Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. August 2013, 17:26

Schallpegelmessgerät

Die Bahn baut bei uns in der Nähe gerade einen Tunnel der zum S21 Projekt gehört.
Alle 4 Stunden wird gesprengt, rund um die Uhr, seit 6 Tagen haben wir keine einzige Nacht mehr durchgeschlafen.
Angeblich werden bei jeder Sprengung Messungen gemacht, die Werte würden innerhalb des zulässigen liegen.
Allerdings werden uns die Messergebnisse nicht gezeigt.
Deshalb die Frage: Hat zufällig jemand ein Schallmessgerät, das er uns für 2-3 Wochen ausleihen könnte?
Optimal wäre ein Gerät das 5-6 Stunden selbstständig misst und die Spitzenpegel aufzeichnet, da wir nie genau wissen wann die nächste Sprengung kommt.
Billige Baumarktgeräte sind zu ungenau und werden von der Bauaufsicht nicht anerkannt.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Schauen

Fahrzeug: mb 608

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2013, 18:51

gibts doch bestimmt als App für Smartfon

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2013, 19:07

Tach Axel,

leider hab ich nur ein recht günstiges Messgerät.

ABER

für Lärm ist das Amt für Umweltschutz zuständig, die kennen Sich damit aus.

Prost

Lego
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. August 2013, 19:11

gibts doch bestimmt als App für Smartfon
Ja, heißt z.B. Sound Meter für Android (...) oder Noise Immission Analyzer fürs iPhone etc., aber ist abhängig von der Mikrofonqualität des Smartphones, die ja für den Frequenzbereich der Sprache optimiert sind...
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (21. August 2013, 19:20)


  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. August 2013, 21:20

Smartphoneaps sind leider völlig ungeeignet, da viel zu ungenau und keine Typ A Messung möglich.
Es muss kein Kalibriertes und geeichtes Messgerät sein, sollte aber eine Tolleranz von +/- 3% nicht überschreiten.
Der aktuelle Messwert ( hab denen über die Schulter geschaut ) liegt bei 73,6 db. Der Toleranzwert ausserhalb von Wohngebieten liegt bei 80 db.
somit liegen sie innerhalb der erlaubten Werte.
Nur 100 meter weg beginnt das Wohngebiet, die haben einen Tolleranzwert von 45 db, aber von den Idio... die da wohnen beschwert sich keiner.
Bin echt langsam am verzweifeln.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. August 2013, 21:38

Tach,

Baulärm hin oder her , 8 Stunden Schlaf stehen Dir zu.

UND

seltene Ereignisse stimmen da wohl auch nicht.

Aber egal, es gelten nur amtliche Messungen, also Amt für Umweltschutz muß ran.

Lego
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. August 2013, 21:44

jepp lego, hast wohl recht, da fahr ich morgen mal hin.
axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. August 2013, 21:47

Hallo Axel,
ich habe so ein Gerät in meinem Messgerätefundus. Analog, Geräteklasse "B" (Messfehler weiß ich nicht aus dem Kopf), mit Kallibrator, Messkurve "dB(A)". Mittelwert und maximaler Schalldruckpegel messbar.
Aber ob dir eigene Messungen helfen, wage ich zu bezweifeln, es fehlt an Beweiskraft.
Ich würde eher beim staatl. Amt für Umweltschutz (STuA) Beschwerde einreichen, die sind doch dann zum Handeln gezwungen.

Lärm kann sehr störend sein, besonders so Impulse wie bei Sprengungen. Aber TA Lärm und BImschV geben dem Gewerbe auch einen gewissen Spielraum.

Wenn du das Gerät brauchen kannst, melde dich, dann müssen wir überlegen wie es zu dir kommen kann. Ist ja nicht "um die Ecke".

Andi

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. August 2013, 22:36

Axel,

Du bist NUR n Mensch,

kein Juchtenkäfer und keine seltene Echsenart,

Mach Dir also keine so großen Hoffnungen

Lego
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. August 2013, 09:42

Andi du hast vermutlich recht. Ich hab jetzt mal die Umweltschutz Abteilung vom zuständigen Landratsamt eingeschaltet, dummerweise sind dort natürlich alle Verantwortlichen im Urlaub. Trotzdem danke für dein Angebot, falls ich eigene Messungen mit einbringen kann, melde ich mich bei dir.
Versandkosten übernehme natürlich ich.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. August 2013, 21:46

Zitat

dummerweise sind dort natürlich alle Verantwortlichen im Urlaub


Ist doch klar , bei dem Lärm ! :-O

  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. August 2013, 08:14

Hab mir jetzt mal den genauen zeitlichen Ablaufplan der Baustelle besorgt. Die werden die nächsten 6 Jahre immer wieder verschiedene Phasen haben in denen größere Sprengarbeiten anfallen.
Werde mir deshalb selber ein Messgerät kaufen. Gestern haben sie um 21.45 Uhr gesprengt und gemessen. 77,2db ab 22,00Uhr sind nur noch max 65db erlaubt. Bin mal gespannt wie das Problem lösen wollen.
Ich geb ihnen noch 3 Tage, dann gehts an die Presse.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 23. August 2013, 10:35

77,2db ab 22,00Uhr sind nur noch max 65db erlaubt.


Woher hast du die 65 db(A)?

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 23. August 2013, 10:58

ALSO LEISER ALS EIN AUTO BEI 100KMH

und das für 2 sec?

gehts dir dabei wirklich um den kleinen bums oder weils zur fernbahn und dem stuttgart 21 gehört?
klar darf protest sein! aber was soll ich sagen? die hamburger s-bahn ballert 40m hinter meinem haus vorbei. soll ich die totlegen lassen?
oder den froschteich meines ökonachbarn mit dem abendkonzert trockenlegen?

  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 24. August 2013, 10:20

Die Grenzwerte kann man sich auf der Homepage vom Bundesumweltamt holen.
Einfach mal googeln nach TA Lärm.
Für Mischgebiete gilt ein Durchschnittsgrenzwert von 45db zwischen 22.00 und 06.00 Uhr.
Kurzfristig darf dieser Wet um 20db überschritten werden, daher die 65.
Gebiete ausserhalb einer geschlossenen Ortschaft werden auch als Mischgebiet betrachtet.
Der kleine Bums hatte übrigends bis zu 78db. Eine Steigerung von 10db wird als verdoppelung des Lärms empfunden.
Die Sprengungen haben regelmäßig nachts um 02.00Uhr stattgefunden. Bei uns im Haus haben dabei die Fensterscheiben geklirt.
Zudem betreiben wir hier einen Campingplatz, da gibts Leute die schlafen im Zelt.
Unsere Proteste haben aber was gebracht, bis auf weiteres wird zwischen 22 und 6 Uhr nicht mehr gesprengt.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de