Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wulfmen

unregistriert

1

Montag, 23. April 2012, 16:51

w-lan karte für meinen Pc

moin Ihr nasenbären

ich hätte gern für meinen pc eine sog. <<wlankarte<<

möglichst 108 mbit,so spricht mein arbeitskollege

wer was hat,möge sich melden,bitte.

lg wulf

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 23. April 2012, 18:09

meinst du einen USB-WLAN-STICK?

wulfmen

unregistriert

3

Montag, 23. April 2012, 18:59

der könnte schon ne lösung sein.bin ja nich so der inter-nett-experte.aber wenn es funktioniert,wär mein aldi-stick nur noch für unterwegs sein..

Kasimir

unregistriert

4

Montag, 23. April 2012, 21:56

Hätte noch ne 54 MBit PCI Karte mit vernünftiger Antenne liegen.
Reißen Sende und Empfangstechnisch eindeutig mehr als nen USB Stick.
Aber wie gesagt, PCI heißt, Desktop-Rechner aufschrauben, Slotblende raus und Karte einbauen, Rechner Zuschrauben .

Gruß
Jörn

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 23. April 2012, 22:17

Wäre noch zu klären ob der Computer ein Laptop oder Desktop ist, hat dieser PCI oder PCI-Express, PC-Card, PCMCIA oder...

Die flexibelste Variante, zu der ich raten wuerde, ist ein USB-WLAN-Stick - kann am Laptop, Desktop, Tablet....benutzt werden.

Wir finden aber bestimmt noch mehr verwirrendes;-)
Viel Spass noch
LG
Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

6

Montag, 23. April 2012, 22:34

möglichst 108 mbit,so spricht mein arbeitskollege
Glaub mir: wenn du tatsächlich mit 10 - 15 Mbit aus dem Internet saugst, bist du mehr als zufrieden. Das mit den 108Mbit ist nur von Bedeutung, wenn du ein Netzwerk mit mehreren PC einsetzt und z.B. Multimedia übers Netzwerk nutzt.

the cat

unregistriert

7

Dienstag, 24. April 2012, 08:58

Überleg es Dir gut, ob Du wirklich von "Strahlen" umgeben dein Leben fristen willst.
(Telefon, handy, w-lan hier w-lan da, mittlerweile senden sogar schon die Ablesegeräte der Heizkörper)
WENN es Dir reicht, dein DSL vom Festanschluss von einem Zimmer zum andern zu übertragen, empfehle ich DIr
DEVOLO- D-LAN.
Geht über die Stromleitung und funktioniert viel sicherer.
http://www.devolo.de
Auch brauchst du keinen W-lan router, sondern einfach das gute alte und funktionierende Modem.
Oder meinst Du mit wlan einen Internetstick??

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. April 2012, 11:49

...

Zitat

Geht über die Stromleitung und funktioniert viel sicherer.


aha, woher hast Du das denn? - In der letzten C´t habe ich Anderes gelesen.

Wie Anfangs angenommen, sind Stromzähler keine natürliche Barriere für "Powerliner".

Ganz im Gegenteil schaffen sie es locker in bei Nachbarn bestehende Stromleitungsnetze.

Da nun auch noch bei vielen Firmen standardmäßig das selbe Passwort

verwendet wird (es sei denn man ändert diese), siehts mit der Sicherheit eher mau aus. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

wulfmen

unregistriert

9

Dienstag, 24. April 2012, 15:31

also..sagen wir es mal so..ich teile mir mit nem kumpel n wlan

mein lappi kann sich da automatisch einloggen,mein pc,der im büro steht,hat diese vorrichtung noch nicht.

darum wollte ich diese option zusätzlich nutzen.der olle aldistick ist eindeutig zu langsam...



lg wulf

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 24. April 2012, 16:17

Wulf, leg dir nen günstigen USB-WLAN-Stick zu. Den kannst du mit einer Verlängerungsleitung auch noch in eine andere Zimmerecke hängen, wenn der Empfang am PC nicht ausreichen sollte.

Ich habe die PCs meiner Kinder auch mit günstigen Sticks ins WLAN eingebunden. Ist die einfachste Variante, auch für PC-Dummies geeignet (so hattest du dich ja selbst eingeschätzt). Die Sticks habe ich bei ebay "geschossen"


Andi

the cat

unregistriert

11

Dienstag, 24. April 2012, 16:39

...


Zitat


Geht über die Stromleitung und funktioniert viel sicherer.

aha, woher hast Du das denn? - In der letzten C´t habe ich Anderes gelesen.

Wie Anfangs angenommen, sind Stromzähler keine natürliche Barriere für "Powerliner".

Ganz im Gegenteil schaffen sie es locker in bei Nachbarn bestehende Stromleitungsnetze.

Da nun auch noch bei vielen Firmen standardmäßig das selbe Passwort

verwendet wird (es sei denn man ändert diese), siehts mit der Sicherheit eher mau aus. ;-)

...

Zitat

Geht über die Stromleitung und funktioniert viel sicherer.


aha, woher hast Du das denn? - In der letzten C´t habe ich Anderes gelesen.

Wie Anfangs angenommen, sind Stromzähler keine natürliche Barriere für "Powerliner".

Ganz im Gegenteil schaffen sie es locker in bei Nachbarn bestehende Stromleitungsnetze.

Da nun auch noch bei vielen Firmen standardmäßig das selbe Passwort

verwendet wird (es sei denn man ändert diese), siehts mit der Sicherheit eher mau aus. ;-)


Nun- also ich habe das d-volo.
ich bin zufrieden.
wenn sich der nachbar denn einloggen könnte- MÜSSTE er
a) ein devolo haben
b) wissen welchen provider ich habe
c) wissen dass ICH ein devolo habe
d) meine gesamten zugangsdaten kennen- denn er würde sich ja stets mit meinem MODEM und nicht mit meinem Rechner verbinden.
e) MEIN test ergab, dass das devolo NICHT über den stromzähler raus reicht- was aber auch egal wäre...s.o.
Bin mir IMHO nicht sicher, ob du nicht von was anderem sprichst-
KÖNNTE ja mal passieren

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 24. April 2012, 17:24

ich hab auch d-lan. prima sache!
das hängst du einfach an den router, der das w-lan verschickt. von da aus ist es über das stromnetz abrufbar, bei mir auch dort wo das w-lan nicht mehr um die ecke kommt.

zur sicherheit schriebt devolo bei den FAQs:

"13. Ist der Stromzähler eine natürliche Grenze des dLAN® Netzes? Kann mein Nachbar in mein Netzwerk eindringen?
Nur in wenigen Fällen dämpft der Stromzähler das Signal so stark. Wir empfehlen daher aus Sicherheitsgründen in jedem Fall die Verwendung der geräteinternen Verschlüsselung! Sie wird durch die Eingabe eines vom Auslieferungszustand abweichenden Passwortes über die mitgelieferte dLAN® Software aktiviert."
quelle: http://www.devolo.de/microsites/startup/…n=de&topic=faqs

the cat

unregistriert

13

Dienstag, 24. April 2012, 18:17

gründen in jedem Fall die Verwendung der geräteinternen Verschlüsselung! Sie wird durch die Eingabe eines vom Auslieferungszustand abweichenden Passw


Also ich kapier das nicht- ich muss nirgends ein passwort eingeben....
ich hab 2 steckerteile
okei?
EINS steckt im netz, und am kable vom dsl modem
das andere irgendwo im haus und am kabel zum pc.

ich kann nirgends ein passwort eingeben,. das sind ja nur stecker mit elektronik dran.

soll heissen: im gegensatz zum wlan- NETZWERK verbinde ich ja nicht 2 pc miteinander, sondern nur 1 pc mit dem NTBA/ MODEM

WIE soll da WAS abgefischt werden können....

oder meint ihr, wenn da ein drittes d-lan kasterl angeschlossen wird, KANN sich jemand auf meinen rechner einloggen?

DAS wäre in der tat fatal-

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 24. April 2012, 19:09

...

Zitat

oder meint ihr, wenn da ein drittes d-lan kasterl angeschlossen wird, KANN sich jemand auf meinen rechner einloggen?


in der Tat, Du hast es erfasst #winke3

Wenn Dein Nachbar einen Devolo (sind ja nur Marktführer) einstöpselt kann er sich u.U. (gleiches voreingestelltes Passwort) auf Deinem Netz einloggen und über Deinen Router ins Internet...
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Kasimir

unregistriert

15

Dienstag, 24. April 2012, 19:44

Überleg es Dir gut, ob Du wirklich von "Strahlen" umgeben dein Leben fristen willst.
(Telefon, handy, w-lan hier w-lan da, mittlerweile senden sogar schon die Ablesegeräte der Heizkörper)
WENN es Dir reicht, dein DSL vom Festanschluss von einem Zimmer zum andern zu übertragen, empfehle ich DIr
DEVOLO- D-LAN.
Geht über die Stromleitung und funktioniert viel sicherer.
http://www.devolo.de
Auch brauchst du keinen W-lan router, sondern einfach das gute alte und funktionierende Modem.
Oder meinst Du mit wlan einen Internetstick??

Hallo Leute,
ich hatte die Dinger selber in Betrieb. Betonung auf hatte. Können sollten die 20 MBit. Geschafft hab ich bei mir von einer Etage zur nächsten 1 Mbit. Und mein Nachbar, der Luftlinie 300m entfernt wohnt, hatte die gleichen, weil ich den bei der Netzwerkeinrichtung gesehen habe.
Und die Dinger sind VHF Schleudern, waszu störungen im Kabelfernsehempfang führen kann.
Ich bin wieder bei WLAN.
Gruß
Jörn

P.S. Ich gehöre auch zu denen, die den MAC Filter im Router gesetzt haben.Macht Zwar Arbeit, schafft aber zusätzliche Sicherheit. Mein Netzwerk zuhause besteht aus nem Gigabit LAN, an dem 2 Bürorechner über Kabel hängen, ein Kleiner Server und der Netzwerkdrucker (Auch Kabel)
Laptop und der Multimedia PC sind über WLAN angekoppelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kasimir« (24. April 2012, 19:59)


the cat

unregistriert

16

Dienstag, 24. April 2012, 19:52

...

Zitat

oder meint ihr, wenn da ein drittes d-lan kasterl angeschlossen wird, KANN sich jemand auf meinen rechner einloggen?


in der Tat, Du hast es erfasst #winke3

Wenn Dein Nachbar einen Devolo (sind ja nur Marktführer) einstöpselt kann er sich u.U. (gleiches voreingestelltes Passwort) auf Deinem Netz einloggen und über Deinen Router ins Internet...
;-)


Nun...es besteht eine verbindung (KEIN netzwerk....ich denke schon dass das n unterschied macht ob ich 2 RECHNER verbunden, oder nur einen und das dsl???)

FRAGE: WO ist ein voreingestelltes passwort zu finden???

Ich habe nur die zugangsdaten zum dsl anbieter und mein passwort- da is nix voreiingestellt.

und bei den devolos??? WIE und WO soll ich da n passwort eingeben?
die dienen ja nur als "kabel" zum modem.
da kann man nix einstellen- die installieren sich ja nicht mit software oder so.
da hab ich gar kein zugriff drauf

????? gibt es da unterscheidliche modelle???? ich denk ihr redet von anderen devolos mit router oder was weiss ich

kapier immer noch nicht, WIE sich ein 3. devolo auf meinen pc einloggen soll, wenn nur ne verbindung mit dem modem besteht-


Abgesehen davon: glaubt ihr wirklich, dass ein wlan sicherer ist? ich hab da ne wlan karte die loggt sich automatisch auf das sträkste gefundene wlan netz ein..ohne passwort.
ja- ich bin schwerkriminell-äh ich war.mittlerweile ist dsl so billig dass ich mir auch legal leisten kann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the cat« (24. April 2012, 19:59)


Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 24. April 2012, 20:48

bei mir war eine cd mit software dabei. passwort brauch ich nicht extra einzustellen, da ich keine nachbarn habe...

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 24. April 2012, 22:41

@cat

Zitat


Nun...es besteht eine verbindung (KEIN netzwerk....ich denke schon dass das n unterschied macht ob ich 2 RECHNER verbunden, oder nur einen und das dsl???)

Die Gedanken sind frei...

Zitat


FRAGE: WO ist ein voreingestelltes passwort zu finden???

Da musst Du deine Hausaufgaben machen. Ich kenne es so, das man den zu konfigurierenden Router/Modem ueber eine IP-Adresse erreichen kann und diesen dann dort konfiguriert. Da sollte dir dann aber Devolo weiterhelfen.

@ Wulf
Habe noch eine Steckkarte fuer einen Laptop ueber (PCMCIA, ich glaube 26Mbit, ohne externen Antennenanschluss) könnteste gern haben.
Habe auch noch eine Steckkarte fuern Desktop MIT externen Antennenanschluss (PCI, perfekt um beste Verbindung zu erreichen, da optimal zB. aussen ausgerichtet werden kann) - diese waere auch zu haben.

Genaue Bezeichnung kann ich Dir bei ernsthaften Interesse raussuchen.
LG
Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

wulfmen

unregistriert

19

Dienstag, 24. April 2012, 23:07

ach ihr lieben leut´

so richtig schlau bin ich jetzt nicht geworden

dabei ist doch eigentlich alles so einfach.

ich möchte meinen pc, n normalen tower lan-tauglich machen,da r auf dauer angenehmer ist als mein läppi,das für diese zwecke diese vorrichtung bereits installiert hat..



@busthor..

ich würd mich freuen,wenn die von dir genannte steckkarte diesen wunsch erfüllt

infos gern via pn



trotzdem ,danke euch allen



wulf

the cat

unregistriert

20

Donnerstag, 26. April 2012, 10:13

Ja wulfi....
nur gibt es dazu mehrere möglichkeiten.
erstmal- willst du ins internet, oder nur rechner miteinander verbinden etc.pp
dann
<normale netzwerkkarte mit kabel (lan)
(eventuell 2, wenn du auch noch mehrere rechner direkt vernetzen willst)
<dann eben w-lan, also drahtlos

NORMALERWEISE steht ja n tower nur- sollte also ohne w-lan auskommen?

es wäre auch interessant was du schon hast-
nen w-lan router?