Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Juni 2015, 17:39

Suche Kühler für 508/608 mit Tropennetz

Im Sommer gehts mal wieder in den tiefsten Süden.Diverse Pässe werden meinem Buss schwer zu schaffen machen.Deshalb suche ich nen guten Kühler mit Tropennetz.Hat hier Einer einen über?
Grüsse Tomtom.
Da es bald los geht werde ich ,wenn sich hier keiner findet,mir einen anfertigen lassen.
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2015, 23:31

Habe aktuell nen dünnen kühler vom 406 im 613 mit 366 er Motorblock drin. Klappte auch letztes Jahr in Italien bei über 30 grad einwandfrei.
Grüße

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 12. Juni 2015, 01:55

Hallo Tom,
wenn Dein Kühler in Ordnung ist( sauber innen und außen und die Lamellen nicht lose), so muss er auch bei hohen Temperaturen die Temperatur im Motor halten! Zur Not ein anderes Thermostat( für Tropen) einbauen!
Grus Jürgen

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. Juni 2015, 08:29

Thermostat ist ein guter tip.ist bei denen der durchfluss grösser?bin letzte woche den gotthart gefahren( ohne SVA).bei aussentemperaturen von 34 grad war die motortemperatur trotz elektrolüfter,heizung auf vollgas kurz vor anschlag(100grad)
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 12. Juni 2015, 09:41

Hallo Tom,
der Kühlwasseregler öffnet schon bei 71°.Müsste die ET-Nr.haben: 0042038475?Nochmals bei MB die Nr.prüfen lassen!
Aber trotzdem den Kühler prüfen!!
Gruß Jürgen

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 12. Juni 2015, 10:49

Hallo Tomtom,

bin mit meinem L406DG (mit OM 616) schon bei über 40grad (im Schatten) in Griechenland Pässe gefahren Meist 2.Gang fast Vollgas bei ca. 25 km/h. Hatte noch nie Probleme mit der Kühlwassertemperatur, die erhöhte sich um max 5grad C, das halte ich für unkritisch.

Gruß Horst

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 13. Juni 2015, 09:20

Der kühler ist von telöken und 4Jahre alt.innen alles blank.leider durch falschmontage vom elektrolüfter nicht mehr ganz dicht,soll also eh ausgetauscht werden.wenn der durchfluss nicht grösser ist bringt mir das andere thermostat doch keine verbesserung oder steh ich auf dem schlauch?
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 13. Juni 2015, 09:22

@surfer
Danke für deinen Beitrag
Nutzt aber nix Äpfel mit Birnen zu vergleichen
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 13. Juni 2015, 16:17

Aber warum elektrolüfter?

10

Samstag, 13. Juni 2015, 18:14

Im 407er hatte ich den Normalkühler und zusätzlich einen Ölkühler.

Bei 48° C (im Schatten) hatte ich selbst in Kaolack und im Sine-Saloum-Delta max. 83° C auf der Kühlwasser-Anzeige - obwohl das kleine Motorchen (2.4 ltr.) mächtig beansprucht wurde. So leistet der Ölkühler sinnvolle Arbeit.

Ölkühler ist bestimmt die bessere Antwort (gibt auch Ölkühler für Getriebe, was eher im Gelände/Pisten wichtig ist).


Vor meinen Kühler bastel ich demnächst einen Steinschlagschutz aus feinmaschigem Stahlgewebe. Minimiert ausserdem das Zusetzen des Kühlers mit allgegenwärtigem Fliegengetier und ist leichter zu reinigen.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: DB 609D + T3 Syncro

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Juni 2015, 12:48

Hi,

ein Oelkühler ist immer gut, um die Motortemperatur in Schach zu halten.
Verrichtet seit Jahren zuverlässig in meinem Syncro auch bei 40° in Südfrankreich
an Steigungen (2.Gang, 3000UPM) seinen Dienst = maximal 95°-100° Oeltemperatur. 8-)
Ich hatte mir früher für meinen Opel Blitz, der am Montblanc zu heiß wurde, dann vom Kühlerbau hier in Bielefeld ein HL-Netz einbauen lassen, der Wasserkasten wurde wiederverwendet.
Danach nie mehr Probleme, trotz 90°-Thermostat.
Kann beides nur empfehlen!

Grüße
Peter
in BI
Signatur von »Bielefelder_Düdo« Der Weg ist das Ziel!

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Juni 2015, 22:50

Hallo Tom,
wenn der Kühler und das Thermostat in Ordnung sind,so ist darüber nachzudenken,ob der Temperaturgeber ,oder das Anzeigeinstrument,nicht richtig funktioniert und diese zu prüfen!
Bei einer weiteren Fahrt und hohes ansteigen der Temperatur des Kühlwassers,sollte mit einem
mobilen Thermometer die Temperatur im Kühler, oben ,gemessen werden.
Diese ist in der Regel etwa10°geringer, als im Motor!
Somit kommt man dem Problem evtl.etwas näher.
Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 15. Juni 2015, 01:42

auf meiner letzten tur zum BF 10 jähringen hatte ich eine lange steigung, 5 - 7km, und dort is die motor temperatur auch auf kurz vor 100° gestigen, muste mit meinem 5t geschoss im vorletzten gang da hoch.

kassler berge stieg er nur auf 90° berg auf bei der einen 8% steigung die auch so lang ist, 2km ?
bin da mit 40kmh hoch gekrakselt.

da war nix kaput am geber oder am thermostat.

bei langen steigungen wo man noch runerschalten muss werden di e314er eben warm wenn sie fiel zu schleppen haben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 15. Juni 2015, 09:34

Hallo,
ich fuhr vor Jahren mit meinem L508er die 3Zinnen hoch ,in den Dolomiten.Das Fahrzeug war mit 5 Personen besetzt und hat ein Gewicht von 5200Kg.Die Steigung betrug 16%.
Ich musste längere Zeit im 2.Gang fahren !Die Kühlwassertemperatur stieg nicht über 87°.
Die Außentemperatur betrug ca.26°.
Wenn alle Komponenten( Kühler ,Wasserpumpe, Thermostat 83°, Geber ,das richtige Frostschutzgemisch und Anzeige ) in Ordnung sind,so muss die Temperatur gehalten werden.
Die Kasseler Berge sind auch kein Grund für eine erhöhte Kühlwassertemperatur.
Gruß Jürgen

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Juni 2015, 13:06

Neue Erkenntnisse

Also,der gute Telöken war zwar günstig,hat mir aber nur ein 40mm starkes Netz verbaut.In den Wasserkasten passt ein 70mm Netz.
Das ist dann wohl die Ursache für den Hitzkopf gewesen!!!!
Wer hat noch nen guten Kühler mit 60er oder 70er Netz rumliegen und möchte ihn los werden?
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 23. Juni 2015, 14:40

Update:
Ein neuer kühler ist bestellt. Kostet knapp 250€ inkl.mwst,deckel und versand.original mercedesnr:
3095003002
Das ist der mit einem 60mm Netz.
Es gibt auch einen mit 40 er netz.
Grüsse TomTom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 23. Juni 2015, 16:44

Hallo Tom,
ja,es gibt zwei Kühler mir verschiedenen Blockmaßen!
Beim 608er war der Kühler mit dem Blockmaß von 69mm eingebaut bis Fahrgestellendnummer ........0014982
Ab FG- Endnummer .........00149483 ist der Kühler mit dem Blockmaß 40mm eingebaut-..
Der Kühler 3095003002 hat das Blockmaß von 60mm!
Gruß Jürgen

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 7. Juli 2015, 09:29

So
Neuer Kühler ist eingebaut und Probe gefahren.
Trotz über 30 Grad und langer Anstiege blieb die Temperatur bei 84 Grad wie festgenagelt.
Kann allen nur empfehlen bei Kühlertausch OM314 auf eine Netzstärke von 60mm zu achten.
Grüsse TomTom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 7. Juli 2015, 12:25

moin tomtom,

wo hast du den kühler denn her?

gruß,fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

  • »tomtom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Juli 2015, 09:17

letzen endes kam der Kühler

von: http://www.haugg-group.com/
Bestellt habe ich ihn aber bei nem Zwischenhändler. es hat alles gepasst und die Verarbeitung und Verpackung scheint exzellent.Alles massiv Messing und Kupfer,kein Plastik!
Wie ich schrob unter 250€ inkl Versand. Hat allerdings 10 Tage gedauert bis der Kühler eingetroffen ist denn er musste extra hergestellt werden.
Eventuell ist auch ein 69er netz erhältlich denn der Wasserkasten hat 70mm
Grüße TomTOm
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste