Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »RaS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. November 2009, 11:44

...und zwar suche ich was für meienen Heckträger(der sieht so leer aus).

Ich suche ein Roller-Mopet das ich mit meinem B-Lappen fahren darf. d.h. nicht schneller als 50km/h.
Da dachte ich z.B. an soetwas: http://www.moped-museum.de/zuendapp/pics/zuendapp-r50.jpg ..also eine Zündapp.
Vielleicht auch ne kleine Vespa.

Falls jemand mehr inspirationen hat, was zu einem MB 1972 past, Bitte.....

Das Fahrzeug sollte auch altagstauglich sein und mich zur Schule-Arbeit bringen.

&professor1

2

Mittwoch, 18. November 2009, 13:03

Überlege mal ob Du nicht mit einem Zwischending einer Schwalbe besser dran wärst.
Die Schwalbe hat den Vorteil wegen Bestandsschutz darf die legal schneller fahren....meist schaffen die 65 kmh manche sogar mehr und das wie gesagt völlig legal.
Wenn man etwas mehr ausgibt meist so ab 600,-€ bekommt man meist ein bereits restauriertes Teil was in Zuverlässigkeit den Deutschen und japanischen Rollern in nichts nachsteht

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. November 2009, 13:16

moin...bist also H-verpflichtet ;-)
wie wärs mit dem hier?? 8-)

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Schafwedel

Fahrzeug: RMB Silber Star 730 HE Barversion

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. November 2009, 13:25

@ärpe,
ist das ein "Bergsteiger"?
Gruß Sheila
Signatur von »Sheila« Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (B.Brecht)

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. November 2009, 15:27

@Sheila
...ääähhhhh, wie? "Bergsteiger"? ich tippe hier eher auf "Waldmeister" :-O
meinst du die Marke? aber die steht da drunter..

ich finde sie echt schick...und passend fürs H :-)


LG

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

  • »RaS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. November 2009, 16:59

Zitat

[center]moin...bist also H-verpflichtet [zwinkernd] wie wärs mit dem hier?? [cool][/center]


Das siht nicht schlecht aus. das würde passen.

Doch mit meinem B-Lappen darf ich bis zu 50km/h fahren die will man natürlich nutzen!

Von der Optick 1A. Es geht in diese Richtung.

Lg SaR

  • »RaS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. November 2009, 17:24

???????Vorteile?????Nachteile????

Vespa: vor-Nachteile?
Schwalbe:........
Zündapp:........
e.t.c.:.....

Könnt ihr mir etwas darüber sagen?

(?)

wulfmen

unregistriert

8

Donnerstag, 19. November 2009, 09:26

hallo Ras
ne zündapp is der mercedes,wenn nicht sogar der hanomag unter den mopeds.
eine richtig kleine geldanlage in toller verarbeitungsqualität.
wenn du eine bekommst,die in dein budget passt und läuft,nimm sie.
ein vespa-roller hat echten kultstatus.gerade die alten blech-wespen.nimm hier nur eine .die läuft.es kann sonst ein groschen und/oder zeitgrab werden
die schwalben sind langsam auch immer schwerer in gutem zustand zu bekommmen,sind aber im preis-leistungsverhältniss und fahrleistungen unschlagbar.
manchmal gibt es sie für kleines geld(noch).die technik logisch,haltbar und in den griff zu bekommen,mehr als gut verfügbar.
ne andere beiboot-alternative
sind honda dax,monkey und xl50.
knuffige,kleine 4takter
aber eher teuer.
wenn ich was finde,sag ich dir bescheid
grüsse
wulf

  • »RaS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. November 2009, 14:20

Super Danke Wulf..

Genau soetwas wollte ich hören. jetzt habe ich schonmal eine Vorstellung...

Danke!!!!!

&klasse1

wulfmen

unregistriert

10

Donnerstag, 19. November 2009, 14:36

hihi.gern geschehen
geh doch mal ins schwalbeforum oder bei den ganzen ddr-freaks.alles brave alteisen-messis.die helfen dir sicher was zu bekommen,oder geben tips,wie der hühnerschreck noch besser wird..
einfach schwalbe oder simson googeln.der rest geht von allein
wulf

11

Donnerstag, 19. November 2009, 20:07



Das ist mein Beiboot

Gruß
Harald :-)

wulfmen

unregistriert

12

Freitag, 20. November 2009, 08:48

...ne china-dax...
bist du zufrieden mit der qualität?
sind das nachbau-daxmotoren oder angelieferte hondateile?
grüsse wulf

Wohnort: Bergen bei Celle

Fahrzeug: ´68 406D & ´76 508D

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 20. November 2009, 12:09

Hi,

wenn du Fragen zur Schwalbe, bzw. Simson allgemein hast immer her damit. Ich kenne inzwischen jede Schraube an den Dingern mit Vornamen. Hab übrigens auch eine zu verkaufen falls du Interesse hast.

Gruß, Henrik

14

Freitag, 20. November 2009, 19:35

@ Wulf

habe das Ding jetzt seit fast drei Jahren.Hat mittlerweile 5600 KM auf der Uhr.Läuft super, drei Ölwechsel gemacht,Kerze gewechselt und das wars. Hat neu 800 Euronen gekostet.Hat nicht die Qualität einer original Dax aber für meine Bedürfnisse reicht es.Und wenn man mir das Ding irgendwo klaut tut mir das nicht so weh.

Gruß
Harald :-)

wulfmen

unregistriert

15

Freitag, 20. November 2009, 21:08

fein.harald.
ich denke auch,das es ein feines womo-beiboot ist
weiterhin viele stressfreie kilometer
wünsch ich dir damit.

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 22. November 2009, 02:50

Hi!

Die DDR Möps waren in der DDR schon deshalb nicht so beliebt weil sie eben nicht gut waren. Der Ersatzstoff der einen Ersatzstoff ersetzt ist nicht wirklich ´ne Wucht... (Allerdings scheint die Schwalbe in restaurierter Form wohl eine Ausnahme zu sein!?)
Zündapp ist Sammlerdingens und damit in den Teilen nur teuer. Meine Erfahrungen mit Zündapp; das Allerletzte! Ist aber nur meine private Meinung! Allerdings um mit Wulfmen zu sprechen; mit den modernen Benz hat die Marke was gemeinsam, immer unzuverlässig.
Mach einen Riesenbogen um Chinaware-Roller. Da gilt wirklich daß, wer billig kauft, zweimal kauft. Garantie nützt Dir auch nix da Du oft ohne Roller sein wirst. Gibt ja keine Mobilitätsgarantie.
Mein Tip als billiger Roller ist ein Honda Bali oder Vision. Da kann man für 200€ was richtig Gutes bekommen. Allerdings sind es nicht die Stärksten ihrer Klasse. Zudem so häßlich, die klaut bestimmt niemand!
Habe supergute Erfahrungen mit Piaggio Sfera 125 bis jetzt. 16.84€ (nur Haftpflicht, SF 10, HUK) pro Jahr Versicherung und keine Steuer. Der TÜV stört nicht wirklich weil Du mit 50iger Roller ja ebenfalls verkehrssicher sein mußt. Bremsen muß jeder...
Aber da geht Deine Fleppe ja nicht für.
Die alten Vespas sind auch mächtig teuer. Und so einige Städte im europäischen Ausland erwarten auch bei Rollern Euro 3 oder 4 und lassen Zweitakter gar nicht mehr rein. So z. B. in Palermo, auch wenn ich weder Schilder noch Kontrollen sah in 2009. In Italien haben übrigens auch schon Billigroller Euro 3 oder 4.

LG Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Bergen bei Celle

Fahrzeug: ´68 406D & ´76 508D

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 22. November 2009, 12:36

Also zur Qualität der DDR Mopeds, da täuscht du dich. Auf die Autos trifft das zu, dass auf 1 Stunde fahren 2 Stunden schrauben kommt. Die Zweiräder dagegen sind wirklich wahnsinnig robust und langlebig, wenn die Dinger Probleme machen liegt es immer an schlechter Wartung oder Basteleien von Vorbesitzern die keine Ahnung hatten. Ich habe in den letzten 10 Jahren ca. 30 Simson Mopeds besessen und teilweise aufgebaut und hatte Anfangs nur Ärger damit...warum? Weil ich keine Ahnung davon hatte. :-O Heute weiss ich wie es geht und seitdem haben mich meine Mopeds nicht einmal enttäuscht, dabei fahre ich auch öfter mal weitere Strecken wie Hannover oder Bremen mit der Schwalbe. Meine Alltagsschwalbe fahre ich seit 17 000 Kilometern ohne eine Panne, bei vielleicht 10 Stunden Wartungsarbeiten im Jahr. Weitere große Vorteile sehe ich in den legalen 60Kmh Höchstgeschwindigkeit und der konkurenzlos günstigen und vor allem guten Teileversorgung. Eine Simson ist sicher nicht das beste Moped der Welt, aber wenn man sie vernünftig pflegt hält die ewig.

Falls es jmd. interessiert, auf dieser Seite gibts nen Reisebericht mit Fotos von jmd. der mit seiner Schwalbe von Hamburg nach Kappstadt gefahren ist. Habe den Mann vor 2 Wochen in Bremen getroffen, wirklich beeindruckende Reise... http://slowwaydown.com

Gruß, Henrik

wulfmen

unregistriert

18

Montag, 23. November 2009, 12:19

ob ein fahrzeug was taugt oder nicht,ist manchmal auch von philosopischer natur.
ich selbst hab diverse mz-gespanne besessen und auch 2 trabbis.
ich kann sie nur jedem empfehlen.
wenn das basismaterial aber verbraucht ist,wird es eben immer stressig sein.
da unterscheiden sich trabant und co sicher nicht von vw,mercedes oder sonstewas.
immer wieder auffällig war mir bei den ostprodukten aber die logische funktion,die genügsamkeit der mechanik und der hohe spassfaktor.
mein derzeitiger rentnerhand a-corsa könnte sich davon gern 3 scheiben abschneiden.
wulf

Bussologe

unregistriert

19

Dienstag, 8. Dezember 2009, 23:57

Hi oder Hallo, als Moppedexperte empfehle ich was älteres mit guter Ersatzteilversorgung.
Alles aus dem Bereich der sogenannten deutschen Konfektionäre - überwiegend deutsche Motoren mit eigenen Fahrgestellen/Tanks - (Beispiele : Rixe, Göricke, Gritzner, Rabeneick usw.) ist problemfrei bei allen technischen Teilen. Schwierigkeiten gibt es da nur bei Spezialteilen wie Tanks und Metall-Emblemen.
Für ältere Japaner wird man über Internet ganz gut mit Teilen bedient.
Für Vespas gibt es alles und noch mehr.

Teileversorgung bei der Auswahl berücksichtigen!
Bilder von Moppeds aus aller Welt:
http://www.mopedarmy.com