Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. Februar 2011, 12:40

Ich bin am überlegen wo ich mir sowas zulegen soll:

diese hier klicken! ;)

ist 18000km viel?
ist der preis ok?

mfg prikle

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. Februar 2011, 13:30

Was willst Du denn damit machen?

Für nen richtigen Geländeeinsatz ist die nix, allein schon wegen der Reifen! Ich hatte ne 400SXC (Baujahr irgendwas nach 2000) und kann die alten KTM nur als "Eisenschweine" bezeichnen. Muss aber fairerweise dazu sagen, dass ich vorher KX250 und TE610 gefahren bin. Dagegen kommt einem die KTM richtig lahm vor.

Für nen gelegentlichen Ausritt am Wochenende aus der Stadt raus aufs Land geht das Teil klar.

Als Huckepack für Deinen 508 ist die zu schwer. Da gibt´s Alternativen.

Preis? Keine Ahnung!


Grüße...
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

wulfmen

unregistriert

3

Freitag, 18. Februar 2011, 13:47

ich bekomme demnächst ne gasgas pampera....
bei interesse mal melden

gruss wulf

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. Februar 2011, 13:47

danke für die Antwort ;)

naja ich such was mit der ich in die Arbeit und zurück fahren kann ohne im Stau zustehen und ab und zu einen kleinen Ausflug zumachen über we ;)
eigentlich hatte ich schon vor was zu nehmen das ich auch am 508er mit nehmen kann ...

was sind denn die alternativen?

mfg prikle

ps.: das teil soll 3500 kosten

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 18. Februar 2011, 13:52

Zitat

Original von wulfmen
ich bekomme demnächst ne gasgas pampera....
bei interesse mal melden

gruss wulf


was für eine? nach eine gas gas hab ich mich eigentlich nicht umgeschaut weil die alle so einen schmalen sitzt haben da tut dir nach 30min der orsch weh ;) außerdem hätte ich gern einen e-Starters
aber ich bin ganz klar für vorschläge und angeboten offen!

strandläufer

unregistriert

6

Freitag, 18. Februar 2011, 13:59

hab mal gestöbert und diesen text gefunden

Zitat

Es hat funktioniert. Sie hat tatsächlich reingepaßt. Am Stück. Fest verzurrt steht die Gas Gas Pampera im Seat Alhambra. Klappe zu, ab nach Frankreich. Haute Provence. Enduro-Tour für Einsteiger. »Steiniges Gelände, ansteigender Schwierigkeitsgrad, Extrarunden mit gehobenem Anspruch möglich.« Sehr animierend, die Beschreibung im Prospekt. Und diese Fotos: nix wie hin. Einsteiger - pah! Vorm Basishotel sieht´s aus wie im Fahrerlager einer Wüsten-Rallye: BMW, KTM, Yamaha TT-Modelle. »Was ist das denn?« Skeptisch mustert ein wild verpackter Gaston Rahier in Spe die kleine Gas Gas. »Und damit willst du hier mitfahren? Die hat doch null Power.« Hat sie wohl. Sogar mehr als angegeben: 17 PS stehen im Datenblatt, 22 PS sagt der Leistungsprüfstand. »Na ja« - sagt Gaston. Er ist nicht der einzige, dem die 250er Zweitakt-Maschine irgendwie suspekt vorkommt. Steht schließlich nicht an jeder Ecke, so eine Mischung aus Enduro und Trial-Motorrad. Tenor der versammelten Off Roadler: »Sieht ja toll aus. Aber kann man mit so einem Ding wirklich was anfangen?« Man kann. Steigt man allerdings von einer herkömmlichen Enduro auf das Bonsai-Gewächs um, fühlt sich die Sache erst mal entsetzlich an: ziemlich wenig Motorrad unterm Hintern. So leicht, so schmal. Der Kickstarter - so winzig. Wie - kaum getreten, schon an? Erster Gang - huch, so kurz. Wo hat sich der Schalthebel versteckt? Alles so nah beieinander hier. Diese abgezehrte Sitzbank, so was von hart. Stabilität? Schon - aber. Handlichkeit? Heieiei - wo rohe Kräfte sinnlos walten: Per Augenzwinkern wechselt die Pampera die Richtung. Es dauert. Dauert. Dauert - doch hat man sich schließlich an den nervösen Charakter gewöhnt, hört der Spaß nicht mehr auf. Vor allem im Windschatten größerer Enduros, die darum bemüht sind, den kleinen Irrwisch abzuschütteln. Auf engen, verschlungenen Paßsträßchen unmöglich. Braucht null Platz, die Gas Gas. Schneidet haarscharf um die Ecken. Zick-zack. Immer die kürzeste Linie. Bremslichter, Blinker, ein Blick ins Roadbook. Stimmt: Hier geht´s ab. Runter von der Straße, rein ins Gelände. Langsam, langsam. Fürs Herumbolzen ist die Pampera nicht gemacht. 170 Millimeter Federweg - vorn wie hinten - sind nicht die Welt. Entsprechend unkontrolliert stolpert die Spanierin über grobe Pisten. Also: Gas raus und in die Rasten, um tiefere Löcher besser abfangen zu können. Im Sitzen läuft ab jetzt sowieso nichts mehr, da man viel zu tief in der Maschine hockt. Der Weg wird schmaler. Steigt an. Wird steil. Loses Geröll, riesige Wackersteine - »Extrarunden mit gehobenem Anspruch möglich«. Mühsam kämpft sich die Karawane bergauf. Doing - geht die erste BMW zu Boden. Alle Räder stehen still. Rrrratsch, rutscht - hilfloses Hängen am Steilhang. Nur mit der Pampera kein Problem. 105 Kilogramm eben. Schieben, legen, wenden - alles kein Thema. Wenn´s sein muß, klemmt man dieses Bike unter den Arm. Die Gummikuh ist wieder auf den Beinen. Weiter geht´s. Ein leichter Kick, das Motörchen läuft. Gefühlvoll die hydraulisch betätigte Kupplung kommen lassen und auf den sanften Leistungseinsatz warten. Kein Gewürge, kein Gerutsche. Sie fährt einfach so los, die Gas Gas - wie von Geisterhand geschoben. Mühelos kraxelt sie den hochprozentigen Steig hinauf. Selbst eine Suzuki DR 350 wirkt im direkten Vergleich ungeschickt. Das fette Drehmoment des wassergekühlten Zweitakters setzt extrem früh und geschmeidig ein. So kann man auch noch im dritten Gang im Standgas herumexperimentieren und sich dann am Gummiband aus verzwickten Situationen ziehen lassen. In der Ruhe liegt die Kraft. Doch plötzlich ist´s vorbei mit der Gelassenheit. Ab mittleren Drehzahlen kocht der Eintopf auf offener Flamme. Hitziger als erwartet. Laut Roadbook müßte jetzt der Abstieg beginnen. Oh ja. Und wie. Schwarze Piste, Ziehen im Bauch. Zum ersten Mal blickt auch Gaston ein bißchen neidisch Richtung Pampera. Wie locker sich die Kleine abseilt. Zwei Haken, eine Öse - weg ist sie. Die Miniatur-Bremsanlagen wirken besser als erwartet. Vorn gut dosierbar, hinten digital - entweder auf oder zu, dazwischen gibt´s nichts. Klar gerät die vordere Scheibe im Dauerwürgegriff ins Schwitzen. Aber das sieht man ihr schließlich von vornherein an. Also: etwas mehr Behutsamkeit bitte. Während hinten an der Abfahrt allerhand Geröll zu Tal geht, steigt die Gas Gas schon wieder himmelwärts. Auf einem Fußpfad, so schmal wie ein Handtuch, ohne jegliche Spuren zu hinterlassen. Leise tuckernd schlägt sie sich durchs Gehölz, erregt nicht mal die Empörung entgegenkommender Fußgänger. Man ist unter sich, gibt sich der gleichen Liebhaberei hin: dem Bergwandern.


scheint was gutes zu sein

wulfmen

unregistriert

7

Freitag, 18. Februar 2011, 14:08

also die 370er soll echt kracher sein. 2 personenzulassung.
steigt wohl noch im 4 gang auf.sattes drehmonent aus dem keller. keine ahnung.

herr prikle..
ich glaub,du suchst n motorrad für feldwege mit hoher alltagstauglichkeit.
ne typische enduro a la xt 600,bmw 65o oder xl 600.
diese hochgezüchteten huskys,ktm´s etc. sind eigentlich kompromisslose sportgeräte mit ner strassenzulassung.
bereifung,motorcharakteristik etc, ist eigentlich nur bedingt für den arbeitsalltag geeignet
ich find die neue bmw-einzylinder recht spannend,aber eben auch teuer..weiss den namen gerade nicht...

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 18. Februar 2011, 14:17

wulfmen hats erfasst ich such was alltagstaugliches ;)

aber was ist jetzt der ktm lc4 die ist doch keine eine "Sport" Maschine (640cc Einzylinder 4takt das hört sich sehr alltagstauglich an)

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 18. Februar 2011, 14:51

Für den Alltag ist die KTM LC4 in Ordnung! Die Alternativen sind die von Wulf genannten XTs und XLs als 500er oder 600er, je nachdem, wie alt das Teil sein darf.
Ich finde aber auch ne DR350 absolut ausreichend für den Alltag und auch im Gelände geht die nicht schlecht. Vom Gewicht her ist die auch noch ok als Huckepackbike. Ne DR bekommt man auch für wenig Geld, sogar mit E-Start, den man aber nicht braucht. Das Teil geht selten kaputt und springt immer an (nicht wie die alten KTMs und Husqvarnas).
Für längere Touren (über 150km) sind die aber alle nicht wirklich bequem. Dann muss was wirklich großes her.
Noch eines zur Bereifung:
Auf ne Enduro gehört ne anständige grobe Stollendecke (Sand- oder Schlammprofil). Die rüttelt Dich zwar auf der Straße richtig durch, macht sich aber nicht nur jenseits asphaltierter Straßen in Deutschland bezahlt, sondern auch auf sandigen Pisten im Urlaub. Mit Straßenprofil wie auf der LC4 kannst Du Spaß im Gelände total vergessen.

Gruß...
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

MazingerZ

unregistriert

10

Freitag, 18. Februar 2011, 16:58

die Kati ist zu teuer

Beipiele aus der Bucht, in den letzten Wochen/Monaten weggegangen:

Dr 650 SE unter 10Tkm, Bj. 97 für 2300,-
KLR 650, auch Bj. um 2000, unter 10Tkm für 1800,-
Dr 800, etwa 15Tkm, Bj. 97 für 1800,-

zum Mitnehmen wär ne dr 350 nicht schlecht, aber wenn du 3500,- übrig hast, würd ich ne KLX 250 in neu nehmen, gibts schon für 3600,- oder so, und kann alles, was eine Enduro können muss

11

Freitag, 18. Februar 2011, 17:08

Zitat

Original von wulfmen
also die 370er soll echt kracher sein. 2 personenzulassung.
steigt wohl noch im 4 gang auf.sattes drehmonent aus dem keller. keine ahnung.

herr prikle..
ich glaub,du suchst n motorrad für feldwege mit hoher alltagstauglichkeit.
ne typische enduro a la xt 600,bmw 65o oder xl 600.
diese hochgezüchteten huskys,ktm´s etc. sind eigentlich kompromisslose sportgeräte mit ner strassenzulassung.
bereifung,motorcharakteristik etc, ist eigentlich nur bedingt für den arbeitsalltag geeignet
ich find die neue bmw-einzylinder recht spannend,aber eben auch teuer..weiss den namen gerade nicht...


Ich habe eine der neueren BMW-Einzylinder, ideal für den Heckträger und extrageil zu fahren. ;-)

nick1508

unregistriert

12

Freitag, 18. Februar 2011, 18:27

Hallo
habe die Honda XL 600 RM
wiegt ca 150 KG und ist im Gelände noch gut zu fahre
auf der Straße auch , fahre die Heidenau schlappen 50 % Gelände 50 % Straße
bin sehr zufrieden
gute bekommt man für unter 1000 €
Sitz ist schön breit das man auch 500 km gut fahren kann
alltagstauglich ist sie auch
gute ersatzteilversorgung

http://wohnmolbi.jimdo.com/reisen/

MFG Jan

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 18. Februar 2011, 19:04

Also die KTM is echt Alltagstauglich. Hatte die selbe, in schwarz/rot und ohne die häßliche Scheibe vorne und 2001er BJ (neu gekauft). Hab das Ding gut 20tkm gefahren und garantiert nicht geschont. Außer ner gebrochenen Tachowelle und ganz am Anfang Gabelsimmerringe (Selber Schuld - Dampfstrahler und zuviel Druck), nie Probleme. Die Reifen (Metzeler Enduro 3) sind für die Strasse relativ tauglich und für leichtes Gelände/Feldwege. Halten je nach Fahrweise zwischen knapp 3000tkm und 8tkm am Hinterrad ;-) Dann sind sie Glatze. Gibt aber wohl gute Alternativen, die ich jedoch nie ausprobiert hab... Bei Kauf waren Metzeler MCE Karoo drauf, Vollstolle. Auf der Straße scheixxe. Wollt die Kiste am Anfang gleich wieder verkaufen, weil mit Gepäck auf der Autobahn ab 120 so ein übles Lenkerpendeln eingesetzt hat, das alles zu spät war. Gottseidank waren die nach 2500km vorne und hinten Glatze. War sehr zufrieden und hab sie nur verkauft weil mir ne extrem günstige KTM 950SM vor die Füße gerutscht ist (im wahrsten Sinne des Wortes ;-) ) und ich das Geld dafür brauchte. Sonst hätte ich auf Supermoto umgebaut, da ich eh nur selten im Gelände war und hier zum rumballern im Dreck eh keine legale Möglichkeit war. Der aufgerufene Preis ist überzogen, allerdings kann ich zu den Preisen in Österreich nichts sagen ob das dort ok ist, zumal beim Händler immer teurer, dafür mit Garantie. Ab 400km am Stück (nur mit Tankpausen) tut einem der Hintern leicht weh, 600km geht noch, drüber wirds richtig Aua am Bobbes. Gibt aber gute Sitzbänke die Tourentauglich sind... Die Ölsorte ist auch recht wichtig. Mit dem was mir mein KTM-händler empfohlen hat (irgend son Castrol Racingzeug) war der Ölverbrauch bei ca 500ml oder mehr auf 1000km, je nach Fahrweise. Mit nem anderen Öl (auch freigegeben, glaub von Shell oder sogar ein Castrol ohne Racing blabla) wars nichtmal die hälfte, obwohl gleiche Viskosität. Wichtig ist die Dinger immer warmfahren und erst ab 80° Öltemperatur richtig am Hahn drehen, hab mir dafür extra n Öltermometer statt dem Peilstab reingeschraubt. Das Gewicht mit ca 150kg ist für eine Sportenduro zuviel, aber für ne Alltagskarre die auch im Gelände Spaß machen kann vollkommen ok. Kann man aber drücken, wenn man statt dem schweren Edelstahltopf ne leichte Akrapovicanlage dranbaut, die Soziusrasten abschraubt und/oder von ner Supercompetition den Aluheckrahmen hinbaut (dann allerdings kein Soziusplatz mehr, aber wer braucht den schon...? Für Freaks gibts noch für viiieeeel Geld alle Verkleidungsteile etc in Carbon... Ob Wohnmobiltauglich hängt halt jetzt vom verwendetetn Träger ab... Ich kann auch größere und schwerere Mopeds mitnehemn, da ich keinen Träger hab, sondern Zurrschienen im Wohnbereich hinten 8-)
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 19. Februar 2011, 14:13

Kaum zu glauben.
Biete hier ne KTM 660 smc aus 2005 mit nur 2200 km an (3200 Eur) und keiner meldet sich.
Nun ist es zu spät.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 19. Februar 2011, 14:43

Die 660er war auch immer mein Traum, leider kam das Angebot über n Jahr zu spät (habs gelesen, auch beim ersten mal schon) und ein großer Nachteil ist bei der 660er - die offene Leistung kommt in D nicht legal in die Papiere...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 21. Februar 2011, 10:25

@MazingerZ
ja die KLX250 wollt ich mir eigentlich neu nehmen aber hab mir dann gedacht und sagen lassen das 250cc 4tackt wie eine angebundene Sau geht und da kann ich gleich Moped fahren denk ich mir halt

@Halunke
ich hab dein Angebot leida nicht gesehen :(

--

ich glaub auch das sie ein bissi zu teuer ist aber man zahlt ja auch ein bissi die Marke bei ktm dann kommt noch dazu das 12 Monate Garantie drauf ist was ja auch super ist bei einer gebrauchten und sie steht in Wien ich erspare mit denn Zoll und und
(da bei uns der Markt nicht so groß ist sind kfz generell teurerer als in Deutschland leida)

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 21. Februar 2011, 10:49

Zitat

Original von prikle
ich glaub auch das sie ein bissi zu teuer ist aber man zahlt ja auch ein bissi die Marke bei ktm dann kommt noch dazu das 12 Monate Garantie drauf ist was ja auch super ist bei einer gebrauchten und sie steht in Wien ich erspare mit denn Zoll und und
(da bei uns der Markt nicht so groß ist sind kfz generell teurerer als in Deutschland leida)


Man bezahlt die Marke mit - stimmt, trotzdem viel Geld für ne gebrauchte (vor allem weil KTM keinen Deut besser ist als andere Hersteller)!
Auf was bekommst Du Garantie? Wenn Du den Hobel nen Monat lang über ne Motocross-Piste jagst ist die Gabel fällig, ...

Die 250er 4-Takt gehen normalerweise sehr gut aber auf der Kawa-Homepage steht was von 22PS in der KLX. Vergiss die Zwiebacksäge!!!
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 21. Februar 2011, 11:04

nein nein motocross-piste wird das Ding nicht sehen maximal Feldwege die meiste zweit wird sie in der Stadt von a nach b bewegt ohne viel stess :)
Enduro nehme ich eigentlich nur wegen der optik, dem aufrechten sitzen und weil ich eben auch auf einen Feldweg fahren können will ;)

ich werde jetzt auf 1000ps.at noch mal schaun wegen einer Honda XL 600 RM die da nick1508 hat so was würde mir auch gefallen


hier sind die Garantie Bestimmungen und tüv macht er auch neu wenn ich sag ich nehms

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 21. Februar 2011, 11:11

OT:

Zitat

Original von Stefan
Ich habe eine der neueren BMW-Einzylinder, ideal für den Heckträger und extrageil zu fahren. ;-)


Ist das die 450er GX? Die sieht ja mal richtig geil aus für ne Bmw und die Leistungsdaten stimmen auch. Wie lange hast Du das Teil schon? Wie sind die Wartungsintervalle (muss man da auch alle 10 Stunden das Öl wechseln)?
Auf jeden Fall ne heiße Kiste, genau wie die neue 450er Suzuki (nichts für Anfänger und Weicheier :-O )! Sind aber beide nicht für lange Touren gebaut.
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 21. Februar 2011, 11:53

so das Geld hätte ich jetzt zusammen ... aaaa die Entscheidung :( das ist nicht einfach