Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 90 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Matsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:08

Suche Adapter von LKW AHK auf Kugelkopf

Hallo!

Suche für einen Freund eine Möglichkeit einen Bootsanhänger mit LKW Kupplungsauge auf Kugelkopfkupplung zu adaptieren. Damit er den Anhänger samt Boot an einen Transporter anhängen kann.

MfG Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:30

Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Matsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:47

Hey super! Leite ich mal so weiter! #winke3 Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

4

Sonntag, 9. Oktober 2016, 17:38

Hi Tom,

http://www.brunner-a.de/Zubehoer-fuer-AH…9qdb7134oab7u37

vielleicht so etwas möglich?
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »Matsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2016, 17:51

Hallo Uli!

Grundsätzlich eine schöne Idee!
Nur daß ich jetzt meinte den Anhänger mit der Ringkupplung umzurüsten auf eine Kugel.
So wie im zweiten Link von Ma-Ke.
Wobei die Links von Ma-Ke äußerst aufschlußreich waren was die technische Seite betrifft. Wobei ich auch nicht weiß was mein Freund tatsächlich ausgeben möchte ...

Wer soetwas gebraucht zu verkaufen hat, bitte melden!

Beste Grüße! Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Oktober 2016, 16:49

Moin Moin !

Möchte ja kein Spielverderber sein , aber mit den Teilen aus dem Link von Ma-Ke klappt das nicht !
Das sind reine Abschlepphilfen, und damit genau so zulässig, als wenn man den Anhänger mit einem Abschleppseil anbinden würde.

MfG Volker

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. Oktober 2016, 17:01

Strassenzulassung EU
Durch die positive TÜV Prüfung, kann der STAKU2010 Adapter in allen EU-Staaten als Überführungs- und Abschleppvorrichtung genutzt werden.
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Oktober 2016, 10:54

Moin Moin !

Mal aus dem §23a StVZO, in diesem § findet man alle Bauteile ,die eine Bauartgenehmigung haben müssen :
"""
6.
Einrichtungen zur Verbindung von Fahrzeugen (§ 43 Absatz 1), mit Ausnahme von a)
Einrichtungen,
die aus technischen Gründen nicht selbstständig im
Genehmigungsverfahren behandelt werden können (zum Beispiel Deichseln an
einachsigen Anhängern, wenn sie Teil des Rahmens und nicht verstellbar
sind),b)
Ackerschienen
(Anhängeschienen), ihrer Befestigungseinrichtung und dem Dreipunktanbau
an land- oder forstwirtschaftlichen Zug- oder Arbeitsmaschinen,c)
Zugeinrichtungen
an land- oder forstwirtschaftlichen Arbeitsgeräten, die hinter
Kraftfahrzeugen mitgeführt werden und nur im Fahren eine ihrem Zweck
entsprechende Arbeit leisten können, wenn sie zur Verbindung mit den
unter Buchstabe b genannten Einrichtungen bestimmt sind,d)
Abschlepp- und Rangiereinrichtungen einschließlich Abschleppstangen und Abschleppseilen,e)
Langbäumen,f)
Verbindungseinrichtungen an Anbaugeräten, die an land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen angebracht werden;
"""

Alle anderen Einrichtungen zum Verbinden von Fzgen brauchen eine Bauartgenehmigung ! Nach Erteilung einer solchen wird ein Prüfzeichen vergeben und auf jedem Bauteil angebracht.
Ist hier nicht vorhanden !
Die Aussage des Herstellers ist glatt gelogen ! Man kann auf seiner Seite auch den Prüfbericht des TÜV Nord anklicken und runterladen !
http://www.staku2010.com/view/userfiles/files/tuev.pdf


Und siehe da: Es handelt sich nur um einen Prüfbericht für eine Abschleppeinrichtung ! Damit ist der Einsatz als Anhängeradeapter in der gesamten EG nicht zulässig, auch nicht zur Überführung, wie es in der Schweiz aussieht, weiss ich nicht.

MfG Volker

  • »Matsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 03:20

Tja, wo kein Kläger da kein Richter!

Sollte tatsächlich nur für 2-3 km sein, großes Segelboot!

MfG Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 28. März 2017, 13:56

Moin.

Auch wenn das Boot mittlerweile transportiert sein sollte, ist hier die "ostfriesische" Lösung, die ich vor ein paar Tagen an einem Bauwagen auf einer Baustelle in Ostfriesland gesehen habe:



Und eine Zulassung hat das Teil gaaanz bestimmt auch - so genau habe ich mir das zwar nicht angesehen, aber beim Fotografieren habe ich den Spruch von der Seite gehört "hier auf unserer Baustelle ist alles ordnungsgemäß"... ;-) :-O

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 28. März 2017, 20:38

Buah !

Stell mir gerade vor , so einer kommt mir entgegen ! Die Schrauben sehen auch so aus , als wären sie in bester Baumarktqualität oder sind das sogar "hochfeste" 4.6 ?

MfG Volker

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 28. März 2017, 21:34

Auch nicht schlimmer als die Anhänger mit Wasserfass, selbstgebaut vom Opa vor 45 Jahren, mit denen manche Bauern hier rumfahren....

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 29. März 2017, 23:16

Für ne richtige LKWkupplung , wo das Maus dreh/Schwenkbar ist, gibts nix mit Prüfzeichen/Legal verwendbares. Die kleinen LKWkupplungen haben ein starres Maul, da ist anscheiennd der link den Schneckchen gepostet hat tauglich. Hatte das gleiche Problem bei meinem Düdo, und hab nach erfolgloser Recherche halt jetzt 2 Anhängerkupplungen am Düdo.
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

14

Donnerstag, 30. März 2017, 00:07

hab . . . halt jetzt 2 Anhängerkupplungen

na das erscheint mir doch die sinnvollste Lösung

ich will ja nicht unken aber oft sind solche illegale Billiglösungen hinterher die absolut teuerste Variante

mfG Bernd

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. März 2017, 09:20

Moin Moin !

Zitat

Die kleinen LKWkupplungen haben ein starres Maul, da ist anscheiennd der link den Schneckchen gepostet hat tauglich
Aber , wie ich oben auch erklärt habe , nicht zulässig ausser zum Abschleppen.

MfG Volker

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 31. März 2017, 22:47

Da steht was anderes...

http://www.brunner-a.de/Zubehoer-fuer-AH…9qdb7134oab7u37

Und wenn ein D-Wert und eine Stützlast angegeben ist, und in der Beschreibung was von Strassenzugelasen steht, dann geh ich davon aus das das so ist... rein vom Prinzip her spricht nichts gegen eine Zulassung wenn das Maul fest ist und der Adapter mehr oder weniger Spielfrei im Maul sitzt. Leider ist das Bild nicht wirklich toll, das man kaum was erkennt. Muss halt vom Hersteller beim TÜV abgenommen worden sein. Bei beweglichem Maul, wie es die meisten größeren Maulkupplungen haben, kann das nicht funktionieren, weil das Maul sich beim bremsen wegdrehen kann und so ein 2. Drehpunkt für den Anhänger zur normalen Kugelkupplung vorhanden ist.


Edit sagt, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.... ;) Bin vor lauter Maulkupplungskugeln in meiner müdigkeit davon ausgegangen das es um mein altes Problem ging, das ne Rockinger am Auto ist, und der Anhänger ne Kugelkupplung hat... Zugösenanhänger an Kugelkupplung gibts nix legales. Hab ich auch schon festgestellt. Wollte nen schnelläufer Bauwagen Im Notfall auch mitm Alltagsauto ziehen dürfen. Jetzt ists n Schnellläuferbauwagen mit PKWkupplung geworden...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Da Bastla« (31. März 2017, 22:56)


Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, L406DG "Tante Emma"

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 31. März 2017, 23:41

Zitat aus dem Eröffnungsbeitrag:
einen Bootsanhänger mit LKW Kupplungsauge
also genau andersherum wird etwas wie das von Ma-Ke in#10 gezeigte gesucht.
Keine Bastellösung, dafür einen Deichselumbau haben wir vor Jahren an einem Anhänger für Segelflugzeuge im Verein gemacht und vom Stuttgarter TÜV abgenommen bekommen. Ich bin kein Vereinsmitglied mehr und über 600km entfernt, kann also leider keine Fotos liefern. Aber ich meine mich zu erinnern, dass der Versatz nach unten im Winkel von 45° ausgeführt war.

@Da Bastla: Ich bin ja der Meinung, dass eine (gebrauchte) komplette Kugelkopf-AHK auch nicht viel teurer ist - und auf jeden Fall TÜV-fähig. Ich bin da fein raus, Tante Emma hat einen Anhängebock von Westfalia :-O
Signatur von »Schwabe« Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.

(Karl Valentin)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 1. April 2017, 02:39

Moin.

Zitat aus dem Eröffnungsbeitrag:
einen Bootsanhänger mit LKW Kupplungsauge
also genau andersherum wird etwas wie das von Ma-Ke in#10 gezeigte gesucht.
Nein, genau so rum wie auf dem Foto, Anhänger mit LKW-Ringkupplung auf PKW mit Kugelkopfkupplung, suchte damals der TE:
So wie im zweiten Link von Ma-Ke.
... Oder hier: www.staku2010.com (SFr. 445.00)

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 1. April 2017, 09:06

vielleicht schaut auch mal jemand in seine Papiere, wie hoch die ungebremste Anhängelast ist . . . dann erübrigt sich die ganze Diskussion vielleicht von alleine?

l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 1. April 2017, 11:00

Moin Moin !


Zitat

vielleicht schaut auch mal jemand in seine Papiere, wie hoch die ungebremste Anhängelast ist . . . dann erübrigt sich die ganze Diskussion vielleicht von alleine?

Zitat



Zitat von »Ma-Ke«





... Oder hier: www.staku2010.com (SFr. 445.00)
Hat sich schon längst erübrigt , ich hatte schon ganz am Anfang erklärt , dass das Teil in der EG nicht eingesetzt werden darf ausser zum Abschleppen , und da interessiert die Anhängelast auch nicht.Auch die Behauptung des Herstellers , zum "Überführen" ist gelogen , denn das wäre kein Abschleppen , sondern ein Schleppen.

MfG Volker