Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »vocki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 10:43

[Erledigt] HBZ für 508 mit Druckluft - Hilfe dringend!!!

Hallo an alle,

mein 508er Minisattel steht seit gestern mit kaputtem Hauptbremszylinder.
Es ist eine Ausführung mit Druckluftunterstützung!

ATE-Nr: 03.2123-4203.3
Merc-Nr: A003 430 7101
Durchmesser: 23,81mm - Hub 17/15

an der Sternentheke nicht mehr zu bekommen 8-(

kann jemand weiterhelfen?
a) mit funktionierendem Ersatzteil
b) passende Manschetten
c) mit Angaben, welcher HBZ sonst noch passen würde

Ist echt Dringend, da mein Minisattel spätestens Montag wieder fahren sollte.

Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vocki« (7. Dezember 2013, 08:26)


Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 11:11

Hallo,
was ist denn die Beanstandung?? Warum Zylinder defekt? Gruss Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 11:16

bekomme heute bescheit von RHP wegen dem teil. sage dir dan bescheit.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (5. Dezember 2013, 12:22)


  • »vocki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. Dezember 2013, 08:43

Hallo in die Runde,

so, gestern Abend kahm die Gute Nachricht, dass meine 508er SZM gute und vor allem wieder gleichmäßige Bremswerte am Prüfstand abgeliefert hat :-)

Was ist passiert: Hab vor ca. 10.000km bei einer freien LKW-Werkstätte im Nordburgenland Vorne neue Bremsbeläge einbauen lassen.
Bei einer (Polizei)Kontrolle am Mittwoch wurde nahezu keine Bremsleistung an der Vorderachse festgestellt und die Kennzeichen eingezogen 8-(
Beim Aufmachen der vorderen Trommeln haben wir festgestellt, dass die Verbrecher! nur einseitig neue Beläge eingebaut haben und diese noch dazu nicht zur Trommel passten (anderer Duchmesser).

Es wurden jetzt die Trommeln ausgedreht, die Belege auf gleiches Mass abgedreht und das Ganze ordentlich eingestellt. Nachdem der eine RBZ schon saberte wurden auch beide RBZ getauscht.
Und siehe da - die Bremsen tun wieder das, was sie tun sollen 8-)

Am Montag um 8 wird das Fahrzeug wieder Vorgeführt und hoffe dann meine Kennzeichen wieder zu bekommen.

Herzlichen Dank an Jürgen und vor allem Eicke für die Hilfe und den enormen Einsatz dabei #winke3

Mein Konglusio: sei Vorsichtig bei der Wahl der Werkstätten - Beschiss ist häufiger zu finden, als man glaubt

Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 7. Dezember 2013, 10:30

Vocki
sag denen bitte auch bescheit das es sich erlädigt hat fals du es nicht schon gemacht hast.

dan mal fiel spass.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »vocki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. Dezember 2013, 13:50

Hallo Eicke

sollte der HBZ von RHP passen, werde ich ihn trozdem kommen lassen und auf Lager legen.
Ist aber nicht mehr dringend.

Hab übrigends auch an ATB Classic gefaxt und ein Mail geschickt - die haben aber nicht reagiert :=(
Vielleicht reden die ja grundsätzlich nicht mit Slowaken....

Grüße
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 7. Dezember 2013, 17:01

Hallo vocki,
ja so ist das ,wenn jemand an dieser Bremse arbeitet und von dieser Bremse keine Ahnung hat,verbunden mit falschen Ersatzteile.Ich hatte ja auch nach der Beanstandung gefragt,da ich ahnte,dass es nicht am H-Bremszylinder liegt.Da Du schreibst,dass die Beläge abgedreht wurden,nehme ich an ,dass sie erneuert wurden.Auch dass die Trommel ausgedreht wurden ist richtig.Wo wurde es gemacht?? Gruß Jürgen.

  • »vocki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Dezember 2013, 21:48

Hallo Jürgen,

nachdem die Vorderachse gleichmäßig fast keine Bremswirkung hatte (0,46 und 0,51 kN) war der Verdacht des Prüf-Ing und auch meiner auf HBZ, da ich zu dem Zeitpunkt ja noch davon ausgegangen bin, dass vor 10t Km die Belege neu gemacht worden sind. Dass das ein Fake war konnte ja keiner ahnen :=(
Zur Zeit steht er bei Mercedes Pappas in Strebersdorf. Dort lasse ich schon seit über 20 Jahren das eine oder andere machen, war aber zuletzt nicht glücklich. Da haben mir 2 Lehrbuben den Kupplungsnehmerzylinder getauscht - die haben so was aber offensichtlich noch nie gesehen und beim Entlüften den Motorraum mit Bremsflüssigkeit geflutet %-/
Bin dann zur erwähnten freien LKW-Bude im Nordburgenland gegangen - die arbeiten mit Ungarischen Mechaniker - da kann man Glück haben und an sehr fähige Leute geraten - zuletzt (bei den Bremsen) hatte ich leider Pech 8-(

Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 7. Dezember 2013, 22:31

Hallo Vocki,
Natürlich gibt es die und die Werkstatt.Aus diesem Grunde versuche ich hier Hilfestellung zu geben,soweit es möglich ist auf diese Art.Diese und andere Rep. gehörten zu meinem täglichen Geschäft mit natürlich verschiedenen Ursachen.Ich hoffe nur,dass die Bremsen auch jetzt richtig eingestellt werden.Gruß Jürgen