Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »cartoonage1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: düsseldorf

Beruf: Cartoonist

Fahrzeug: Düdo 407

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Mai 2012, 20:46

Fahrradträger für Velosolex an Düdo 407

Tach zusammen, suche Fahrradträger, wie gesagt, für Solex an Düdo-Mobil.
gibt es sowas überhaupt ? und wenn nicht, könnte mir eventuell jemand von Euch so ein Teil bauen ?
Raum Düsseldorf bzw. akzeptable Entfernung .
Er sollte möglichst einfach, leicht und preisgünstig sein - Tipps sind mir auch sehr willkommen.
Besten Dank und schöne Grüße,
Elie

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:27

moin...dazu wäre es gut zu wissen, wie deine rückfront (oder besser die des
wagens) aussieht (foddo?)...haste türen, klappen oder fenster verbaut? oder eine
anhängerkupplung auf die der träger könnte?
darf ne solex noch auf einen fahrradträger ? (vergleiche mal die lasten)
warum nimmste keinen normalo-träger ?

lg..ärpii
Signatur von »ärpe« alles wird gut

3

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:30

Bauen -

ich nicht, aber Fragen.

Fahrradträger wird wegen des Gewichts nichts.

Hast Du einen Anhängebock? Oder Rahmenbefestigung?

Ärpe, Du warst schneller 8-)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wolli32

unregistriert

4

Freitag, 1. Juni 2012, 00:05

Hallo,

für meinen 407 habe ich mir hier: http://www.ct-d.de/referenzen.html ein Angebot eingeholt. Für eine 50cm tiefe, abnehmbare Aluplattform ca. 700,- EURO.

Aber das ist Dir wahrscheinlich zu teuer. Geht natürlich günstiger im Eigenbau.

  • »cartoonage1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: düsseldorf

Beruf: Cartoonist

Fahrzeug: Düdo 407

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. Juni 2012, 04:14

Details

Vielen Dank schon mal für die vielen freundlichen Antworten .

Das Düdo ist die niedrige Version mit 2 Türen ( große quadratische Fenster ), Anhängerkupplung ist vorhanden, aber nicht zu gebrauchen, weil altes Modell. Müßte also sicher erstmal ab.
Das Velosolex wiegt 30 kg. Die Reifen sind nur etwas dicker, darum dürfte wird ein gewöhnlicher Fahrradträger vermutlich nicht passen. Grübel...vielleicht was Gebrauchtes umbauen? Darf man das
überhaupt ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cartoonage1« (1. Juni 2012, 04:31)


Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 1. Juni 2012, 07:08

Zitat

Anhängerkupplung ist vorhanden, aber nicht zu gebrauchen, weil altes Modell. Müßte also sicher erstmal ab




moin...verstehe ich auch wieder nicht..warum nicht zu gebrauchen? keine kugel drauf? wenn
du sowas drauf baust und eine schiene
durch eine breitere ersetzt, sollte es gehen..die teuren versionen für die AHK sind zum runterklappen, d.h. du
kannst ohne demontage an die klappen und es ist einfacher zu befestigen, weil abgeklappt besser erreichbar.
das gewicht sollten sie aushalten, denn 3 fahrräder wiegen mehr als die solex.
es hätte den vorteil der schnellen montage ohne zusätzliche bohrungen oder befestigungen.
sowas brauchst du nicht wirklich für dein velo.

lg..rolf
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ärpe« (1. Juni 2012, 09:48)


  • »cartoonage1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: düsseldorf

Beruf: Cartoonist

Fahrzeug: Düdo 407

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 1. Juni 2012, 18:09

Anhängerkuppung ohne Kugel

moin...verstehe ich auch wieder nicht..warum nicht zu gebrauchen? keine kugel drauf?
na, weil ´s ne Rockinger Kupplung ist ;-) ich glaube , so nennt man die...

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 1. Juni 2012, 20:53

Kannste nicht statt des Rockingermauls einen Kugelkopf montieren?

Andi

Wolli32

unregistriert

9

Freitag, 1. Juni 2012, 21:47

Übrigens zu dem was erlaubt ist und was nicht: NICHT eintragungspflichtig sind abnehmbare Vorrichtungen. Da gibt es unterschiedliche Systeme. Es müssen nicht unbedingt Schnellverbinder verbaut sein, es gilt auch mit wenigen Schrauben gesichert, wenn für die Demontage weniger als 3 Min. aufgewendet wird.

Ich habe einen abnehmbaren Fahrradträger für die AHK, welcher nicht auf der Kugel aufliegt. Die kippbare Einsteckhalterung wird unterhalb der Kugel festgeschraubt (Aufm Flohmarkt für 35,- geschossen).

Bei nur 30 kg reicht wirklich ein Fahrradträger.

Meine Idee:

Im Thread "Clou auf 508" stellt Doka 508 seine Umbauten vor.

Etwa wie hier:


Bilder Größe beachten ! Bild gelöscht !


könntest Du Dir ein Aluprofil ais 4mm Alu biegen lassen, für erhöhte Stabilität evtl. mit geschlossenen Enden.

Dann könntest Du auf die Hecktüren Deines Düdo Haustürbänder montieren (mit Verstärkungsblech in der Türfläche).

Über die Türbandbolzen könntest Du die Schiene wie ein Türblatt aushängen. (Splintsicherung nicht vergessen).

Die Hecktüren sind bei montierter Mopedhalterung natürlich nicht mehr zu öffnen, ist aber denke ich hinnehmbar, denn die Türen gehen ja bei Ladung eh nicht auf.

Alternativ geht vielleicht auch Türbandmontage aussen an der Karrosserie, also neben den Hecktüren.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (4. Juni 2012, 22:36)


Wolli32

unregistriert

10

Freitag, 1. Juni 2012, 22:15

Jetzt ist mir noch eine Verbesserung eingefallen.

Es muss ja keine 2m lange Schiene sein !

Alles wie oben, doch in der Mitte geteilt geht ja auch. Dann gehen sogar die Türen auf.

strandläufer

unregistriert

11

Freitag, 1. Juni 2012, 23:34

wenn die solex nur 30 kilo wiegt(was ein fliegengewicht)dann reicht auch ein fahrradträger
für die anhängerkupplung(kugelkopf)
meiner war zugelassen für die eingetragene stützlast.und das waren immerhin 75 kilo.
also was spricht dagegen so ein fahrradträger zu nehmen?es gibt auch welche die sind klappbar
und kosten tun die auch nicht viel.gibts ab 80 euro


mist,grade erst gelesen.du scheinst ne rockinger zu haben.dann geht das ja nicht.
aber gab es da nicht so adapterteile die man da reinschiebt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »strandläufer« (1. Juni 2012, 23:41)


  • »cartoonage1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: düsseldorf

Beruf: Cartoonist

Fahrzeug: Düdo 407

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 1. Juni 2012, 23:41

kugelkopf

Kannste nicht statt des Rockingermauls einen Kugelkopf montieren?

Andi
uiiiiii danke, das wußte ich nicht ! toller Tipp , danke !

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 4. Juni 2012, 17:30

Ich transportiere mein VeloSolex seit Jahren auf einem ganz ordinären Fahrradträger; es gab nie Probleme, auch nicht mit der Schienenbreite.
Wenn man auf einem normalen Fahrradträger von Fiamma, Hymer,etc. bis zu vier Fahrräder (á 18Kg) laden darf, lastet ein Velo den Träger nicht mal zur Hälfte aus.

Gruß geloni

14

Montag, 4. Juni 2012, 18:08

Ich transportiere mein VeloSolex seit Jahren auf einem ganz ordinären Fahrradträger; es gab nie Probleme, auch nicht mit der Schienenbreite.
Wenn man auf einem normalen Fahrradträger von Fiamma, Hymer,etc. bis zu vier Fahrräder (á 18Kg) laden darf, lastet ein Velo den Träger nicht mal zur Hälfte aus.

Gruß geloni

Das hört sich stabil an,

die Belastung auf der Trägerschiene ist aber größer als beim Fahrrad (8kg), und die Frage bleibt für mich!, gibt es Grenzwerte (nicht Gesamtbelastbarkeit des Trägersystems, sondern Schienenende-Belastung). 4 Fahrräder verteilen sich auf 8 Enden.

M.E. liegt hier die Schwachstelle.

Korrektur zu oben: ich bin vom anderen Gewicht ausgegangen, 26 kg ist ja wirklich leicht ;-)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 4. Juni 2012, 21:05

Wie gesagt: Ich hatte trotz schlechter Straßen in Südosteuropa nie Probleme damit. Aber wenn Du der Stabilität misstraust, kaufe im Baumarkt ein Vierkantrohr 2000x30x30mm zur Stablisierung und setze es mit Edelstahl-Schlossschrauben unter die Trägerschiene. Dann kannst du theoretisch 150 Kg draufstellen, ohne dass sich was verbiegt. Das wird dann allerdings der Träger selbst nicht mehr vertragen.

MfG. geloni

P.S.: Früher hatte ich die Fahrradschienen auf einem Fiamma-Alu-Träger befestigt, der an dar Rückwand des Alkoven-Aufbaus (Dethleffs) angebracht war.
An meinem jetzigen WoMo benutze ich einen Eigenbau, der in das Leiterchassis des 410ers eingeschoben wird. Wichtig dabei ist, dass er hoch genug ist, damit man keine zusätzlichen Rück- und Bremsleuchten braucht.
Wenn Du das Teil nachbauen willst, sende ich Dir Fotos und die Maße.

  • »cartoonage1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: düsseldorf

Beruf: Cartoonist

Fahrzeug: Düdo 407

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 4. Juni 2012, 22:11

Träger für Solex

Wie gesagt: Ich hatte trotz schlechter Straßen in Südosteuropa nie Probleme damit. Aber wenn Du der Stabilität misstraust, kaufe im Baumarkt ein Vierkantrohr 2000x30x30mm zur Stablisierung und setze es mit Edelstahl-Schlossschrauben unter die Trägerschiene. Dann kannst du theoretisch 150 Kg draufstellen, ohne dass sich was verbiegt. Das wird dann allerdings der Träger selbst nicht mehr vertragen.

MfG. geloni

P.S.: Früher hatte ich die Fahrradschienen auf einem Fiamma-Alu-Träger befestigt, der an dar Rückwand des Alkoven-Aufbaus (Dethleffs) angebracht war.
An meinem jetzigen WoMo benutze ich einen Eigenbau, der in das Leiterchassis des 410ers eingeschoben wird. Wichtig dabei ist, dass er hoch genug ist, damit man keine zusätzlichen Rück- und Bremsleuchten braucht.
Wenn Du das Teil nachbauen willst, sende ich Dir Fotos und die Maße.
Vielen Dank schon mal für die Infos. Werde also nach ganz normalen Träger Ausschau halten .
Sollte es damit Probleme geben, komme ich gern auf Dein Angebot zurück .

HarunAlRaschid

unregistriert

17

Dienstag, 5. Juni 2012, 11:33

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (19. Januar 2015, 23:52)