Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. März 2012, 09:21

TÜV vergessen

letzten Freitag

Seit 3 Monaten konnte ich mein Haus nur durch einen Fußmarsch erreichen unsere Straße und alle Leitungen wurden Neu gemacht.
Gestern geht das Auto meiner Frau kaputt aber Gott sei Dank haben die heute die Straße teilweise fertiggestellt, so kann ich mit der Siwi zur Arbeit.
Also heute Abend Öl kontrolliert Luft kontrolliert und plötzlich entdeckt das der Tüv seit 8....2011 abgelaufen war also rosa Plakette.....ich hätte gewettet das ich erst dieses Jahr zum Tüv gemußt hätte.....über 3 Jahre habe ich die Siwi schon. Mal schauen ob ich Samstag bei der Dekra drankomme

Bei mir am Arbeitsplatz hat auch der Gtü eine Prüfstation eröffnet und als ich bei der Arbeitsstelle ankam habe ich die Siwi dort abgegeben und nach einer Stunde bekam ich einen Anruf der Prüfstelle....Roller fertig
Bestanden

Leider nur bis 8..2013. Die neue Regelung ist wohl noch nicht endgültig durch....und gesagt wegen der langen Überziehung hat Er nichts

2

Sonntag, 25. März 2012, 11:41

Leider nur bis 8..2013. Die neue Regelung ist wohl noch nicht endgültig durch....und gesagt wegen der langen Überziehung hat Er nichts



Hallo Urban,

ja, das mit dem zurückdatieren ist leider noch nicht Bundeseinheitlich aufgehoben da jedes Bundesland selbst entscheidet.

Aus diesem Grund, war ich beim Tüv in Hessen und habe bis 3/13 wieder Ruhe :-O

Gruß
Andreas
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. April 2012, 11:39

TÜV Hannover, Haupt-TÜV Döhren, große Prüfstelle

Hallo!

Ich hab Ende Januar diesen Jahres dort die Info bekommen daß das Bußgeld, daß der TÜV bei Überziehung ja kassieren soll, erst ab April überhaupt angedacht ist, eventuell später.

Wie der Ablauf mit der Eintreibung sein soll wußte dort noch niemand.

Auch nicht wie es bewertet wird wenn das Fahrzeug auf privatem Land stand durchgehend und man es per Hänger zum TÜV bringt.
Privater Grund galt jedoch bisher nicht als Hinderungsgrund ein Bußgeld zu verhängen.

Mir fällt dazu dann nur ein das Ding abzumelden vor dem TÜV Termin. Abgmeldete Fahrzeuge bekommen hier bisher jedenfalls zwei Jahre.

Frohe Ostern Euch Allen! Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

regentrude

unregistriert

4

Donnerstag, 5. April 2012, 12:50

moin.

das mit der rückdatierungsänderung bundesweit ist vorerst ausgesetzt bis juli.

Zitat

Mir fällt dazu dann nur ein das Ding abzumelden vor dem TÜV Termin. Abgmeldete Fahrzeuge bekommen hier bisher jedenfalls zwei Jahre.


geeenauuu!
vorübergehend stillegen ist DER tip..

ich hab mit der trude ja seit 9/11 auf diese rückdatierungsaussetzung gewartet, sollte ja im april 12 kommen.
kam aber eben nicht..

nu ende märz tüv gemacht (ohne mängel.. 8o) ) und tüv bis 3/13 :-O
weil vorübergehend stillgelegt..

ohne wäre es nur 9/12 geworden.

mehrkosten 24 € durch an und abmelden, dat geht doch!

freu
magda

5

Donnerstag, 12. April 2012, 21:13

Also:
bei der ganzen Geschichte ist wieder eins im Vordergrund:.Die Oberpfeiffe im Verkehrsministerium.
Jede Woche treibt der eine neue Sau durchs Dorf.
Mal der Punktekatalog... Ein Rohrkrepierer, wenn nicht Lachplatte.
Dann das Thema Mehrfachkennzeichen... Wie man das macht hat Wissmann mit 07 gezeigt. Leider wurde das inzwischen eingebremst.
Jetzt das TÜV Debakel. Zurückdatieren kostet in Zukunft extra...aha ein neues Geschäftsmodell.
Ich würde eine zu späte Huddel abmelden, dann tüffen und das zu normalen Preisen und für 2 Jahren
Regards
Rei97

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. April 2012, 22:47

Moin Tom,
meines Wissens ist der Tüv in keinem Fall befugt ein Bußgeld zu erheben. Eine erhöhte Prüfgebühr wäre wohl möglich, aber in meinen Augen ebenfalls Geldschneiderei.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

Tauchteddy

unregistriert

7

Freitag, 13. April 2012, 17:39

Geldschneiderei sind die irrsinnigen kosten für PA und Pass, aber nicht erhöhte Prüfungsgebühren. Die erhöhten Prüfungsgebühren kannst du nämlich problemlos vermeiden. Ich finde, das ist ein guter Ansatz.

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 13. April 2012, 19:29

Kosten für einen Pass sind keinen Geldschneiderrei. Denn diese Kosten könnte man auch vermeiden indem man keinen Fernreisen macht.

Falls man z.B. allerdings eine Reise von mehreren Monaten unternimmt, ist ein Überziehen der jährlichen HU oftmals unvermeidlich. Es gibt allerdings noch mehr Gründe die dazu führen nicht ppnktlich zur HU zu können.
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

Tauchteddy

unregistriert

9

Freitag, 13. April 2012, 20:28

Nein, was du meinst, sind keine Gründe, sondern Ausreden. Und für bestimmte Länder brauchst du zwingend einen Pass.
Dein Argument, man müsse ja keine Fernreisen machen, ist ungefähr so intelligent als würdest du sagen, die HU-Gebühren sind keine Geldschneiderei, weil ja niemand gezwungen ist, ein Kraftfahrzeug zu besitzen.
Aber Logik und Argumentation sind sowieso ein extrem seltenes Gut.
Wer für mehrere Monate wegfährt, der kann problemlos vorher eine neue HU machen, er ist nicht gezwungen, zu überziehen. Nur wer mehr als 26 Monate unterwegs ist, für den ist das ein Problem. Was meinst du wohl, auf wie viele Menschen aus D das jährlich zutrifft? Drei? Acht? Vielleicht sogar ein Dutzend?

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 13. April 2012, 20:49

Ach so. Für bestimmte Länder braucht man einen Pass. Danke, das hätte ich ja nicht vermutet. Mal wieder ein sehr wichtige Information!

Ich fande es aber sehr beachtlich das du festgestellt hast das der Beitrag Kosten vermeiden nicht mehr Reisen Unsinnig ist.

Jetzt müsstes du nur noch mal den Sinn deines Beitrages analysieren. Den HU Stempel muss man bei den einen oder anderen Fahrzeug jährlich haben. Also nix 26 Monate
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

11

Samstag, 14. April 2012, 00:20

Ich werde dieses Jahr meinen Womotüv überziehen um 4 Monate,
Am ersten Urlaubstag fahren wir zu den Maniacs ...falls ich durchfalle können die vor Ort direkt reparieren da die auch die meisten Teile dahaben und das Jahr drauf habe ich dann meinen Termin dann im richtigen Monat
Mich haben die rückdatierten Monate sehr gestört
Und ab 6 Monate hätte ich lieber doppelt gezahlt als nach einem halben Jahr wieder zum Tüv

Tauchteddy

unregistriert

12

Samstag, 14. April 2012, 12:51

Stimmt, habe ich nicht beachtet. Also wie viele Leute reisen mehr als 14 Monate umher? Auf meine anderen Einwände gehst du ja wohlweislich nicht ein.

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 14. April 2012, 15:56

Mensch Tauchteddy. Hast du das noch nicht verstanden? Es geht doch hier um die Mehrkosten. Das ist doch ein ganz einfaches Rechenbeispiel auch für Abiturenten geeignet. Bei einen einjährigen HU fällt eine höhere Gebühr an bei Überziehung.

Die höhere Gebühr würde aber auch Anfallen wenn man vor Ablauf des eigentlichen Termin eine erneute HU machen würde. Eben 2 mal die HU Gebühr für einen kürzeren Zeitraum.

Jetzt klar?

Ein sogenanntes Sabbatjahr machen übrigens nicht wenige.Ich treffe immer wieder auf Langzeitreisende wenn ich unterwegs bin. Berufsaustieg auf Zeit ist gar kein seltenes Phänomen.
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

Tauchteddy

unregistriert

14

Samstag, 14. April 2012, 20:03

Du kapierst es nicht, was? Die höhere Gebühr soll verhindern, dass jemand jedesmal um mehrere Monate überzieht und damit auch Geld spart. Viermal bei einem 7,5-Tonner um drei Monate überzogen = einmal Prüfgebühr gespart. Das soll verhindert werden. Und zu Recht.
Kannst du "nicht wenige" beziffern? Ich meine, im Verhältnis zu 82 Millionen Einwohnern in D?