Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. Dezember 2004, 18:39

Moin zusammen,

kennt jemand ein vernünftiges CD-Autoradio wo man optimalerweise in der Frontblende einen 3,5-mm-Klinkensteckeranschluß hat, um z. B. einen MP3-Player oder PDA anzuschließen?

Preislage so um die 200,- Euro.

Vielen Dank im voraus und Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Blue-Box.Junior

unregistriert

2

Freitag, 3. Dezember 2004, 19:17

moin Josch!
Ich hatte mal ein altes aiwa. Das war super und hatte diesen eingang.
Ich weiss, das Aiwa sowas immernoch baut. musst du bei ebay gucken.

Mfg

3

Freitag, 3. Dezember 2004, 20:01

Hallo Josch,
schau mal bei Panasonic. Dort habe ich das mal gesehen...weiß aber leider keinen Preis mehr.
Gruß Monte

4

Freitag, 3. Dezember 2004, 20:39

Josch, für 170 Euro, von AEG , schon als MP3 Player- und nu der hammer, sogar ne USB Schnittstelle für nen Stick......irre
Warte nur noch drauf, das es den mit FB gibt, dann schlage ich auch zu
Andy

Survivor

unregistriert

5

Samstag, 4. Dezember 2004, 17:13

FB?

(tut mir leid, bin kein Experte auf dem Gebiet...)

6

Samstag, 4. Dezember 2004, 17:26

aiwa ct-r421yz
auslaufmodel habe ich fur 70 euro bekommen
synthesised tuner mit rds und eon,fm,mw,lw,casette,4X40 watt,kontaktbuchse fur klinkenstecker vorne

google mal,ist vielleicht noch zu finden


succes


gipsy

wetredhat

unregistriert

7

Samstag, 4. Dezember 2004, 18:48

@ survivor
mit FB wird wohl FernBedienung gemeint sein.

mfg markus

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 4. Dezember 2004, 19:50

Moin zusammen,

schon mal vielen Dank für die hilfreichen Vorschläge. Ich hab noch was ganz schnuckeliges gefunden. Das JVC KD-SX997R - für ca. 150,- Euro \'ne geile Sache. Und eine FB (Fernbedienung) hat das Teil auch noch.

Der Knaller sind die 4(!) vergoldeten Line-Ausgänge - das findet man in der Preisklasse normalerweise nicht.

@Andy: Es gibt noch das dnt MP3 R1000. Das hat einen SD/MMC-Slot und einen USB-Slot. Allerdings sehe ich da auch nix von wegen Fernbedienung ...

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

KAROSA-Rudi

unregistriert

9

Sonntag, 5. Dezember 2004, 00:26

moin Josh,

also ich hab eines im Bus drin mit einem Line-In und einem Aux-In über die ich DVD und SAT-Receiver an den Radio angeschlossen habe.... und... das Teil hat auch \'ne Fernbedienung sowie zweimal Line-out. Ich komm nur beim besten Willen nicht drauf wie das Teilchen heisst. Werde morgen mal zum Bussi gehn und nachschauen, und es danach hier posten. (ach ja und 4x 25W wenn ichs noch richtig weiss)

Bis dahin

Gruß Rudi

Gast (ganz ohne %te)

unregistriert

10

Sonntag, 5. Dezember 2004, 06:36

Autoradio mit CD/MP3 Player MD 4366*B-Ware 64,95€

www.medion.de

Gruß
Gast (ganz ohne %te)

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Dezember 2004, 11:24

oder sowas.
http://www.real.de/set/set.php?cont=angeboteaktuell,hauhaltdiyauto

das Autoradio der Zukunft.
Michael

Volkmar

unregistriert

12

Montag, 6. Dezember 2004, 13:52

[cite]Michael schrieb:[br]oder sowas.
http://www.real.de/set/set.php?cont=angeboteaktuell,hauhaltdiyauto

das Autoradio der Zukunft.
Michael[/cite]

Moin Michael,

kennst Du das Teil?
Kann man statt des USB Sticks auch eine Festplatte über USB
anschließen?

Grüßle Volkmar

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 6. Dezember 2004, 15:42

Hallo Volkmar,
nein.Ich kenne das Teil nicht näher.Ich weiß nur das es ein Gerät von DNT ist.Also nicht ganz unbekannt.Wir hatten die Werbung im Briefkasten und war davon begeistert.Endlich mal keine CD´s brennen.Keine Wave oder Mp´s umwandeln.
Als Laie würde ich sagen,das es doch egal wäre ob nun Stick oder Festplatte.Meines Wissens ist so ein Stick doch wie eine Festplatte bzw wird so erkannt.Oder nicht?
Hier der direkte Link zu DNT.
http://www.dnt.de/index.php?dir=details&pid=53500&cat=mp3car&m_id=mp3car&h_curr=

Weiter kann ich dir leider nicht helfen.
Aber meine Frau machte so eine komische Anspielung......kann sein,das ich so ein Teil unterm Weihnachtsbaum habe.Wenn ,dann könnte ich dir mehr sagen.

Michael

14

Montag, 6. Dezember 2004, 16:03

Hi,

was ich noch zur Festplatte anmerken wollte:

1. Eine Festplatte, die allein über den USB Bus mit Strom versorgt wird, braucht mehr Strom als standardmäßig über die USB Schnittstelle zur Verfügung gestellt wird. Daher werden bei USB Festplatten oft 2 USB Schnittstellen \"parallel\" geschaltet. Das Radio müßte also idealerweise 2 USB Schnittstellen haben, um garantiert den Strombedarf der Festplatte befriedigen zu können.
Diese Aussage gilt natürlich nicht für USB Platten, die ein externes Netzteil haben.

2. Laut Spezifikation soll die Festplatte nicht bewegt werden, wenn sie läuft. Das kann man während der Fahrt im schlecht gefederten Bus natürlich nicht garantieren. Inwieweit man diese Herstellerempfehlung beachtet, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Der USB Stick ist natürlich viel unempfindlicher gegen mechanische Stöße.

Aber inzwischen gibt es ja auch sogar schon 1 GB USB Sticks :O:O

Aber meine Empfehlung ist und bleibt: Radio mit LineIn Eingang und dann netten Apple IPod dranhängen - und cool is 8-)

Grüße
Fritz

Volkmar

unregistriert

15

Montag, 6. Dezember 2004, 16:31

Moin Michael,
moin Fritz,

danke erstmal für die Info :-)

z.Z. habe ich 20 CD mit MP3 Dateien und einen tragbaren MP3 fähigen
CD-Walkman über eine Adaptercassette ans Radio gestöpselt.
Vom Klang her ist es soweit ok nur das ganze Kabelgerödel, die
Bedienbarkeit und der CD Stapel nerven mich.
Deshalb hätte ich am Liebsten alles auf Festplatte, so 20 GB
sollten erstmal reichen - ein Stick mit 1 GB ist definitiv zu klein.
Das Radio brauche ich eigentlich nicht - seit einem Jahr habe
ich es nicht mehr als solches benutzt. So dachte ich schon einen
Ipod o.ä. direkt an einen Verstärker anzuschließen. Was mir
bei diesen kleinen Festplatten mp3-Spielern nicht so gefällt
ist die Bedienbarkeit mit meinen dicken Wurstfingern. Der Platz
im Auto ist ja nicht so das Problem und für die Hosentasche brauche
ich so ein Teil eben nicht. Eigentlich müßten doch bald mehr
Autoradios ohne CD-Spieler aber mit eingebauter Festplatte auf
den Markt kommen. Für stand-alone MP3 Festplattenspieler im
Autoradioformat dürfte der Markt wohl zu klein sein - und das
Radio braucht man ja nicht zu benutzen ;-)
So ein Radio mit USB Anschluß (optimal an der Rückseite) wäre ja
schon mal ein Schritt in die Richtung. Die Festplatte kann schön
federnd gelagert in den Tiefen der Einbauten verschwinden.

Grüßle Volkmar

16

Montag, 6. Dezember 2004, 17:05

Volkmar,

ganz kurz, da grad im Streß:
1. Apple IPod & Wurstfinger?
Das Ding ist doch wie geschaffen für Wurstfinger. Jedes Autoradion hat kleinere Tasten als der IPod. Nimm mal den Orginal Apple IPod in die Hand. Den kann man sogar noch bedienen, wenn Du 90 Jahre alt bist und ganz tadderige Hände hast.

2. Wie bekommst Du Deine 20 GB Daten von Deinem PC auf die fest eingebaute Festplatte im Bus? Geht nicht ohne Ausbau der Platte und direkten Anschluß an den PC. Würde mich sehr nerven...

3. Mechanische Stöße: Der IPod hat auch eine eingebaute Platte - aber diese läuft nur immer ganz kurz im Gegensatz zu Deiner Lösung, wo die Platte immer läuft.
Der IPod lädt sich nämlich immer rollierend die nächsten 20 min Musik der Playlist in seinen RAM und schaltet danach die Platte solange ab, bis der RAM Speicher wieder mit Musik \"aufgefüllt\" werden muß. Dann fährt die Platte wieder kurz hoch, lädt den RAM voll und schaltet wieder ab. Das geht ganz schnell. Dieses Prinzip spart Strom und schützt die Platte vor mechanischer Belastung. Im Stillstand ist die Platte stoßunempfindlich. Daher kannst Du mit dem IPod auch problemlos Joggen gehen.

4. Netter Nebeneffekt des IPod: Du kannst ihn auch als externe Festplatte nutzen, um Deine Daten von einem PC zum Anderen zu transferieren oder um Backups von wichtigen Dokumenten zu machen.

So, bevor noch jemand denkt, ich bekomme Provison von Apple höre ich lieber auf.

Grüße
Fritz - der gleich mit dem IPod wieder Joggen geht.
- Editiert von Fritz am 06.12.2004, 17:09 -

Volkmar

unregistriert

17

Montag, 6. Dezember 2004, 17:29

[cite]Fritz schrieb:[br]Volkmar,

ganz kurz, da grad im Streß:
1. Apple IPod & Wurstfinger?
Das Ding ist doch wie geschaffen für Wurstfinger. Jedes Autoradion hat kleinere Tasten als der IPod. Nimm mal den Orginal Apple IPod in die Hand. Den kann man sogar noch bedienen, wenn Du 90 Jahre alt bist und ganz tadderige Hände hast.

[/cite]

Moin Fritz,

da muß ich wohl noch einmal am Wochenende Testen gehen ;-)

[cite]

2. Wie bekommst Du Deine 20 GB Daten von Deinem PC auf die fest eingebaute Festplatte im Bus? Geht nicht ohne Ausbau der Platte und direkten Anschluß an den PC. Würde mich sehr nerven...

[/cite]

ich dachte so an einen up-date 1-2 mal im Jahr. Platte rausziehen und mal eben an den USB vom PC stöpseln.

[cite]
3. Mechanische Stöße: Der IPod hat auch eine eingebaute Platte - aber diese läuft nur immer ganz kurz im Gegensatz zu Deiner Lösung, wo die Platte immer läuft.
Der IPod lädt sich nämlich immer rollierend die nächsten 20 min Musik der Playlist in seinen RAM und schaltet danach die Platte solange ab, bis der RAM Speicher wieder mit Musik \"aufgefüllt\" werden muß. Dann fährt die Platte wieder kurz hoch, lädt den RAM voll und schaltet wieder ab. Das geht ganz schnell. Dieses Prinzip spart Strom und schützt die Platte vor mechanischer Belastung. Im Stillstand ist die Platte stoßunempfindlich. Daher kannst Du mit dem IPod auch problemlos Joggen gehen.
[/cite]

das Argument sticht ;-)

[cite]
4. Netter Nebeneffekt des IPod: Du kannst ihn auch als externe Festplatte nutzen, um Deine Daten von einem PC zum Anderen zu transferieren oder um Backups von wichtigen Dokumenten zu machen.

So, bevor noch jemand denkt, ich bekomme Provison von Apple höre ich lieber auf.

Grüße
Fritz - der gleich mit dem IPod wieder Joggen geht.
- Editiert von Fritz am 06.12.2004, 17:09 -[/cite]

zu 4. wenn ich alles so viel hätte wie Plattenplatz ;-)

Vielen Dank für Deine Hinweise.

Grüßle Volkmar,

der beim Joggen seine Ruhe haben will :-)

18

Montag, 6. Dezember 2004, 21:04

Autoradio mit HDD gibts es fertig, nur so als Beispiel.

USB-Stick und Festplatte geben sich am USB unterschiedlich zu erkennen, würde sagen, eine USB-HDD geht nicht, ist aber rein spekulativ

%loser Gruß

19

Montag, 6. Dezember 2004, 21:21

Die meisten externen USB-HDD Gehäuse haben übrigens ein externes Netzteil

Beispiel