Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

macdrive

unregistriert

1

Donnerstag, 11. November 2004, 22:01

Hallo zusammen,
wer weiss bescheid über die Möglichkeit und die Voraussetzungen,um ein ehemaliges Feuerwehrfahrzeug MB 408, Bj. 1971,als Oldtimer zu versichern?(?)

Buchhalter

unregistriert

2

Donnerstag, 11. November 2004, 22:35

hi macdrive,
wenn du ein H-Kennzeichen willst, muss der umbau mindestens 30 jahre her sein, sonst macht TÜV nicht mit (zumindest hier in der oberpfalz/bayern landkreis TIR).
hab mich selber dafür interessiert und kundig gemacht, mein 406 ist ein ex-postbus bj. 71 und mein 408 ist 74er ex-post.
für H - Kennzeichen zählt hier der letzte fahrzeugänderungs-eintrag .... :=-
schade, für dich mal zur info ;-)
grüße aus nordostbayern
gerhard

Josh´74

unregistriert

3

Freitag, 12. November 2004, 00:17

Das ist hier oben im Norden(bis auf evtl.Ausnahmen) nicht anders!
Wenn nicht vor Jahrzehnten als Womo eingetragen gibts auf einen Umbau auch kein H-Kenzeichen.
Das gibts nur wenn die Feuerwehr auch Feuerwehr bleibt(von der Innenaustattung..)
Also:Wenn du ihn als F-Fahrzeug halten willst,wirds nicht schwer...AAAber,auf Womo wird wohl nix...:=(

4

Freitag, 12. November 2004, 07:45

Hamburg:
Nur Originale seit Förderband ohne gravierende Umbauten Innen und Außen

Uli
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 12. November 2004, 08:04

HALLO
SCHRIET 1;
20 JAHRE MUSS DER UMBAU ALT SEIN UND DAS FAHRZEUG MINDESDENS 30JAHRE:
MAN MACHT BEIM TÜV EINE OLDTIMERABNAHME ;UND LÄSST DAS BEIM STRASSENVERKERSAMT IN BRIEF ÄNDERN!!!!DAN GIBT ES AUCH EINEN NEUEN BRIEF UND NEUE KENZEICHEN UND SCHEIN:!!
SCHRIET 2 ;
MAN BAUT AUF WOMO UM LÄST SICH DAS BEIM TÜV ABNEHMEN GEHT ZUM STRASSENVERKEHRSAMT UND MACHT DORT DIE EINTRAGUNG IN DEN BRIEF SO GEHT DAS:
FERERWEHR ALDTIMER --WOMO MIT H KENZEICHEN:(!):-D;-)
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Burgherr

unregistriert

6

Freitag, 12. November 2004, 08:14

Die Frage zielte doch wohl eher auf die Versicherung und nicht so sehr auf die Zulassung des Fahrzeugs.
Als Oldtimer versichern kann man meines Wissens alle Fahrzeuge die älter als 25 Jahre sind.
Frag´ am besten mal beim Gerling nach. Soweit ich weiß haben die sehr günstige Konditionen.

7

Freitag, 12. November 2004, 09:01

[cite]Burgherr schrieb:[br]Die Frage zielte doch wohl eher auf die Versicherung und nicht so sehr auf die Zulassung des Fahrzeugs.
Als Oldtimer versichern kann man meines Wissens alle Fahrzeuge die älter als 25 Jahre sind.
Frag´ am besten mal beim Gerling nach. Soweit ich weiß haben die sehr günstige Konditionen.[/cite]

Diese Versicherung bedingt dann aber, dass du den Oldtimer auch seinem STand entsprechend nutzt!
Da besteht zum einen die Möglichkeit einer H-Zulassung, die jedoch für unsere Fahrzeuge recht schwierig zu bekommen sein dürfte (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, siehe Rüdiger), oder man bewegt das Auto auf Basis eines 07er Kennzeichens. Dies ist dann jedoch mit erheblichen Einschränkungen im Betrieb verbunden.

Versicherungstechnisch machen beide Versionen keinen Unterschied.

Crashsteve

unregistriert

8

Freitag, 12. November 2004, 09:26

Hallo,

das ist vor ein paar Wochen schon mal durchgekaut worden.
Mit dem 07er Kennzeichen darfst Du nur Veranstaltungen besuchen u. im Ausland hast Du nur Probleme.
Das H-Kennzeichen versichern die meisten Versicherungen nur, wenn Du höchstens 5000KM im Jahr fährst, ist aber wegen der günstigeren Steuer für Hubraumstarke b.z.w. über 3,5 Tonnen schwere WOMOS besser.
In Hann-Münden bekommst Du beim TÜV auch die Abnahme fürs H-Kennzeichen.

Gruß, Stefan

9

Freitag, 12. November 2004, 12:49

ADAC schreibt: beraten gerne bei oder zu Versicherungswechsel.
Bei H-Kennzeichen siehst Du in den Augen nur noch ????????
Ohne Einschränkungen, sogar für die Sommermonate mit Vollkasko versichert die LVM.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Schnuffi

unregistriert

10

Freitag, 12. November 2004, 12:54

Was versteht man denn unter gravierende Umbauten
Gruß Heinz

11

Freitag, 12. November 2004, 17:09

Gravierendee Umbauten:
Optik verändern zum Originalzustand, z.b. andere Stoßstangen; Innenausbau, der nicht dem Originalaubau entspricht, z.B. Holzdecke statt Kunststoffdecke - Die Optik soll weitestgehend der Herstellung entsprechen.
z.B. Käfer Bj. 74 und davor mit DB-Schnauze und Porscheheckspoiler - H = adieu.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

macdrive

unregistriert

12

Samstag, 13. November 2004, 21:25

Was passiert,wenn das Feuerwehrfahrzeug im Orginalzustand als Oldtimer versichert und zugelassen wird und anschließend umgebaut wird?(?)

13

Sonntag, 14. November 2004, 09:42

Die Frage kann Dir wohl der Baurat in Verbindung mit Deiner Versicherung geben.
Normalerweise kann ich mir vorstellen, dass nicht nur die Versicherung erlicht, sondern auch die Betriebserlaubnis.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Tauchteddy

unregistriert

14

Dienstag, 16. November 2004, 13:52

Also, ganz so einfach ist das wohl mit der Oldtimerversicherung nicht, die einen sagen max. 5000 Km p.a., andere verlangen einen bei ihnen versicherten Erstwagen, manche sogar eine Garage für´s Womo ...