Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Wanderlust« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Porto

Fahrzeug: Mercedes LP 813 D

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. März 2016, 19:06

DRIGEND Urgent Please - Mercedes LP 813 hauptbremszylinder

Hallo,
ich kann nicht sehr gut deutsch sprechen.
Ich suche drigend ein Meercedes LP 813 Hauptbremszylinder
TOP URGENT
rufnummer 0152 25226974 oder 00351 914374270

Teil nummer
0034308101

ATE 03213403003

ATE 03213403103

FTE H3490201

MERCEDES-BENZ 0034306301

MERCEDES-BENZ 0034307201

MERCEDES-BENZ 0034308101

MERCEDES-BENZ 0034309401

TRW 32966712

TRW PMQ100

thank you!!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. März 2016, 23:19

schon mal alle nummern bei google eingegeben , MN und die nummer dahinter oder ATE und die nr dahinter ?

was sagt MB selber ? nicht mehr lieverbar ?

ansonsten ruf die mal an:

Bus Basis http://busbasis.de/

oder

Maniacs : http://bustechnik.de/

nummern stehen auf der seite.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Wanderlust« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Porto

Fahrzeug: Mercedes LP 813 D

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. März 2016, 12:43

Danke sehr Herr Eicke,

leider habe ich BTM und Busbasis angeruft und gibt es nicht.
Ich brauche jemanden z.B.,der ein Fahrzeugspender habt... weil neu gibt es nicht mehr (bei mercedes, ate, fte, trw......)

ich weiss nicht was zu tun, ich kann nicht gut deutsch sprechen und geht schwierig für mich. Gerade bin ich in nord Deutschland ohne bremsen :(

4

Samstag, 19. März 2016, 17:00

Ich gucke morgen mal, ob ich in meinen Überresten noch was finde.

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 19. März 2016, 17:22

Where are you ??


where did you stay ??

LG Q

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 19. März 2016, 18:13

Hallo Wanderlust,
was ist der Defekt an dem Hauptbremszylinder?
Gruß Jürgen

  • »Wanderlust« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Porto

Fahrzeug: Mercedes LP 813 D

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 19. März 2016, 18:50

Ich danke alle für antworten und helfen versuchen!

ich bin jetzt in Ankershagen

Jürgen, der HBZ ist undicht und hinterachse bremst 0% !
vorderachse bremst noch.
Ein Reparatursatz war eine Lösung auch...

danke

  • »Wanderlust« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Porto

Fahrzeug: Mercedes LP 813 D

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 19. März 2016, 18:53

Ich gucke morgen mal, ob ich in meinen Überresten noch was finde.

danke sehr!
ich kann photos aus mein zylinder schiken...doch nur per email. Hier funktioniert nicht weil, diese Windows begrenzt ist...

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 19. März 2016, 22:01

Hallo Wanderlust,
wenn es am HBZ wirklich liegt ,dann ist in ihm die Primärmanschette defekt!
Der Bremskreis für die HA ist der Kreis,wo der HBZ am Betriebsbremsventil angeschraubt ist!
Wie aber hast Du festgestellt,dass der HBZ defekt ist und dass die HA nicht bremst?
Ist der Nachfüllbehälter,für den HA-Kreis, noch voll,oder komplett leer?
Gruß Jürgen

  • »Wanderlust« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Porto

Fahrzeug: Mercedes LP 813 D

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 20. März 2016, 11:44

Hallo Wanderlust,
wenn es am HBZ wirklich liegt ,dann ist in ihm die Primärmanschette defekt!
Der Bremskreis für die HA ist der Kreis,wo der HBZ am Betriebsbremsventil angeschraubt ist!
Wie aber hast Du festgestellt,dass der HBZ defekt ist und dass die HA nicht bremst?
Ist der Nachfüllbehälter,für den HA-Kreis, noch voll,oder komplett leer?
Gruß Jürgen

Danke Jürgen.
Auf der Prufstand habe ich das festgestellt. HA bremst nichts :/ null
Ja, der Nachfullbehalter für HA ist komplett leer. Und vor 300km habe ich nachgefüllt...

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 20. März 2016, 12:31

Hallo Wanderlust,
wenn der Behälter leer ist,so ist im HA-Kreis Luft und die Bremse kann nicht funktionieren!
Es ist nun festzustellen,wo der Bremsflüssigkeitsverlust ist!
Sichtprüfung an der Radbremse hinten links und rechts.Dazu die Schaulöcher an den Ankerblechen öffnen und mit einer Taschenlampe hinein sehen!Wenn hier die Bremsbeläge schwarz sind und sogar glänzen,dann ist ein Radzylinder undicht! Auch ist dann am Ankerblech leicht feuchte Streifen!Auch ist es an der Manschette der Handbremswelle zu sehen!
Auch den ALB-Regler anschauen! Zwischen den Bremsleitungen an der HA ist auch ein Prüfanschluss,auch diesen prüfen!
Also kurz,alles zur HA auf Dichtigkeit prüfen!
Es kann auch eine Bremsleitung durchgerostet sein.
Wenn eine durchgerostet ist,dann ist diese an dieser Stelle dunkel!
Gruß Jürgen

12

Dienstag, 22. März 2016, 22:04

Das defekte Teil



Könnte dieses passen ?



Normalerweise haben die HBZ immer eine Banderole
Der von Wanderslust scheint die micht mehr zu haben
und auch sonst keine Angaben

Auf dem möglicherweise passenden finde ich folgende Angaben
ATE 3.21340300
00343081
THZ Durchmesser 34,92 HUB 39 bei 1/39.5 bei 2
stammt allerdings aus einem LP 809 Bj. ca. 1980
Signatur von »qwer« Wenn mein Handy mir morgens sagt wer ich bin läuft etwas ganz gewaltig schief

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D Bj 86 E 300T Turbodiesel Bj.98 Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. März 2016, 01:39

Ruf mal die Jungs an - die können angeblich auch meinen Federspeicher vom 613 neu besorgen, den es angeblich nirgends mehr gibt:

http://bremsen-schoebel.de/


haben nen fähigen LKW-Oldtimerspezialisten. Viel Glück ;-)

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D Bj 86 E 300T Turbodiesel Bj.98 Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. März 2016, 01:41

Will sagen: Ich habe den Federspeicher dort bestellt - er kommt laut deren Aussage in 2-6 Wochen. Dann schaun wir mal. Aber sie machen nen wirklich kompetenten Eindruck.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. März 2016, 08:51

Hallo Wanderlust,hallo qwer,
der Hauptbremszylinder passt!
Die Nummer lautet 0034308101,hat sich aber auch in 0034309401 ersetzt!
Gruß Jürgen