Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juni 2012, 00:31

Zündapp Sport-Combinette in der Bucht

Was haltet ihr von diesem Moppet?

63er Zündschlapp

Meine Frau und ich haben beschlossen, uns eine Zündapp Sport-Combinette zuzulegen, die im Laufe der Zeit schön fertig zu machen und sie später hinten auf dem DAF mit auf Reisen zu nehmen, um vor Ort stilvoll durch die Gegend zu knattern. Das Möfchen scheint absolut komplett zu sein, inkl. Beinschild, Zündschlüssel, Papiere und allen Firmenlogos und Aufklebern.

Wir würden unseren Preis bei ca. 250 EUs sehen.

Was meint ihr?

Einen schönen Feiertagsruss ;-) :-O

Hucky und Isa
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Juni 2012, 08:19

Moin Moin !

Erstmal glaube ich nicht ,dass dieser Preis zu halten ist. Wird wohl auf etwa das doppelte steigen.Dann muss der Motor überholt werden ,selbst wenn jetzt alles tacko ist ,kommst du nicht umhin ,die KW neu zu lagern und ein neues Pleuel einpressen zu lassen.Als Selbermacher kämest du da alles in allem so mit etwa 250 E hin,wenn du jemanden kennst ,der die KW günstig und sorgfältig überholt. Und jetzt habe ich "kämest" geschrieben ,weil ich meine,dass Zündapp mal die Pleuel geändert hat ( gurgele mal nach "Langpleuel Kurzpleuel " ),und die alte Version wohl nicht aufzutreiben ist ,aber die neue Version wohl nur zu verbauen ist,wenn man die KW mit Kolben tauscht.Zyl. meine ich ,ist dann wieder baugleich. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Das mit dem Durchdrehen zur Vermeidung von Lagerschäden ,wie der Verkäufer schrieb,ist natürlich Dummenfang ,als 2-Takter erfolgt eine Mischungsschmierung ,die ist nur gegeben ,wenn der Motor läuft . So hat er den Motor nur trocken durchgedreht (wenn es dann überhaupt stimmt) . Zur Vermeidung von Lagerschäden am 2-Takter gibt es nur 2 Möglichkeiten :
1. Vergaser abbauen und in den Ansaugstutzen Konservierungsöl einfüllen ,durchdrehen, und solange nachfüllen ,bis das Kurbelgehäuse gefüllt ist ,dabei immer wieder nachfüllen und durchdrehen.
Steht in jeder alten Bedienungsanweisung für das Einmotten zum Winter !

2.Den Motor mindestens alle 2 Monate ein paar Minuten laufen lassen.

MfG Volker

strandläufer

unregistriert

3

Donnerstag, 7. Juni 2012, 09:28

moin hucky
fahr das wochenende lieber nach bockhorn,nimm einen sack geld mit und such dir
da was schickes was fertig ist.
auswahl gibt es da mehr als reichlich

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2012, 11:14

Leider wird es mit Bockhorn dieses Jahr nichts. Der DAF ist gerade teilzerlegt und bekommt nach 20 Jahren Einsatz endlich die Pflege, die er braucht. Da ist leider keine Zeit für Bockhorn, sondern schrauben, reinigen, schleifen, grundieren und lackieren ist angesagt .... %-/ %-/ :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

wulfmen

unregistriert

5

Freitag, 8. Juni 2012, 23:11

im zeitalter von preiswerten/billigen wegwerfmoppeds erinnern sich viele in unserem alter an kreidler zündapp hercules und co.da wird sicherlich der preis gut in die höhe schnellen
ich find das ding todschick
versuch doch,den verkäufer zum direktkauf zu überreden
letztendlich musst du aber wissen,das das mopped,gut instandgesetzt deutlich die 1000 euro-marke knackt
aber nur so zum rumknistern wird die hälfte machbar sein

wulf...grad n phoenix -rivera50 zugelassen um seine guzzi und /7 zu schonen

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2012, 23:46

Da gebe ich Dir recht. Mit so einem gesichtslosen Billigmopet möchten wir nicht durch die Gegend fahren - ein wenig Stil darf schon sein. :-O Ich habe hier in der Gegend rumgegraben und festgestellt, dass es hier eine sehr aktive Zündapp-Szene gibt. Wenn nicht das Möfchen aus der Bucht, dann ein anderes ... da geht was. 8-) :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

wulfmen

unregistriert

7

Freitag, 8. Juni 2012, 23:57

mit den billigmoppeds ist es wie mit manchen menschen
jeder hat ne aufgabe und ist für manches gut
mein möpp bringt mich seit heute täglich zur arbeit
tritt mir irgend so ein vollhorst da n spiegel ab,oder plättet mir die reifen is das zu verschmerzen
bei ner schööööönen karre ärgert das dann schon sehr

bei den schina-böllern geht mir anderes durch den kopf..
erstens die sog. ökobilanz.und zweitens unter welchen bedingungen die karren wohl hergestellt worden sind um sie hier für den preis anbieten zu können

so manches kind wird da wohl anstelle die schulbank zu drücken,wohl an der drehbank stehen müssen

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 9. Juni 2012, 00:07

Sorry, wollte Dir nicht in die Hacken treten, Wulf. Wusste bis eben gerade (habs gegockelt) nicht, was ein Phönix Rivera 50 ist. %-/
Du hast Recht: Wenn einer bei `nem alten Moppet was zerdengelt, würde ich mir die Pest an den Hals ärgern. Das geht bei unserem DAF schon los ... 8-(
Wenn man sich einige Berichte durchliest, dann sind die Chinaböller manchmal noch ein Sicherheitsrisiko für Fahrer und Verkehrsteilnehmer ...
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

wulfmen

unregistriert

9

Samstag, 9. Juni 2012, 00:23

nönö-hast mir ja garnicht in die hacken...
ach,die singer sind echt nicht übel. manche laufen und bremsen erstaunlich gut
mit meinem bin ich ziemlich zufrieden und er war saubillig

mit den <<alten<< ist es so,das alles ersteinmal wieder vernünftig durchgeschraubt werden muss und die verfügbaren ersatzteile oft nur billige repros sind(rate mal,woher die kommen :-O :-O )

apropos schinaschrott

mein örtlicher guzzidealer bezieht wunderschöne borrani-felgen als nachbau eben aus dem land hinter der grossen mauer.
er sagt,das die qualität und verarbeitung einmalig gut ist,besser oder mind. gleichwertig zu dem original.
scheint so,das da auch dazugelernt wird und man bestrebt ist,von dem billigimage runterzukommen
erinner dich mal,wie die japaner es geschafft haben hier fuss zu fassen

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 9. Juni 2012, 08:28

Moin, Wulf. Ja, als Musiker weiß ich, das ein großer Teil der bekannten Instrumentenhersteller in China oder Korea fertigen lassen - meine Lautsprecherboxen eines englischen Herstellers sind aus China, mein Bass eines bekannten amerikanischen Herstellers ist in Japan gebaut worden, nur die Vor- und Endstufe kommt aus England bzw. den USA. Musikalische Globalisierung 8-) :-O
Ja - in den 70ern und frühen 80ern haben wir über die putzigen Japanautos gelacht, heute ist der Toyota Celica, den wir Anfang der 90er aufgefahren haben ein gesuchtes Sammlerauto. Naja, die erste Honda 750 Four auch ... :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Juni 2012, 21:17

So, nun ist sie für 301 Euro weggegangen. Ob der Preis gerechtfertigt ist, kann ich nicht sagen. Naja, wir werden uns weiter umgucken ... es findet sich bestimmt das passende Mopett, bzw. es findet uns. :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Tauchteddy

unregistriert

12

Montag, 11. Juni 2012, 12:16


wunderschöne borrani-felgen

Original aus Italien, richtig? Wäre schon traurig, wenn die Gelben nicht einmal italienische Ware nachahmen könnten ...

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Juni 2012, 20:07

Hallo Hucky!

Ihr habt ja fromme Wünsche!

Es gibt eine aktive Zündapp Szene.

Und für Teile, egal ob ganze Mopeds oder auch Ersatzteile legst Du richtig hin.
Du schreibst zudem öfters mal daß Du nicht der Schraubergott bist, wie die Allermeisten hier wohl.
Für diese Dinger aber solltest Du schon ein bißchen was können. Denn Teile fachkundig überholen, eventuell Eigenanfertigung, umdengeln, sowas fällt an dabei.
Will Dir aber nicht zu nahe treten.

Zudem, solche Sch...-Zündapp war mein erster Bock überhaupt. Hat mein Vater für 120DM von einem Kollegen der Hanomag mitgebracht. Man, 10h schrauben für eine halbe Stunde fahren, jedenfalls so ungefähr.
Ein Gutes hatte die Sache aber. Da irgendwann mein Taschengeld mau war, hab ich die Motivation gehabt Schrauben zu erlernen.

Es mag manche guten Sachen aus alter Zeit geben, keine Frage, aber Zündschlapps gehören da nicht zu!
Wenn man schon eine alte Gurke hat zum Fahren, sollte wenigtens das Assistenzfahrzeug kein Pflegefall sein, meine Meinung!

Gutes Augenmaß wünche ich! Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Juni 2012, 20:42

Halo Tom.

Naja, ohne eine gewisse Spinnerei wäre das Leben langweilig. Um vernünftig zu sin, sind wir einfach schon zu alt. ;-) :-O Hier in Bielefeld gibt es eine Zündapp-Szene, zu der wir auch schon Kontakt aufgenommen haben. Einer meiner zahlreichen Schwäger hat auch Spaß an der Sache und hilft uns jetzt schon beim DAF. Holly hat das nötig technische Verständnis und hilft uns gerne. Das wird schon ... ;-)
Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

wulfmen

unregistriert

15

Montag, 25. Juni 2012, 01:11

tom,es mag sein,das du mit deiner zündapp damals viel pech gehabt hast,oder eher noch nicht die richtige schraubererfahrung.
fest steht aber,zum für mich,das die mockiks aus der zeit ,wie auch die konkurenz aus kornwestheim auf höchstem qualitätstandart gefertigt wurden

daher kommt unter anderem der hohe preis zustande,den die dinger heute noch erzielen.und sie steigen weiter

ich finde das og mopped echt schick

heute stand ich vor nem zündapp-roller
den hätt ich gern mitgenommen.
aber ich hab schon die maico im polo gehabt,ausserdem war das trittbrett weggegammelt

ich selbst hatte mal ne combinette
76.000 km auf der uhr.stand 5 jahre im keller
1x treten.lief

chrom wienern und glänzt
das is doch mal ne ansage.

lg wulf,bald daheim und schon todmüde..

Wohnort: München

Fahrzeug: LF 408 Bj.72 + 207 Bj.79

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. Juni 2012, 08:15

Hallo,

für Zündapp Freunde hätte ich noch eine zerlegte Bergsteiger 50 er abzugeben.
Muss wegen Lagerauflösung weg.
Ausserdem eine Agria Agriette - für Quickly Fahrer vielleicht interessant da der
Motor angeblich kräftiger ist als im Moped.

Gruß Helmut
Signatur von »chefbiber2000« Der späte Wurm verarscht den Vogel

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 25. Juni 2012, 11:44

Hallo Wulf!

Du bringst es auf den Punkt!

Meine Erfahrung ist natürlich absolut subjektiv.
Ich hatte gar keine Ahnung und wollte nur fahren. (Damit vervielfacht sich natürlich die Bastelzeit erheblich.) Aber denkste, und dann hab ich halt anfangen müssen mich zu interessieren. Wie gesagt, aus heutiger Sicht positiv!
Denn die Technik ist natürlich einfacher und übersichtlicher, also besser für Schrauberanfänger geeignet.
Das Ding ist nie gelaufen wenn es sollte, "Diva Edition" sozusagen, vielleicht hätt´ich es mit ´nem Schokoriegel füttern sollen? ;-) .
Aber tatsächlich war das Ding wohl einfach fertig ...
Außerdem ungeliebt, denn mein Schein hätte für 80km/h gereicht, so waren es nur 40km/h. Sogar die Honda MB 8 wäre besser gewesen (brrr :=( ), die MBX 80 ein Traum.
RD 80 LC II ist es dann trotzdem geworden. Und damit war ich dann gleich mit Freundin in Südfrankreich!

@ Hucky: Meine Erfahrung ist, die Kiste sollte auf Autobahn und Schnellstraße dürfen.
Und damit daß sie schneller ist, ist sie gleich als Auflugsgerät zu gebrauchen. So kann das Womo am schönen Platz vor dem engen Dorf in Spanien, Italien oder Sizilien stehen bleiben. Das Parkplatzproblem ist weg. Was wichtig ist in überlaufenden Ortschaften wie z. B. Taormina, Sizilien, Neapel, Rom.
Und wenn Ihr einen Roller nehmt, könnt Ihr gleich die Fußgängerzonen und Märkte mit Roller fahren, so wie die Einheimischen auch. Jedenfalls wenn es Euch nötig scheint, geht es.
Sachen die wie Motorräder aussehen werden eher argwöhnisch beäugt, weil dann große Maschinen vermutet werden und es Strafzettel gibt. So ist zumindest unsere Erfahrung.
Dabei darf man in Italien z. B. erst ab 150ccm auf Autobahnen und Schnellstraßen!

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 25. Juni 2012, 12:44

Hallo Tom.

Die Zündapp würde als Einkaufsmopped für Kurzstrecken hier in BI/Altenhagen und als ebensolches auf unseren Touren dienen. Keine Autobahn und wie ich uns kenne, sind keine Schnellstraßen zu befahren. Die nächsten geplanten Touren sind für's nächste Jahr Norwegen, später Finnland, das Baltikum und evtl. Russland - alles außerhalb der Saison. Ich denke, dafür reicht 'nen Zündapp-Mopped als mobiler Einkaufskorb allemale. :-O

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 25. Juni 2012, 13:11

Moin Moin !

Zitat

das die mockiks aus der zeit ,wie auch die konkurenz aus kornwestheim auf höchstem qualitätstandart gefertigt wurden
Naja,der Qualitätsanspruch war damals bei weitem nicht so hoch wie heute ! Und der hohe Preis war damals der schlechte Kalkulation sowie den geringen Stückzahlen bei gleichzeitig unrationeller Konstruktion und Fertigung geschuldet.
Der heutige hohe Preis liegt einfach an der hohen Nachfrage bei geringem Angebot.
Wenn es schon ein altes Moppett und kein Chinaroller sein soll ,dann würde ich eine Simson S51 vorziehen,da gibt es wenigstens alles noch zu billigen Preisen ,wenn gleich die Preise für fahrbereite Komplettfzge auch schon deutlich angezogen haben.

MfG Volker

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 25. Juni 2012, 15:27

Hallo Hucky!

Tja, meine Erfahrung ist, daß wenn das Mobil liegen bleibt, gibt´s keine Wahl Autobahn oder nicht.
Auch Ausflüge vor Ort sind wirklich nett! Und Du stehst nur selten direkt an der Stadtgrenze und gleichzeitig toll!
Mit einem langsamen Moped, und wenig Möglichkeit zur Zuladung bei zwei Personen (ein Roller mit flachem Trittbrett kann erheblich mehr laden, nicht unwichtig z. B. bei Getränken!) bei Gewicht und Gelegenheit, it der Spaß schnell weg. Auch mit schwerem Rucksack auf längeren Touren mit Beifahrer.
Schnellstraßen und Autobahnen sind auch Wege für Leute die nicht endlos Ferien haben! Und der Weg soll ja angeblich das Ziel sein? Aber irgendwann kennt man Alles, nur das eigentliche Ziel nie kennen.

Zudem, das Moped kostet ca. 96€ für´s Versicherungskennzeichen, der 125iger Roller keine Steuer und nur 18,60€ Versicherung im Jahr. Verkehrssicher müssen beide sein, auch ohne TÜV-Pflicht.
Teile kosten im Prinzip bei 50ccm oder 125ccm gleich. Eher ist manches am 50iger teurer, scheint mir.
Im Ausland sind sogar Kettenräder mit anders liegenden Bohrungen versehen als beim gleichen Modell in Deutschland!
Ein Roller ist weniger breit, ragt auch so leicht über, was in manchen Ländern gar nicht geht! Spiegel gelten aber nicht als Maß für den Überstand!
Zudem nimmt die Tendenz zu, in Städten im Ausland Zweitaktern die Einfahrt generell zu verweigern! Palermo verlangt z. B. Euro 3 oder 4 (weiß nicht mehr genau). Auch wenn Dies im Prinzip nicht kontrolliert wird, deine Zweitaktfahne fällt jedem ins Auge der dir was will!
Auch H-Kennzeichen oder grüne Plakette gelten im Ausland gar nix!

Meint, bei gleichem finanziellen Einsatz, mehr bekommen an Möglichkeiten.

Ich will Dich nicht gängeln oder so, sind meine Erfahrungen und Rückschlüsse aus beinahe 30 Jahren Reisen um die Welt!
Soll nur eine Entscheidungshilfe darstellen!

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/