Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wulfmen

unregistriert

1

Donnerstag, 21. Juli 2011, 07:43

kraftstoffversorgung scheint zzt mein karma zu sein
balou bekommt keinen diesel,meine kawasaki klr 650 tropft reichlich aus dem vergaser,wenn der motor läuft

ich hab mal

vergaser gereingt
neuen original-schwimmer montiert
vergasernadel kontrolliert
anderen vergaser montiert

die symptome sind immer die gleichen
aus dem überlauf der schwimmerkammer kommt ein rinnsal,wenn der motor in betrieb ist
es ist ein unterdruckbenzinhahn
der vergaser ist ein kehihn

komischerweise sind da wohl zwei benzinstutzen verbaut
einen hab ich probehalber auch mal zugemacht.
alles erfolglos

hat jmd ne idee??
lg wulf





- Editiert von wulfmen am 21.07.2011, 07:52 -

the cat

unregistriert

2

Donnerstag, 21. Juli 2011, 08:45

klar- is ja auch sinnlos.
ich geh immer auf nummer sicher-
neuer schwimmer (alles testen ist ein raten..)
und neues schwimmerventil /schwimmernadel
(das teil das da am schwimmer dranhängt

was du machst ist auswirkungen statt ursachen bekämpfen.

wulfmen

unregistriert

3

Donnerstag, 21. Juli 2011, 08:50

der schwimmer ist neu
es ist auch ein kopletter vergaser getauscht worden. mit den selben symptomen
ich vermute n montagefehler
bei dem tauschvergaser ging der kraftstoff durch den unteren stutzen
nur..wofür is der obere???
der unterdruck für den benzinhahn kommt durch den stutzen,wo auf dem foto die gummikappe drauf ist.

wulf

the cat

unregistriert

4

Donnerstag, 21. Juli 2011, 09:09

schwimmerstand? motor läft einwandfrei ohne fehlzündung?
hmm- ob der udruck benzinhahn hin is.???auf verdacht mal den tauschen?
nur so ins blaue.
irgendwelche risse- ne hast ja auch vergi getauscht- n mirakel im moment
hatte der original vergi auch die 3 stutzen?
is schon seltsam...

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Juli 2011, 09:21

Moin,

Unterdruckkacke ... habe mir an ner 550 Kawa auch schon mal nen Wolf gesucht

Pruefe mal:
Unterdruckmembrane im Vergaser << hattest ja offen
Benzinhahn << haeufigster Fehler
Tankdeckel incl. Dichtung
Alle Schlaeuche

Wir haben sie nie richtig hinbekommen ein Vergaser hat immer gesuppt, Kawa Haendler wusste auch nicht weiter

Viel Erfolg

Gruss Dieter
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

wulfmen

unregistriert

6

Donnerstag, 21. Juli 2011, 10:03

ich hab gerade mal den konus der schwimmerkammer -ablass-schraube gereinigt.5min läuft sie einwandfrei
dann suppt sie wieder
es ist zum haare-raufen
der motor läuft einwandfrei
ich lasse sie auch mal ohne tankdeckel laufen
ich weiss nicht mehr,wo ich noch suchen soll

the cat

unregistriert

7

Donnerstag, 21. Juli 2011, 10:15

wulf- es bleibt nur noch der benzinhahn der hängt doch über unterdruck dran- also einfach nach dem schema korellierende systeme checken oder so *lach

wulfmen

unregistriert

8

Donnerstag, 21. Juli 2011, 10:47

Zitat

Original von the cat
wulf- es bleibt nur noch der benzinhahn der hängt doch über unterdruck dran- also einfach nach dem schema korellierende systeme checken oder so *lach





cat...der unterdruck öffnet doch lediglich den hahn,der dann sprit in den vergaser laufen lässt,aus dem es denn leider unkontrolliert wieder rausläuft..
was würde sich denn deiner meinung nach ändern,wenn in den vergaser benzin mittels schwerkraft läuft (?)
das benzin läuft in die schwimmerkanmmer und auf dem level schwimmt der neue schwimmer,der wiederum einen konus anhebt,womit ein benzinzulauf abgeriegelt wird

und das eben geschieht nicht
nun könnte man eben zu dem ergebnis gelangen,das es das schwimmernadelvebtil ist..aber beide sehen neu aus

timeless

unregistriert

9

Donnerstag, 21. Juli 2011, 10:51

wulf, verdammt.

schwimmernadelventile können so neu alsehen wie sie wollen - und trotzdem undicht sein.

Schmeiß raus das scheißteil! Oder schlei den sitz vom ventil vorsichtig mit nem wattestäbchen und feiner einschleifpaste ein.
Aber besser mach beide Teile neu.

Und dann ists dicht.

10

Donnerstag, 21. Juli 2011, 11:00

Du hast Post, Wulf.
Kann es die Gummidichtung sein?
Wenn das Benzin in der Schwimmerkammer zu hoch steigt?
Kannst Du denn irgendwie erkennen, wo es genau raus sifft?
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

wulfmen

unregistriert

11

Donnerstag, 21. Juli 2011, 11:02

markus
auch der andere vergaser macht genau die selben zicken
das wär doch n sonderbarer zufall oder..
leider kann ich bei dem keihin nur das ventil ersetzen,nicht den sitz
aber laufen tut sie klasse...
lg wo du dich zzt auch immer rumtreibst :-O

wulfmen

unregistriert

12

Donnerstag, 21. Juli 2011, 12:16

uli..es sifft stumpf aus der überlaufbohrung unten an der schwimmerkammer raus
das auch nicht sofort
manchmal läuft sie minutenlang im stand und dann tröppelt sie vor sich hin
manchmal rinnt es da sturzbachmässig heraus
je nachdem wie das mistding mich ärgern möchte...

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Juli 2011, 13:08

Moin Wulf,

kleine Unterdruckvergaser Anleitung, weiterhin viel Geduld beim Suchen %-/

Unterdruckvergaser

Gruss Dieter
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

the cat

unregistriert

14

Donnerstag, 21. Juli 2011, 13:11

Zitat

Original von wulfmen
cat...der unterdruck öffnet doch lediglich den hahn,der dann sprit in den vergaser laufen lässt,aus dem es denn leider unkontrolliert wieder rausläuft..
was würde sich denn deiner meinung nach ändern,wenn in den vergaser benzin mittels schwerkraft läuft (?)
das benzin läuft in die schwimmerkanmmer und auf dem level schwimmt der neue schwimmer,der wiederum einen konus anhebt,womit ein benzinzulauf abgeriegelt wird

und das eben geschieht nicht
nun könnte man eben zu dem ergebnis gelangen,das es das schwimmernadelvebtil ist..aber beide sehen neu aus


1. macht der hahn auf und zu, oder gibt der sprit ab je nach unterdruck?
2. was passiert, wenn du den benzinhahn ausbaust und auf dauerdurchlauf "schaltest"-
3. der dritte anschluss- is da jetz was geklärt? haben den beide vergaser?
4. hast du mal den stand des ventils abgecheckt- also das niveau des sprits verändert? obwohl ich das am letzten annehme.
5. kann sich der schwimmer frei bewegen? ist das "lager" frei? klemmt da irendwas?
das wäre die erklärung für manchmal ja manchmal nein
6. fahre mal, sobalds tropft bezinhahn zu und schwimmerkammer abbauen- wieviel is drinne- normalerweise reicht da halb- 2 drittel oder so
mann das gibts doch nicht- wenn die schwimmerkammer überläuft (und für nix anneres is ja der überlauf da) kann das doch nur 3 gründe haben.

wulfmen

unregistriert

15

Donnerstag, 21. Juli 2011, 17:40

der hahn öffnet und schliesst digital,je nachdem ob unterdruck oder nicht
ich weiss nicht,was geschieht,wenn ich auf konventionelle kraftstoffversorgung umbaue
zzt. hab ich kein bock mehr,obwohl es n geiles teil is.daher ja auch der verkauf-bei ebay-kleinanzeigen steht sie und die 600er nun auch.
am kraftstoffniveau ist nichts verändert
der schwimmer ist feri,vergaser sauber

ich will damit nicht fahren.sprit auf heissem motor gibt spiegeleier 8-(
egal. nu erstmal calamares essen mit aioli und morio muskat
danke für eure hilfe..
wulf

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 22. Juli 2011, 08:18

Bei meiner war der O-Ring vom Sitz/Buchse des Schwimmernadelventils undicht.
Ausgewechselt,und von da an war Schluss mit Pipi machen.

Michael

wulfmen

unregistriert

17

Freitag, 22. Juli 2011, 08:23

micha..
ich öffne gleich mal den ersatzvergaser und schau mal,ob da auch n o-ring sitzt.
an der ablassschraube is einer,das weiss ich
werde berichten..

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 22. Juli 2011, 08:36

Meiner Meinung nach kann es nur an der Stelle sein,wo das Benzin in den Vergaser reinläuft
und das ist nunmal über die Schwimmernadel.
Ich weiss nict ob es erlaubt ist ,aber hier ein Link wie es sein könnte.
http://www.desaflash.de/suzuki_gn/thread.php?threadid=53

Michael

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 22. Juli 2011, 09:00

Moin Michael,

coole Seite, die hatte ich gestern gesucht, hatte mir auch sehr weitergeholfen ;-)

Gruss Dieter
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

Uebertragungswagen

unregistriert

20

Freitag, 22. Juli 2011, 12:14

Nicht, das ich wirklich was beizutragen hätte; ich verstehe zuwenig von Schraubengrößen unter M8 :-).

Aber das was timeless sagt, hatte ich auch mal bei meiner... Simson :-)

Es lief immer der Sprit raus, der Mechaniker wurde fast wahnsinnig. Aber er war überzeugt es konnte nur das Nadelventil sein. Er hat 5(!)mal ein neues montiert und immer gemurmelt "Kann nicht sein, aber muss..." Nach dem letzten mal ist das Fahrzeug seit 2 Jahre bis zum heitigen Tage nicht mehr Inkontinent geworden.

Und wie gesagt, alle Ventile waren neu...

Grüße,

der Ü.