Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:35

Lenkradabzieher auch Leihweise

Hallo ich suche
einen Lenkradabzieher.


Selber bauen is leider nich machbar da ich keine Möglichkeiten dazu habe.

Gibt es hier jemand der einen Abzieher Leihweise verschicken würde?
Oder vielleicht jemand der aus der Gegend um Bamberg kommt?

Gruß 8-)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Februar 2014, 10:52

Selber bauen is leider nich machbar da ich keine Möglichkeiten dazu habe.


Keine Bohrmaschine greifbar? Ich hab mir den Abzieher aus einem Stück Winkeleisen und 3 Stücken Gewindestange gebastelt... Oder aus dem Regalbau Loch-Winkeleisen besorgen. Oder aus der Hausinstallation C-Profilschienen, dann entfällt sogar noch das Bohren ;-) Kreativität ist gefragt, der Abzieher ist doch wirklich simpel. :-)

#winke3

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB L406 Bj. 69 MB L311 Möbelwagen Bj. 61

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Februar 2014, 14:08

Hallo,
Mach doch einfach unten am Kreutzgelenk die Lenksäule ab
und geh damit in die nächste Werkstatt, die sollten eigentlich
alle einen Ausdrücker haben.
Biste bestimmt schneller mit als wenn du erst irgendwas rumschicken
mußt.

Gruß
DDD

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Februar 2014, 15:34

Hmm?
Ich glaube dann ist mir da Prinzip nicht ganz klar.

Ich habe 3 8er Gewindebohrungen um den Dorn in der Mitt auf dem die Mutter sitzt die das Lenkrad sichert.

Dachte ich brauch einen Stift der auf der Mutter sitzt, und dann 3 8er Schrauben die das Lenkrad beim schrauben
hoch ziehen.
Oder eben Greifer die das Lenkrad von außen packen und hochziehen?

:-P
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Februar 2014, 17:25

Hallo Doran,
ich habe mein Lenkrad vom Düdo schon mehrmals abgebaut. geht normalerweise mit zwei M8er Schrauben und einem Stück Flacheisen mit 2 Bohrungen. Müßte mal sehen, ob ich das Eisen noch finde, in den Raum Bamberg komme ich geschäftlich fast jede Woche. Allerdings bin ich nächste Woche Schifahren in Österreich (ohne Düdo).
Gruß Horst

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Februar 2014, 18:13

...Da schein bei mir was anderes verbaut zu sein...
sind zwar auch M8er Löcher aber 3 im Dreieck angeordnet und
der mittlere Dorn ohne Innengewinde



mit nem Regalbodenträger? das hält? zumal ich ja was flächiges bräuchte wegen der 3 Löcher.
Hatte es mit nem 3mm Blech versucht, da ich nix anderes da hab, und hoffte da reicht für nen
Anfang machen und den rest dann mit n Gummihammer. aber ging gar nix :-O

@+Surfer+: Danke fürs Angebot, viel Spaß im Schnee #winke3
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!