Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 3. Juni 2013, 14:00

Worauf achten beim Rollerkauf?

Auch hier gibt es bestimmt viele Meinungen ;-)
Welche Marke wird empfohlen? Vespa, Piaggio, Honda, Suzuki ........?
Wenn, welche werden empfohlen? (Soll keine Bauhausware werden.)
km-Frage.
Doofe Frage (!) : Was darf ein Roller gelaufen haben, ohne dass gleich Risiko der Reparaturen anfällt?
Angebote sind bei Markenrollern zwischen 2000km und 35000 km.
Wo sind die großen Verschleißteile?

Für Tipps ist die Bastelbude dankbar.

(Nein ich steig nicht um, sind eher rhetorische Fragen)

Da keine 8-) ! Rollererfahrungen vorliegen, worauf muss man besonders achten?
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schneckchen« (3. Juni 2013, 14:14)


Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Juni 2013, 14:19

Hallo Uli

Wenns zum Auto passen soll geht eigentlich nur ne alte Vespa, wir haben übrigens dein Auto nochmal im Hymer Museum bewundern können.

Gruß Ralf

3

Montag, 3. Juni 2013, 14:47

Hallo Uli,

da ist erst einmal die Frage was du für Ansprüche stellst und wozu der Roller genutzt werden soll.
Soll er als "Beiboot" zum Wohnmobil dienen, dann ist die Frage des Gewichtes nicht unerheblich.

Fährt man allein oder mit Sozius, dann ist die Größe wichtig.

Wir haben uns vor ca 4 Wochen einen Piaggio Roller gekauft. Es ist nur ein 50er aber der wiegt mit Topcase schon 120 kg. Können wir aber zu zweit bequem drauf fahren.

Auf alle Fälle würde ich die Finger von den Billigteilen lassen. Unser Roller ist 5 Jahre alt hat 10.000 km gelaufen und hat immer noch das doppelte gekostet wie die Billigteile.

Gruß
Harald :-)

4

Montag, 3. Juni 2013, 15:30

@ Ralf,
ist nicht für mich, soll auf einen 407.
Tja, das Museum, so würde er kein "H" bekommen, weil einiges nicht Original ist 8-)
Aber schön ist er, weiß, wo noch einer steht, aber 10.000.-€. :O

@ Harald,
Das Teil soll u.a. auf ein Womo. Im Urlaub ein Begleiter und Wegsucher.
Gewicht sollte ca. 120kg nicht übersteigen (vorher waren 160 auf dem Heckträger ohne Probleme)
Sozia ist dabei, Fahrer ist ca. 185 groß.
Soll aber auch mal Strecke sehen, also 100km/h sollten gerne ohne Anstrengung gefahren werden können.
50er Roller kommt nicht in Frage, da auch Fahren in Italien möglich sein sollte. (Ja, ja, die EU 8-) ).
Und hier in und um HH sind ja auch Schnellstraßen, auf denen man nicht Hindernis sein möchte.
China und Bauhaus sollen nicht in die Halle.
Angedacht ist ein Preis bis max. ca. 1700.-€

Danke, dass ihr mich unterstützt.

Uli
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

5

Montag, 3. Juni 2013, 15:37

Hier Piaggio Fly 125 Testberichte
http://www.testberichte.de/p/piaggio-tes…estbericht.html


und hier sind die Angebote
http://suchen.mobile.de/motorrad/piaggio-fly-125.html


Gruß
Harald :-)

6

Montag, 3. Juni 2013, 15:50

Danke Harald, im Raum HH steht einer zum Ansehen, wird ich mal vorschlagen. Mal sehen wie sich der Guteste entscheidet.
Klasse.
Uli
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

HarunAlRaschid

unregistriert

7

Dienstag, 4. Juni 2013, 11:32

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 12:14)


8

Dienstag, 4. Juni 2013, 11:55

Doch, doch, der 50er Roller ist in Italien erlaubt, jedoch darfst Du darauf nur alleine fahren.
Hatte mich wohl vertwatscht ausgedrückt.
http://www.google.de/#safe=off&output=se…iw=1280&bih=589
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Juni 2013, 13:40

Der Kymco ist ein guter Roller in der mittleren Preisklasse. Ich bin damit sehr zufrieden. Einziger Mangel ist die empfindliche Batterie... das kriegen wir nicht wirklich so richtig in den Griff. Ansonsten sitzt mann da gut drauf. Helmfach ist für Integralhelme ungeeignet. Ich habe einen einfachen genommen damit er unter den Sitz passt. Möglichst große Räder sollte er haben. Diese hat der Kymco auch.

http://www.kymco.de/roller-motorroller-5…5/features.html

Beste Grüße

Pit

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. Juni 2013, 17:02

Ich habe längere Zeit mit großem Vergnügen einen Piaggio SKR 125 2Takt (ziemlich baugleich mit Sphera 125) gefahren, den ich mit 15tkm aus zweiter Hand gekauft hatte, und war mit den Fahrleistungen (Vmax über 100) und dem Handling sehr zufrieden. Leider brach dann eines Tages der Rahmen (Rost!) und machte das Teil irreparabel.


Fazit: rasante Beschleunigung, große Wendigkeit, viel Fahrspaß, aber durstig und rostanfällig.

Mein Rat: Unbedingt den Rahmen und v. a. den Hilfsrahmen für den Ständer unter dem Bodenblech genau anschauen, v. a. dann, wenn das Teil vorher auch im Winter gefahren wurde. Außerdem kontrollieren, ob die Ölpumpe dicht ist.

Gruß geloni

11

Mittwoch, 5. Juni 2013, 17:22

Danke Geloni,
wieder brauchbare Tipps zur Orientierung.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 21. Juli 2013, 14:01

Hallo Uli!

Bei wenig Gewicht (bis 120kg) und 100 km/h bleiben nur Zweitakter.
In Italien dürfen 125iger Roller nicht auf Autobahnen, erst ab 150 Kubik. Für 150 Kubik brauchst Du aber in jedem Fall einen Motorradführerschein.

Als Marken empfehle ich Dir zuallerst Honda, dicht gefolgt von Suzuki und dann Yamaha!

Piaogio und Vespa vergiß mal gleich wieder. Will hier die Fans dieser Marke nicht ärgern, aber letztlich ist es so. Oder Du solltest unterwegs selbst basteln können. Vespas fallen immer wieder durch Kleinigkeiten aus, ständig ist was dran. Eingeschränkte Funktion von irgend was oder ganz Ende. Manche Modelle sind jedoch besser.
Allerdings gegen Baumarkterzeugnisse sind sie noch Gold.

Koreaner kannst Du noch über Preis kaufen. Die gehen so, sind aber schlecht verarbeitet. Aber nicht so unzuverlässig wie Europäer.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

13

Sonntag, 21. Juli 2013, 15:02

Egal für was Du dich entscheidest,
der Roller sollte in Ausreichender Stückzahl gebaut worden sein. Zurzeit habe
ich hier einen Piaggio 125 ET4 von 2005 stehen. Bei den Roller ist eine Ventilfeder
gebrochen und das Öl-Einlaufblech defekt.


Piaggio hat die Teile für das
Fahrzeug nicht mehr gelistet, noch nicht einmal mehr ein kpl. Zylinderkopf. Mit
etwas Glück bekomme ich Morgen ein gebrauchten Zylinderkopf für das Fahrzeug.


Das soll aber nicht Heißen das
Piaggio nichts ist, ich selber habe für die Werkstatt noch einen Piaggio von
1996. Dafür bekomme ich noch fast alles Ebay ist auch voll mit gebrauchten
Teile für den Roller.





Was ist mit einen Fahrzeug von Simson
zb. SR50 oder S51 die Roller haben ca. 80 Kg. Die dürfen mit kleinen Kennzeichen
60 km/h fahren, für den Roller gibt es noch alle Ersatzteile gebraucht wie auch
neu.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 21. Juli 2013, 15:49

moin...die rollerphilosofie ähnelt der der autoschrauber.. wer 'gute' erfahrungen
mit einem produkt gemacht hat, gibt die zum besten.. tatsache ist auch, das andere
mit dem gleichen produkt entgegengesetzte erfahrungen machen..
in der regel lassen produkte von honda & co auf besseren background hoffen, als
noname-chinaböller.. kaufentscheidend ist oft der preis und nicht die technik.. im laufe der
jahre haben sich aber technik und service etwas angenähert.. die preise sind aber immer
noch recht weit auseinander.. ich bin gelegenheitsfahrer, da ist ein c-böller völlig ausreichend..
ersatzteile gibts reichlich und zu minipreisen wenn man sie braucht..ich bin islang ohne
ausgekommen.. mein sohn ist vielfahrer, hat sich vergaser, kolben und zylinderkopf für 45 eu
gekauft und in 3 std. gewechselt.. es passen teile von vielen verschiedenen modellen, das
machts auch interessant für schrauber.
wer zb mit honda gute erfahrung gemacht hat, bleibt eher dabei . in unserer region gibt es
2 bike-shops die nur markenroller verkaufen und reparieren..wer also auf eine werkstatt angewiesen
ist, muss sein mopped mind. 60km weiter zum böllershop bringen. auch sowas kann kaufentscheidend
sein.
ich selber habe ne 350er yamaha und einen rex-roller, würde die aber auch gegen andere hobel
eintauschen..

lg..ärpii
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 21. Juli 2013, 15:49

50er Roller kommt nicht in Frage, da auch Fahren in Italien möglich sein sollte. (Ja, ja, die EU 8-) ).


Ist m.W. inzwischen erlaubt, siehe z.B. ADAC-Antwort in diesem Forum: http://www.motor-talk.de/forum/2-persone…984.html?page=1

Bedingung ist, daß bei 50ccm-Rollern zwei Sitzplätze in der BE eingetragen sind.
Und Fahrer und Beifahrer haben Helme mit ECE-Prüfzeichen zu tragen.

So kenne ich das inzwischen auch aus eigener Erfahrung in Italien.

Anderer Stolperstein in der 50ccm-Liga: Die 60 km/h-Zulassung der Simson Schwalbe bot gehöriges Diskussionspotenzial ... eigentlich sind für 50ccm-Zweiräder in Italien nur bauartbedingte 45 km/h erlaubt. Ebenso dürften die in den BE älterer in Deutschland typisierter 50ccm-Zweiräder dort ein Problem darstellen ...

VG, Frank.


EDIT: Siehe auch http://www.anwalt.de/rechtstipps/aktuell…and_000598.html
"...
In Italien gelten folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen: Kleinkrafträder mit maximal 50 ccm Hubraum dürfen ihre technische Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h nicht überschreiten.
...
Es gilt für alle Fahrer und Sozien Helmpflicht. Der Helm entspricht den Vorschriften für EU-Länder (ECE-Regelung Nr. 222), wenn an einem Aufkleber (Kinnriemen) der eingekreiste Buchstabe "e" mit einer Ziffer (für das Prüfland) zu lesen ist.
...
Ein Sozius darf auf Krafträdern bis 50 ccm mitgenommen werden, wenn er volljährig ist und das Kraftrad für zwei Personen zugelassen ist. ...
Anhänger sind grundsätzlich verboten.
..."

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Juli 2013, 15:57


Was ist mit einen Fahrzeug von Simson
zb. SR50 oder S51 die Roller haben ca. 80 Kg. Die dürfen mit kleinen Kennzeichen
60 km/h fahren, für den Roller gibt es noch alle Ersatzteile gebraucht wie auch
neu.


Die Ausnahmeregelung für die DDR-Roller und -Mokicks gilt nur innerhalb Deutschlands!

Im EU-Ausland kann es sogar richtig teuer werden ... in den Niederlanden beispielsweise hat ein Freund von mir den "vollen Strauß" (Fahren eines nicht zugelassenen, aber zulassungspflichtigen KFZ, Fahren ohne Führerschein ...) bekommen, was wohl ein teurer Spaß für einen Ausflug zum Drielandenpunt war.

VG, Frank.

17

Sonntag, 21. Juli 2013, 16:55


Was ist mit einen Fahrzeug von Simson
zb. SR50 oder S51 die Roller haben ca. 80 Kg. Die dürfen mit kleinen Kennzeichen
60 km/h fahren, für den Roller gibt es noch alle Ersatzteile gebraucht wie auch
neu.


Die Ausnahmeregelung für die DDR-Roller und -Mokicks gilt nur innerhalb Deutschlands!

Im EU-Ausland kann es sogar richtig teuer werden ... in den Niederlanden beispielsweise hat ein Freund von mir den "vollen Strauß" (Fahren eines nicht zugelassenen, aber zulassungspflichtigen KFZ, Fahren ohne Führerschein ...) bekommen, was wohl ein teurer Spaß für einen Ausflug zum Drielandenpunt war.

VG, Frank.

OK dann fällt Simson für Dich aus, war ja auch nur eine Idee wegen der Ersatzteile versorgung.
Dann kann ich Dir nur einen Tipp geben das Du dir einen Roller aussuchst wo man auch die Ersatztiele nach 8 Jahren noch bekommst.
Ich selber habe für mich einen E Roller mit über 80 km/h geholt, kommt aber für die meisten wegen der Reichweite von nur bis zu 80 km nicht in Frage.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 23. Juli 2013, 18:05

Hi!

Schade daß mit den Niederlanden!
Habe gedacht daß länderspezifische Fahrzeugbesonderheiten innerhalb Europas kein Problem darstellen.
Da könnte man aber recht viele Ausländer gnadenlos abkassieren. Allein auf der BAB beim Vorbeifahren sehe ich reichlich viele Gelegenheiten zum Abkassieren!

So könnten wir auch weiterhin problemlos Banken und solchen Typen, sowie unseren Lobbyisten nach deren Straftaten Millarden in den A.. blasen. Während wir ja schon beim Parkvergehen höher bestraft werden. (Nicht böse sein, hab auf dem Klo gerade wieder Spiegel gelesen!)

Zum Helm und der Norm: Da gibt es, in Italien, Vorgänge nach dem Fahren ohne Normhelm. Moped wird für einen Monat eingezogen und verwahrt. Besitzer muß es dann auslösen und extra abholen. Sofortzahlung bringt den Bock nicht zurück.

Wenn man sich konsequent mit etlichen fremdländischen Gesetzen vertraut macht, darf man kaum noch verreisen.
Hab mir die Transitvorschriften für die Ukraine angeschaut! #wuerg2
Werd ich nie hin- oder durchfahren!

Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

19

Mittwoch, 30. April 2014, 21:02

Mahlzeit!

Ich bin leider erst seit Kurzem hier Mitglied, stöbere aber schon länger hier in diesem Forum herum. Aus diesem Grund habe ich mal diese Thema wieder herausgekramt. Und da muss ich gleich mal heftigst widersprechen, was die alten Vespas angeht. Ich restauriere die Dinger hobbymäßig seit vielen Jahren und hab mir auch für meinen 407er eine 50er ausgekuckt, die dann immer schön mit auf Tour gehen soll.

Und genau da liegt der Knackpunkt: freilich, eine alte Vespa kann einem furchtbar auf den Sack gehen, wenn sie nicht anständig gewartet wird. Aber hey - wir fahren ja wohl in der Mehrzahl doch recht alte Busse hier, oder? Und brauchen die keine Wartung? Wenn ich mir so durchlese, was hier manche an ihren alten Fahrzeugen selbst instandsetzten können, das ist im Vergleich zu den modernen Kisten der helle Wahnsinn.

Und: für ne alte Vespa kriegst du sämtliche Teile, meistens sogar unglaublich günstig, gebraucht, original oder als Repro. Gewicht meiner 1978er 50N: vollgetankt 67 kg. Batterie? Brauch mer net, da Kickstarter ;-)

Mal als Anregung, also nicht sauer sein, dass ich den alten Fred hier nochmal aufgerollt hab. Hier stehen übrigens noch alte Vespas rum, also wer eine mag, bitte kontaktieren. Und NEIN, die werden nicht verschenkt, passen aber zu unseren alten Bussen wie der A...lfred auf den Eimer, auch was die wenig diffizile Wartung angeht ;-)

Macht doch mal Bilder, wie ihr eure Mopeds so verstaut! Ich reiche meins nach, da meine Transportvorrichtung noch in Arbeit ist.

Schöne Grüße,

chimaera
Signatur von »chimaera« Das Ziel ist im Weg.

20

Mittwoch, 30. April 2014, 21:54

Richtig für die alten Vespas wie zb die PK oder PX Modelle gibt es noch einiges an Ersatzteile, ich berichtete aber von eine Piaggio 125 ET4 von 2005. Und bei den neueren Modellen wird es je nach Modell schon was schwer das richtige Teil zu bekommen.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.