Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. November 2013, 20:54

ULTRAs SucheListe LT Teile 28D und Ideen zur Fehlerbehebung?! :)

viele Kleinigkeiten, die nicht einzeln thematisiert werden sollten. Ich suche:

Fensterdichtung Beifahrerseite aussen oben
Anschlagpuffer Fahrerseite vorne
Spiegelhalter unten Fahrerseite
Anhängerkupplung (ist schon eingetragen, also sicherlich vorbereitet) AHK wäre schön.
nen Rammschutz hab ich auch eingetragen, würde mich interessieren
Anschlagspuffer beidseitig der Hinterachse

Lastkraftabhängiger BKV, was auch immer hinten an der Achse
Handbremsgummi Durchführung zur Fahrerkabine

ich hoffe wegen Versandökonomisierung auf wenige unterschiedliche "Anbieter"
und nun die Fehlerbehebungsgesuche:

mein Fahrwerk vorne wirkt total ausgelutscht (bin nicht überladen) die Achse auf der Beifahrerseite ruht im Normalzustand auf dem Anschlagpuffer, der auf der Fahrerseite ist schon weg, deshalb schlägts öfter mal durch, sind die Federn justierbar? kann man andere vom LT45 oder stärker aus dem Zubehör empfehlen?

meine Tachowelle zeigt mindestens das doppelte an und springt beim langsamfahren bis 50km/h (also unter 30) bei über 50km/h real bleibt die Nadel hinter dem Maximum unten stehen. ??? neue Welle?

meine Hecktüren dichten nciht mehr richtig ab, die rechte wirkt unten mittig wie etwas abstehend, Scharniere verstellbar, oder neue Tür, weil verzogen? dickere Dichtung möglich?

für die Front und Seitenscheiben hatte ich im vorherigen WoMo nette Isoliermatten aus ner Art Schaumstoff mit Alubeschichtung gegen Kälte und Sonne, jemand was ähnliches abzugeben, oder nen Tip über Grundmaterial?

gibt es ne Möglichkeit die Wärme aus den Lüftungsdüsen in den Heckbereich umzuleiten? irgendwas kompatibles, bevor ich mit Staubsaugerschläuchen rumhantiere...


Danke, danke, bin Berliner aber viel unterwegs.
Angebote gerne auch mit Bild an streetfighterday@web.de

Wohnort: wuppertal

Fahrzeug: MB LF 408 G,

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. November 2013, 00:00

Wegen der Feder vorne schau mal nach ob dir nicht gebrochen ist dafür sie am besten ausbauen

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. November 2013, 11:54

Hi!

Habe etliche LT Teile herumfliegen, leider nicht so ganz geordnet, meint griffbereit.
Gucke mal was ich für Dich habe.
AHK habe ich zwei Stück, eine über die ganze Breite für bis zu 2,8 to Gewicht und eine normale (Breite so ungefähr wie für PKW) für 2,0 to.

Habe auch noch einen Teileträger stehen den ich irgendwann schlachten will. Allein da fällt was ab...

Deine Versandkostenoptimierung könnte über BF-Logistik funktionieren. Es gibt so einige Freaks hier die öfters mal von Berlin über Hannover in die Welt fahren. ;-)

Beste Grüße, Tom

P.S.:

- "Fahrwerk vorne wirkt ausgelutscht und tiefergelegt?" Achtung Lebensgefahr (!)
Achse vorne samt Federn im guten Zustand kann ich Dir vielleicht demnächst von meinem Ersatzteilträger anbieten.

Federbruch könnte auch sein.

Aber, der Wagen verliert vorn sichtbar an Höhe wenn ein oder beide Traggelenke verschlissen sind. Macht Geräusche und es erhöht den Lenkkraftaufwand. Es läßt sich aber auch sogar noch ohne Servo bewegen solange der Wagen geringfügigst rollt!.
Fahr damit nicht! Mir ist sowas gebrochen beim Abbiegen. Die Kugel geht fest und der Bolzen bricht oberhalb der Kugel ab!!!
Dann liegt Dein Bus endgültig und fest mit den Radhäusern auf den Rädern! Und dann kommen zwei Abschlepper, einer hebt den Bus an, der andere lädt ihn auf! 8-(

- Tacho: Tachowelle kann sein denn sie soll eigentlich ab und an geölt werden. Es ist aber vielleicht auch der Tacho der innen verschlissen ist. Das Springen ist ein Defekt der Tachowelle. Mit dem Teil würde ich beim Wechseln anfangen.

- Hecktüren mit dem Fehler sind nicht so selten da LT´s ja im "ersten" Leben oft schwere Jobs hatten. Das ist Rost und die Türen werden immer weiter abstehen! Mach außen feste, breite Gummileisten dran, auch oben. Über die nächsten Jahre wird sonst dann bei feinem Regen verbunden mit starkem Wind Wasser dadurch eindringen.
Abhilfe: neue Türen (gibt´s praktisch nicht zu kaufen), Türen richten, also ausbauen und ggf. Kanten abschneiden und welche aus neuem Blech herstellen und mit z. B. Wasserwaage ausgerichtet wieder anschweißen.
Auch Rost an den Türfassungen (also auf Busseite) kann die Türen "rausdrücken. Haben aber eigentlich nur extrem schlecht gepflegte LT´s, und sie haben dann schon sehr viele Kilometer herunter. Diese "verbogenen" Hecktüren bieten übrigens die Möglichkeit bei Kauf die tatsächlichen Kilometer und die Vornutzung einzuschätzen!
LT´s mit diesem Problem waren vorher oft mißhandelte Lieferwagen für schwere Lasten, Baufahrzeuge und haben dann auch schon mindestens 400.000 km runter, also ggf. mehrere Motoren?

- Isomatten: Gibt es richtige Sätze für das Fahrerhaus gelegentlich im Ebay Auktionshaus.
Oder Fahrerkabine erstmal mit Filz/dicker Decke abhängen.
Seitenscheiben hinten tauschen gegen Wohnwagenfenster/Isofenstern.

- Warme Luft nach hinten? Dann fehlt Dir vorn die Wärme. Ansonsten nimm die Schläuche die man auch für die Trumas nimmt.
Auf Schrottplätzen müssen solche Sachen gesondert entsorgt werden und kosten somit Geld, eben wiel sie kein Metall sind. Manchmal freuen die sich dann darüber sie Dir gratis mitgeben zu können.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matsch« (11. November 2013, 12:38)


4

Montag, 11. November 2013, 20:21

Matsch, herzlichen Dank für die umfangreiche Antwort.
wo stammst du genau her? (bin ja auch häufig unterwegs)

Die letzte Fahrt muss er Morgen knapp 20km zur Halle (wo der Dicke nciht reinpasst) absolvieren, dann schraub ich den davor auseinander. die sollte er schaffen, sonst gibts immernoch den ADAC...

gebrochene Feder hatte ich auch im Verdacht, aber beide Seiten gleichmäßig?

ich halte euch auf dem Laufenden

die AHK klingt interessant, mehr als 2t kann man dem Sechzylinder Sauger aber auch nciht zumuten, wo lägen wir preislich?, falls noch Federn dazukommen?

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. November 2013, 11:08

Hi!

Die Federn vorn sieht man ja sehr gut auch ohne Ausbau. Die kurzen Dinger müssen ganz hübsch Gewicht stemmen.
Von größeren LT-Modellen passen meines Wissens die Federn nicht da sie größer sind, bzw. ist die Achse schon anders.
Auch die Blattfedern hinten haben unterschiedliche Längen und Lagen, je nach verlangter Achslast. Z. B. kannst Du einen LT 28 nicht einfach auf LT 31 umschreiben, da müssen die Blattfedern hinten gewechselt werden, auch bei höher gewünschter Anhängelast!

Hatte auch schon (in dem Zusammenhang fällt mir der Zustand Deiner Hecktüren ein und damit eventuell der Zustand Deiner Vorderachse) an einem Ersatzteilträger vor ewigen Zeiten eine angerostete Vorderachse die an den Außenseiten gleich neben den Federn leicht "abknickte" und somit den Wagen "tieferlegte".

Selbst in Schottland, wo man auf den teils welligen Landstraßen bei schneller Fahrt schön hüpfen und durchschwingen kann, sollte die Achse nicht "auf Block" gehen.
Deine Vorderachse ist also schon angeschlagen.

Mein Ersatzteilträger steht noch vollgepackt mit Kram auf meinem Hof. Läßt sich also nicht mal "so eben" schlachten. Zudem müssen vorher Motor und Getriebe raus und auch sonst muß ich ihn so leicht wie möglich machen da ich ihn sonst nicht angehoben bekomme. Vielleicht kannst Du auch Deine Federspanner (reichen keine Normalen) einsetzen und wir flexen die Karosse herunter bis auf die Achse?
Deshalb kann ich Dir über Preise im vollen Umfang noch nix sagen. Und würde Dies auch lieber telefonisch oder über PM machen.
Insgesamt aber bin ich meist günstiger als Mitanbieter damit ich die Sachen loswerde.

Beim Ausbau der kompletten Vorderachse, sofern sie dann nötig ist, kannst Du auch gleich mitmachen. Denn dafür wirst Du bestimmt kaum Jemanden finden der sie auf der Rückfahrt aus dem Urlaub einlädt! Somit wärst Du ja selbst vor Ort! ;-)

Standort steht im Prinzip immer unter dem Avatarbildchen. Im Fall des Schlachte-LT ist der Standort ganz nahe Hildesheim, also praktisch auch fast Hannover.

Wenn ich mich vom ADAC hab schleppen lassen wurde ich immer nur zu Werkstätten gebracht! Und letztlich mußt Du nachweisen daß es repariert wurde! Obwohl sie Dir dafür Zeit lassen.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

6

Dienstag, 12. November 2013, 19:46

hast PN mit Nummer.

Hecktüre hab ich heut mal inspiziert, hat oben-unten etwas Spiel, sollte also erstmal machbar sein und kann aus der Liste raus.

Federn nicht gebrochen, Achsschenkel nicht optisch krumm.
Gewicht 2800kg reisefertig

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. November 2013, 10:55

Hi!

Bleibt nur noch wenig übrig für Deine "Tieferlegung".
Also entweder Traggelenke oder die Achse sinkt in das Fahrzeug darüber ein. :-O

Ob eine Achse wirklich krumm ist kann man nicht unbedingt gut sehen, unter Umständen. Neue Federn drunter? Ist absolut erstaunlich und sehr selten! Federn sehen sehr lange sehr gut aus...

Ein LT der von selbst, so ohne Grund, runter hängt kenne ich gar nicht persönlich. Auch LT´s mit mehr als 500.000 km schlagen nicht durch bis auf die Blöcke, vorne.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/