Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Annette

unregistriert

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 17:26

Sprinterausbauer gesucht

Hallo,

suche für das nächstes Jahr ab April einen erfahrenen Ausbauer für Mercedes Sprinter. Der Wagen wird noch von mir gekauft. ;-) Fahre zur Zeit noch einen VW T4 California Exclusive, den ich im nächsten Jahr verkaufen möchte.

Würde mich riesig über Angebote freuen. Bitte keine Firma.

VG
Annette

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Oktober 2014, 17:46

Warum keine Firma ?

Selbst bzw ein anderer kostet auch viel Geld und hat keine Garantie


Schau sonst mal beim CCH. Camping Corner Harmsdorf


Mit dem kannst du alles so ansprechen wie du es haben willst
Das ist ein Individualausbauer mit moderaten Preisen

LG
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Annette

unregistriert

3

Montag, 20. Oktober 2014, 10:00

Womo-Ausbau

Hi Quietschi,

danke für den Link. Ist interessant, aber für mich weitaus zu teuer. Deswegen such ich ja keine Firma, da ich mir mehr als 20.000 Euro (jedenfalls das würden meine vielen Wünsche kosten) nicht leisten kann. Das Leerauto kostet ja auch weitaus mehr als 20.000 Euro.Irgendwo ist auch mal eine Grenze.
Also sind für mich nur Privatpersonen interessant. Sicher gibt es die irgendwo, ich werde nicht aufgeben. ;-)
LG
Kamala

the cat

unregistriert

4

Montag, 20. Oktober 2014, 10:15

Also 10 000 musst in die Hand nehmen für Einfachausbau.
Viele Wünsche kosten.
UND: Du musst auch den Fertigstellungszeitraum im Kopf haben.....
Wieviel willst Du denn pro Arbeitsstunde zahlen? Weniger als 20 Euro?
Soll der Arbeiter SEINE Maschinen benutzen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the cat« (20. Oktober 2014, 10:29)


5

Montag, 20. Oktober 2014, 12:52

Irgendwann steht immer irgendwo ein Blöder auf.
Viel Glück bei der öffenlichen Suche nach Schwarzarbeitern (!)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2014, 13:05

Moin.

Ich kannte vor ca. 15 Jahren mal jemanden in Hannover, der (genau wie ich) vom Messebau und solchen handwerklichen Jobs aller Art lebte. Und wir konnten sogar korrekte Rechnungen von unseren legal angemeldeten 1-Personen-Firmen mit Gewerbeschein ("Montagen von Einrichtungsobjekten" etc.) schreiben, also keine Schwarzarbeit, und wir benutzten eigenes Werkzeug...

Das letzte was ich von dem gehört habe war, dass er als Surflehrer auf Fehmarn "arbeitete" und da irgendwo in seinem Bus am Strand lebte. Und ich habe jetzt was "Festes" und habe für solche Jobs keine Zeit mehr...

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. Oktober 2014, 13:08

Könnte ja auch ein Tauschgeschäft sein,z.B. 10 Stunden Garten Arbeit, gegen Möbel bau fürs womo.? Gruss, der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. Oktober 2014, 13:10

selber machen mit einem zusammen der das kann ist am günstigsten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Kiel

Fahrzeug: 407 D BJ.84

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 21:35

Moin,

was hast du genau vor?? du kann ja schon einiges selber vorbereiten, wie rostschutz, versiegeln und von innen dämmung kleben. wenn du weißt was du willst kanst du dir auch schon einige ausbauteile bei ebay schoppen.

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 22:29

#winke3

Das Leerauto kostet ja auch weitaus mehr als 20.000 Euro.Irgendwo ist auch mal eine Grenze.

Und dann eventuell sich die Kieste von einem möchte gerne ausbauen lassen (?) ob das der richtige Weg ist möchte ich bezweifeln , da ich selbständig bin im Bereich Innenausbau/Renovierung erlebe ich das ständig das das meistens in die Hose geht .

Gruß

Udo

11

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 23:02

Warum sollte jemand der schonmal ein oder mehre WoMo's ausgebaut hat keine ordentliche Arbeit machen. Es gibt auch Handwerker die unendlich pfuschen.
Da ich schon mehre meiner Fahrzeuge ausgebaut bzw. Camping Oldtimer restauriert habe hätte ich damit kein Problem zumal ich eine fast komplette Werkstatt für Holz und Metall habe. Allerdings zur Zeit keine Kapazität habe um so etwas anzubieten, obwohl ich ein Gewerbe habe.
Ich weiß aber auch das es eine riesige Arbeit ist und nicht in wenigen Tagen zu machen ist.
Alleine nur das Material für Heizung, Wasser, Elektrik, Holz oder Kunststoff, Polster, Stoffe, usw., kostet schnell mal 10.000 € im Einzelhandel die ein Profi viel günstiger einkauft.
Der beste Weg dürfte wohl sein wie Eike schrieb es mit jemandem zusammen zu machen. Wenn man aber nur einen Hammer und einen Fuchsschwanz hat dann wird es schwierig.
Signatur von »Reinhard« Ich bin immer müde nur wenn ich schlafe geht es.

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 23:22

#winke3

Reinhard (?) weil die "Annette" nicht viel bezahlen möchte (!) und wer gute Arbeit macht hat es nicht nötig für ein Trinkgeld zu Arbeiten .

Gruß

Udo

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 24. Oktober 2014, 01:02

Hmm.... komisch!
Die meisten hier fragen nach möglichst kostenlosen Stellplätzen, Materialien, bestechlichen TÜV-Prüfern usw.... naja alles für möglichst so lau wie möglich eben.... %-/
Was macht ihr denn jetzt so einen Bohei um jemanden, wo ihr nichtmal wisst was sie bereit ist zu zahlen für gute Arbeit und vor allem, was sie sich für einen Ausbau vorstellt?

Sie hat, ohne hier öffentlich um dumme Kommentare zu betteln, um ein Angebot... also um Kontaktaufnahme gebeten, sonst nix.

Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SchwedenChris« (24. Oktober 2014, 01:13)


Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 24. Oktober 2014, 05:45

Moin,

ich denke auch, bleibt beim Thema und im Grunde geht es hier um Glaskugel lesen 8-)
Es ist weder ein Fahrzeug angeschafft, weder weiß man wie groß es wird und ob es überhaupt was wird.
Noch kennen wir die Ausbauwünsche 8-)

Bedenklich ist es allerdings hier nach Schwarzarbeit zu suchen :-O :-O

Wer also Interesse an dem Job hat, sollte sich per Mail an sie wenden. (!)

Gruß Gert


Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.