Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Juni 2006, 17:40

moin,
da hab ich mir bei ebay nen gebrauchten Motor für mein Schätzchen geschossen. Sollte top gelaufen sein und dann jahrelang in der Werkstatt gelegen haben.
Nach einigen Widrigkeiten mit der Elektrik (@zahny: habe die passenden Blochstecker inzwischen anderswo abschneiden können) heute eingebaut und Kickstarter lässt sich mühelos durchtreten. Viel zu mühelos für nen Einzylinder. Kerze raus Finger ins Kerzenloch und gekickt - kein "Plopp" nur ein müder Windhauch.
Kann sowas durch rumliegen passieren? Wie gesagt der Motor war vorher angeblich top.

Gruß
Dirk

fegerle

unregistriert

2

Mittwoch, 7. Juni 2006, 18:35

hmm kolbenringe festgesessen oder lahm kann schon sein
könntest ja auch den verkäufer zum proben herholen (den aber dann in den kerzentecker fassen lassen)
und vor dem zweiten mal treten nochmal nach dem zustand des motors beim ausbau fragen :-O
fegerle
dem schon angebliche topmotoren ohne kolben untergekommen sind und welche mit splitt im getriebe
nur mal soviel zum ersatzmotorenkauf bei ibä 8_)

3

Mittwoch, 7. Juni 2006, 19:16

Zitat

Original von fegerle
könntest ja auch den verkäufer zum proben herholen (den aber dann in den kerzentecker fassen lassen)
und vor dem zweiten mal treten nochmal nach dem zustand des motors beim ausbau fragen :-O

Ja, da is mir irgendwie gerade nach &koppannewand &aufkopp

nunmachabermal

unregistriert

4

Mittwoch, 7. Juni 2006, 19:24

Es gibt Dinge, die hat man früher einfach weggeworfen.
Heute gibt es einen neuen Verwendungszweck dafür.
Nichts gegen ehrliche E-bayer, die es zu zigtausenden gibt, aber ich hab da auch schon Lehrgeld bezahlt.
Gottseidank keine großen Beträge, aber Kleinvieh macht auch Mist und ärgerlich ist es alle mal.

Mitfühlender Gruß aus Bietigheim

Nunmachmal

PS: "Kann sowas durch rumliegen passieren?" - Nein!

Rennleitung

unregistriert

5

Mittwoch, 21. Juni 2006, 14:54

Von was für einem Fahrzeug ist der Motor?

Lag er lange, können die Kolbenricnge festgeharzt sein.
Wie auch immer, wirst Du um eine Demontage des Zylinders nicht herum kommen.
Könnte auch bedeuten das der/die Kolbenringe gebrochen oder lahm sind.
Des weiteren könnte der Zylinderkopf undicht sein oder der Zylinder stark eingelaufen oder verrieft.

6

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:17

Zitat

Original von Rennleitung
Von was für einem Fahrzeug ist der Motor?

Iss von ner XT 350.- aber bin gerade dabei den alten Motor zu richten (Steuerkette neu und den Kopf vom anderen Motor genommen), da weiss ich eher woran ich bin.
Und weil ich gerade wieder Zustände gekriegt habe: Schrauben in Leichtmetallguss werden gefälligst mit DREHMOMENTSCHLÜSSEL angezogen. In diesem Zusammenhang ein interessanter Link (billiger als Helicoil)

Gruß
Dirk

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:31

...geiler Link...

Immer hilfreich ist ein Trennmittel. Also Kupferpaste oder MOS²(Molybdändisulfid)= Molykote.

Dann gehen festgegammelte Schrauben auch aus Alu wieder heraus.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:42

http://www.baercoil.com/
nemmt den Link doch bitte in die Linkliste
oder in Lieferanten auf liebe Admins

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:55

Zitat

Original von Quietschi
http://www.baercoil.com/
nemmt den Link doch bitte in die Linkliste
oder in Lieferanten auf liebe Admins

Q


das kann dort jeder selber eintragen ;-)
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

10

Mittwoch, 21. Juni 2006, 16:14

Jo Kupferpaste kommt auch drauf. Aber wirklich festgegammelt war nur eine Schraube und die ging mit Schlagschrauber auch auf. Was ärgerlich ist sind die Schrauben vom Ölfilterdeckel: 5Nm und 8Nm ist wirklich nichts, aber wenn man mal ne neue Dichtung kauft (3,50€)ists damit auch dicht und wenn man keine kauft kann man noch so viel Gewalt aufwenden und es wird nicht dicht - wird nur irgendwann noch undichter. Und Kupferringe sind neu auch nicht teuer. Zur Not kann man sie ausglühen aber nicht einfach so wieder nehmen. So ein Gewinde ist schneller draussen als man denkt.
Tschuldigung, musste mal ein bisschen &motz1
So, ich hoffe es kommen nicht noch mehr lustige Überaschungen.

Gruß
Dirk

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. Juni 2006, 07:33

na denn-
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will