Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Mai 2008, 22:40

Liebe Autofahrer!

Da nun das Wetter angenehmer wird und die Sonne sich
öfter zeigt, ist mittlerweile auch die Motorradsaison
wieder angebrochen. Mit diesem Blog möchte ich zu einem
besseren Verständnis zwischen Motorradfahrern und
Autofahrern beitragen. Da sich nun eine
verantwortungsvolle Gruppe dynamischer Menschen mit
einem Pack in kastenförmigen Hindernissen auseinander
setzen muss, sollen hier noch einmal die Grundregeln im
Strassenverkehr beim Umgang miteinander klar gestellt
werden.

Zunächst einmal: Die Strasse gehört den
Motorradfahrern. Autofahrern wird sie im Winter und bei
sehr schlechtem Wetter leihweise zur Verfügung gestellt
- sobald das Wetter besser wird, haben die
Motorradfahrer das Sagen. Dies leitet sich aus
einfachen und nachvollziehbaren Gesichtspunkten ab:

- Es heisst Motorradsaison: Es ist Rennbetrieb. Daher
der Begriff "Saison"
- Motorradfahrer führen die Strasse ihrem
ursprünglichem Zweck zu: Autofahrer fahren, um von A
nach B zu kommen - Motorradfahrer fahren um zu FAHREN.
Das ist die Bestimmung der Strassen - also haben
Motorradfahrer Vorrang. Nichtschwimmer müssen auch den
Schwimmern aus dem Weg gehen.

Wer ausschließlich Auto fährt sollte sich noch einmal
das folgende Mantra durchlesen und mindestens zehn Mal
laut aufsagen: "Ich bin ein Hindernis". Die
nachfolgenden Zeilen richten sich daher auch primär an
die Automobilisten.

Motorradfahrer fahren nie zu schnell, sondern immer der
Verkehrssituation angepasst. Wenn wir Dir, lieber
Hobby-Schumi, zu schnell erscheinen , liegt das einfach
daran, dass Du ein langsames Hindernis bist. Wenn Du
einen Motorradfahrer aus irgendeiner Richtung auf Dich
zukommen siehst, machst Du Platz. Kein abruptes
Bremsen, keine plötzlichen Lenkbewegungen - fahr
möglichst weit rechts, behalte die Geschwindigkeit bei
und ärgere Dich einfach leise vor Dich hin. Mach Dein
Radio an und sing ein Lied - aber stehe nicht mit Tempo
120 auf der Landstrasse im Weg rum.

Kommt Dir ein Motorradfahrer auf Deiner Spur entgegen,
so war er nicht leichtsinnig - er sucht die Ideallinie.
Nimm hierauf Rücksicht, versuche die Ideallinie
ebenfalls zu erkennen und mache entsprechend Platz.
Sollte es zu einer Kollision kommen, ist der Autofahrer
grundsätzlich schuld. Es ist RENNBETRIEB - noch einmal
zur Erinnerung.

Wenn Du möchtest, dass wir Deine Tochter mitnehmen,
dann sorge durch entsprechende Ernährung dafür, dass
sie soziatauglich ist. Nicht über 1,80m groß, nicht
mehr als 50kg und große feste Brüste, die wir beim
Bremsen auf dem Rücken spüren können. Wenn Deine
Tochter nicht diesen Anforderungen genügt, bist DU
schuld, dass sie keinen Zugang zum Paradies findet.
Nichts desto trotz wirst Du ihr zum 18. Geld für Auto-
UND Motorradführerschein geben und ihr ein Motorrad
schenken, ansonsten bist Du einfach ein Idiot.

Wer im Stau in der Mitte keinen Platz macht, behindert
das Fortkommen von Rettungsfahrzeugen und
Motorradfahrern. Wer zusätzlich die Tür aufreisst oder
Schlenkbewegungen machen, sagt damit laut "Ich
habe einen kleinen Schwanz". Denk an diese Aussage
über Dich selber, lass entsprechend Platz und gehab
Dich wohl. Als Stau gilt hierbei zähflüssiger Verkehr
mit einem Tempo von unter 150 km/h.

Halt Abstand! Wenn der Motorradfahrer sich aufrecht
hinsetzt, entspricht es einer Vollbremsung mit einem
PKW. Wenn Du die Bremsleuchte eines vor Dir fahrenden
Motorrades aufleuchten siehst, solltest Du bereits
stehen. Denk halt mal mit! Die Unterschreitung des
erforderlichen Abstandes wird spätestens an der
nächsten Ampel mittels einer Kopfnuss mit Helm
bestraft. Du hast es Dir verdient - weine nicht.

Siehst Du zufällig einmal einen Sportskameraden am
Strassenrand neben einer brennenden Maschine liegen, so
informiere die Streckenposten unter 110, markiere die
Unfallstelle und schaue nach, ob die Maschine noch zu
retten ist. Tritt eventuelle Feuer aus - ohne die
Verkleidung zusätzlich zu beschädigen. Wenn Du
unbedingt meinst, einen Motorradfahrer anfassen zu
müssen: LASS DEN HELM auf! Es sei denn, Du möchtest
gerne Haare und Hirn des verunfallten Motorradfahrers
trennen und Grütze in den Händen halten.

Solltest Du Dich mit Deinem PKW vor einer roten Ampel
stehend befinden, lass genügend Abstand, so dass noch
Motorradfahrer nach ganz vorne fahren können. Das ist
ein Gebot der Höflichkeit und es tut Dir nicht weh.
Bevor Du nach dem Anfahren in den 2. Gang schaltest,
ist das Motorrad eh ausser Sichtweite, also hast Du
auch keinen Grund, ganz vorne an der Startlinie zu
stehen.

Treffpunkte von Motorradfahrern befinden sich IMMER in
landschaftlich schönen Gegenden rund um Kaffeetränken.
Dort hast Du, lieber Autofahrer, jederzeit mit sehr
schnellen Motorrädern aus allen Richtungen zu rechnen.
Wenn es Dich stört, bleib an schönen Sonnentagen
einfach zuhause. Solltest Du nicht an Dich halten
können und möchtest trotzdem von A nach B kommen, dann
fahr' auf die Autobahn. Die heisst Autobahn, weil
sie für Autos ist. Bleib da. Fahr' wohin Du
willst, verlasse aber nicht die Autobahn. Fahre aber
selbst dort möglichst weit rechts - es ist jederzeit
mit Motorrädern mit einem Tempo nahe der 300km/h zu
rechnen - wir haben es immer eilig, die nächste schöne
Landschaft aufzusuchen.



Lieber Autofahrer, versuche die oben genannten Regeln
und freundlichen Vorschläge für einen guten Umgang
miteinander einzuhalten, und Du wirst die
Motorradsaison überstehen, ohne dass Dir jemand eine
Beule in die Fahrertür tritt. WENN Du eine Beule in der
Fahrertür haben solltest, dann leiste Abbitte für Dein
Fehlverhalten auf der Rennstrecke. GEHE zum nächsten
Motorradtreffpunkt und gib eine Runde Kaffee aus,
schmeisse 2 Stangen Zigaretten in die Runde, und wir
verzeihen Dir. Den Schaden an Deinem kastenförmigen
Hindernis solltest Du eher als einen künstlerischen
Beitrag zur Verschönerung des Strassenbildes
akzeptieren und begrüßen.

--------------------------------------------------------------------------------

2

Dienstag, 13. Mai 2008, 22:48

Oh haua hauah ha!!!

Nevadatreiber

unregistriert

3

Mittwoch, 14. Mai 2008, 09:58

Moin Freaks,
ich hasse solche dummschwätzigen Gedichte oder was das sonst sein soll

Auszug aus dem Geschwafel:

Denk halt mal mit! Die Unterschreitung des
erforderlichen Abstandes wird spätestens an der
nächsten Ampel mittels einer Kopfnuss mit Helm
bestraft. Du hast es Dir verdient - weine nicht.

Auszug aus einer mail nach unserem Pfingsttreffen in Nordenham:

Wir sind fassungslos.

Johannes aus Friedeburg verunglückte auf der Heimfahrt vom Italotreffen in
Nordenham mit seiner blauen Daytona tödlich.
**************************************************
aus der NWZ:


Motorradfahrer zwischen Autos eingequetscht - tot

VERKEHR Auto fährt an Vareler Ampel auf Krad auf

*DL*
VAREL - Tödlich verletzt wurde ein 53-jähriger Motorradfahrer aus
Friedeburg bei einem Unfall auf der Bundesstraße 437 in Varel (Landkreis
Friesland). An einer Ampelkreuzung hatte der Mann am Sonnabend bei "Rot"
hinter einem Wagen aus Oldenburg gehalten. Eine 21-jährige Autofahrerin
aus Rothenburg/Wümme übersah die Situation offensichtlich und fuhr auf
das Motorrad auf. Der 53-jährige Fahrer wurde zwischen beiden Autos
eingequetscht und war sofort tot.

Die Bundesstraße musste wegen des Unfalls bis 19.05 Uhr gesperrt werden.
Die Ermittlungen der Polizei dauern an.
*************************************************
Unfassbar!
Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie.
Johannes hinterlässt eine kranke Frau, die er immer liebevoll versorgt
hat und einen 15jährigen Sohn.


trauernde Grüße vom
Michael

4

Mittwoch, 14. Mai 2008, 13:04

Man muß halt zwischen Realität und Satire unterscheiden können...alles Geschmacksache

Tauchteddy

unregistriert

5

Mittwoch, 14. Mai 2008, 18:09

Ihr habt ja beide recht. ich fand das auch doof, aber was soll's, ist eben Geschmackssache.
Wenn jemand allerdings - wie in diesem Fall Nevadatreiber - persönlich betroffen ist, dann reagiert er eben manchmal etwas dünnhäutig.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Mai 2008, 18:42

und wenn mir das nächste mal sonn arschvon mopedfahrer ca 5 cm vor meiner stoßstange vorbei in die ausfahrt will, brems ich NICHT mehr !!!!

2 reifen am hänger durch vollbremsung inne wicken !!!!

ohne gruß

klaus

Tauchteddy

unregistriert

7

Mittwoch, 14. Mai 2008, 19:44

@Emsi-ger Klaus
Arschlöcher gibt es auf zwei, drei, vier oder mehr Rädern. Sogar zu Fuß wurden die schon gesehen ...

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Mai 2008, 20:20

hi holger, stimmt, auch am steuer eines 40zigtonners erleb ich solche " experten "...

gruß

klaus

nordtruck

unregistriert

9

Donnerstag, 15. Mai 2008, 00:40

alles "organspender"

also retten sie leben!!!!!

:-O

hier ein beispiel vom versuch.......

mopedfahrer
- Editiert von nordtruck am 16.05.2008, 01:56 -

10

Samstag, 5. Juli 2008, 05:54

Urban, einfach geil!
Auch weil ich nicht so viele humorlose Leute hier vermutet hätte!

Und zum Totfahren: So is´ das halt! Sonst einfach nicht losfahren!
Und, in meiner Jugend ist mal ein entfernter Bekannter in die Grube gefahren samt Karre. Man, war das im Nachhinein ein toller Mensch und besonders aber ein umsichtiger Fahrer. Von wegen, eine Ratte, ein Schwein (menschlich gesehen, entschuldigt liebe Tiere!) und daß dieser kranke Heizer vor dem Herrn nur allein in die Kiste gesprungen ist und nicht noch eine Familie mitgenommen hat (z. B. im Gegenverkehr)war ein Segen! Daß der weg ist hat bestimmt Vielen die Gesundheit gerettet die ihm nicht mehr begegnen mußten!
Und mir hat er die Maschine geklaut mit der er verunglückt ist. Bis heute hab ich keinen Pfennig davon gesehen.
Man hat schon mal kraße Sachen gegen Mopedfahrer. Viel ist aber Unaufmerksamkeit. Vor 20 Jahren gab es eigentlich, so mein subjektiver Eindruck, viel mehr bewußte Spontanaktionen gegen die Mopedfraktion. So z. B. Frauen in roten Alfas, große BMW´s, besonders aber luftgekühlte Porsche die Rennen gegen 500 Mark Maschinen nicht verwinden konnten.
Oder wie seht Ihr das? Früher war das anders. Heute sind Rentner die nicht mehr gucken eher ein Problem. Und damit ich auch in 30 Jahren!?
Beispiel vom letzten Donnerstag: Nissan Micra auf der Beschleunigungsspur irgendwo an einer BAB Auffahrt in Deutschland. Ich auf dreispuriger BAB auf der rechten Spur. Fährt mir ganz am Ende der Spur fast ins Womo obwohl ich schon in Höhe seiner Haube war mit meiner Schnauze. Dann fährt er auf drei Spuren in der Mitte ganz genau in der Geschwindigkeit daß ich mit meinem schweren Anhänger nicht nur ganz nach links muß sondern auch gerade soeben nicht überholen kann. Wurde er dann etwas langsamer (wir sprechen hier vom um die 80 km/h, nachts um 1.00 Uhr) und ich war fast dran vorbei wurde er wieder schneller bis ich hinter ihm war und er dann wieder langsamer werden konnte!
Hätte ich eine Knarre mitgehabt wäre Videospielathmosphäre aufgekommen!
Schrott- und bullenfreie Saison, Tom
- Editiert von Tommie am 05.07.2008, 06:06 -