Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. November 2004, 21:11

vor den original heizungskühler kan man t.stücke setzen um einen heizungskühler hinter der trumagasheizung zu bauen!die original heizungskühler aus pkw alter korsa kadett haben am heizungskühler diereckt einen absperhandran der mit einen bautenzug bedint werden kann.DIE KOMPLETE HEZUNGSANLAGE AUS EINEN PKW IST NICHT FÜR DEN HINTERBAU EINER TRUMA GAS GEEIGNET DA DAS PVC SCHMILZT!!WAR MEIN ERSTER VERSUCH!!habe den kühler in eine blechkiste gepackt und zwei truma schlauchanschlüße vorne und hinten angebracht,da das trumaventgebläse mit zwei ausgängen versehen ist,diesen heizungskühler zwischen die schläche gesetzt und somit die umluftanlage der truma genutzt was prima futioniert1 da dort mit der motorwärme luft weiter erwärmt wierd den die originalheizung saugt kalte luft an und erwärmt sie doch dabei wird auch schon erwärmte luft nach drausen geblasen.
ein ganz kleiner spanungswandler von konrad betreibt bei der fahrt das 220volt gebläse bestens,und ist einfacher als ein 12volt gebläse zusätzlich einzubauen ,das habe ich getan und wen man platz hat und an so ein teil günstig herrankommt auch sehr schön.
----------------------------------------------------------------------------------------
habe bei mir noch zusätzlich PUMPE einen warmwasserwärmetauscher der auch noch eine 220 volt heizpatrone hat und eine dieselwarmwasserstandheizung eingebaut was das ganze dan zu einer multifuntion verhilft.
motor vorwärmen....warmwasser machen auch wen man nicht fährt über die truma warmwasser machen oder den motor vorheizen was allerdings sehr lange dauert.
---------------------------------------------------------------------------------------
hätte euch gerne noch bilder dazu gepostet aber die möglichkeit habe ich nicht,bin zu blöd dazu.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Volkmar

unregistriert

2

Dienstag, 23. November 2004, 21:34

[cite]wohnmobil407H schrieb:[br]
hätte euch gerne noch bilder dazu gepostet aber die möglichkeit habe ich nicht,bin zu blöd dazu.[/cite]

Moin,

wenn Du mir ne E-Mail mit den Bildern schickst kann ich sie reinstellen :-)

Grüßle Volkmar

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. November 2004, 22:24

danke volkmar
werde morgen abend mal auf der suche nach den fotos gehen und sie dir mailen.:-D%-)
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

4

Dienstag, 23. November 2004, 22:27

Ich hatte schon daran gedacht, damit könnte, müßte, dürfte.... sowas doch gehen.

Der LINK dazu!
;-)
.....

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. November 2004, 22:44

hi mölly
3mal 200 watt (600 geteilt durch 12 volt das sind mal eben 50amper(!)(?)8-(:=(
bei den meisten autos hat die lichtmaschiene garnicht die leistung von 50amper(!)
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Neuling

unregistriert

6

Dienstag, 23. November 2004, 22:57

Aber von der Idee her, hmmm. Kann man die 3X200 watt einzeln schalten??

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 23. November 2004, 23:00

....na klar, Meinhard, man sieht ja auf dem Bild die drei elektrischen Anschlüsse....
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Neuling

unregistriert

8

Dienstag, 23. November 2004, 23:02

ja, da war ich mir nich so sicher, aber dann kann man da ja seiner Kreativitaet und der Leistungsstärke seiner Lima freien Lauf lassen!!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 23. November 2004, 23:03

...jeeeeenau...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

10

Dienstag, 23. November 2004, 23:24

Servus.

Also ich habe das Gefühl, ich stehe am Schlauch. Wozu soll diese elektrische Wasserwärmung denn gut sein?

Im Stand werden eure Batterien wohl nicht mitspielen, und wenn der Motor erst mal rennt, tja, dann heizen ein paar Kilowatt das Wasser, und dagegen machen sich IMHO die 0.6 kW von den Glühkerzen doch recht mickrig aus.

Was, bitte, habe ich überlesen?

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 23. November 2004, 23:28

Hi Norbert,

soweit es sich mir erschließt, ging/geht es um die Wasservorwärmung, damit der Motor besser Kaltstartet. -
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

12

Dienstag, 23. November 2004, 23:40

Servus, Helmut.

[cite]
soweit es sich mir erschließt, ging/geht es um die Wasservorwärmung, damit der Motor besser Kaltstartet. -[/cite]

Geniale Geister denken das selbe, wie mein Freund zu sagen pflegt. Eben dieses hatte ich befürchtet, und irgendwie zweifle ich an der Sinnhaftigkeit der Glühkerzenkonstruktion.
Da ich einen Direkteinspritzer fahre, habe ich schon keine Ahnung von einer Glühkerze, aber meiner Meinung nach ist das eine offene Wendel in einem Schraubgewinde. Und wie ist das, wenn man die Wendel in Wasser taucht und Strom anlegt? Warum soll sich der Strom die Mühe über den Wendelwiderstand machen, wenn er es doch im Wasser viel leichter hat? Aber was glüht dann noch?

Abgesehen davon muss man ja erst kalt starten, damit man den Saft für das Glühen zur Verfügung stellen kann, aber dann...
...siehe oben.

Mit einer Truma wie ganz zu Beginn angedeutet, sehe ich das anders, aber dieses Wasserglühen erlaube ich mir als \"am Thema vorbei konstruiert\" zu klassifizieren. Na ja, vielleicht irre ich mich ja auch und 600 W schaffen, was die Wärmeverlustleistung eines 40 oder 50 kW Dieselmotors nicht schafft, mal sehen.
- Editiert von nofue am 23.11.2004, 23:44 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 23. November 2004, 23:49

Hi Norbert,

was die Wassrglüherei betrifft, sind dies zwei Fragen. Da es sich um gekapselte Glühstifte handelt gibts wohl keine Probleme mit den umgebenden Medien.(Der Verkäufer bietet das Teil ja auch als Diesel/Pölheizung an.) -

Was nun die Heizerei ansich betrifft, so stell ich mir den Wirkungsgrad nicht so sensationell vor. Bei der kleinen Heizfläche, die diese Glühstifte haben. -
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. November 2004, 18:57

hallo da ich weis wie lange meine 3 kw dieselwasserheizung brauch um den motor vorwärmen 3KW das sind 3000Watt was sollen da drei glühkerzend a 200 watt breingen
den bringen!!!und wo hole ich den strom dafür her wen der motor nicht läuft?
entschuldigt ich halte das ding für schwachsin:=(
stelle mir grade vor habe es zu dieselvorheizen eingebaut UND DIE GLÜHKERZEN MACHEN IHREN NAHMEN ALLE EHRE UND GLÜHEN ! was dan woll passiert.:=(
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. November 2004, 16:57

Moin,

die Dinger sitzen öfters mal in TDIs und JTD und wie sie immer heissen als Heizungsunterstützung (gibts auch als werksmäßige Sonderaustattung). Wenn wegen des hohen Wirkungsgrades der Motoren die Abwärme des Motors zur Heizung nicht ausreicht, schaltet sich so ein Gerät zu.
Halte ich aber für quatsch bei unseren ollen Dieseln. Die geben genug Wärme ab, um den Wagen zu heizen. Evtl ist halt ein Zusatz (zwieter Wärmetauscher mit Lüfter) nötig, um die vorhandene Heizenergie auch an die Luft der teilweise ziemlich großen Innenräume weiterzugeben.

Gruss
Andi

16

Donnerstag, 25. November 2004, 17:19

Servus, Andi.

[cite]die Dinger sitzen öfters mal in TDIs und JTD und wie sie immer heissen als Heizungsunterstützung (gibts auch als werksmäßige Sonderaustattung).
[/cite]

Cool. Oder besser, hot.

[cite]
Wenn wegen des hohen Wirkungsgrades der Motoren die Abwärme des Motors zur Heizung nicht ausreicht, schaltet sich so ein Gerät zu.
[/cite]

Bitte? Mit Glück schafft ein Dieselmotor 15% Wirkungsgrad, sprich, für 1,5 kW Leistung entstehen 8,5 kW Wärme. Bei einem 40 kW Dieselmotor liegen bei halber Last also etwa 100 kW Wärme zum Abholen bereit. Das sind 100 000 Watt. Was da ein 200 W Glühstift noch gross richten kann, wenn die Abwärme nicht reicht, bleibt mir also weiter schleierhaft. Kann ja sein, dass das in den Prospekten der Hersteller so steht, aber man darf uns Werbemenschen nicht alles glauben :-o

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 26. November 2004, 08:50

Moin Norbert,

Deine Rechnung hat einen kleinen Haken: die von Dir angenommenen 40KW ist die maximalleistung des Motors. Im Stadtverkehr wird meist wesentlich weniger Leistung und damit Abwärme erzeugt.
Und dann ist da noch die Aufwärmzeit: Von \"Motor anlassen\" bis \"Heizung wärmt ordentlich\" kanns schon mal ein paar Minuten dauern. Und der empfindliche Autofahrer fängt dann leicht an zu frösteln. :O Da hilft dann nur %-) oder eben elektrisch zuheizen, das aber mit allen Nachteilen wie größerer Lichtmaschine (140A sind dann üblich) und möglicherweise auch noch größerer Batterie. Ehrlich ges, aber selbst für meinen Alfa 147 JTD sird so etwas als Sonderausstattung angeboten :=( Ist aber aus Erfahrung überflüssig. Selbst bei -17°C wurd es meiner Meinung nach schnell genug warm im Innenraum.

Gruss aus Soest
Andi

18

Freitag, 26. November 2004, 13:23

Servus, Andi.

[cite]
Deine Rechnung hat einen kleinen Haken: die von Dir angenommenen 40KW ist die maximalleistung des Motors. Im Stadtverkehr wird meist wesentlich weniger Leistung und damit Abwärme erzeugt.
[/cite]

Würde ich ja gerne so stehen lassen, ist aber Unfug, und deswegen nocheinmal, ganz langsam: Auch die besten Dieselmotoren schaffen heute nicht mehr als 18% Wirkungsgrad, werden nie mehr als 25% schaffen. Also 1/4 Leistung, Rest Wärme.
Damit die \"elektrische Zusatzwärme\" mit 200 W eine nennswerte ist, braucht man zumindest doppelte Leistung gegenüber der vorhanden Motorwärme. 200 W, also 0.2 kW Wärme fallen an, wenn man 0.2 * 25% Leistung von der Kurbelwelle fordert, also 0,04 kW.

Glaubst du wirklich, dass man auch nur im Stand 0.04 kW an der Kurbelwelle hat? Mitnichten... Lass\' einen 40 kW Diesel (wobei diese Leistung am unteren Ende der angebotenen Motorenpalette liegt) eine Stunde am Stand laufen, und er hat im Minimum 1 l Diesel verbraucht, eher 2. Pro Liter hat Diesel einen Heizwert von 11.4 kW, das heisst, in dieser Stunde sind im Minimum 11.4 * 85%, also grob 9 kW, Wärme, eher 18 kW, entstanden und \"irgendwie\" an der Heizung vorbei entfleucht...

Nachdem die Motoren immer weniger Material tragen und somit immer weniger Masse besitzen, kann mir auch niemand einreden, die Wärme würde eben zuerst den Block erwärmen. Auch die Wassermenge ist geringer geworden, kann also auch nicht daran liegen, dass erst viel Wasser erwärmt werden müsste.

[cite]
Und dann ist da noch die Aufwärmzeit: Von \"Motor anlassen\" bis \"Heizung wärmt ordentlich\" kanns schon mal ein paar Minuten dauern.
[/cite]

Also mein Espace V6 ist kein berühmter Heizer, aber nach 2 km ist die Heizung \"da\", und nach 4 km ist es schon genug, um die riesige Windschutzscheibe vom Beschlag zu befreien. Mein vormaliger Saab Turbo war da noch aggressiver, hatte aber auch weniger Kubatur. Die elektrische Sitzheizung ist natürlich hilfreich, damit mein zarter Hintern auf dem eiskalten Leder am Morgen nicht Frostbeulen kriegt. Aber wenn die Kiste in der Garage übernachtet hat, ist das alles überhaupt kein Thema. Ich sollte mal den Sperrmüll vom Bus raustragen :)

[cite]
Und der empfindliche Autofahrer fängt dann leicht an zu frösteln. :O Da hilft dann nur %-) oder eben elektrisch zuheizen, das aber mit allen Nachteilen wie größerer Lichtmaschine (140A sind dann üblich) und möglicherweise auch noch größerer Batterie. Ehrlich ges, aber selbst für meinen Alfa 147 JTD sird so etwas als Sonderausstattung angeboten :=( Ist aber aus Erfahrung überflüssig. Selbst bei -17°C wurde es meiner Meinung nach schnell genug warm im Innenraum.
[/cite]

Nur bei den mit Luft gekühlten Käfern und 911ern dauerte es länger als 8 Minuten, um sowas wie Wärme zu verspüren, wenn die Wärmetauscher gut serviciert waren. Also nehme ich mal an, dass die (oder der?) \"modernen\" Hersteller die Heizung für einen imaginären Durchschnittsmarkt auslegt, um ein paar Euro zu sparen, und dafür den Kunden der nördlichen Breiten über den Sonderwunsch ordentlich abzockt. Wieder ein Punkt, auf den es sich vor Autokauf zu achten lohnt...

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: 817

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 26. November 2004, 13:36

Moin,
in den Annahmen steckt ein Fehler.Nicht alles was zum 100% Wirkungsgrad fehlt ist Abwärme zu heizen des Innenraums.Ein großer Teil bleibt im Motor um ihn warm zuhalten,ein Teil geht als warmes Abgas aus dem Auspuff,zusammen mit dem nicht vollständig verbranntem Gemisch.
Fakt ist ein TDI T4,ein Vito CDI oder auch ein A6 haben einen Zusatzheizer weil der Innenraum bei Minusgraden kaum warm wird.Auch wenn man den theoretisch gar nicht braucht;-)

Rainer

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 26. November 2004, 13:52

also,ichfinde,dashört sich schwachsinnig an.
da istein motor, der extra nen großen kühler hat,damit er nicht zu heiß wird,
dann kommtda ne elektrische wasserheizung rein, damit das wasser schneller heiß wird,
klingt für mich widersinnig!
da häng ich mir lieber den kühler zu und behalte die kühlwassertemparatur im auge
das ist bestimmt effektiver als zwei systeme, die gegeneinander arbeiten.
gruß, gromo
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993