Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »molbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: trittau

Beruf: rentner

Fahrzeug: RMB bauj.1992 mercedes 410 t1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. September 2013, 15:25

Gasdruckstoßdämfer

Hallo kann mir einer sagen wo ich für meinen Benz 410 T1 OM 602 für die Vorderachse Gasdruckstoßdämpfer

bekommen kann? mit freundlichen Grüßen Manfred. :-)
Signatur von »molbo«

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. September 2013, 16:40

Keine Ahnung. Es gibt verstellbare, rote Koni-Dämpfer.
Bei dem Preisunterschied zu normelen Öldruckdämpfern habe ich mich doch dann für serienmäßige Sachs-Dämpfer entscheiden.
Was sollen denn Gasdämpfer für Vorteile bei unseren Boliden bieten?

Andi

  • »molbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: trittau

Beruf: rentner

Fahrzeug: RMB bauj.1992 mercedes 410 t1

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. September 2013, 08:23

Stoßdämpfer

Ich habe gelesen ,das Gasdruckdämpfer die doch sehr starke Neigung in Kurven verhindern soll,

ob das stimmt weiß ich nicht, hat jemand Erfahrung ? :=(
Signatur von »molbo«

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. September 2013, 09:04

Das können sie sicher nicht. wie der Name schon sagt, dämpfen die nur die Schwingungen der Räder und Achsen, die Seitenneigung der Karosserie wird durch stärkere Stabilisatoren und stärkere Federn / Luftfedern verringert. Allerdings darf man sich auch da keine Wunder erwarten, der Schwerpunkt von Wohnmobilen liegt nur einmal sehr hoch.
Mich hat die Neigung noch nie gestört, ich fahre ja keinen Rennwagen ;-) Der 4xx ist mit rund 4,5 Tonnen schließlich ein LKW!
Gegen Aufschwingen der Karosserie bei langen Bodenwellen zum Beispiel, da würden verstärkte Dämpfer etwas bringen.
Ob es für deinen 4xx überhaupt noch stärkere Federn oder Luftfedern gibt weiß ich nicht.
Ich würde als erstes mal schauen ob alle Fahrwerksteile in Ordnung sind, also keine Federn oder Stabis gebrochen sind. Und ob die Gummis der Federaugen noch in Ordnung sind.

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. September 2013, 09:16

Hallo Molbo,

mit meinem Bremer kann ich von keinen Erfahrungen sprechen, aber bei meinem Niva hatte ich schon mal welche eingebaut. Der Unterschied von Gasdämpfern zu Öldämpfern ist der, daß ein Gasdämpfer immer mit einem bestimmten Druck in seine Endlage geht. Also wenn du einen Öldämpfer in die Hand nimmst und ein Stück zusammenschiebst, bleibt der so. Einen Gasdämpfer schiebst du zusammen, beim Loslassen geht er wieder auseinander. Vorteil beim Niva war, daß ein Dämpfer Kayaba Ultra SR mit ca. 90kg drückt. Das heißt pro Achse ca. 180kg, das ist bei einem PKW nicht unerheblich. Er hängt bei Hängerbetrieb den Hintern nicht so schnell runter, mit Dachzelt neigt er sich nicht so schnell beim Kurvenfahren....... hat aber auch Nachteile. Das Fahrwerk ist in unbeladenem Zustand sehr hart. Man kommt im Kreisverkehr rum wie mit einem Go-Kart, aber bei Bodenwellen klappert das Gebiß. Ich fand das Fahren so sehr unangenehm und habe wieder auf Öldämpfer zurückgerüstet.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen,

Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

eifler 617

unregistriert

6

Donnerstag, 12. September 2013, 09:46

Ein Spezi bei uns hat sich auf die Nachrüstung mit Luftfederung spezialisiert.
Ich habe mit der Firma nichts zu tun, sie genießt aber zweifellos einen guten Ruf.

http://www.kuhn-autotechnik.de/htm/start.htm

Volker

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. September 2013, 10:05

Dass Gasdruckdämpfer etwas bringen, bezweifel ich trotzdem. Bei einem Wagen mit rund 3500kg Hinterachslast bringen 180kg "Gegendruck" nicht. Zumindest nicht gegen das Wanken in Kurven.

Aber der Kuhn sieht interessant aus.
Luftfedernhat er im Programm...
Und schau auch mal den Zusatzstabi an, vielleicht gibts den auch für den 4xx.

Schilder dem Laden mal einfach dein Problem.

Was auch noch sinnvoll sein könnte:
- wiege mal die Achslasten und vergleiche sie mit den zulässigen Werten
- Überprüfe mal deine Ladung, ob schwere Teile weiter nach unten und zwischen die Achsen (Achslast beachten!) gelegt werden können.

Viel Erfolg #winke3

8

Donnerstag, 12. September 2013, 11:34

Sehr positive Erfahrungen mit einstellbaren Gasdruckstossdämpfern hat Daniel auf seinem höher gelegten Bremer gemacht.
Er hat diese Markenteile in Marokko erworben (halber Preis D) und auch dort montieren lassen.

Einfach dort nachfragen:
http://www.fernweh.tk/

Daniel ist gegenwärtig Spanien-Portugal unterwegs, wird nicht täglich im Netz sein.


Gruss
vom Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. September 2013, 14:07

Dass Gasdruckdämpfer etwas bringen, bezweifel ich trotzdem. Bei einem Wagen mit rund 3500kg Hinterachslast bringen 180kg "Gegendruck" nicht. Zumindest nicht gegen das Wanken in Kurven....



Hallo Andi,

du hast mich entweder mißverstanden, oder ich habe mich unverständlich ausgedrückt. Beim Niva bringen zwei KYB Ultra den Druck von 180kg. Ausprobiert habe ich das, indem ich sie auf eine Personenwaage gedrückt habe (geht gut, wenn man kein Leichtgewicht ist ;-) ).

Wieviel ein Gasdruckdämpfer für den Bremer drückt, kann man davon nicht ableiten. Von Bilstein gibt es welche http://www.fahrwerke-stossdaempfer.de/BI…039--23072.html

Hier die Umschlüsselung auf Mercedes-Nr: https://www.prinz-autoteile.de/de/autote…-064512;google/

Die Preise sind moderat und da könnte man schon probieren. Wobei ich auch der Meinung bin, daß weder Dämpfer noch Stabi sich merklich auf das Wanken auswirken. Verstärkte Federn oder Zusatzblatt, das bringt mehr. Aber diese Diskussion hatten wir schon woanders......

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. September 2013, 15:14

Doch Stefan, ich habe dich schon richtig verstanden.
Die Gasdämpfer vom Niva erzeugen zusätzlichen "Auftrieb", zusätzlich zur originalen Feder.
Allerdings höre ich das zum ersten mal, dass Gasdruckdämpfer zusätzliche Federkraft aufbrningen. Den Effekt kenne ich nur von Nivomaten, die entweder durch Druckluft oder selbsttätige Hydraulik "aufgepumpt" werden. Wird oft bei Volvo und Mercedes T verbaut.
Den einzigen Vorteil von Gasdruckdämpfern, den ich bisher kannte, war, das Öldämpfer bei extremer Belastung heiß werden und nicht mehr so gut dämpfen.

Ein massiverer Stabi könnte schon was bringen, er wirkt ja wie eine Zusatzfeder die nur bei Kurvenfahrt oder Verschränkung aktiviert wird. Wenn beide Fahrzeugseiten gleichzeitig und gleichmäßig Federn, wirkt der Stabi nicht, er ist ja quer zur Fahrtrichtung drehbar gelagert.

Christoph, soweit ich weiß, passen die Dämpfer vom Daniel nicht an den normalen Bremer. Daniels Wagen ist ja extrem höher gelegt...

Ich würde erst mal den kleinen Maßnahmen beginnen. Wiegen, Ladung umverteilen.

#winke3

  • »molbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: trittau

Beruf: rentner

Fahrzeug: RMB bauj.1992 mercedes 410 t1

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. September 2013, 15:32

Stoßdämpfer

Vielen Dank für die Kommentare ich habe ja nicht die Erfahrung werde erst mal alles so lassen

und mir den Stabi ansehen das leuchtet nämlich ein. Grüße Manfred
Signatur von »molbo«