Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blaubecker

unregistriert

1

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:46

Hallo Leute,
im Zuge des Ummeldens zum Womo muss ich für den TÜV-Onkel eine festeingebaute Kochgelegenheit vorweisen können. Jetzt bin ich mir nicht sicher, welcher Kocher für mich der beste ist. Auf Gas habe ich keine Lust, da mir das Geschiss mit dem Gaskasten und dem Gasrohr, Absperrhahn usw. einfach zu aufwendig ist. Mir fällt als Alternative nur der Origo 3000 ein. Von meinen Trangiaerfahrungen bin ich eigentlich nicht begeistert wieder mit Spiritus zu kochen, da mir die Kochzeiten zu lange waren. Allerdings ist der Trangia wirklich ein primitiver Spiritusbrenner. Kann ich da vom Origo mehr erwarten? Lässt sich die Kochleistung mit einem Gasbrenner vergleichen?
Grüsse, Martin.

Volkmar

unregistriert

2

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:53

Moin Martin,

den Trangia kenne ich sehr viele Jahre vom Wandern, der ist eigentlich
etwas für den Rucksack ;-) dennoch haben wir ihn als Reserve im Auto
liegen. Der Hauptkocher ist ein Origo (aus den gleichen Gründen, die Du
aufführst) und nicht mit dem Trangia zu vergleichen, daß sind zwei Welten.
Allerdings muß ich auch sagen, daß Zeit eine untergeordnete Rolle spielt
wenn wir unterwegs sind.

Grüßle Volkmar

PS. hab gerade mal versucht Vergleichswerte zu finden, leider gibt Trangia
keine Leistung des Brenners an. Der Origo liefert ca. 2KW. Einen Vergleich
mit Gas habe ich nicht würde aber mal so schätzen, daß der Origo ca. 4 mal
die Leistung des Trangias bringt (pro Flamme).
- Editiert von Volkmar am 02.12.2004, 14:01 -

blaubecker

unregistriert

3

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:58

Hallo Volkmar!
Natürlich bin ich im Urlaub auch nicht permanent auf der Flucht. Aber wenn ich das richtig verstehe geht es schon ein bisschen fixer als beim Trangia Brenner. Das würde mir dann auch reichen. Wie ist das denn mit dem Russ an den Töpfen, muss man hier auch 10% Wasser zufügen?

Volkmar

unregistriert

4

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 14:04

Moin Martin,

ich hab nie mit Wasser gestreckt, das bißchen Ruß
ging bisher immer ganz leicht beim Abwasch ab.

Zur Kochleistung hab ich mein Posting oben noch etwas
ergänzt.

Grüßle Volkmar

5

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 14:07

Origo Kocher sind wirklich ne gute Sache. Nicht bliig, aber gut!

Tom Tom

unregistriert

6

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 14:25

Kann auch nur sagen, dass der Origo super ist. Für nen großen Topf Wasser brauchst eben 2min. länger als mit Gas, aber das is ja nich soo relevant, oder.
Frag mal Limes über Origo aus, der singt dir da Lobeshymmnen.:-O

Volkmar

unregistriert

7

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 14:43

[cite]Dattelschlepper schrieb:[br] ... brauchst eben 2min. länger als mit Gas, aber das is ja nich soo relevant, oder.
[/cite]

Moin Tom,

... es sei denn Du möchtest an Kochwettkämpfen teilnehmen, wie sie schon
auf BF-Treffen durchgeführt wurden ;-)

Also ich bin sehr zufrieden mit dem Kocher und wüßte keinen Grund
warum ich einen anderen benutzen sollte.

Grüßle Volkmar

Tom Tom

unregistriert

8

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 14:51

Ich wär froh, wenn´s im Budget wäre mir mal einen zu kaufen, dann hätte ich wieder ne Gasleitung weniger;-)

Ich und kochwettbewerb? NEVER!!!!!:L:-O

Volkmar

unregistriert

9

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 15:09

Ich hatte riesiges Glück und meinen Origo
für 120 Euro bei Ebay geschossen ;-)

Hier ist noch ein kleiner bei Ebay

Grüßle Volkmar

Tom Tom

unregistriert

10

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 15:37

also mehr als 150 will ich ja auch nich ausgeben, aber der einflammige is zu wenig, leider:-/

rossi-mike

unregistriert

11

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:10

sehr seltsam normalerweise reicht ein bett eine sitzgelegenheit und eine spüle die nicht fest angeschlossen ist sie muß nur fest am fahrzeug verbaut sein so ist es hier bei uns am tüv denke du hast da mal wieder einen besonderen klugsch...... von prüfer erwischt 8_)

Limeskiste

unregistriert

12

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:17

Origo 3000 (?)(!)

Gibt nix besseres (!) :-O
Unkaputtbar, sauberes verbrennen, gute Heizleistung
Wie Dattelschlepper schon geschrieben hat es brauch
eben 2min. mehr für nen Topp Wasser.

Gruß

Limeskiste

13

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:41

[cite]rossi-mike schrieb:[br]sehr seltsam normalerweise reicht ein bett eine sitzgelegenheit und eine spüle die nicht fest angeschlossen ist sie muß nur fest am fahrzeug verbaut sein so ist es hier bei uns am tüv denke du hast da mal wieder einen besonderen klugsch...... von prüfer erwischt 8_)[/cite]
Sorry, aber is nix wahr! Das ist überhaupt kein Klugscheisser, der ist sogar sehr kulant. Eine Spüle hat noch nie zur geforderten Ausstattung gehört, eine fest eingebaute Kochgelegenheit aber schon, genauso wie Stauraum.

Tom Tom

unregistriert

14

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:50

wusste doch, dass Limes noch was dazu ablässt
:-O:-O:-O:-O:-O:-O:-O:-O

rossi-mike

unregistriert

15

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:55

[cite]Gast schrieb:[br][cite]rossi-mike schrieb:[br]sehr seltsam normalerweise reicht ein bett eine sitzgelegenheit und eine spüle die nicht fest angeschlossen ist sie muß nur fest am fahrzeug verbaut sein so ist es hier bei uns am tüv denke du hast da mal wieder einen besonderen klugsch...... von prüfer erwischt 8_)[/cite]
Sorry, aber is nix wahr! Das ist überhaupt kein Klugscheisser, der ist sogar sehr kulant. Eine Spüle hat noch nie zur geforderten Ausstattung gehört, eine fest eingebaute Kochgelegenheit aber schon, genauso wie Stauraum.[/cite]tja kann nur sagen wie es bei uns ist ist ja auch immer im ermässen des prüfer sind ja nicht alle gleich also war keine lüge und auch nicht negativ gemeint immer locker bleiben:-P

Schnuffi

unregistriert

16

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 21:53

Hab seit 2Jahren eine 3000 im Boot.Vor allem ist das Teil sicher.Vorher war ein Kocher mit kleiner Handpumpe drin,made in USA ,man saß immer auf einen Pulverfaß.
Origo ist aber nicht billig.249.-Euro .Aber dafür hast du den Mercedes unter den Spiritus-Kochern.
Gruß Heinz %-)

17

Freitag, 3. Dezember 2004, 10:29

[cite]Volkmar schrieb:[br]Ich hatte riesiges Glück und meinen Origo
für 120 Euro bei Ebay geschossen ;-)

Hier ist noch ein kleiner bei Ebay

Grüßle Volkmar[/cite]

Hallo Volkmar,

fehlt bei dem nicht was ? So ein gezacktes Blech in der Mitte, Diffusor oder so?
Meinen hab ich noch nicht, deshalb keinen Vergleich.

Tschüß, Hajo

Uli aus OF

unregistriert

18

Freitag, 3. Dezember 2004, 15:19

Um die Zulassung zum Womo zu bekommen, habe ich eine Elektrokochplatte, die ich noch im Keller hatte eingebaut. Der Prüfer mußte zugeben, daß nirgendwo steht, daß die fest eingebaute Kochgelegenheit autark funktionieren muß. :-)

Uli

Limeskiste

unregistriert

19

Freitag, 3. Dezember 2004, 15:45

[cite]Funman schrieb:[br]

Hallo Volkmar,

fehlt bei dem nicht was ? So ein gezacktes Blech in der Mitte, Diffusor oder so?
Meinen hab ich noch nicht, deshalb keinen Vergleich.

Tschüß, Hajo[/cite]

Ja der Diffuser fehlt, hatten die alten Modelle noch nicht.
Bringt bei kleinen Edelstahltöpfen auch nix
dafür bei großen Töpp und Pfannen um so mehr.
Bei den dünnen Camping-Alutöpp kann es vorkommen das
in der Mitte schon angebrannt und am Rand noch kalt.
Die Diffuser bekommt man überall wo es Origo gibt
oder man macht sich das selber aussem Stück Blech ;-)

Gruß

Limeskiste

20

Freitag, 3. Dezember 2004, 19:05

Hallo,

mein Origo 1500 ist gerade eingetrudelt! :-) Für 100 Eumel incl. Topfhalter, aber mehrere
Schweißpunkte sind gebrochen und tlw. vom Vorbesitzer schon geflickt. Ich vermute,
der ist mal runtergefallen. Naja, ein bißchen Beschiß ist immer. :-(

Neu übrigens 140 Euro, Topfhalter 23 Euro, zzgl. Versand.

Sie sehen die Liveschaltung ins ORIGO-Kochstudio:

Leider krieg ich das Ding nicht an. Dämliche Frage: wie geht das?
Ich hätte jetzt getippt, aufklappen, anzünden (das geht top) und dann zuklappen.
Aber so eine tolle Sperre blockiert das Zuklappen, wenn der Drehrich aufgedreht
ist. Wenn zu, ist die Flamme sofort aus, eine Zwischenstellung, wo das geht,
gibts nicht.

Im geschlossenen Zustand komm ich mit dem Feuerzeug nicht ran. Höchstens mit so
einem Superlang-Feuerzeug bei abgenommenem Diffusor. Dann muß ich den bei
brennender Flamme wieder dranfummeln. Hat jemand Asbesthandschuhe? 8-(

Letze Lösung: brennendes Streichholz reinwerfen und die Reste später wieder
rausholen. Nicht toll. Mit Feuerzeug gehts nicht? ;-( Wie macht Ihr das?

Tschüß, Hajo