage "WOMO oder LKW ?? was ist besser?" oder war die Frage wie schnell hast du deine Matratze und dein Camping Klo entsorgt :-O

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:13

Gut zu Wissen ... ;-) :-)

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:17

Leerräumen heißt nicht entsorgen. ;-) :-O

So einen Ausbau würde ich jederzeit wieder machen. Die Klamotten sind sauber und trocken eingelagert, wiegen so gut wie nichts und warten nur auf einen großen Kastenwagen ... und auf das Okay meiner Frau ... :-O 8-)

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:43

#winke3 Hucky,

was ich damit andeuten wollte ist das die Diskussion mal wider vom eigentlichen Thema abdriftet ob es besser ist ein Wohnmobil (Ausgebautes Wohnmobil) als Wohnmobil oder LKW zuzulassen , wo bei man ja verschiedener Meinung sein kann was für einbauten in einem Wohnmobil sind , und davon ist ja auch abhängig wie man es zurück bauen kann .

Gruß

Udo