Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Juni 2016, 00:07

309D DüDo Youngtimer - Anmeldung als WoMo oder LKW - H-Zulassung in 2 Jahren

Hallo, haben einen 309D DüDo Feuerwehrbus gekauft, Bj 1988, mit Ausbau zum Leitfahrzeug also Bänken und Tischen... soll jetzt als Youngtimer versichert werden, dann in 2y H-Zulassung bekommen. Frage daher, ihn jetzt als WoMo oder LKW zuzulassen, beides ist gem TÜV möglich - was ist sinnvoller aus Kostengründen und bzgl. der H-Zulassung in 2 Jahren? Danke Frank

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Juni 2016, 08:48

Moin Moin !

Kosten sind einigermassen gleich, was der eine an Steuern spart , kommt an Versicherung drauf.Solltest du mit Anhänger fahren wollen, mach dich über Einschränkungen bei LKW schlau !

H-KZ und Womo Umschreibung schliessen sich die nächsten 30 Jahre aus.

MfG Volker

Wohnort: Sandesneben

Beruf: Handel

Fahrzeug: DB LP 911 - DB 508 DG

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:43

Moin Moin !

Kosten sind einigermassen gleich, was der eine an Steuern spart , kommt an Versicherung drauf.Solltest du mit Anhänger fahren wollen, mach dich über Einschränkungen bei LKW schlau !

H-KZ und Womo Umschreibung schliessen sich die nächsten 30 Jahre aus.

MfG Volker

Wartum sollte sich das ausschließen? Habe da mehrfach andere Erfahrungen gemacht.
Signatur von »max« online-antik.com

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:47

max,
weil der um / ausbau zum womo nicht in den ersten 10 jahren pasirt also die umschreibung.
wenn er jetzt die umschreibung zum womo macht kan er erst in 30 jahren ein H bekommen.

wens nen sonderfahrzeuch einsatzleitung bleiben würde währe es kein problem.

da solte er eben mal mit dem tüv reden was da geht von wegen H in 2 jahren.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:51

wens nen sonderfahrzeuch einsatzleitung bleiben würde währe es kein problem.

Auch wenn es ein LKW wird. So-KFZ Einsatzleitung wird privat nicht möglich sein (vermute ich mal).

Warum die Umschreibung zum Womo oft mit H-Kennzeichen "kollidiert" hat Volker schon öfters hier im Forum beschrieben.

#winke3

6

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:07

Moin, danke Euch schon mal für die Infos, Thema WoMo, da das Fhz ja bereits bei Auslieferung mit WoMo Einbauten wie Tisch, 2 Bänken, Schiebetür und Funkerschreibtisch ausgeliefert wurde, stünde bei geringen Umbauten (Einbau Bett, Kocher) gem. TÜV dem Eintrag und auch späterer H-Zulassung als WoMo nichts entgegen. Wie passt das zu Euren Erfahrungen, was hat Volker hierzu bereits beigetragen?

Danke Euch, Frank

7

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:10

wens nen sonderfahrzeuch einsatzleitung bleiben würde währe es kein problem.
Auch wenn es ein LKW wird. So-KFZ Einsatzleitung wird privat nicht möglich sein (vermute ich mal).

Warum die Umschreibung zum Womo oft mit H-Kennzeichen "kollidiert" hat Volker schon öfters hier im Forum beschrieben.

#winke3
Korrekt, das geht als Privatmann leider nicht mehr...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Juni 2016, 00:47

original ist es kein womo das ist das problem.
du must eben was umbauen was dann nicht original ist.

es zählen die jahre ab der umschreibung zum womo oder eben in den ersten 10 jahren ab BJ dann das Bj des fahrzeuges.
wenn du jetzt umbaust wird das fahrzeuch jetzt umgeschrieben zu womo und nicht schon vor 20 jahren z.b. da währe er 8 gewesen und alles in 2 jahren kein problem.

also am besten alles so lasen wie es original ist und dann so zulassen das du in 2 jahren nen H bekommst.

problem ist auch der prüver, der eine sagt ok geht der andere sagt wider ne geht nicht.
was nüst dir dann jetzt die womo umschreibung wenn der dann wegen H verschärfungen in 2 jahren mim kopf schüttelt ud NÖ sag ?
na ja ud schriftliche zusage auf ein H wirste wohl kaum bekommen von dem .
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Juni 2016, 09:13

frank, lies dich mal in die bestimmmungen für h-kennzeichen ein,
das wurde hier schon doppelt und dreifach durchgekaut.
dann wirst du auch sehen, daß es mit einer frischen umschreibung zum womo nix wird
mit dem H .

gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

10

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:40

Danke Eicke und Gromo,


klingt alles logisch, nur ist es jetzt schon ein Thema mit dem Umbau, denn für die Zulassung jetzt muss ich zwingend umschlüsseln, auf LKW oder WoMo (PKW geht nicht), und damit einher geht ein zwingender Umbau, für LKW alles raus (Sitzbank etc), für WoMo zusätzlich was rein... das ist ja mein Thema der zwingenden Entscheidung jetzt, ich tendiere zum LKW, ich meine, dass das in 2 Jahren auch leichter argumentierbar ist... allerdings darf man dann auch nicht später mit Eibauten rumfahren...


Falls jemand von Euch noch einen finalen Rat hat??!



Lg
Frank