Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wandkarte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Diessen

Beruf: Kartograph

Fahrzeug: Mercedes 407 D

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. März 2012, 12:13

Batterie Elektrofahrrad

hallo,
hab mal eine frage an die elektro fachleute, bei meinem 2 jahre altem elekrtofahrrad ist jetzt nach diesem winter der akku hin. ich lade ihn auf das ladegerät zeigt auch grün für volle ladung. wenn ich aber fahre geht der motor nur im für sekunden an um dann zusammenzubrechen. habe den akku ausgebaut und zerlegt und siehe da es sind drei bleiklötzte chinesischer herkunft verbaut. bei 2 waren einige stöpsel draussen und somit sind die batterien jetzt trocken. Frage kann ich die wieder mit desteliertem wasser befüllen und dann laden und gut ist oder sind die für immer hin.
Danke gruß vom ammersee
Signatur von »wandkarte« Ich lebe Jetzt

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. März 2012, 14:59

...Versuch macht kluch. -

Ich würde es probieren. Ob das funktioniert, bezweifele ich aber auch ein wenig.;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. März 2012, 17:40

Sind das Blei-Nasszellen? Dann kannst du die natürlich nachfüllen. Wird aber nicht viel nützen, die Platten sind lange oxidiert und unbrauchbar. An Nasszellen kann ich nicht glauben, wenn das überhaupt Bleiakkus sind, würde ich auf Gelakkus tippen. Und die kann man nicht nachfüllen.

In den meisten Fahrrädern sind LiPo Akkus verbaut. Auch die haben evtl. Stöpsel, die dienen der Druckentlastung bei Akkudefekt (damit die den Überdruck kontrolliert abblasen, und nicht explodieren.
NICHT nachfüllen, Explosionsgefahr. Li plus Wasser = nix gut. :-O


Andi

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. März 2012, 09:30

LiPo´s beim E-Bike??? Kann ich kaum glauben. Und schon gar nicht bei einem Chinesischen Fabrikat.
Nach meiner Erfahrung verbauen die billigste Bleiakkus, aber eine Ferndiagnose möchte ich nicht wagen.
Mach doch mal´n Bild von den Dingern.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

5

Dienstag, 20. März 2012, 10:26

Außer zb beim Charly wurden bei Pedelecs immer Trockenaccus verbaut früher Nicat dann Nimh und die neuere Generationen seit ca 3-4 Jahren lithiumionen Akkus.
Absolute Billigmodelle haben in der Regel noch Nimh Akkus aber bleisäure Akkus halte ich bei Pedelecs für ausgeschlossen

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 20. März 2012, 20:00

Sorry, ich meine auch Li-Io und nicht LiPo. Bleiakkus halte ich auch für unwahrscheinlich weil wesentlich schwerer als Lithium.

Andi

  • »wandkarte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Diessen

Beruf: Kartograph

Fahrzeug: Mercedes 407 D

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. März 2012, 13:28

Blei Akkus

War unterwegs deshalb hat es ein bischen gedauert. Sind Blei nass Teile Chinesen Schrott.
Hier die Bilder :https://fotoalbum.web.de/ui/external/iAJ…Pw6RF7XO9Q92703
Gruß vom Ammersee
Signatur von »wandkarte« Ich lebe Jetzt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wandkarte« (23. März 2012, 14:42) aus folgendem Grund: Bilder


  • »wandkarte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Diessen

Beruf: Kartograph

Fahrzeug: Mercedes 407 D

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 23. März 2012, 14:52

Hab noch was gefunden was haltet ihr davon http://www.megapulser.de/ kann ich sie damit retten und auch meinen anderen Batterien gutes tun ??????
Signatur von »wandkarte« Ich lebe Jetzt

Wohnort: salzhemmendorf

Fahrzeug: LT 28 , Suzuki GN 400

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 23. März 2012, 17:08

bei 2 waren einige stöpsel draussen und somit sind die batterien jetzt trocken. Frage kann ich die wieder mit desteliertem wasser befüllen und dann laden und gut ist oder sind die für immer hin.
Danke gruß vom ammersee



Wenn die trocken sind, sind sie hin. Da das anscheinend normale Blei-Akkus sind gehe doch mal in einen Motorradzubehörladen und schaue, ob es da etwas (von den Außenmaßen passendes) als Ersatz gibt.
Signatur von »chadris« Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Henry Ford

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. März 2012, 18:13

Megapulser... Es gibt Leute, die glauben daran. Bei denen funktioniert das teil auch. Ich glaube eher an die Physik. Der Tipp mit dem Motorradladen ist gut, auch im Netz findest du bestimmt passende Akkus. Ich würde auf GelAkkus umrüsten. Dann passiert nichts mehr wenn das Rad mal umfällt. Natürlich musst du dann ein geeignetes Ladegerät verwenden.

Andi

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 23. März 2012, 18:37

War unterwegs deshalb hat es ein bischen gedauert. Sind Blei nass Teile Chinesen Schrott.
Hier die Bilder :https://fotoalbum.web.de/ui/external/iAJ…Pw6RF7XO9Q92703
Gruß vom Ammersee

Dachte ichs mir. Austauschen die Teile. Da wird nicht mehr viel zu retten sein.
Megapulser? 8-( 8-( 8-( kauf dir ein C-Tec und lade sie damit ab und an mal einzeln, dann halten die schon eine Weile.
Und nächsten Winter ausbauen, in den Keller stellen und auch gelegentlich das C-Tec ran hängen.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

  • »wandkarte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Diessen

Beruf: Kartograph

Fahrzeug: Mercedes 407 D

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. März 2012, 18:42

Akkus

Danke ! dann werd ich mir mal neue klötze kaufen müssen. Schönes Wochenende,wünsch ich euch. Bei uns am Ammersee ist super Wetter.
Signatur von »wandkarte« Ich lebe Jetzt