Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »loja1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Februar 2015, 08:31

KURTAXE für´s "pinkeln"

die geschichte entspricht den tatsachen, die namen sind frei erfunden, ähnlichkeiten o.ä. waren oder sind "nicht" beabsichtigt ..... ist auch direkt auf die "womo"-fahrer zu verwenden ;-)



Kurtaxe bereits für Toilettengang in
Heringsdorf auf Usedom?



Anfang des Jahres bekam ein Busunternehmer
aus Salzgitter Post vom Kurdirektor des Ostseebades Heringsdorf.
Die Betreff-Zeile
lautete: Pflicht zur Kurabgabe. In dem Schreiben wird ihm mitgeteilt, dass im
letzten Jahr Busreisende, die mit seinem Unternehmen in Heringsdorf auf der
Insel Usedom on tour waren, bei einem Aufenthalt in den drei Kaiserbädern ihrer
Pflicht nicht nachgekommen seien, eine Kurabgabe zu leisten.


Die drei
Kaiserbäder sind Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Wörtlich heißt es im Brief:
„Ihre Busreisenden wurden von unserem Kurkartenkontrolleur ohne Kurkarte
angetroffen. Auch wenn Busreisende sich nur kurz in unseren Seebädern aufhalten
(Toilettengang) wird eine Kurabgabe fällig (Tageskurkarte) ... Diese Kurabgabe
ist in einer unserer drei Tourist-Informationen zu leisten oder mit Gebühr an
einem unserer Kurtaxautomaten.“ Für das Unternehmen, das diese Tour
im Auftrag eines Veranstalters fuhr, war dieser Sachverhalt neu. Zwar wusste
man, dass in Deutschland vielerorts Kurtaxe zu entrichten ist, bei
Übernachtungen dieser Betrag oft auf der Hotelrechnung ausgewiesen wird und
dass man auch an Nord- und Ostseeküste mancherorts beim Betreten des Strandes einen
Betrag zu zahlen hat. Doch für einen Tagesaufenthalt von zwei, drei Stunden im
Ort, bei dem man Mittagessen geht undirgendwann eine öffentliche Toilette, die
vielleicht sogar bezahlt werden muss, nutzt, fast drei Euro Kurtaxe zahlen zu
müssen, das kam für den Busunternehmer überraschend.


Kaiserbäder schlagen fürstlich zu


Der Kurdirektor
wies außerdem daraufhin, dass lt. Satzung des Ostseebades „das Antreffen ohne
Kurkarte“ mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Letzteres ist in diesem Falle
wohl nicht geschehen. Man beließ es bei dem Hinweis und übermittelte einen
Informationsflyer für die Fahrgäste. Wie meine Nachfrage beim
Fremdenverkehrsverband des Bundeslandes Mecklenburg- Vorpommerns ergab, wird
das Thema Kurtaxe an der Ostseeküste von Ort zu Ort unterschiedlich gehandhabt.
Während Zingst und Boltenhagen (nur am Strand) für Tagesaufenthalte im Ort
keine Gebühr erheben, kostet die Tageskarte in den Kaiserbädern Ahlbeck,
Heringsdorf und Bansin 3,00 Euro. Busunternehmer erhalten einen Gruppenrabatt:
1,30 Euro pro Person. Hört sich zwar schon besser an, löst das Problem für den
Busunternehmer aber nicht. Er muss diesen Preis kalkulieren und auf den Preis
des Tagesausfluges erhöhen.


Bettensteuer, Kurtaxe, Gewerbeertragssteuer...


Das den Reisenden
zu erklären, ist schwer. Schließlich sorgen sie auch für Umsatz im Ort:
Restaurants, Cafés, Boutiquen, Hallenbäder und andere mehr verdienen an
Busreisekunden. Ein Busunternehmer, dem Ähnliches wie dem besagten Busfahrer widerfuhr, kommentierte diese Entwicklung mit den Worten: „ ... wenn
einer mit dem Kassieren anfängt, dann ziehen alle anderen nach. Bei der
Bettensteuer war es genauso.“ Fest steht: Mit der Kurtaxe für den
Tagesaufenthalt im Ort wird die Busfahrt an die Ostsee nicht attraktiver.
Bettensteuer, Gewerbeertragssteuer, Kurtaxe selbst für denToilettengang – dem
zahlenden Gast wird immer tiefer in die Tasche gegriffen wird. Am besten die
Kurtaxe vorher per Mail für die Gruppe anmelden, so die Empfehlung vor Ort.


Die Summe der kleinen und großen Hindernisse


Freunde der
fröhlichen Gruppenreise, möchte man ausrufen, was soll die One-Man- Show
Busunternehmer eigentlich noch alles machen? Fragt man Busunternehmer, die in
den letzten Jahren ihren Reiseverkehr aufgegeben haben, warum sie keine
Reisebusse mehr bewegen, so lautet die Antwort oft: „Es macht keinen Spaß
mehr“. Die Summe der vielen kleinen und großen Hindernisse ist es, die hinter
dieser Antwort steht.


Fehlende Informationen für Tageskurkarte im Ort:
Stress!



Von den
Behinderungen in italienischen Städten wie z.b. Rom, Florenz oder Venedig,
über die Umweltzonen in Berlin, Stuttgart und anderswo bis zur Tageskurkarte
für den Toilettengang in Ahlbeck. An der Ostsee scheint sich nun gerade für
Tagestouristen per Bus eine neue Hürde aufzubauen. Von Ort zu Ort, der Anfang
ist gemacht. Zu Stress führt das erst recht,wenn die Anreisenden, nichts ahnend
von ihrer „Ordnungswidrigkeit“, den Kurtaxekontrolleuren in die Arme laufen.
Die Worte, die da in Heringsdorf gewechselt wurden, sind gewiss nicht
druckreif.
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Februar 2015, 08:45

Ich habe in Karlshagen von Mitte November bis in die erste Dezemberwoche für 3 Wochen exakt 0 Euro Kurtaxe bezahlt. Ich wurde nie kontrolliert oder zum Bezahlen aufgefordert, auch auf der Rechnung vom Campingplatz war keine Kurtaxe berechnet. Auch auf meinen Tagestouren durch die Kaiserbäder und andere Orte blieb ich von der Kurtaxe verschont.
Offenbar wird das tatsächlich von Ort zu Ort unterschiedlich gehandhabt ... oder trifft es nur professionelle Reiseanbieter und man lässt die paar Individualreisenden auf Usedom im Spätherbst in Ruhe?

Gruss, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

cappadax

unregistriert

3

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:26

Die allgemein übliche Abzocke ohne großartige Gegenleistung an der deutschen Ostseeküste ist mir schon vor Jahren böse aufgestoßen und hat mir weitere Urlaube dort gründlich verleidet!

Es gibt geeignetere Gebiete um Womo-Urlaub zu machen!

Freistehen, ohne dass irgendjemand dadurch behindert oder sonst wie auch nur im Geringsten beeinträchtigt gewesen wäre, wurde meist rigoros unterbunden. Auch viele Privatpersonen fühlten sich verpflichtet oder gar dazu berechtigt das zu überwachen ohne selbst betroffen zu sein ("..is verbodn", ..."ham´se ne Erlaubnis?").

Meinen damals öfter benutzten Vergleich mit gewissen Methoden aus der Vergangenheit möcht ich hier nicht wiederholen.

Die Campingplätze verlangten unverschämte Gebühren (z.B. 44€/Nacht ohne Stromanschluss) und fast jeder Parkplatz war Gebührenpflichtig.
Der Zugang zu den Kreidefelsen kostete dann schon wieder extra.

Die Strände auch streng geregelt nach Normalos, Nudisten oder Hundeerlaubnis. Es fehlte nur noch die Trennung nach Geschlechtern!

Das mögen andere als gut empfinden, mir liegt so was eben nicht.

Östliche deutsche Ostsee? -- Nein danke!

PS:
Genervt haben wir damals schnell die unwirtliche Gegend verlassen und den Rest des Urlaubs bei den Ober- und Unterfranken mit deren wunderschönen Landschaften und touristischen Highlights verbracht und uns dort endlich rundum wohl und auch willkommen gefühlt.

Peter

4

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:57

info@DREI-Kaiserbaeder.de

Kurdirektor: Thomas Heilmann

:-O
Signatur von »qwer« Wenn mein Handy mir morgens sagt wer ich bin läuft etwas ganz gewaltig schief

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »qwer« (12. Februar 2015, 19:07)


Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:31

Die allgemein übliche Abzocke ohne großartige Gegenleistung an der deutschen Ostseeküste ist mir schon vor Jahren böse aufgestoßen

Östliche deutsche Ostsee? -- Nein danke!
Peter


Es geht hier um 3 Bäder auf Usedom(!!!!!), und nicht um Die Ostsee, auch nicht um die Ostsee der neuen Bundesländer!

Also mal ein wenig den Ball flach halten Herr Cappadax!

Usedom ist eben ein Sonderfall wie an der Nordsee Duhnen z.B.
Und wer es nicht mag, wie ich auch, der besucht die anderen Orte an Ost- oder Nordsee.

Zum Glück trifft man eben dann den einen, oder anderen, dort nicht! #winke3 #winke3
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

6

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:59

Wenn keiner mehr zu den Abzockern fahren würde, würde das örtliche Gewerbe es ihren Gemeindevertretern schon danken.
Von mir giebt's jedenfalls keine Kurtaxe für den Ort dafür habe ich Räder, für den Stand habe ich ja noch Verständnisses weil der eine Menge Arbeit macht.
Signatur von »Reinhard« Ich bin immer müde nur wenn ich schlafe geht es.

7

Donnerstag, 12. Februar 2015, 14:35

Die allgemein übliche Abzocke ohne großartige Gegenleistung an der deutschen Ostseeküste ist mir schon vor Jahren böse aufgestoßen und hat mir weitere Urlaube dort gründlich verleidet!
Herrje, bevor hier weiter so ein Blödsinn geschrieben wird, macht euch doch erstmal kundig, was mit der Kurtaxe alles bezahlt und unterhalten wird. Zum Beispiel hier: http://www.kuehlungsborn.de/service/tour…gabe-warum.html Kurtaxe gibt es übrigens nicht nur an der Ostsee, sondern in fast allen touristischen Gebieten; sie darf ausschließlich für Projekte verwendet werden, die direkt dem Gast zu Gute kommen. Wer keine Kurtaxe zu zahlen bereit ist, kann ja gerne dahin fahren, wo sie nicht erhoben wird. Bottrop oder Chemnitz zum Beispiel..... :-O
Signatur von »Matz« Viele Grüße
Matz

Wohnort: Göttingen

Beruf: Kaufmann

Fahrzeug: Ford Scorpio , MUSSO, VW LT Tabbert Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Februar 2015, 15:11

Kurtaxe auch in Bad Sachsa

Kurtaxe verlangt z. B. auch Bad Sachsa ein kleines Dorf auf Rande des Harzes im Westteil sogar die Markthändler die donnerstags auf dem Wochenmarkt stehen, da wird das zuzüglich der Standgebühr gefordert.
seitdem bin ich da nicht mehr.
gruss claus

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Februar 2015, 15:20

Zum Glück trifft man eben dann den einen, oder anderen, dort nicht!
Bestimmt sortieren manche über den Preis auch ihre Gäste aus.

Gruß bele

  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Februar 2015, 16:01

Hallo Leute,

als ich früher jung war, ohne Kohle, habe ich mich auch um jeden Kostenbeitrag herum gedrückt.
Jetzt habe ich genug Geld und zahle einfach jede Gebühr, die sich in angemessenem Rahmen bewegt.
Meine Zeit ist mir zu Schade, um zu versuchen unvermeidliches zu umgehen. ;-)
Dadurch brauche ich mich nicht zu ärgern und finde die deutsche Ostseeküste immer noch total toll. 8-)

Würden nicht so viele Steuern zur Kapitalakkumulation, sprich Bankenrettung oder besser Umverteilung von unten nach Oben verwendet, würde ich freiwillig noch etwas mehr zum Gemeinwohl beitragen.
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 13. Februar 2015, 14:03

Herrje, bevor hier weiter so ein Blödsinn geschrieben wird, macht euch doch erstmal kundig, was mit der Kurtaxe alles bezahlt und unterhalten wird. Zum Beispiel hier: http://www.kuehlungsborn.de/service/tour…gabe-warum.html
Na super, 3/4 der hier aufgefuehrten, von der Kurtaxe bezahlten Dingen, gibt es in meiner Stadt auch, muss ich jetzt auch Kurtaxe bezahlen? Das kann ja nun keine Begruendung sein, danach muesste man ja ueberall Kurtaxe bezahlen. Klos und Parkanlagen wow und sogar eine Stadtbibliothek. Ich weiss nicht wie das hier so ganz ohne Steuer geht :T

Neu ist mir auch das die DLRG mit Kurtaxe bezahlt wird, dies ist ein Ehrenamt, finanziert ueber Mitgliedsbeitraege und Spenden und fuer Sicherheit ist die Polizei da, die wird ebensowenig mit Kurtaxe bezahlt.

Aber wer gerne bezahlt, der soll es bitte, ich mache einen grossen Bogen um solche Wegelagerei, es gibt viele schoene Baeder und Orte ohne....


Gruss

12

Freitag, 13. Februar 2015, 18:24

Kurtaxe für`s "pinkeln"

Wenn ich unbedingt pinkeln muss,
betrachte ich dies als Notdurft

= bin in Not, ich darf dürfen.

Egal wo Punkt
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Februar 2015, 21:04

Kurtaxe für`s "pinkeln"

Wenn ich unbedingt pinkeln muss,
betrachte ich dies als Notdurft

= bin in Not, ich darf dürfen.

Egal wo Punkt
Dazu fällt mir immer wieder das Sanifairsystem an den Raststätten ein.
Wer Gebühren nimmt und dadurch den Zugang erschwert(kein Kleingeld dabei)
muss in kauf nehmen das vor die Tür geschixxen wird.
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 13. Februar 2015, 22:44

Zum Glück trifft man eben dann den einen, oder anderen, dort nicht!
Bestimmt sortieren manche über den Preis auch ihre Gäste aus.

Gruß bele
Ja.. Sowas macht oft auch Sinn ;-)

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 14. Februar 2015, 17:05

Dazu fällt mir immer wieder das Sanifairsystem an den Raststätten ein.
Wer Gebühren nimmt und dadurch den Zugang erschwert(kein Kleingeld dabei)
muss in kauf nehmen das vor die Tür geschixxen wird.

Seitdem sind die Büsche auch eingezäunt.